Forum / Liebe & Beziehung

Trennung

21. Oktober um 13:46

Guten Tag, ich brauche eine neutrale Meinung denn sonst werde ich verrückt. Es geht um meine Ehe ich denke öfters nach noch zu trennen. Aber erstmal zur meine Situation. Ich fange damit an dass ich eine Polin bin und mein Mann ist ein deutscher. Wir sind seit 3 Jahren zusammen. Ich wohnte noch bei meinen Eltern und mein Ehemann ebenfalls mit seine Mutter und seinem Bruder. Mein Mann und sein Bruder sind seemänner. Nach 2 Jahren Beziehung wurde ich schwanger und wir haben beschlossen zu heiraten. Vor meiner Schwangerschaft lief alles super mit ihm und mit seine Familie. Doch sobald ich schwanger wurde alles ging nach runter. Seine Mutter hat mir immer wieder unterschwellig zu verstehen gegeben dass sie das überhaupt nicht gut findet. Ich werde jetzt hier nicht ins Detail gehen. Aber es lief darauf hinaus  dass ich mehr als 1 mal die Hochzeit abbrechen wollt. Doch mein Ehemann hat es geschafft mich zu überrede. Ich liebe ihn auch sehr. Nun wir haben geheiratet und es hat sich nichts geändert es wurde zunehmend schlimmer so dass ich mich geweigert habe dahin zu fahren. Doch trotzdem habe ich nachgelassen und lies mich überreden doch nachzugeben. 3 Monate später kam zur Welt mein Sohn und ich wurde bettlägerig.ich hatte schlimme Folgen danach Ich muss zugeben mein Mann hat sich um mich gekümmert wenn ich was gebraucht habe kam er und gab es mir um unseren Sohn habe ich mich größtenteils gekümmert.und mein Mann hat jede Minute die er hatte am pc  verbracht oder bei seine Mutter. Danach fuhr er zur see er hat mich sozusagen mit nichts gelassen. Sein Geld deponierte er bei seine Mutter unter Vorwand dass sie die Rechnungen macht usw. und wenn ich was brauche soll ich dahin fahren und mir was nehmen mit Erklärung dass wenn er zurückkommt lege wir unsere Konten zusammen. Leider gottes durch Corona statt übliche 6 Wochen ist er 6 Monate weg gewesen. Und mein Elterngeld konnte nicht akzeptiert werde wegen Verzögerung und Personal Mangel. Ich lebte von 200 monatlich ich ging zur meinen Eltern und hab da die 6 Monate verbrach. Mein Ehemann hat mich gezwungen immer zu seine Mutter zu fahren um ihr Gesellschaft zu leisten aber dies resultierte mit meiner schlechten Laune danach weil sie immer auf mich eingedresxht ha. Ich wollte dass mein Mann sich Job hier findet und bei uns bleibt und sie war der Meinung ich wäre dumm und soll es bloß nicht sagen dann wofür hat sie bloß ihr Leben geopfert. Definitiv nicht damit ihre Söhne hier in Deutschland so wenig Geld verdienen. Als Abschied sagte sie mir ich wäre die schlechteste Schwiegertochter. Und Sorine wünschst sie mir nicht wenn mein Sohn erwachsen ist. Das habe ich meinen Mann erzählt seine Reaktion darauf war nicht wirklich sonderbar. Als er nach Hause kommen sollte gab es noch viele Auseinandersetzungen zwischen uns wegen ihr. Und erst als ich sagte dass ich mir nicht sicher bin dass ich noch unsere Beziehung noch will ist er aufgewacht. Und hat da was mit gemacht. Resultat: ich komme nicht mehr zur ihr. Ich dachte dass wäre Ende meiner Probleme, leider nicht. Als er nach Hause kam mussten wir leider zur meinen Eltern ziehen weil unsere Wohnung nicht bewohnbar war und suchten eine neue. Während diese 6 Monate haben meine Eltern natürlich Wind bekomme was bei uns abgeht und habe ihn zur Rede gestellt. Mein Ehemann hat es ihnen erklärt aber die Beziehungen wurden immer schlechter. Mein Mann verbringt ganzen Tage in der Wohnung mit seinen Freunden unter vorwahnzber renoviert da. Geht um 11 spätestens weg und kommt 20 Uhr nach Hause. Und das seitdem er wieder kam und die Wohnung ist bis heute noch nicht fertig. Während ich alleine mit dem Kind sitze. Die letzte Wohnung die ich in erster Linie bei ihm erzwungen habe weil er wollte dass ich mit seine Mutter in seinem Haus wohne wurde im größtenteils von meine Eltern renoviert und gestrichen obwohl sie Gazen Tage auch arbeiten. Sie haben uns die egeräte Ausstattung gekauft und uns geholfen wo sie können. Einen Dankeschön gab es von ihm nicht. Jetzt ist er seit zwei Monaten hier und hat nicht mal einen Ablauf mit seinen eigenen Sohn und wundert sich dass sein Sohn zu seinen Großeltern enge Beziehung hat und sie besser mit ihm spielen als er. Seitdem kriege ich immer zu hören dass wenn ich nicht in der Nähe bin er meine Eltern total ignoriertUnd das Kind wegnimmt. Ich habe Bedenken mit ihm in diese Wohnung zu gehen is das begründet und ist es zu spät eine Rückzieher zu machen ? 

Mehr lesen