Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung in der Schwangerschaft - wie seit ihr damit umgegangen ?

Trennung in der Schwangerschaft - wie seit ihr damit umgegangen ?

20. März 2016 um 19:42

Hallo,

seit Freitag stehe ich nun in meiner Schwangerschaft alleine da.. mein Partner hat sehr starke Probleme mit seiner Nochfrau sowie starken finanziellen Problemen und meinte jetzt einen sehr starken Charakterwechsel zu bekommen, sehr viel cholerische Ausbrüche etc. und meint jetzt zu mir er müsse sich um sich, seine Probleme und seine anderen Kinder kümmern und könnte jetzt keine Beziehung mehr führen.. er wäre jetzt nicht mehr soweit wie er dachte..

ich weiss gerade nix mehr.. bin völlig ratlos.. vor allem wir haben morgens noch lieb miteinander telefoniert, alles in Ordnung zwischen uns und mittags bekomme ich 2 Whats App nachrichten wo er mir dieses mitteilt, noch nicht mal im persönlichen Gespräch.. gehe jetzt langsam in den 7. Monat.. habe gerade keine Kraft mehr

Mehr lesen

21. März 2016 um 0:37

Bitte was?!
Ganz toller typ ... wie feige ist der denn?? In whatsapp so etwas wichtiges kurz mal schreiben und die Sache ist gebongt. Wo hat der Typ seine Eier??
Kinder zeugen aber dann nicht erwachsen genug sein wichtige Angelegenheiten persönlich zu klären.
Hallelulja und von so jmd erwartest du nun ein Kind lässt dich einfach so im Stich von heute auf morgen und steht nicht zu dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2016 um 8:30

Ds ist
zu wenig Input, um hier was sagen zu können.
"Noch-Frau"? Also ist er noch verheiratet? Wie alt sind seine Kinder?
Und du bist schon schwanger, ohne dass er geschieden ist? War denn damals die Trennung von seiner Frau schon vollzogen, oder sollte deine Schwangerschaft da etwas "nachhelfen"? ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2016 um 18:35

Infos
Hallo .. ich hier die Themenstarterin..

Seit Freitag mittag wo die Nachrichten reinflogen habe ich nur ein kurzes Telefonat gehabt mit ihm.. unter anderem waren seine Worte" du verstehst das nicht, ich komme mit meinen verkackten Leben nicht mehr klar".. ich war geschockt über die Ausdrucksweise.. ich war am weinen und er sagte ich sollte erstmal aufhören zu weinen wir würden Abends telefonieren, er meldete sich nicht.

Er war 2 x verheiratet.. (nun gut hatte ich selbst kein Problem jetzt mit) aus der Ehe sind auch Kinder entstanden, er sagte zu mir das aus der Erstehe er keinen Unterhalt zahlen müsse, die Frau hätte drauf verzichtet..

Jetzt kommt letzte Woche ein Schreiben vom Amt das dort über 9000 Euro an Unterhaltszahlungen gefordert werden von ihm die er ja über die Jahre nicht gezahlt hat, also hat er mich da schon mal angelogen..

Am Freitag kommt die Post vom erneuten Jugendamt wo seine Nochfrau jetzt Unterhalt für das Kind und für sich (genaues weiss ich nicht) einfordert, am Telefonat Freitag mittag sagte er zu mir nach dem Spruch mit dem das er mit seinem ver... Leben nicht mehr klarkommen würde, das ich ja die nächste wäre die Geld fordert wenn das Kind da ist.. und er jetzt bestimmt Pfändungen aufs Haus bekommen würde.. danach war das Gespräch ja jetzt weg..

Am Samstag hat die NOCHFRAU erfahren durch irgendwen (aber nicht durch ihn), das ich SCHWANGER bin von IHM und die ist wohl voll ausgerastet ihm gegenüber und meinte sie würde nix mehr zurückziehen wegen dem Unterhalt und er könnte sich nur noch melden wenn es ums Kind von denen ginge und sonst bräuchte er sich nicht mehr melden udn wäre gestorben für sie. Und er solle mal gucken wie lange er jetzt noch in seinem Haus bleiben würde.. Jetzt schiebt er mir obendrein noch die Schuld in die Schuhe auf eine Art... ganz seltsam.. wir sind beide auch in öffentlichen Netzwerken und da ist immer mal hier und da was gepostet worden (von uns beiden sogar) zum Thema Baby etc. Woher die Nochfrau das jetzt weiß, keine Ahnung, muss ihr irgendwer gesteckt haben.. hätte aber auch schon vor 4 Wochen passieren können oder erst in 6 Wochen..

Vor dem Thema hätte er sich eh nicht drücken können..
Somit schrieb er mir nur am Samstag.. "danke das ich jetzt noch mehr Stress habe und ich wieder der Dumme bin".. Keine Ahnung was jetzt da los ist bei ihm..
Gestern den ganzen Tag nichts gehört, heute morgen auch nicht..

Habe kurzfristig morgen einen Termin bei der Schwangerenberatung bekommen wo ich damals ganz in den Anfängen war weil ich zuerst evtl. auch an Abtreibung gedacht habe weil wir noch nicht so lange zusammen waren und ich gut 20 Jahre kinderlos war - auch in meiner Ehe mit vielen Versuchen -und ich nicht wusste ob ich das Thema Baby überhaupt gewuppt bekomme weil ich schon 40 bin.. und das viele Jahre kein Thema mehr für mich war..

Alles lief blendend.. und jetzt das.. daher reißt es mir alles den Boden unter den Füßen gerade so weg..
Mal schauen was die mir morgen so raten können was ich machen kann oder soll.. ich habe die Vermutung - keine Ahnung warum - das er sich nicht mehr meldet und mich jetzt einfach dastehen lässt.. wer schon übers Handy was beendet, der spricht doch nicht nachher vernünftig ???
Bin echt traurig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 22:52
In Antwort auf zlatko_12159295

Infos
Hallo .. ich hier die Themenstarterin..

Seit Freitag mittag wo die Nachrichten reinflogen habe ich nur ein kurzes Telefonat gehabt mit ihm.. unter anderem waren seine Worte" du verstehst das nicht, ich komme mit meinen verkackten Leben nicht mehr klar".. ich war geschockt über die Ausdrucksweise.. ich war am weinen und er sagte ich sollte erstmal aufhören zu weinen wir würden Abends telefonieren, er meldete sich nicht.

Er war 2 x verheiratet.. (nun gut hatte ich selbst kein Problem jetzt mit) aus der Ehe sind auch Kinder entstanden, er sagte zu mir das aus der Erstehe er keinen Unterhalt zahlen müsse, die Frau hätte drauf verzichtet..

Jetzt kommt letzte Woche ein Schreiben vom Amt das dort über 9000 Euro an Unterhaltszahlungen gefordert werden von ihm die er ja über die Jahre nicht gezahlt hat, also hat er mich da schon mal angelogen..

Am Freitag kommt die Post vom erneuten Jugendamt wo seine Nochfrau jetzt Unterhalt für das Kind und für sich (genaues weiss ich nicht) einfordert, am Telefonat Freitag mittag sagte er zu mir nach dem Spruch mit dem das er mit seinem ver... Leben nicht mehr klarkommen würde, das ich ja die nächste wäre die Geld fordert wenn das Kind da ist.. und er jetzt bestimmt Pfändungen aufs Haus bekommen würde.. danach war das Gespräch ja jetzt weg..

Am Samstag hat die NOCHFRAU erfahren durch irgendwen (aber nicht durch ihn), das ich SCHWANGER bin von IHM und die ist wohl voll ausgerastet ihm gegenüber und meinte sie würde nix mehr zurückziehen wegen dem Unterhalt und er könnte sich nur noch melden wenn es ums Kind von denen ginge und sonst bräuchte er sich nicht mehr melden udn wäre gestorben für sie. Und er solle mal gucken wie lange er jetzt noch in seinem Haus bleiben würde.. Jetzt schiebt er mir obendrein noch die Schuld in die Schuhe auf eine Art... ganz seltsam.. wir sind beide auch in öffentlichen Netzwerken und da ist immer mal hier und da was gepostet worden (von uns beiden sogar) zum Thema Baby etc. Woher die Nochfrau das jetzt weiß, keine Ahnung, muss ihr irgendwer gesteckt haben.. hätte aber auch schon vor 4 Wochen passieren können oder erst in 6 Wochen..

Vor dem Thema hätte er sich eh nicht drücken können..
Somit schrieb er mir nur am Samstag.. "danke das ich jetzt noch mehr Stress habe und ich wieder der Dumme bin".. Keine Ahnung was jetzt da los ist bei ihm..
Gestern den ganzen Tag nichts gehört, heute morgen auch nicht..

Habe kurzfristig morgen einen Termin bei der Schwangerenberatung bekommen wo ich damals ganz in den Anfängen war weil ich zuerst evtl. auch an Abtreibung gedacht habe weil wir noch nicht so lange zusammen waren und ich gut 20 Jahre kinderlos war - auch in meiner Ehe mit vielen Versuchen -und ich nicht wusste ob ich das Thema Baby überhaupt gewuppt bekomme weil ich schon 40 bin.. und das viele Jahre kein Thema mehr für mich war..

Alles lief blendend.. und jetzt das.. daher reißt es mir alles den Boden unter den Füßen gerade so weg..
Mal schauen was die mir morgen so raten können was ich machen kann oder soll.. ich habe die Vermutung - keine Ahnung warum - das er sich nicht mehr meldet und mich jetzt einfach dastehen lässt.. wer schon übers Handy was beendet, der spricht doch nicht nachher vernünftig ???
Bin echt traurig

Wie gehts dir?
hallo; dein kind ist sicher mittlerweile da, oder? ich hoffe es geht dir gut... ich weiß ja nicht, ob sich dein ex-freund nochmal gemeldet hat. an sich kann man da leider nicht viel machen, wenn einem der partner "wegläuft"... juristisch gesehen hab ich da sowieso keine ahnung, aber darum geht es mir auch nicht (da müssen dir andere weiterhelfen). ich wünsch dir einfach, dass du genug leute um dich herum hast, die dir mit dem kind helfen können - denn das ist jetzt das wichtigste; dass das kind alles (außer papa leider) hat was es braucht und du dich nicht übernimmst. ich hab gelernt bei meinem kind, dass man entspannt bleiben muss. man ist nur ein mensch und vor allem ängste (über entwicklungsstörungen oder krankheiten beim kind) muss man an sich erstmal ausblenden, weil die einen selbst nur ganz arg fertig machen. die meisten ängste sind wirklich unberechtigt. wenn man sich da nicht sicher ist, kann man sich auch da hilfe holen; die leute, die das anbieten, sind meistens sehr nett und erfahren. und vor allem wissen sie, dass du nur ein mensch bist und keine "ich-leiste-alles"-maschine. was einem vielleicht schwer fallen kann, ist das kind immer in allem anzunehmen, da es ja von einem menschen kommt, der einen tief verletzt hat. da mach dir bewusst, dass das kind eine eigene persönlichkeit ist und ein eigener mensch. er oder sie hat das recht, unäbhangig wer der vater ist, geliebt zu werden. auch wenn sich charakterschwächen zeigen, die möglicherweise vom vater kommen: da lässt sich auch viel erziehen; bloß keine angst kriegen oder innerlich "absacken". manche "macken" oder verhaltensweisen verschwinden auch wieder, ohne dass man bäume ausgerissen hat... einfach nur, weil man als mama und präsentes gegenüber beständig war.
zunächst ist dein kind ja noch ganz klein und ich hoffe, es weint/schreit nicht zu viel =). ich wünsch dir, dass du die möglichkeit hast, für dein kind da zu sein und dass es später nicht solche probleme mit plötzlichen "persönlichkeitswandlungen" hat (wie dein ex). du hast es in der hand, dein kind zu prägen, später nicht so unverantwortlich zu sein, damit es es einmal besser hat =).
unterhalt würde ich definitiv in anspruch nehmen - vllt hast du dich da schon gekümmert - es gibt für deinen ex genug hilfe vom staat, wenn er es nicht mehr schafft, da muss er sich selbst kümmern bzw. wird es auch menschen geben die ihm helfen; oder er muss erstmal selbst sehen, wie tief er "in der sch*** sitzt" und dann wird er auch mit einer anderen einstellung weiter machen (ich hoffe er schwängert nicht noch mehr frauen, ohne dafür grade stehen zu können :/).
aus meiner eigenen erfahrung kann ich sagen, man sollte wirklich aufpassen und sich zeit lassen, bevor man mit jemand in die kiste hüpft... alles abklären mit bisherigen ehepartnern... natürlich doof wenn man angelogen wird =(. (soll auch kein fingerzeig sein oder vorwurf!)

ich hoffe, du hast den boden unter deinen füßen wieder... ich wünsch dir alles gute für dich und dein kind und eure zukunft.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2016 um 17:35

UPDATE.. leider lang.. bitte um eure Meinungen 

Wie es so wollte wurde ich Anfang 7. Monat sitzengelassen von ihm mit falschen Aussagen Betreff der Trennung. Ich fiel aus allen Wolken da es plötzlich kam, morgens noch normal telefoniert, mittags über Whats App die Trennung ohne persönliches Gespräch. Mir ging es daraufhin sehr schlecht in der SS, irgendwann kam wieder Kontakt von seiner Seite her und er versuchte alles das wir wieder mehr Kontakt bekamen, zwischendurch wurde er aber sehr böse und beleidigend.

Ich brachte das Kind ALLEINE auf die Welt und einige Wochen später wurde der Kontakt mehr, die Vaterschaft wurde von seiner Seite anerkannt weil er er wünschte, da auch da er anfangs in den Raum warf das Kind wäre nicht von ihm. 

Soweit so gut, ich hab gedacht da es nie eine 2. Chance gab, sollte er sie bekommen. 

Alles lief gut, bis vor einigen Tagen wo er mir abends aufmal sagte, er würde jetzt noch für nen paar Stunden in die Kneipe gehen, wir waren von 2. Chance Zusammenkommen täglich bis dato zusammen, auch an den Wochenenden mit seinem 4. jährigen Kind. Ich war irgendwie enttäuscht, warum sagte er es mir nicht anders oder vorher und ich hätte ja auch bei mir zuhause bleiben können, als wie abends um halb acht mit Baby bei ihm aufzulaufen und um 21:30 Uhr sagte er er geht in die Kneipe.. ich verstand es nicht, er war entrüstet das ich "Theater" jetzt machen würde, wo das Problem wäre mal 2-3 Stunden alleine hier zu bleiben.. verstand er nicht. 

In den Monaten der Trennung von mir hatte er mit einer alten Freundin was S.. angefangen, angeblich hat er es beendet da er vom Kopf nicht frei wäre und nur in Gedanken bei mir wäre, somit habe ich eh noch kein 100% Vertrauen bisher aufbauen können aufgrund doch weiter innerlicher Sorge wieder "entsorgt" zu werden wenn irgendwas nicht hinhaut . 

Jetzt zur aktuellen Frage, wie würdet ihr reagieren ? Letztes WE teilte er mir mit, das er am  WE, d.h. von Freitags 14 Uhr bis Montag Morgens 8 Uhr ja Kinder-WE hat und er Zeit mit seinem Kind verbringen möchte, da er ja die letzten Wochen zu kurz gekommen wäre und er sich ja um mich und "unser" Kind gekümmert hätte und ich sollte (ich in seit Monaten jede Nacht bei ihm mit Kind weil er es auch so wollte) und ich sollte halt jetzt mal nen paar Tage zuhause bei mir übernachten, wäre doch kein Problem, aber er hätte den Eindruck ich würde alleine mit dem Kind vielleicht nicht klarkommen (ich fütter, ich wickel, ich kümmer mich um Arzttermine, ich mache alles..) von daher war ich über die Aussagen heute sehr geschockt und verletzt,

Ich war dann bei Ihm wo er abends in die Kneipe gefahren ist, er meinte noch ich sollte entscheiden ob ich heute noch bei ihm bleiben wollte oder zuhause, er würde dazu nix sagen, sonst würde er wieder was falsches sagen und ich es falsch auffassen, da er der Meinung wäre, ich würde immer alles böse und falsch auffassen. Ich war dann zu ihm gegangen mit Baby.. irgendwie war es "gefrostet" zwischen uns und beim Abschied sagte er zu mir.. Tschüss bis später Schatz.. und küsste mich

Brauche mal euren Rat, erstmal sich zurückziehen ? Komplett trennen ? Weiß gar nichts mehr und bin einfach nur enttäuscht, fühle mich abgeschoben, wie soll sowas in Zukunft weiter gehen ?Ich glaube da steckt was hinter, da her damals schon viele Frauenfreundschaften hatte.. Seine Antwort dazu vorhin noch, nur weil man viele solcher Freundschaften hätte, heißt es nicht, das man mit denen was hätte.. Danke euch.

Die Woche war seltsam.. 

Update.. das komplette WE hat er mit seinem Kind verbracht, wir haben uns nur mal ne Stunde gesehen. Montag Abend ging er "saufen" mit nem Kumpel, nächsten Tag war ja Feiertag, 

Dann teilte er mir am Telefon mit, das er nicht wüsste was los sei, alleine ging es ihm irgendwie besser, aber wenn ich da wäre, würde er sich auch wohl fühlen in meiner Nähe, irgendwie hätte er den Eindruck es würde nicht reichen für eine Beziehung, aber Gefühle wären da, sie wären ja nicht weg.. habe sehr viel geweint die letzten Tage. 

Er fing er wieder an wo wir uns gesehen haben, mich zu küssen und zu drücken, aber nur auf die Wange, Gute Nacht und Gute morgen mit Kusszeichen über Handy.. ich hab keinen Plan. Er wollte ja das ich sofort zu ihm ziehe was ich nicht gemacht habe, jetzt kommen die Unterhalsforderungen für unser Kind, das wäre ja entfallen wenn ich dort eingezogen wäre..


Gestern Abend war ich auch da, wieder so als ob alles gut wäre, aber beim Abschied drückt er mich und lässt mich lange nicht mehr los, Kuss gab es auf die Wange und einen kurz auf den Mund aber ich hatte den Eindruck das er es doch nicht so wollte, er wüsste immer noch nicht genau wie und was jetzt wäre und er würde aber trotzdem immer meine Nähe suchen, weil er mich ja auch vermissen würde. 

Wo ich zuhause war, gab ich Rückmeldung das ich heil angekommen bin, nachher noch Gute Nacht etc. und auch wieder noch mit Kuss etc. über Handy. 

Bin innerlich nur noch versteinert und könnte nur noch weinen, warum macht er nicht kompletten Schluss-Strich, warum das alles ?

Heute Abend wollte ich ihn zum Essen einladen, er wüsste noch nicht, er wäre gleich noch mit nem Kollegen verabredet, vorher sagte er zu mir, wir könnten uns abends, dann aber später sehen.. Bitte mal um klare Meinungen.. danke euch..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2016 um 17:55

irgendwie wünscht man sich doch eine Familie für ein so kleinen Säugling.. auch wenn der Kopf schon ne Antwort weiss, deswegen fragte ich nach euren Meinungen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest