Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung (Haus, Kind, Hund)

Trennung (Haus, Kind, Hund)

28. November 2017 um 3:50

Hallo,

es fällt mir wirklich schwer zu schreiben. Ich habe mich gestern Abend von meinem Mann getrennt. Wir haben dieses Jahr unser Haus gebaut und zusammen ein 5 Jahre altes Kind. Es geht einfach nicht mehr, ich habe es ewig versucht, aber nun einsehen müssen das alle Bemühungen nichts bringen.
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Er ist nicht bereit mir einen Schritt entgegenzukommen, obwohl er weiß das es für uns das richtige ist. Kläre ich das zuerst mit dem Haus? Gehe ich damit am besten zum Anwalt? Muss ich einen Käufer finden, der den Kredit übernimmt? Bin so überfordert. Meine Familie wohnt eine Autostunde entfernt von mir, das heißt dort eine Wohnung suchen, Kita finden. Kann ich da überhaupt mit dem kleinen hinziehen? Muss ich zum Jugendamt?
Hat jemand ähnliches durch und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

Mehr lesen

28. November 2017 um 8:46
In Antwort auf fussel1401

Hallo,

es fällt mir wirklich schwer zu schreiben. Ich habe mich gestern Abend von meinem Mann getrennt. Wir haben dieses Jahr unser Haus gebaut und zusammen ein 5 Jahre altes Kind. Es geht einfach nicht mehr, ich habe es ewig versucht, aber nun einsehen müssen das alle Bemühungen nichts bringen. 
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Er ist nicht bereit mir einen Schritt entgegenzukommen, obwohl er weiß das es für uns das richtige ist. Kläre ich das zuerst mit dem Haus? Gehe ich damit am besten zum Anwalt? Muss ich einen Käufer finden, der den Kredit übernimmt? Bin so überfordert. Meine Familie wohnt eine Autostunde entfernt von mir, das heißt dort eine Wohnung suchen, Kita finden. Kann ich da überhaupt mit dem kleinen hinziehen? Muss ich zum Jugendamt? 
Hat jemand ähnliches durch und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? 

Ihr habt ein Haus gebaut, während Eure Ehe schon zerrüttet war? Wie wollt ihr denn aus dieser Kiste rauskommen? Ein Hauskäufer nützt Euch ja nicht wirklich etwas. Zum einen wird er wohl kaum den vollen Preis zahlen und zum anderen müsst ihr bei Ablösung Eures Kredites Vorschusszinsen in enormer Höhe (nicht ungewöhnlich sind 40-60.000 &euro zahlen. Mich würde es nicht wundern, wenn Euch die gesamte Aktion ein Minus von 100.000 € beschert.

Es gibt ja schon einern Thread von 2011 von Dir. Bereits damals klang es so, als wäre Eure Beziehung am Ende.

Wie auch immer: Dir kann nur ein Anwalt helfen. Sorgerecht, Schuldenaufteilung etc. Hier kann Dir niemand kompetent helfen. Und ja, Jugendamt ist immer eine gute Idee in solchen Situationen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2017 um 10:39
In Antwort auf fussel1401

Hallo,

es fällt mir wirklich schwer zu schreiben. Ich habe mich gestern Abend von meinem Mann getrennt. Wir haben dieses Jahr unser Haus gebaut und zusammen ein 5 Jahre altes Kind. Es geht einfach nicht mehr, ich habe es ewig versucht, aber nun einsehen müssen das alle Bemühungen nichts bringen. 
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Er ist nicht bereit mir einen Schritt entgegenzukommen, obwohl er weiß das es für uns das richtige ist. Kläre ich das zuerst mit dem Haus? Gehe ich damit am besten zum Anwalt? Muss ich einen Käufer finden, der den Kredit übernimmt? Bin so überfordert. Meine Familie wohnt eine Autostunde entfernt von mir, das heißt dort eine Wohnung suchen, Kita finden. Kann ich da überhaupt mit dem kleinen hinziehen? Muss ich zum Jugendamt? 
Hat jemand ähnliches durch und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? 

Du bist nicht die Erste und nicht die Letzte, die sich mit Haus, Kind & Hund trennt. Wichtig ist, dass du dich gut informierst. Alle Behördengänge als Informationsquelle nutzt, z.B. mehrere Familienberatungsstellen ansteuern, um auszuschließen, dass du (ihr) etwas versäumst.
 
Berate dich mit mehreren Anwälten (Anwalt für Familienrecht und Immobilienrecht), mindestens drei (das Geld würde ich investieren), um verschiedene Gesichtspunkte betrachten zu können und ungefähr zu wissen, was auf dich zukommen könnte. Informiere dich unbedingt  auch selbst im Internet. Anwälte sind manchmal lediglich Verkäufer mit gutem Sprachvokabular und guten Schriftsatz.
 
Das Jugendamt ist bei schwierigen Trennungen zuständig und nur, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.
 
Das Haus muss nicht zwangsläufig verkauft werden, einer von euch könnte es behalten, derjenige, der das Haus behält müsste den anderen auszahlen  – auch hier unbedingt richtig informieren und entsprechend einen guten Anwalt suchen.
 
 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2017 um 12:22

Wie ist denn euer Verhältnis zueinander? Könnt ihr (dein Mann und du) euch miteinander austauschen? Falls ja, dann würde ich das Jugendamt erstmal außen vor lassen. Auch was das Haus angeht, könnt ihr vielleicht eine Einigung finden. Vielleicht kann einer das Haus übernehmen und den Kredit weiter bedienen. Da kann man auch mal mit der Bank drüber sprechen. 
Das Beste wäre natürlich, wenn ihr beiden euch im Guten trennt. Weil ein Rosenkrieg das allerschlimmste ist, was ihr vor allem eurem Kind antun könnt. Du kannst natürlich nur einen Teil dazu beitragen, dass die Trennung ohne viel Ärger abläuft. Aber trag deine 50 % dazu bei. Also keine dreckige Wäsche waschen, kein schlecht-machen des Mannes bei anderen (vor allem nicht beim Kind) und auch das Kind nicht als Druckmittel benutzen. 
Bist du berufstätig? Finanzielle Unabhängigkeit ist ganz wichtig, gerade mit Kind. 

Was ich mich allerdings frage: Kann man denn einfach so mit einem Kind wegziehen? Ich meine 1 h weit weg vom Vater? Bei verheirateten Paaren hat man automatisch das geteilte Sorgerecht und da hat doch der Vater auch ein Wörtchen mitzureden. Immerhin hat er auch das Recht, sein Kind zu sehen und umgekehrt. Bevor du Sachen machst, die dein Kind und somit auch deinen Mann betreffen, solltest du das mit ihm besprechen. 

Das ist ja jetzt auch alles noch sehr frisch, da gibt es wahrscheinlich noch 100 mehr Fragen. 
Informiere dich gründlich, setze dich mit deinem Mann zusammen und besprecht, wie es mit euch weitergehen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2017 um 13:22

Auch bei meinen Eltern. Jahrelang Bauschutt und Staub. 2 meiner Geschwister sind in der Bauzeit entstanden. Bekannte einladen trauten sie sich nicht mehr. Innerhalb der Verwandtschaft ging es gerade so. Die Nerven lagen blank.
Als dann mal eine Arbeitskollegin bei uns mit ihrem Pferd vorbeikam und nach meinem Vater fragte, ob er mit ihr ausreiten wolle (die hatte ein zweites Pferd mitgebracht) - da kam es zum Kampf. (wieso wusste diese Arbeitskollegin nicht, dass mein Vater verh. ist und 4 Kinder hat?)
Meine Mutter hat die nächstbesten länglichen Gegenstände ergriffen und auf meinen Vater eingedroschen. Mein Vater blutete schon ein bischen, da ging ihr die Puste aus und sie brach zusammen. Am Boden im Heulkrampf liegend schrie sie, dass sie sich nun scheiden lässt. Wir 4 Kinder haben Vater verarztet und Mutter am Boden zu trinken gegeben. Am Montag danach war sie tatsächlich beim Anwalt. Es kam aber nie zu einem Anwaltsbrief; wir wissen nicht was da besprochen wurde. Irgendwie klärte sich die Angelegenheit mit der reitenden Kollegin - und meine Mutter schlief für 2 Wochen nur nicht mehr im Elternschlafzimmer. Das war eine festgesetzte Zeit (vom Anwalt?) - danach war wieder soweit alles ok. Dann  sie sich wieder. Wie ich meine Mutter kenne, liess sich ihre verständliche Eifersucht/Misstrauen nur mit hieb- und stichfesten Beweisen beseitigen. Möglicherweise wusste diese Kollegin nichts und hat bei Mutters Anwalt eine Erklärung abgegeben. (Bischen Schuft war mein Vater schon. Dass er mal verehrt werden würde, hat er sicher genossen. Aber bischen mehr Anstand  ; er hätte von sich aus etwas früher sagen können, dass er Familie hat).

Im nachhinein aus der Sicht des nun Erwachsenen ist klar, dass die Scheidung mit halbfertigen Haus Totalverlust für beide! bedeutet hätte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Interesse herausfinden/fragen
Von: madamevintage1
neu
28. November 2017 um 9:24
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen