Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung Fehler???

Trennung Fehler???

23. Oktober 2014 um 11:07

Hallo Liebe Leute,

tja man ließt ja viel und denkt immer, dass einm DAS alles nicht passieren könnte ... und dann...((

Meine Frau will sich trennen ... das ist ja erst mal nicht aufsehenserregend...

auch nicht unüblich:
- ein Verhältnis ihrerseits versüßt ihr die Trennung
- die sexuelle Lust auf mich ist eingeschlafen (Haushalt, Arbeit, 3 Kinder ...) ... nein schlimmer war anegblich noch nie da !!!

Aktuell also das volle Programm....

Nachdem meine Frau ja schon einen zeitlichen Vorsprung hat, scheint Ihr der Gedanke an Trennung leicht zu fallen - ist ja auch alles intellektuell nachvollziehbar...

Ich finde nun aber, dass das Gefühlschaos, das in Ihr herrscht, das einer Verliebtheit ist und sie sich leichtfertig und überstürzt aus eiern "ansonsten guten (O-Ton)" Beziehung abseilen will...

Da spielen noch viel mehr Argumente ihrerseits rein, als im ersten Schritt hier zu schreiben... seufz...

Natürlich surfen wir (neben fruchtbaren und unfruchtbaren (Streit-)Gesprächen) alle möglichen Foren ab ...aber da liegt ja auch schon der Hase im Pfeffer... Du kriegst nur auf Deine Fragen Antworten...

Sie fragt: soll ich mit Ihm zusammenbleiben, obwohl ich ihn nicht mehr begehre... (allgemeiner Tenor: NEIN)
Ich frage: kann eine eingeschlafene Beziehung wieder aufwachen ... (allgemeiner Tenor: JA)

Da wird der Hund in der Pfanne verrückt...
Wir hauen uns die Argumente um die Ohren, ohne weiter zu kommen...eher im Gegenteil...

Und einen Termin zur Paarterapie gibts noch nicht ... die Zeit bis dahin will aber konstruktiv überbrückt sein ...(das Problem kennt wohl jder der jemals einen Termin beim Psychlogiker gebraucht (!) hat...).

Ich stelle mir die Frage, ob es hier jemenden gibt, der eine (vorschnelle) Trennung aus Verliebtheit BEREUT hat ...

Es ist leicht Geschirr zu zuerdöppern... aber nicht mehr so leicht aus den Scherben was zusammenzusetzten...

Meie Frage an das Forum:
Wer war schon mal so verliebt, dass er Stabilität, Sicherheit, Langweile, Trott, Kind (!) und Kegel hingeschmissen hat - und dann auf die Schnauze gefalle ist... und es bereut hat und Heulen und Zähnelkallppern... pipapo...

Und eben nicht hinterher sein Glück gefunden aht...

Und sich nicht alles zum Besten gewendet hat...

Leute.... helft mir bitte...

Mehr lesen

23. Oktober 2014 um 16:46

Tja...
Danke für Diene Antwort...

tja... hmm...

also eigentlich ... ist das Wort "eigentlich" das meiststrapazierte in den letzten Tagen...

seufz...

Klar, eigentlich sollte ich mich zurücklehnen und sage ...ist schon gut...mach doch was Dich glücklich macht....

Aber, für wen war das schon einfach...

10 Jahre Ehe und 3 kleine Kinder ... zugunsten einer fragwürdigen Person aufgeben ???

nicht witzig ...oder ???

Um Mitleid betteln ???

Auch nicht zielführend...

Klar will meine Frau die Paartherapie - eigentlich - also, je nachdem, mit wem sie vorher telefoniert hat..., je nachdem, wer sie vorher bequatscht hat...

klingt verwirrt??? Eigene, klare Meinung ihrerseits???

Fehlanzeige; ist ganz schön verwirrend... schon seit Tagen ...

Meine Hoffnung:

(Zeit-)Druck rausnehmen, keine Entscheidung aus Verliebtheitsgründen... Rückbesinnung auf das, was uns mal verbunden hat ...

tja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 17:48

Weißt Du...
das ist alles recht komplex...

Meine Frau nimmt seit Jahren starke Antidepressiva, hat diese s Jahr ohne mein Wissen rumexperimentiert: abgesetzt ohne ärztliche Betreuung, die Pille dazugenommen, diese wieder abgesetzt, dann die AD wieder genommen...totales Gefühls-/Hormonchaos angezettelt...

Aufgrund der AD ist unser Sexleben eh nur arg eingeschränkt - aber damit kann/konnte ich umgehen ...(angeblich war aber alles von Ihr nur vorgespielt ?!?)

Offenbar nach Absetzen der AD und Wegfall der libidosenkenden Wirkung hat Ihre Empfänglichkeit für Komplimente und eben damit auch Ihre 2 Affären begonnen... (und ja, ich weiß da habe ich gepennt...ich habs halt auch schleifen lassen - wer von uns ohne Fehl, der werfe...)

Flatteriges, unentschiedenes Verhalten ist "normal" - zumindest wenns um Existentielles für sie geht ...

ICH leide wie ein Hund...und komme auch wie einer angekrochen (ja, da fehlts an Egoismus...seufz)...

Aber mit Druck konnte ich noch nie was erreichen ... höchstens Selbstmordversuche... das kann ich mir bei drei Kids nicht mehr erlauben...

...sch..., ich bin völlig ratlos...

Ich hab ja aufgrund der AD nicht mal mehr ein soziales eigenes Netzwerk (viel zu sehr vernachlässigt...), bei dem ich mir Hilfe holen könnte...

Umso wichtiger scheint mir eben, Zeit zu schinden, bis wir über einen Paartherapeuten vieleicht Einverständnis für eine erneuerte Psychotherapie erzeugen können... muss halt alles sehr sachte angehen ...

Ich kämpfe im Moment mit ihrem Vorwurf, dass ich sie bemuttere, ihr nix zutraue, sie zu sehr einsperre ... alles Quatsch (in meinen Augen),...aber für manche ist das Glas eben halb leer, für andere halb voll....

Sie will sich (und allen anderen) eben nun beweisen, dass sie es auch alleine kann...

Sieht aber das Risiko nicht, dass Sie damit alle anderen (mich, die Kinder, und sich) vieleicht auch "ins Verderben" (wie theatralisch) reißt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 17:59

Ei jooo...
noch so ein Vorwurf... Vaterersatz...

Ich hab meine Frau nicht aus Mitleid oder aus Angst davor, dass sie sich vieleicht umbringen könnte geheiratet...

Klar war von Anfang an auch ein Teil (Für-)Sorge Teil unserer Beziehung ... aber eben auch Attraktion ...

Partnerschaft auf Augenhöhe.... keine Ahnung ...

Angeblich fehlt Ihr ja in unserer Beziehung "nur" das sexuelle Moment...
eben das, was sie im Moment woanders haben kann...

Perspektive ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 19:58
In Antwort auf silke_12121671

Ei jooo...
noch so ein Vorwurf... Vaterersatz...

Ich hab meine Frau nicht aus Mitleid oder aus Angst davor, dass sie sich vieleicht umbringen könnte geheiratet...

Klar war von Anfang an auch ein Teil (Für-)Sorge Teil unserer Beziehung ... aber eben auch Attraktion ...

Partnerschaft auf Augenhöhe.... keine Ahnung ...

Angeblich fehlt Ihr ja in unserer Beziehung "nur" das sexuelle Moment...
eben das, was sie im Moment woanders haben kann...

Perspektive ???

Es hat auch
niemand gesagt, dass du sie aus Mitleid geheiratet hast oder dass du damals der Papa warst. Aber gerade klingt das (für mich auch) so, als wäre sie deine pubertäre Tochter.


Du schreibst ja oben schon, dass sie sich von dir bevormundet fühlt.
Mal im Ernst, traust du deiner Frau keine eigene Entscheidung zu?

Wenn sie nur Sex bräuchte würde sie jetzt nicht überlegen sich zu trennen und zu dem anderen zu gehen. Dann würde sie eine heimliche Affäre haben.


An deiner Stelle würde ich auf Abstand gehen. Entweder sie kommt freiwillig und aus eigenem Antrieb zurück oder eben nicht. Aber um etwas zu kämpfen, was nicht umkämpft werden will ist nur eine Energieverschwendung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 20:19
In Antwort auf pantoeffelchen87

Es hat auch
niemand gesagt, dass du sie aus Mitleid geheiratet hast oder dass du damals der Papa warst. Aber gerade klingt das (für mich auch) so, als wäre sie deine pubertäre Tochter.


Du schreibst ja oben schon, dass sie sich von dir bevormundet fühlt.
Mal im Ernst, traust du deiner Frau keine eigene Entscheidung zu?

Wenn sie nur Sex bräuchte würde sie jetzt nicht überlegen sich zu trennen und zu dem anderen zu gehen. Dann würde sie eine heimliche Affäre haben.


An deiner Stelle würde ich auf Abstand gehen. Entweder sie kommt freiwillig und aus eigenem Antrieb zurück oder eben nicht. Aber um etwas zu kämpfen, was nicht umkämpft werden will ist nur eine Energieverschwendung!

Doch...
Ich traue meiner Frau schon eigene Entscheidungen zu ...

Aber wenn diese Entscheidungen (hier: Trennung) auch mich und meine Kiddies betreffen, dann will ich da schon mal drüber geredet haben und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

Klar kann man das als Bevormundung sehen ...

pubertär??? - ja der Traditionsspruch "Ich glaub, ich hab zu früh geheiratet" ist auch gefallen ...

Was zum Geier kann man denn nach der Ehe nicht mehr machen, was man vorher konnte ... eigentlich doch nur V***** ???

Für alles andere brauchte Sie nie erst fragen ... meine Güte, ich bin doch kein Sklavenhalter ...

...

Ich kämpfe ja auch nicht NUR um sie sondern eben auch um meine Kinder und alles, was wir uns aufgebaut haben ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 20:21
In Antwort auf silke_12121671

Doch...
Ich traue meiner Frau schon eigene Entscheidungen zu ...

Aber wenn diese Entscheidungen (hier: Trennung) auch mich und meine Kiddies betreffen, dann will ich da schon mal drüber geredet haben und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

Klar kann man das als Bevormundung sehen ...

pubertär??? - ja der Traditionsspruch "Ich glaub, ich hab zu früh geheiratet" ist auch gefallen ...

Was zum Geier kann man denn nach der Ehe nicht mehr machen, was man vorher konnte ... eigentlich doch nur V***** ???

Für alles andere brauchte Sie nie erst fragen ... meine Güte, ich bin doch kein Sklavenhalter ...

...

Ich kämpfe ja auch nicht NUR um sie sondern eben auch um meine Kinder und alles, was wir uns aufgebaut haben ...

Recht hast...
Du aber trotzdem: nix zu kämpfen,wenn man nicht umkämpft werden will...

tja.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 20:25
In Antwort auf silke_12121671

Recht hast...
Du aber trotzdem: nix zu kämpfen,wenn man nicht umkämpft werden will...

tja.....

Leider ist eine Beziehung etwas
was zwar von beiden beschlossen aber auch von einem wieder beendet werden kann. Klar kann ich verstehen wenn du nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden willst (wer will das schon) aber in der Realität passiert das leider sehr sehr oft.

Es ist auch völlig okay wenn du jetzt sauer, traurig und ratlos bist, aber es bringt gar nichts die Trennung jetzt (mit ihr) wegdiskutieren zu wollen.

Oder willst du echt eine Frau die eigentlich mit dem Herzen woanders ist?

Und wenn du jetzt noch auf sie einredest, dann fühlt sie sich erst recht von dir unverstanden, bevormundet usw. Also zieh dich zurück. Aktivier alte Freundschaften, geh mal weg, schalte den Kopf ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 10:19
In Antwort auf pantoeffelchen87

Leider ist eine Beziehung etwas
was zwar von beiden beschlossen aber auch von einem wieder beendet werden kann. Klar kann ich verstehen wenn du nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden willst (wer will das schon) aber in der Realität passiert das leider sehr sehr oft.

Es ist auch völlig okay wenn du jetzt sauer, traurig und ratlos bist, aber es bringt gar nichts die Trennung jetzt (mit ihr) wegdiskutieren zu wollen.

Oder willst du echt eine Frau die eigentlich mit dem Herzen woanders ist?

Und wenn du jetzt noch auf sie einredest, dann fühlt sie sich erst recht von dir unverstanden, bevormundet usw. Also zieh dich zurück. Aktivier alte Freundschaften, geh mal weg, schalte den Kopf ab.

Habs versucht....
... Abstand zu gewinnen... Nutzt sie nur, um ihrer neu gewonnen Freiheit mit ihrem Lover nachzugehen.... Hat wohl tatsächlich keinen Zweck mehr..... Hätte nicht gedacht, dass das so viel Kraft kostet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 20:45

Stand der Dinge
Tja,

nachdem nun 2 Wochen vergangen sind hängt der Haussegen immer noch und schon wieder schief...

Inzwischen haben wir einen Termin (in zwei Wochen) bei einer Paarberatung - aber das wird ständig von Seiten meiern Frau in Frage gestellt: mal weil wir uns über irgendwas gestritten haben, mal, weil wieder eine Phase von "ändert-doch-eh-nix" ansteht...

Ich glaube zwar, dass eine gute Erstberatung auch unmittelbare Denkanstöße geben kann - vor allem, weil ich aus verschiedenen Quellen auch weiß, dass meine Frau sich selbst nicht sicher ist, ob das alles richtig ist, was sie da tut... aber obs wirklich was bringt, wenn einer will und der andere überwiegend nicht ...?!?

Unglücklicherweise ist eine der "Beraterinnen" meiner Frau eine ehemalige Krabbelgruppenkollegin, die vor 9 Jahren sich auf üble Weise in unsere Beziehung "reingezeckt" hat... (und hier passt der neumodische Begriff mal wirklich) plötzlich wieder aus der Versenkung aufgetaucht...
Die "Gute" hat selbst Depressionen, leidet an Borderline und hat neben drei Kindern von 2 fragwürdigen Männern auch wirklich und immer noch erhebliche Probleme im Umgang mit anderen... Jedenfalls hatten wir (!) damals den Kontakt zu der Dame abgebrochen - weils einfach zu viel Geklammer und teilweise auch - ich will mal sagen unheimlich wurde...
Nun lebt der Kontakt über Facebook offenbar wieder auf und das letzte was ICH MIR nun anhören muss ist der offen vorgetragenen Vorwurf, dass ICH eine Freundschaft verhindert hätte, dass ICH an den Depressionen meiner Frau schuld sei und auch ihre Genesung davon verhindere (wohl absichtlich ? um sie zu binden ?) ... und dass meine Frau bitteschön sich nicht ändern soll (nicht an sich "arbeiten") und dass ohne mich wohl alles leichter werden würde und sie dann auch ihre Depressionen loswerden würde...

Ich bin davon regelrecht geschockt - und das ist auch der Grund warum ich nun hier wieder schreibe...

Ich bin vor 12 Jahren mit meiner Frau von Arzt zu Arzt gerannt bis wir endlich einen gefunden hatten, er von sich aus die Diagnose Depression geäußert hatte und ihr dann auch helfen konnte... dafür sind wir dem bis heute dankbar...

Denn erst ab da war unsere Beziehung nicht mehr ein einziger K(r)ampf zwischen Hochs und Tiefs, Beleidigungen und Entschuldigungen, Selbstmorddrohungen, physischen Attacken und Magersucht und ... egal...

Und jetzt muss ich mir solche Vorwürfe anhören ???

Ich befürchte, dass das gut zu dem Gedankengebilde passt, in dem meine Frau zur Zeit lebt: Erleichterung für sich selbst zu suchen, indem man jemand anderen die Schuld für seine Situ gibt...


Ich hab mir (weil es überall empfohlen und hochgelobt wird) das Buch "Liebe Dich selbst, dann ist es egal..". gekauft und als E-Book auch aufs Pad meiner Frau gespielt...

Nach 100 Seiten hat Sie aufgehört weiter zu lesen - ist "langweilig"...

Find ich gar nicht - das Buch mag zwar einige Wiederholungen beinhalten und auf den ersten Blick ein wenig religiös verklärt sein (ich bin auch erst 2 Drittel durch), aber es zeigt vieles, was auf die Situ passt und zum Nachdenken anregt...

Aber auch hier: keine Zeit/Lust um eben an der Beziehung zu arbeiten ... nur mal ein bisserl Zeit investieren um ein beschissenes Buch zu lesen anstatt Bauer sucht Frau oder Schwiegersohn gesucht zu gucken ...

(hatte ich schon erwähnt, dass das Leben mit mir so unerträglich langweilig ist ...???)

Und immer wieder Ihre Beteuerungen, dass sie sich nicht wegen einem Kerl trennen will, aber dreimal am Tag oder öfter sehe ich, wie Sie im Facebook nach seinem Profil guckt, sich dort seine "Freundinnen" anschaut (wohl um zu vergleichen) und ... ja man könnte sagen ihn "stalkt"...

Als ICH sowas zum letzten mal gemacht habe (da gabs noch kein Facebook) war ich verknallt... jetzt bin ich noch nicht so alt (46), als dass sich da was grundlegendes dran geändert hätte, oder vieleicht ticken die Leute heute ja anders ...

Ich muss also immer noch davon ausgehen, dass sie mit mir nicht an der Beziehung arbeiten will, weil eben immer noch der Platz im Herzen von jemand anderem besetzt ist ...

(Zu meiner Beunruhigung kriege ich aus meinem weiteren Umfeld immer mehr ungute Rückmeldungen über den Herren -der ist halt wirklich ein bunter Hund...ich mache mir wirklich Sorgen, wo meine Kidds da reingezogen werden würden... auch wenn ich mir keine Illusionen mache, dass das von Dauer sein könnte...trotzdem, nicht lustig)...

Ich hänge also immer noch zwischen Hoffen und Bangen zwischen Resignation und Wut und Selbstzweifel und ....

Und dann gehen auch noch gleichzeitig beide Autos kaputt - nennt man das Pechsträhne ...???

(Der Vorwurf, ich hätte beide Autos sabotiert um zu verhindern, dass sie am WE wieder weg kann .... auch schon mal halb ausgesprochen ...wie krass ist das denn ???)

Insgesamt komme ich mir vor, wie in einem schlechten Film ... und ich bin ein Laiendarsteller während alle anderen Oskarpreisträger sind ...

Ich weiß nicht , ob ich gespannt sein soll, wies weiter geht...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 21:17
In Antwort auf silke_12121671

Stand der Dinge
Tja,

nachdem nun 2 Wochen vergangen sind hängt der Haussegen immer noch und schon wieder schief...

Inzwischen haben wir einen Termin (in zwei Wochen) bei einer Paarberatung - aber das wird ständig von Seiten meiern Frau in Frage gestellt: mal weil wir uns über irgendwas gestritten haben, mal, weil wieder eine Phase von "ändert-doch-eh-nix" ansteht...

Ich glaube zwar, dass eine gute Erstberatung auch unmittelbare Denkanstöße geben kann - vor allem, weil ich aus verschiedenen Quellen auch weiß, dass meine Frau sich selbst nicht sicher ist, ob das alles richtig ist, was sie da tut... aber obs wirklich was bringt, wenn einer will und der andere überwiegend nicht ...?!?

Unglücklicherweise ist eine der "Beraterinnen" meiner Frau eine ehemalige Krabbelgruppenkollegin, die vor 9 Jahren sich auf üble Weise in unsere Beziehung "reingezeckt" hat... (und hier passt der neumodische Begriff mal wirklich) plötzlich wieder aus der Versenkung aufgetaucht...
Die "Gute" hat selbst Depressionen, leidet an Borderline und hat neben drei Kindern von 2 fragwürdigen Männern auch wirklich und immer noch erhebliche Probleme im Umgang mit anderen... Jedenfalls hatten wir (!) damals den Kontakt zu der Dame abgebrochen - weils einfach zu viel Geklammer und teilweise auch - ich will mal sagen unheimlich wurde...
Nun lebt der Kontakt über Facebook offenbar wieder auf und das letzte was ICH MIR nun anhören muss ist der offen vorgetragenen Vorwurf, dass ICH eine Freundschaft verhindert hätte, dass ICH an den Depressionen meiner Frau schuld sei und auch ihre Genesung davon verhindere (wohl absichtlich ? um sie zu binden ?) ... und dass meine Frau bitteschön sich nicht ändern soll (nicht an sich "arbeiten") und dass ohne mich wohl alles leichter werden würde und sie dann auch ihre Depressionen loswerden würde...

Ich bin davon regelrecht geschockt - und das ist auch der Grund warum ich nun hier wieder schreibe...

Ich bin vor 12 Jahren mit meiner Frau von Arzt zu Arzt gerannt bis wir endlich einen gefunden hatten, er von sich aus die Diagnose Depression geäußert hatte und ihr dann auch helfen konnte... dafür sind wir dem bis heute dankbar...

Denn erst ab da war unsere Beziehung nicht mehr ein einziger K(r)ampf zwischen Hochs und Tiefs, Beleidigungen und Entschuldigungen, Selbstmorddrohungen, physischen Attacken und Magersucht und ... egal...

Und jetzt muss ich mir solche Vorwürfe anhören ???

Ich befürchte, dass das gut zu dem Gedankengebilde passt, in dem meine Frau zur Zeit lebt: Erleichterung für sich selbst zu suchen, indem man jemand anderen die Schuld für seine Situ gibt...


Ich hab mir (weil es überall empfohlen und hochgelobt wird) das Buch "Liebe Dich selbst, dann ist es egal..". gekauft und als E-Book auch aufs Pad meiner Frau gespielt...

Nach 100 Seiten hat Sie aufgehört weiter zu lesen - ist "langweilig"...

Find ich gar nicht - das Buch mag zwar einige Wiederholungen beinhalten und auf den ersten Blick ein wenig religiös verklärt sein (ich bin auch erst 2 Drittel durch), aber es zeigt vieles, was auf die Situ passt und zum Nachdenken anregt...

Aber auch hier: keine Zeit/Lust um eben an der Beziehung zu arbeiten ... nur mal ein bisserl Zeit investieren um ein beschissenes Buch zu lesen anstatt Bauer sucht Frau oder Schwiegersohn gesucht zu gucken ...

(hatte ich schon erwähnt, dass das Leben mit mir so unerträglich langweilig ist ...???)

Und immer wieder Ihre Beteuerungen, dass sie sich nicht wegen einem Kerl trennen will, aber dreimal am Tag oder öfter sehe ich, wie Sie im Facebook nach seinem Profil guckt, sich dort seine "Freundinnen" anschaut (wohl um zu vergleichen) und ... ja man könnte sagen ihn "stalkt"...

Als ICH sowas zum letzten mal gemacht habe (da gabs noch kein Facebook) war ich verknallt... jetzt bin ich noch nicht so alt (46), als dass sich da was grundlegendes dran geändert hätte, oder vieleicht ticken die Leute heute ja anders ...

Ich muss also immer noch davon ausgehen, dass sie mit mir nicht an der Beziehung arbeiten will, weil eben immer noch der Platz im Herzen von jemand anderem besetzt ist ...

(Zu meiner Beunruhigung kriege ich aus meinem weiteren Umfeld immer mehr ungute Rückmeldungen über den Herren -der ist halt wirklich ein bunter Hund...ich mache mir wirklich Sorgen, wo meine Kidds da reingezogen werden würden... auch wenn ich mir keine Illusionen mache, dass das von Dauer sein könnte...trotzdem, nicht lustig)...

Ich hänge also immer noch zwischen Hoffen und Bangen zwischen Resignation und Wut und Selbstzweifel und ....

Und dann gehen auch noch gleichzeitig beide Autos kaputt - nennt man das Pechsträhne ...???

(Der Vorwurf, ich hätte beide Autos sabotiert um zu verhindern, dass sie am WE wieder weg kann .... auch schon mal halb ausgesprochen ...wie krass ist das denn ???)

Insgesamt komme ich mir vor, wie in einem schlechten Film ... und ich bin ein Laiendarsteller während alle anderen Oskarpreisträger sind ...

Ich weiß nicht , ob ich gespannt sein soll, wies weiter geht...


Viel Spas.
---Ich weiß nicht , ob ich gespannt sein soll, wies weiter geht...---

Klar wieso nicht ? ... ich mein schließlich bist du doch gerne in dieser Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 21:31
In Antwort auf gernot_12310143

Viel Spas.
---Ich weiß nicht , ob ich gespannt sein soll, wies weiter geht...---

Klar wieso nicht ? ... ich mein schließlich bist du doch gerne in dieser Situation.

Leide ich gerne ???
Jepp - so isses...

offenbar definiere ich mich darüber...

Aber auch meine Leidensfähigkeit wird zur Zeit arg geprüft...

Die berechtigte Frage musste ich mir schon stellen lassen und hab ich mir auch selbst gestellt..

Aber ich denke, es sollte nicht darum gehen, ob ich selbst gerne leide... ich frage mich, was ich tun kann (ausser mich leise weinend zu verabschieden) um das Ruder zu wenden ...

Soll ich dem "Kontaktsperre-Selbstvermarktungsprogramm" folgen ???
Ist eher nicht mein Ding - halte ich für Psychospielerei (auch wenn "Liebe" vielleicht in mancher Augen nix anderes ist) Ich kann auch schlecht ausziehen - dafür reichts einfach finanziell nicht (und das ist keine faule Ausrede)

Soll ich einfach weiter liebevoll und geduldig sein ... das ist scheiße schwer, wenn man ständig vor den Latz geballert bekommt...

Soll ich mal einen "echten Kerl" mimen und mit der Faust auf den Tisch hauen ???

Soll ja auch nix bringen, ausser dass dann das Geschirr endlich kaputt geht ...

Wie Manns macht - es ist immer verkehrt...oder ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 21:52
In Antwort auf silke_12121671

Leide ich gerne ???
Jepp - so isses...

offenbar definiere ich mich darüber...

Aber auch meine Leidensfähigkeit wird zur Zeit arg geprüft...

Die berechtigte Frage musste ich mir schon stellen lassen und hab ich mir auch selbst gestellt..

Aber ich denke, es sollte nicht darum gehen, ob ich selbst gerne leide... ich frage mich, was ich tun kann (ausser mich leise weinend zu verabschieden) um das Ruder zu wenden ...

Soll ich dem "Kontaktsperre-Selbstvermarktungsprogramm" folgen ???
Ist eher nicht mein Ding - halte ich für Psychospielerei (auch wenn "Liebe" vielleicht in mancher Augen nix anderes ist) Ich kann auch schlecht ausziehen - dafür reichts einfach finanziell nicht (und das ist keine faule Ausrede)

Soll ich einfach weiter liebevoll und geduldig sein ... das ist scheiße schwer, wenn man ständig vor den Latz geballert bekommt...

Soll ich mal einen "echten Kerl" mimen und mit der Faust auf den Tisch hauen ???

Soll ja auch nix bringen, ausser dass dann das Geschirr endlich kaputt geht ...

Wie Manns macht - es ist immer verkehrt...oder ???

Ausreden
Du suchst und findest sehr viele ausreden dafür wieso du dich nicht trennen und dich aus dieser Situation befreien kannst, bin mal gespannt ob und wann du merkst das dir das nicht weiterhilft.

Sei doch einfach ehrlich, du bist nicht entschlossen und stark genug.

Alleine schon die Tatsache das du anscheint immer noch mit ihr zusammen sein willst zeigt doch das da bei dir was Psychisch nicht stimmt.
Ein normaler Mensch versucht sich aus einer schmerzhaften Situation die nicht gut für ihn ist zu befreien, aber einige wie du sie suhlen sich da regelrecht drinnen.

Die Sache ist eigentlich einfach, bleibe in dieser Situation bist du ganz brichst und dir alles nichts mehr aus macht.
Oder sei entschlossen und Trenne dich, Bau dir ein neues leben auf.
Aber ich wette da fallen dir sehr viele weitere ausreden ein wieso das nicht geht, also bleibt nur noch, finde dich damit ab.
Viel Spas für dein weiteres leben, jeder muss selbst am besten wissen wie er es sich am besten versaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 22:10
In Antwort auf gernot_12310143

Ausreden
Du suchst und findest sehr viele ausreden dafür wieso du dich nicht trennen und dich aus dieser Situation befreien kannst, bin mal gespannt ob und wann du merkst das dir das nicht weiterhilft.

Sei doch einfach ehrlich, du bist nicht entschlossen und stark genug.

Alleine schon die Tatsache das du anscheint immer noch mit ihr zusammen sein willst zeigt doch das da bei dir was Psychisch nicht stimmt.
Ein normaler Mensch versucht sich aus einer schmerzhaften Situation die nicht gut für ihn ist zu befreien, aber einige wie du sie suhlen sich da regelrecht drinnen.

Die Sache ist eigentlich einfach, bleibe in dieser Situation bist du ganz brichst und dir alles nichts mehr aus macht.
Oder sei entschlossen und Trenne dich, Bau dir ein neues leben auf.
Aber ich wette da fallen dir sehr viele weitere ausreden ein wieso das nicht geht, also bleibt nur noch, finde dich damit ab.
Viel Spas für dein weiteres leben, jeder muss selbst am besten wissen wie er es sich am besten versaut.

Ja so einfach ist das ...
Hast Du Kinder, mein Lieber ?
Warst Du schon mal in so einer Situation ?
Weißt Du, was Verantwortung ist ... gegenüber einer Familie?

Ausreden, ich weiß...
Schwäche, klar
Der Starke geht , dem ist der Rest der Welt egal ???

hmmm... so weit bin ich noch nicht, zugegeben...

Aber ist Weglaufen immer die beste Lösung ???

(Obwohl ich Dir nicht zustimmen mag, Danke, dass Du Dich heute Abend mit meiner Sache beschäftigst...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 22:20
In Antwort auf silke_12121671

Ja so einfach ist das ...
Hast Du Kinder, mein Lieber ?
Warst Du schon mal in so einer Situation ?
Weißt Du, was Verantwortung ist ... gegenüber einer Familie?

Ausreden, ich weiß...
Schwäche, klar
Der Starke geht , dem ist der Rest der Welt egal ???

hmmm... so weit bin ich noch nicht, zugegeben...

Aber ist Weglaufen immer die beste Lösung ???

(Obwohl ich Dir nicht zustimmen mag, Danke, dass Du Dich heute Abend mit meiner Sache beschäftigst...)

Ausreden 2.0
Was haben die Kinder damit zu tun ?
Für die wäre sogar 2 getrennte aber glückliche Eltern besser wie 2 unglückliche die zusammen sind aber sich gegenseitig kaputt machen.
Lass die also bei deinen ausreden raus.

Das hat nichts mit Verantwortung zu tun, wieder eine ausrede, du kannst dich auch wenn du getrennt bist von ihr um deine Kinder kümmern.
Und sie interessiert nach dem was sie mit dir gemacht hat mal einfach nicht, sie ist jetzt ihr eigenes Problem, oder wer bist du ? der Helfer vom dienst ? ... Helfersyndrom ?
Ist sie kein eigenständiger Mensch ? ... hast du das Sorgerecht für sie ?

Sich aus einer Situation zu befreien die nicht gut für einen ist hat mal gar nichts mit weglaufen zu tun, sondern mit gesunden Menschenverstand.
Ist schon eigenartig das du das nicht verstehst und sogar so eigenartig verklärst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 22:37
In Antwort auf gernot_12310143

Ausreden 2.0
Was haben die Kinder damit zu tun ?
Für die wäre sogar 2 getrennte aber glückliche Eltern besser wie 2 unglückliche die zusammen sind aber sich gegenseitig kaputt machen.
Lass die also bei deinen ausreden raus.

Das hat nichts mit Verantwortung zu tun, wieder eine ausrede, du kannst dich auch wenn du getrennt bist von ihr um deine Kinder kümmern.
Und sie interessiert nach dem was sie mit dir gemacht hat mal einfach nicht, sie ist jetzt ihr eigenes Problem, oder wer bist du ? der Helfer vom dienst ? ... Helfersyndrom ?
Ist sie kein eigenständiger Mensch ? ... hast du das Sorgerecht für sie ?

Sich aus einer Situation zu befreien die nicht gut für einen ist hat mal gar nichts mit weglaufen zu tun, sondern mit gesunden Menschenverstand.
Ist schon eigenartig das du das nicht verstehst und sogar so eigenartig verklärst.

Du hast ja recht
und mir fällt fast nix mehr gutes gegen Deine Argumente ein...


ja, ich habe ein Helfersyndrom...ich helfe gerne bis zur Selbstaufgabe... keine Ahnung, was ich da zu kompensieren oder wieder gutzumachen habe...

das Sorgerecht habe ich nicht für sie - nein (ausser vielleicht, dass ich mal zum Thema schlechte Zeiten was vor Gott geschworen habe, aber das hat sie ja auch ...)


2 getrennte glückliche Elternteile... hmmmm

Das ist eigentlich unterm Strich der einzige Punkt, bei dem ich so meine Zweifel habe...

Klar, Andere schaffen das auch und tatsächlich ist meine Frau auch ein Scheidungskind... (lassen wir mal aussen vor, was die Scheidung ihrer Eltern mit ihr gemacht hat... und ob das überhaupt Folgen für sie hatte ...)

Aber ist es so verkehrt, für die Kinder , für sie und für MICH alles zu versuchen, ein "normales" oder besser: ein stabiles, gemeinsames Leben hinzukriegen...???

Klar, die Erkenntnis kommt spät und es muss wohl einiges nicht so normal und stabil gelaufen sein, damit es soweit überhaupt gekommen ist...

Ich will mich Deinen (und Du stehst mit Deiner Meinung nicht alleine) Argumenten nicht verschließen, aber wohl fühlen tue ich mich damit nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2014 um 9:22

Manchmal
Kommen so viele Dinge zusammen, dass man vor einem Berg von Problemen steht und nicht mehr weiß, wie es weiter gehen soll.... Da kann der Eindruck entstehen, dass der Bergsteiger gerne leidet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er sagt er braucht noch Zeit! Altersunterschied!?
Von: breana_11886789
neu
7. November 2014 um 21:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen