Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung-ja oder nein?

Trennung-ja oder nein?

8. Juli 2010 um 15:11

hallo ihr lieben,
ich hoffe, dass ihr mir ein paar gute ratschläge geben könnt. mir zur not auch den kopf wascht .

ich bin jetzt über drei jahre mit meinem freund zusammen. wir hatten schon einige hochs und tiefs, wir sind auch beide noch recht jung (21). für uns beide ist es die erste richtig ernste beziehung.
mein problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich noch mit ihm zusammen sein will. früher war er für mich DER traummann, ich hätte wirklich alles für ihn getan. doch dadurch, dass es in der vergangenheit öfters dazu kam, dass er bei streitigkeiten gleich schluß gemacht hat (waren meistens nur 1-2 tage getrennt), hat das mein bild von ihm doch sehr gewandelt.

als es das letzte mal so weit war, wollte ich ihn eigentlich endgültig vergessen. ich hatte es satt, dass er mich in einem momentan auf händen trägt und in einem anderen moment total vergisst, dass es mich gibt. dieses hin und her eben. aber er hat um mich gekämpft und ich konnte meine gefühle doch nicht ganz abstellen.

ich liebe ihn immernoch, das steht außer frage und ich glaube ihm auch, dass er mich liebt, aber liebe reicht manchmal einfach nicht aus. er bemüht sich einfach nicht mehr um mich, er hört mir nicht mehr richtig zu, hat oft nur sich selbst im kopf und nimmt kaum rücksicht auf das was ich will. er ist aber natürlich auch ein total lieber kerl, der für seine freunde immer da ist und die auch nie hängen lassen würde. mich aber eben schon, weil ich wahrscheinlich sowieso nicht abhaue.

das was er mir gibt, erinnert mich mehr an eine freundschaft, in der man eben auch sex hat. das reicht mir aber nicht. ich habe auch schon öfters mit ihm darüber geredet, aber er sieht das nicht so wie ich. warum auch? ich gebe ihm ja alles, was er will und braucht. ich brauche einfach mehr von ihm, mehr gefühl, mehr leidenschaft, mehr aufmerksamkeit. aber er kann mir das nicht geben und ich weiß, dass sich sowas nicht erzwingen lässt.

diese latente unzufriedenheit mit unserer beziehung belastet mich sehr, weil ich mir einfach nur wünsche wieder vollends glücklich zu sein.

ich weiß, dass es schwachsinn ist auf andere beziehungen zu schauen. aber wenn ich mir die pärchen in unserem freundeskreis anschaue (bis auf eins, und der typ ist auch noch der beste freund von meinem freund ^^), dann werde ich schon manchmal richtig neidisch.

mein freund stellt mich oft hinten an und stellt seine bedürfnisse über meine. ich finde aber, dass so etwas ausgeglichen sein sollte.

momentan ist er im familienbetrieb weit weg arbeiten. ich hatte diese woche wichtige prüfungen und habe mir seine voll unterstützung erhofft. leider ist das aber wieder nicht so gekomm. er meldet sich kaum und reagiert auch garnicht darauf, wenn ich ihm schreibe, wie meine prüfung gelaufen ist. manchmal ruft er erst abends um 11 an, obwohl er ganz genau weiß, dass ich eigentlich schlafen muss, weil ich den nächsten früh wieder eine prüfung habe und dann redet er zum großteil nur von sich. ich muss dazu auch sagen, dass er dort momentan nicht viel zu tun hat, die richtige arbeit fängt erst in ein paar wochen an. und das er sich erst abends immer so spät meldet (wenn überhaupt) liegt daran, dass er den ganzen abend in der kneipe sitzt. ist es wirklich zu viel verlangt, wenn er mal für 5 minuten rausgeht, damit wir nochmal kurz telefonieren können? stattdessen erwartet er von mir, dass ich so lange aufbleibe, damit wir telefonieren können, obwohl ich den schlaf brauche. ich finde das rücksichtslos von ihm.

es ist nicht so, dass er mich schlecht behandelt. wenn wir dann mal kontakt haben, ist er meistens auch lieb zu mir. aber das was er mir gibt, reicht mir einfach nicht zum glücklich sein.

sein bruder will morgen zu dem arbeitsort fahren, er nimmt seine freundin mit und hat mich auch gefragt ob ich mitfahren möchte. ich habe erstmal ja gesagt, aber eigentlich will ich garnicht so richtig. ich habe vorhins mal meinen freund erreicht (juhu) und da hat er mich gefragt, warum ich ihm garnicht sage, dass ich morgen auch mitkomme. ich habe geantwortet, dass ich mir nicht sicher bin, weil ich ja nicht weiß, ob er das überhaupt will. er hat gesagt, dass das quatsch sei was ich denke. aber gefreut hat er sich auch nicht wirklich. es ist eben...wie soll ich sagen....nichts besonderes für ihn? ich weiß nicht....er hat nur noch dazu gesagt, dass es nicht schlecht ist wenn ich ihn morgen schon besuchen komme (wir wollten uns eigentlich erst in einer woche für ein wochenende treffen), weil er die nächsten wochen wahrscheinlich keine zeit dafür haben wird.

ich weiß nicht ob ich mitfahren soll oder nicht. wenn ich nicht mitfahre, dann wird er sofort merken das was nicht stimmt und sein bruder wird auch nachhaken, warum ich nicht mitkommen möchte. und dann weiß gleich wieder seine ganze familie, das was nicht stimmt.

wenn ich mitfahre und ich merke, dass es ihn eigentlich garnicht wirklich interessiert ob ich da bin oder nicht, dann würde mich das nur wieder verletzen und das möchte ich nicht.

ich weiß einfach nicht was ich machen soll.

ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche ratschläge geben. und entschuldigt bitte für den langen text, ich hoffe, ich konnte meine situation einigermaßen gut erklären.

Mehr lesen

10. Juli 2010 um 23:03

Männer!!!
Oh man... ich stecke in so einer ähnlichen situation und rate dir in aller ruhe darüber nchzudenken was du wirklich willst. denn es liest sich bei dir so das du extrem unzufrieden bist und dich nicht geliebt fühlst. du bist zwar noch jung aber wenn du dir schon die frage stellst ob es der richtige mann für die zukunft ist dann kann es schon nichts werden. und wenn ich lese wie dein freund mit dir umgeht ist das echt bitter.

alles gute für dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2010 um 10:06

Hat vielleicht noch jemand bitte ein rat für mich?
stehen jetzt kurz vor der trennung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2010 um 12:28

Also
einen arg gute Rat kann ich dir eigentlich auch nicht geben. Ich stecke auch in einer ähnlichen Situaton wie du....bin nämlich auch am überlegen ob ich mit meinem Freund schluss machen soll oder nicht! Er ist nämlich unter der Woche nicht da und hat nur am Wochenende zeit und da macht er dann öfters lieber was mit seinen Kumpels und versteht dann nicht warum ich traurig bin! Ich hab es ihm zwar oft genug erklärt aber er scheint einfach nicht zu verstehen und nimmt mich als selbstverständlich hin.
Dieser Satz von dir kommt mir nur allzu bekannt vor:
"ich liebe ihn immernoch, das steht außer frage und ich glaube ihm auch, dass er mich liebt, aber liebe reicht manchmal einfach nicht aus. er bemüht sich einfach nicht mehr um mich, er hört mir nicht mehr richtig zu, hat oft nur sich selbst im kopf und nimmt kaum rücksicht auf das was ich will"
Vielleicht reicht liebe manchmal wirklich nicht....du scheinst ja auch recht unglücklich zu sein...Ich habe für mich überlegt das ich noch etwas abwarte und wenn es wirklich gar nicht besser wird dann werde ich schluss machen....vielleicht kannst du es ja auch so machen! und vielleicht merkt dein Freund dann, das du es wirklich ernst meinst und er mehr rücksicht auf dich nehmen muss und er auch auf deine befürfnis eingehen muss! Du wirst wahrscheinlich nie glücklich wenn alles so bleibt wie es ist! Klar, wenn du schluss mit ihm machst dann bist du sicher auch nicht glücklich, aber das alles so bleibt wie es im moment ist, möchtest du sicher auch nicht! Irgendwie musst du zeichen setzen, damit er merkt das es für dich so nicht weitergeht!

Tut mir leid wenn es vielleicht kein richtig guter Rat ist, aber ein richtig guter ausweg fällt mir auch nicht ein....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 12:58
In Antwort auf joye_12837453

Also
einen arg gute Rat kann ich dir eigentlich auch nicht geben. Ich stecke auch in einer ähnlichen Situaton wie du....bin nämlich auch am überlegen ob ich mit meinem Freund schluss machen soll oder nicht! Er ist nämlich unter der Woche nicht da und hat nur am Wochenende zeit und da macht er dann öfters lieber was mit seinen Kumpels und versteht dann nicht warum ich traurig bin! Ich hab es ihm zwar oft genug erklärt aber er scheint einfach nicht zu verstehen und nimmt mich als selbstverständlich hin.
Dieser Satz von dir kommt mir nur allzu bekannt vor:
"ich liebe ihn immernoch, das steht außer frage und ich glaube ihm auch, dass er mich liebt, aber liebe reicht manchmal einfach nicht aus. er bemüht sich einfach nicht mehr um mich, er hört mir nicht mehr richtig zu, hat oft nur sich selbst im kopf und nimmt kaum rücksicht auf das was ich will"
Vielleicht reicht liebe manchmal wirklich nicht....du scheinst ja auch recht unglücklich zu sein...Ich habe für mich überlegt das ich noch etwas abwarte und wenn es wirklich gar nicht besser wird dann werde ich schluss machen....vielleicht kannst du es ja auch so machen! und vielleicht merkt dein Freund dann, das du es wirklich ernst meinst und er mehr rücksicht auf dich nehmen muss und er auch auf deine befürfnis eingehen muss! Du wirst wahrscheinlich nie glücklich wenn alles so bleibt wie es ist! Klar, wenn du schluss mit ihm machst dann bist du sicher auch nicht glücklich, aber das alles so bleibt wie es im moment ist, möchtest du sicher auch nicht! Irgendwie musst du zeichen setzen, damit er merkt das es für dich so nicht weitergeht!

Tut mir leid wenn es vielleicht kein richtig guter Rat ist, aber ein richtig guter ausweg fällt mir auch nicht ein....

lg

Danke für deine antwort.
bei mir ist es jetzt so, dass wir getrennt sind. er hat gestern schluß gemacht. ja ER. hatten seit montag die diskussion was nun eigentlich mit uns ist usw.

ich bin ja das wochenende doch zu ihm gefahren...naja, die hoffnung stirbt ja zu letzt. er hat mich da auch kaum beachtet und sich lieber mit allen andern beschäftigt, als mit mir. habe ihm dann am montag am telefon gesagt, dass das so nicht weiter gehen kann und das sich unsere beziehung mehr wie eine freundschaft anfühlt. er hat mal wieder gesagt, dass das doch nicht stimmt und ich übertreibe. hab die letzten wochen auch immer wieder gesagt, dass sich das mehr wie eine freundschaft als eine liebesbeziehung anfühlt, da kam auch immer nur von ihm "nee, find ich nicht". ich habe versucht die beziehung wieder in die richtige bahn zu lenken, aber wenn dann müssen beide kämpfen.

gestern hat er dann gesagt, dass er in mir nur noch ne gute freundin sieht und das seine gefühle eben nur noch freundschaftlich sind. damit hat sich die beziehung nun erledigt. ich hab die ganze nacht durchgeweint und mir tausend fragen gestellt, ich bin auch jetzt traurig und ich weiß, dass ich die nächsten wochen/monate traurig sein werde. ich weiß aber auch, dass es richtig war, denn ich war unglücklich und das leben geht auch ohne ihn weiter.

ich habe die letzten wochen um die beziehung gekämpft, aber meine kräfte sind auch irgendwann am ende. ich werfe mir nichts vor, denn ich hab alles mögliche probiert um die beziehung zu retten und ich musste erkennen, dass ich verloren habe.

ich bin aber wirklich froh, dass ich mich dazu überwunden habe endlich richtig klartext zu reden und ihm zu sagen, dass es so nicht weiter gehen kann. auch wenn es nun mit einer trennung geendet hat. aber jetzt weiß ich endlich, dass er mich nicht mehr richtig geliebt hat. sonst hätte sich das wahrscheinlich alles in die länge gezogen, bis er mich dann sowieso irgendwann verlassen hätte.

ich kann dir jetzt also auch nur raten endlich klartext zu reden. ihm aufzuzeigen, dass man so keine beziehung führt und entweder er will eure beziehung oder nicht. es bringt nichts, wenn du weiter leidest. in einer beziehung sollte man glücklich und nicht unglücklich sein.

ich wünsche dir alles gute. kannst mich ja auf dem laufenden halten .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 15:21
In Antwort auf freya_12042783

Danke für deine antwort.
bei mir ist es jetzt so, dass wir getrennt sind. er hat gestern schluß gemacht. ja ER. hatten seit montag die diskussion was nun eigentlich mit uns ist usw.

ich bin ja das wochenende doch zu ihm gefahren...naja, die hoffnung stirbt ja zu letzt. er hat mich da auch kaum beachtet und sich lieber mit allen andern beschäftigt, als mit mir. habe ihm dann am montag am telefon gesagt, dass das so nicht weiter gehen kann und das sich unsere beziehung mehr wie eine freundschaft anfühlt. er hat mal wieder gesagt, dass das doch nicht stimmt und ich übertreibe. hab die letzten wochen auch immer wieder gesagt, dass sich das mehr wie eine freundschaft als eine liebesbeziehung anfühlt, da kam auch immer nur von ihm "nee, find ich nicht". ich habe versucht die beziehung wieder in die richtige bahn zu lenken, aber wenn dann müssen beide kämpfen.

gestern hat er dann gesagt, dass er in mir nur noch ne gute freundin sieht und das seine gefühle eben nur noch freundschaftlich sind. damit hat sich die beziehung nun erledigt. ich hab die ganze nacht durchgeweint und mir tausend fragen gestellt, ich bin auch jetzt traurig und ich weiß, dass ich die nächsten wochen/monate traurig sein werde. ich weiß aber auch, dass es richtig war, denn ich war unglücklich und das leben geht auch ohne ihn weiter.

ich habe die letzten wochen um die beziehung gekämpft, aber meine kräfte sind auch irgendwann am ende. ich werfe mir nichts vor, denn ich hab alles mögliche probiert um die beziehung zu retten und ich musste erkennen, dass ich verloren habe.

ich bin aber wirklich froh, dass ich mich dazu überwunden habe endlich richtig klartext zu reden und ihm zu sagen, dass es so nicht weiter gehen kann. auch wenn es nun mit einer trennung geendet hat. aber jetzt weiß ich endlich, dass er mich nicht mehr richtig geliebt hat. sonst hätte sich das wahrscheinlich alles in die länge gezogen, bis er mich dann sowieso irgendwann verlassen hätte.

ich kann dir jetzt also auch nur raten endlich klartext zu reden. ihm aufzuzeigen, dass man so keine beziehung führt und entweder er will eure beziehung oder nicht. es bringt nichts, wenn du weiter leidest. in einer beziehung sollte man glücklich und nicht unglücklich sein.

ich wünsche dir alles gute. kannst mich ja auf dem laufenden halten .

Ach,
tut mir wirklich leid für dich das es nun so gekommen ist und zwischen euch schluss ist....aber wie du schon schreibst, so wir es wahrscheinlich das beste sein! Bringt ja wirklich nichts wenn man nur unglücklich ist! und du kannst dir echt nichts vorwerfen das du nicht alles versucht hättest!

Naja...in meinen Fall weiß ich im moment noch nicht was ich tun soll. Ich hab schon öfters mit meinem Freund klartext geredet und ihm gesagt das es so nicht funktioniert und er mehr Zeit für mich aufbringen muss, aber ehrlich gesagt hat sich nie was geändert und er findet auch gar nicht das wir uns so wenig sehen. Klar es gab Wochenenden da sahen wir uns mehr, aber wenn ich an letztes denk, da hab ich ihn Freitag vom Bahnhof abgeholt, danach hatte er was vor und dann haben wir uns Sonntag, an unserem Jahrestag, grad mal mittags paar Stunden gesehen. Abends hat er mit seinen Kumpels Fußball geschaut...kannst dir vorstellen wie unglücklich ich war. Und Montag morgen musste er ja schon wieder weit weg auf seine Arbeit fahren! Mal sehen wie dieses Wochenende läuft.....
Naja...habe gestern mit meiner Mum geredet und die meint ich soll jetzt mehr ohne ihn unternehmen und nicht immer springen wenn er mal Zeit hat. Entweder er merkt das ich ihm fehle und wenn nicht dann wars das...ohne ihn zu sein kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, aber im Moment bin ich ja auch nur unglücklich...von dem her kann ja nichts schlechter werden!

Falls sich bei dir noch was regt kannst du mich auch auf dem laufenden halten, bei einer von uns muss ja was klappen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen