Forum / Liebe & Beziehung

Trennung - ich komme einfach nicht klar

21. September 2011 um 10:20 Letzte Antwort: 21. September 2011 um 22:00

Hallo ihr Lieben,

es ist nun eine Woche her dass sich mein "Freund" endgültig von mir getrennt hat...Wir waren vor einem Monat schon einmal für ca. 5 Monate getrennt, bis ER einen Neuanfang vorschlug, wollte die Vergangenheit komplett ruhen lassen, viel an sich arbeiten und für unsere Beziehung kämpfen, da ich seine Traumfrau sei...wir schmiedeten Zukunftspläne, es war wunderschön und ich überglücklich, ihn wieder zu haben...bis er dann nach einem Streit (der erste seit 4 Wochen, wo wir uns früher wöchentlich mehrmals gefetzt haben) von einem Tag auf den anderen meinte, er habe nun eingesehen dass egal was wir täten, wir sehr wir uns liebten und es versuchten wir immer wieder an diesem Punkt angelangen würden und einfach nicht kompartibel seien...

Ich konnte es nicht fassen, dass er nach allem, was vorgefallen ist, den ganzen Versprechungen und Bemühungen mir wieder das Gleiche antat wie schon so oft zuvor! Ich war gleichzeitig traurig, erschüttert, verzweifelt - und unglaublich wütend! Was ich auch in unserem "Trennungsgespräch" zum Ausdruck brachte...ich sagte sogar ein paar unschöne Dinge zu ihm, so etwa dass ich mir wünschte ich hätte ihn nie kennen gelernt, da ich mir so eine Menge Schmerz erspart hätte...Im Nachhinein tut mir all das Leid, wer sagt so etwas schon gerne zu einem Menschen, den man eigentlich liebt! Auf der anderen Seite hat er sich nichtmal gewehrt und meinte, ich hätte wohl teilweise sogar recht. Er hat mir dann letztendlich überlassen, ob ich noch Kontakt zu ihm will, was ich natürlich untersagt habe...

Am Wochenende ging es mir erstaunlich gut, ich hatte viel Ablenkung und die Wut in mir sagte mir immer wieder, dass es besser so sei und er mir nie das hätte geben können, was ich brauche.

Doch seit gestern sitze ich in einem tiefen Loch. Ich schlafe unruhig, stopfe mich mit Schokolade voll, habe Heulattacken und denke ununterbrochen an ihn...ich glaube, ausgelöst wurde dies vor allem dadurch, dass er mich nun aus allen sozialen Netzwerken sowie skype etc gelöscht und sogar geblockt hat, was ich vorher nicht getan und auch nicht vorgehabt habe...ich schrieb ihm daraufhin eine sms und auch dass er mir fehle und es kam einfach "das ist das beste, pass auf dich auf" zurück...

Gott, ich vermisse ihn so. Es fühlt sich alles so endgültig an und ich frage mich die ganze Zeit, ob es ihm auch schlecht geht, was er gerade macht, sehne mich nach seinen Armen und seiner Stimme...
Ich glaube ich werde verrückt, ich kann so nicht weitermachen. Ich habe keine Freude, bei dem was ich tue, sitze hier im völligen Chaos und lasse mich total gehen.
Ich glaube, ich würde gerade alles dafür tun, um einfach bei ihm zu sein und in den Arm genommen zu werden oder auch nur mit ihm zu reden - obwohl ER ja Schuld an allem ist! Ich wünschte, ich könnte einfach einen Schalter umlegen und er wäre komplett aus meinem Gedächtnis gelöscht...wie werde ich bloß all diese Gedanken los??? Ich weiß auch, dass er gestern abend mit Freunden Party machen war und die Gedanken spielen verrückt...ich kann und werde es nie begreifen, wie man einem Menschen sagen kann, er sei das Beste was einem je passiert sei und dann nur einige Wochen später...
Es fühlt sich alles so unwirklich an

Mehr lesen

21. September 2011 um 22:00

: /
auch wenns sehr sehr weh tut, aber ich denke, reisende soll man ziehen lassen. hab vor 2 monaten auch ne ziemlich schmerzhafte trennung verkraften müssen und nage immer noch daran, auch wenn nicht mehr so heftig wie anfangs. schwer zu verstehende sprüche wie "das leben geht weiter" hört man dann immer, aber im grunde ist es so. ich hab das alles mit ablenkung irgendwie hin bekommen bisher, sport, lesen, mit freunden treffen. du schaffst das, nur nicht den kopf hängen lassen.

mfg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers