Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung

Trennung

2. April 2013 um 16:52

Hallo ihr Lieben,
ich habe so etwas noch nie gemacht, aber ich wollte mal eure Meinung wissen.

Also mein Ex Freund und ich haben uns über ein Internetforum kennengelernt und es war auch alles Super. Wir haben uns sehr gut verstanden und ergänzt. Ja, nun ist es aber so:

Er war vor mir mit seiner Ex Freundin 9 Jahre zusammen (Er ist 25). Die zwei haben 4 Jahre oder so bei seinen Eltern gewohnt (ihr müsst wissen, seine Mutter ist Krank und sehr Dominant, der Vater hält seinen Mund). Sie sind dann zusammengezogen in eine eigene Wohnung und sind dann nach 1,5 Jahren auseinander gegangen. So, ja also ich bin psychisch etwas vorbelastet, aber das wusste er auch. Zu dem ich diskutiere auch gerne wenn ich merke das mein Partner mir nicht zuhören will.

Er war gerade mal 2 Monate Single, als wir zusammengekommen sind. Aufjedenfall haben wir Anfangs noch getrennt voneinander gewohnt und nach 2 Monaten bin ich bei ihm und seinen Eltern eingezogen. Seine damalige beste Freundin ist sowohl mit ihm wie auch mit seiner Ex befreundet gewesen. Und das war ein Problem. Ich habe es toleriert und auch akzeptiert, aber sie wollte mich nicht akzeptieren. Er hat sehr viel mit ihr geschrieben und hat mich auch oft nicht als Partnerin angesehen (was er auch zugegeben hat). Er wollte ihr erst nach 2 Wochen sagen das wir zusammen sind. Er ist auch lieber mit ihr und seiner Ex auf Feste gegangen wie mich mitzunehmen und vorzustellen. Ich habe ihm oft gesagt, das es so nicht funktioniert, aber ich habe ihn nie vor die Entscheidung gestellt. Aufjedenfall hat er mich deswegen nicht zugehört und hat es als nicht so schlimm befunden. Seine Eltern haben ihm immer gesagt, das er seine Beziehungen deswegen kaputt macht und sie haben sie als Bedrohung (schon bei seiner Ex) angesehen. Aber ich habe meinen Mund gehalten. Irgendwann hab ich zu ihm gesagt, das er entscheiden muss, wer ihm wichtiger ist, weil ich das so nicht mehr kann (nach 2 Monaten). Das Thema mit seiner Besten Freundin hat sich 4 Monate hinausgezögert. Als er sich dann für mich entschieden hat, ist natürlich alles aus mir herausgebrochen, weil ich 4 Monate nichts gesagt habe. Ja und dann das Thema mit seinem Handy. Er nimmt überall sein Handy mit. Mit aufs Klo, überall. Ich habe da Misstrauen entwickelt, weil wenn ich ihn drauf angesprochen habe, habe ich nie eine Antwort bekommen. Wenn ich mit ihm reden wollte, kam immer nur ich habe keine lust auf Streit und so mussten wir über WhatsApp oder Facebook schreiben. Kein erwachsenes Verhalten. Und die Sache mit seiner Mutter. Ich bin ein Mensch, ich will wenn ich irgendwo wohne helfen, aber seine Mutter wollte das nicht. Also habe ich mich auch nicht wirklich wohlgefühlt. Immer wenn seine Mutter für ein paar Wochen weggefahren ist, konnte ich endlich das tun was ich wollte im Haushalt helfen. Ich konnte mit ihm nicht richtig reden, weil seine Eltern alles mitbekommen haben, wir hatten nach der Sache mit seiner Besten Freundin quasi eine dreier Beziehung mit seiner Mutter. Klar, wir haben den Fehler gemacht, das wir nicht eigene Aktivitäten hatten. Aufjedenfall haben sowohl meine Mama wie auch ich gesagt, das wir bei ihm ausziehen müssen, das es so nicht funktioniert. Aber er hat sich immer irgendwie herausgeredet. Er ist Student und sein Vater verdient recht gut. Von der Mutter bekommt er immer wieder Geld. Er ist nicht wirklich Selbstständig. Seine Mutter will, das er Beamter wird, sie wollte auch das er studiert. Sie schreibt ihm alles vor. Es war halt immer so, das wenn ich mit ihm reden wollte, er eben nicht wirklich zuhören wollte. Er meinte auch, das ich zu viel Zuwendung brauche, aber das ist doch normal. Ich und meine Familie haben ihm die Anerkennung gegeben, die er wollte. Trotzdem hat es ihm nicht gereicht. Ich habe das Gefühl, das er das alles als selbstverständlich und war auch nicht mal in der Lage kleine Aufmerksamkeiten zu machen, obwohl er Anfangs zu mir gesagt hat, das er das aufjedenfall machen will Ich wollte mit ihm Tanzen gehen oder so, aber das wollte er auch nicht. Ich weiß nicht warum. Klar, vielleicht hätte ich nicht so viel diskutieren sollen, aber ich wollte Harmonie in die Beziehung bringen und man muss miteinander reden. Seine Mutter hat zu mir gesagt, man kann sich nur besser kennenlernen, wenn man zusammenwohnt. Das mag funktioneren, aber nicht bei den Eltern.

Soll ich mir die Schuld geben?

Ich denke mir, wenn ich nicht so viel diskutiert hätte und ihn einfach alles so machen gelassen hätte wäre es besser gewesen, auch wenn ich unglücklich war.

Andererseits denke ich mir auch, das wenn ihm die Sache richtig wichtig gewesen wäre hätte er das mit dem ausziehen in die Hand genommen. Er hat oft gesagt, er will von zu Hause raus. Er kann nicht mehr, aber passiert ist nicht.

Ich brauche eure Hilfe

Liebe Grüße, Steffi.

Mehr lesen

6. April 2013 um 15:12

Mein Rat
Heii Steffi
ich finde, du solltest dir auf keinen Fall die Schuld geben ! Ich meine, ER ist ja der, der nie zugehört hat etc. und dass du dann anfängst, zu diskutieren ist denke ich normal...

Ich denke, ihr beiden solltet euch einfach mal Zeit nehmen und wirklich RICHTIG miteinander reden. Ihr solltet ganz offen zueinander sein und sagen, was ihr denkt und eure Meinung sagen, wie es weiter gehen soll.

Ich denke zwar, dass er dich wirklich liebt (er hat schließlich seine beste Freundin für dich aufgegeben), aber wenn ihr wirklich weiterhin bei seinen Eltern wohnen bleibt, werdet ihr nie herausfinden, ob ihr auch zu zweit gut zurechtkommt. Bei seiner Ex hat es ja auch nicht lange funktioniert, als sie dann zu zweit gewohnt haben und wenn das bei euch dann genauso ist, bringt es auch nichts !
Außerdem ist es ganz schrecklich wenn die Mutter immer mitten in eurer Beziehung steckt - sowas kann denke ich nicht gut gehen denn schließlich hat sie selbst einen Mann und ihr beiden solltet niemanden zwischen euch stehen lassen . Auch nicht seine Mutter.

Wie gesagt, meiner Meinung nach solltet ihr euch wirklich mal aussprechen - und dann solltest du auch das mit dem Handy ansprechen, das kommt nämlich schon etwas verdächtig (was ist, wenn er nur gelogen hat und heimlich immer noch mit seiner "ehemaligen" besten Freundin schreibt? - ist aber nur so ne Idee ).
Ihr müsst euch einfach ganz klar eure Meinung sagen und dann schauen, wie es weitergehen soll

Liebe Grüße und ich hoffe, ich konnte irgendie weiterhelfen
Haily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram