Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung in einer Fernbeziehung

Trennung in einer Fernbeziehung

4. Juni 2016 um 9:26 Letzte Antwort: 22. Mai um 13:33

Hallo liebe Leser,

ich und meine "Freundin" (Eine genaue Bezeichnung gibt es für die jetzige Situation wohl nicht) waren fast 3 Jahre zusammen und wohnen nun seit ca einem Jahr zusammen. Nach fast genau einem Jahr ist sie für ein Auslandssemester in ein ziemlich weit entferntes Land gegangen.
Dort habe ich sie für ca eine Woche besucht (leider hat mein Studium es nicht zugelassen länger zu bleiben) und habe ich diesbezüglich nach ihren "Ferien" innerhalb des Semesters gerichtet.
Keine Woche später höre ich immer weniger von ihr und wir haben auch nicht wie gewohnt alle zwei Tage geskyped. Als ich sie nach zwei Wochen nach meiner Abreise vor Ort mehr oder minder gezwungen habe mir zu sagen warum das denn nun so sei, und ihre Antwort bisher immer nur war, dass sie ziemlich viel zu tun habe (Meiner Meinung nach, kann man sich dennoch am Abend eine halbe Stunde Zeit nehmen dafür, oder auch die Frequenz der Telefonate verringern).
Das habe ich nicht akzeptieren können und habe sie vermutlich immer weiter bedrängt, als sie gerade ruhe brauchte. Schlussendlich hat sie sich unter tränen von mir getrennt, woraufhin ich ihr sagte, dass ich das akzeptieren kann, wenn sie keine Gefühle mehr für mich hat, jedoch nicht aus dem Grund den Sie mir schlussendlich nannte: Ich sei zu unordentlich und habe mich in der letzten Zeit ziemlich gehen gelassen.
Ihren Grund konnte ich absolut nachvollziehen, da mir das bereits bei ihrer Abreise aufgefallen ist, und ich die gemeinsame Wohnung nun auch alleine in Schuss halten muss. Ich habe ihr das aber auch vor meiner Reise zu ihr gesagt und auch dass ich das ändern werde.
Es ist gekommen wie es musste: Wir waren bereits am nächsten Tag wieder zusammen, sie sagte mir aber dass ihre Gefühle nicht mehr ganz so stark seien wie vor ihrem Auslandssemester. Nun ist mein Problem dass ich natürlich alle Fehler begangen habe die man nach einer solchen Trennung tun konnte. Natürlich habe ich ihr erklärt dass ich ziemlich gekränkt war und dass alles aus einer Kurzschlussreaktion gekommen ist (Ich war immer sehr sachlich, habe jedoch sehr deutlich gemacht, dass ich sie trotzallem noch liebe).

Mein jetziges Problem ist:

Ich habe das Gefühl, dass sie sich immer dann meldet wenn es ihr passt, wobei sie mir dann aber bei jedem Telefonat von neuem erklärt dass es ihr leid tue, sie aber nicht weiß wie es bei uns weiter gehen soll.
Von meiner Seite aus, bin ich mittlerweile so weit dass ich am liebsten wie auf diversen Blogs und Foren vorgeschlagen wurde, eine Kontaktsperre starten möchte, nur weiß ich nicht wie diese aussehen muss.
- Wie lange sollte diese Kontaktsperre in meiner Situation dauern?
- Wie sollte diese Kontaktsperre aussehen? Auf SMS Antworten? Auf Skype anrufe antworten (wenn ja, wie soll ich mich geben? normal oder eher distanziert?)
- Habt ihr noch weitere Tipps?

Mehr lesen

4. Juni 2016 um 9:33

PS
PS: Ich habe bereits versucht eine Kontaktsperre zu starten, bei der es nicht einmal zwei Tage gedauert hat, bis sie sich gemeldet hatte und mit mir reden wollte. Aber bei dem Gespräch ist natürlich alles gleich geblieben wie bei den anderen Gesprächen davor.
Alles sehr sachlich, sie erzählte mir von ihrem Tag usw. aber sie war gleichzeitig distanziert und musste wie immer dazu sagen, dass sie sich unsicher ist.
- See more at: http://forum.beraterteam.info/eine-frau-zurueckgewinnen-f20/ex-zurueckgewinnen-in-einer-fernbeziehung-t15964.html#p229492

Gefällt mir
22. Mai um 13:23

Ich verstehe das Problem, mit dem Sie konfrontiert sind. Ich hatte selbst solche Probleme. Es ist immer beängstigend und traurig zu sehen, dass Menschen, die sich früher liebten und so glücklich zusammen schienen, jetzt unglücklich sind. Es spielt keine Rolle, ob Sie reich oder arm, berühmt oder unbekannt sind. Zum Beispiel bin ich kürzlich auf diesen Artikel über ein berühmtes Model gestoßen, das gerade geschieden wurde, und ehrlich gesagt ist es beängstigend zu sehen, dass selbst solche Leute (die angeblich alles herausgefunden haben, mit den grundlegendsten Dingen wie Beziehungen zu kämpfen haben. Ich hoffe, dass ihr dachte es am Ende selbst zu besitzen.


__________________________________________________________
Über das Modell können Sie hier lesen: https://amomama.de/81612-mirja-du-mont-kampft-nicht-nur-mit-den-f.html

Gefällt mir
22. Mai um 13:33

Über die Länge müsst ihr euch individuell einigen. Mindestens zwei Wochen sollten es schon sein, besser wären vier, meiner Meinung nach.
Macht das aber wirklich nur, wenn ihr euch unsicher seid. Gehe vorher nochmal in dich und steck das für dich ab und befrage sie dazu nochmal.

Meistens ist es nur ein künstliches Hinauszögern einer Trennung einer eigentlich schon gescheiterten Beziehung.

Kontaktsperre heißt dann aber auch wirklich KEINEN Kontakt, kein Skype, keine Nachricht, SMS, Whatsapp, kein telefonieren. Eben gar kein Kontakt. Das dient dazu zu sehen inwieweit und ob man ohne den Partner klar kommt, ihn vermisst. Mit einer gewissen Distanz lassen sich solche Probleme viel besser analysieren. Eignet sich halt besonders für festgefahrene Situationen und Probleme, bei denen sonst keine Lösung geholfen hat.

Gefällt mir