Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung???

Trennung???

19. Februar 2002 um 12:55

Ich hoffe das mir vielleicht jemand helfen kann. Ich bin echt am Verzweifeln!

Also ich bin mit meinem Freund (er ist 22 Jahre alt) schon seit über zwei Jahren zusammen wir haben eine gemeinsame große und teure Wohnung. Wir haben das gleiche Hobby, das uns auch nachmittags sehr in Anspruch nimmt, und wobei wir jederzeit abrufbar sein müssen. Da wir nicht allzu nah wohnen müssen wir dort mit seinem Auto hinfahren.

Sorry, das Problem ist eigentlich, das ich nicht weiß ob ich ihn noch liebe. Ich weiß nicht ob es alles nur noch Gewohnheit ist, was ich für ihn empfinde. Er ist nicht mehr so nett zu mir, wie ich es mir eigentlich wünschen würde von einem Partner mit dem man glücklich sein möchte. Er sagt manchmal Dinge, die er bestimmt nicht böse meint, die mich aber sehr verletzen, sein ganzes Verhalten ist einfach nicht schön für mich. Vor ein paar Wochen hatte ich von Arbeit aus ein Seminar und kam etwas später nach Hause, dann fragte er mich: "Wo kommst du so spät her?" Dann habe ich ihn an das Seminar erinnert. Dann wollte er wissen was ich denn da nun gelernt hätte. Ich erzählte und erzählte bis er mich dann irgendwann unterbrach: "Ist gut jetzt, ja?" Ich habe ihn nur ganz verdattert angesehen und gefragt: "Bitte?" Er antwortete: "Na der Film geht weiter, du kannst in der nächsten Werbung weitererzählen!" Da war ich dann total entsetzt und habe ihn gefragt ob das sein Ernst ist. Er sagte nur: "Ja. Ach das Licht kannst du noch ausmachen!" Dann war ich natürlich sauer. Ich meine ich muss mir doch nicht vom Fernseher vorschreiben lassen, wann ich zu reden habe. Und wenn es ihn nicht interessiert, dann hätte er mich doch auch gar nicht fragen brauchen, oder? Auf jeden Fall ist er einfach in letzter Zeit nicht mehr nett. Es gibt mehrere solcher Fälle wo er mir einfach sagt: "Was willst du denn jetzt von mir?"

Dann hat er noch ein Problem mit seiner alten Firma er hat von diesem Chef sein Geld immer noch nicht erhalten, obwohl er dort seit 2 Monaten nicht mehr arbeitet. Dann habe ich ihn gebeten sich doch darum mal zu kümmern, es steht ihm ja wohl zu. Da meinte er nur: "Ich weiß gar nicht was dich das angeht, das ist meine Sache!" Wozu habe ich einen Partner, wenn er mich nur so wenig wie möglich an seinem Leben teilhaben lässt?

Neulich hatten wir für den Abend Besuch geplant und ich bat ihn doch bitte nach der Arbeit noch etwas einzukaufen, damit wir was zum Knabbern anbieten könnten. Da ich noch ins Nagelstudio musste, hätte ich das nicht unbedingt geschafft. Da meinte er: "Du kommst doch heute auch noch mal irgendwann nach Hause!" Dann habe ich nur gesagt, du kannst mich ja auch abholen, dann können wir zusammen einkaufen gehen. Das hat er dann auch gemacht. Dann haben wir vor Netto angehalten (ist bei uns in der Nähe) und er machte den Motor aus, lehnte sich zurück und sah mich an. Dann habe ich gefragt ob er denn nicht mitreinkommen wollte. "Was soll ich denn da, es reicht ja wenn du rein gehst!"

Er geht nie mit mir weg, ich muss immer alleine gehen und wenn wir dann doch mal zusammen weggehen, dann heißt es immer nur: "Denk daran wir müssen sparen!" Ja er will ein neues Auto! Toll, was habe ich davon? Ich bin erst 20 Jahre alt ich will etwas erleben und nicht wie ein altes Ehepaar jeden Abend vor dem Fernseher sitzen und darüber diskutieren welchen Film man sich ansieht.

Das sind vielleicht alles Kleinigkeiten, aber mich stören sie gewaltig. Ich weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Ich weiß nicht ob ich ihn noch liebe. Schließlich hängt eine ganze Menge in der Beziehung was wir uns zusammen aufgebaut haben.

Dann habe ich vor ein paar Wochen einen echt tollen Mann kennengelernt. Er ist genauso wie ich mir einen Mann vorstelle, er ist so lieb. Ich weiß das er in mich verliebt ist. Aber er weiß das ich einen Freund habe. Deswegen will er sich auch keine Hoffnung machen. Aber er weiß nicht was ich über ihn denke, denn ich glaube ich bin auch in ihn verliebt, und das nicht gerade wenig. Er hat aber ne ganze Menge Mist durchgemacht und ich möchte mich nicht von meinem Freund trennen um dann mit ihm zusammen zu sein um ihn dann wieder zu enttäuschen weil ich vorher nicht wusste, das ich meinen Freund eigentlich doch liebe.

Ich weiß das ich so nicht weitermachen will. Ich will den anderen aber auch nicht aufgeben. Eigentlich weiß ich im Moment gar nicht was ich will. Für mich ist es ziemlich schwer eine Entscheidung zu treffen vor allem die richtige Entscheidung.

Am Samstag hab ich meinen Freund zu einem Gespräch mehr gezwungen als überredet. Ich meinte es gefällt mir so nicht mehr wie es jetzt ist. Er meinte nur: "Das beruht ja wohl auf Gegenseitigkeit!" Dann sagte er nach ein paar Diskussionen das er sich ändern will. Ich bin der Meinung das ein mensch sich nicht um 180° drehen kann!?

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben, wie ich mir über meine Gefühle klarer werde, oder hat ähnliches erlebt???

Danke an alle.

Mehr lesen

19. Februar 2002 um 14:58

Auch "Kleinvieh"macht mist...
Hallo,
wenn Dich die Kleinigkeiten,an ihm schon stören,was machst du dann,wenn ein wirklich großes Problem auf dich zu kommt?!Mich haben bei meinem Freund auch irgendwann die Kleinigkeiten aufgeregt.Und ich hab oft genug bei meiner Freundig deswegen gejammert.Bis sie mir eines Tages sagte:Sie könne es nicht mehr hören und ich soll endlich klare Linien ziehen.Entweder oder.Ich habe dann ganz tief in mich rein gehört und überlegt,so wie du auch, ob es Gewohnheit ist oder Liebe.Ich kam zu dem Entschluss es ist Gewohnheit,sonst hätten mich die Kleinigkeiten nicht geärgert.Wenn man jemanden liebt,übersieht man so Kleinigkeiten.
Und ein Mensch kann sich nicht ändern,wenn er nicht will.Und ich glaub du hast im Prinzip schon eine Entscheidung getroffen.Bleib nicht bei ihm,weil du vielleicht Angst vor dem materiellen Verlust hast.Es gibt wichtiges als materille Dinge.
Wegen des anderen,da würde ich sage:Suche dir eine Wohnung für dich allein und lebe erst mal für dich,damit du von dem jetztigen Freund abstand gewinnen kannst.Der andere kann dich ja besuchen,wann er will und wenn mehr daraus wird ist es auch schön,doch ziehe nicht so schnell mit jemanden zusammen.Das kann sehr viel kaputt machen.Glaub mir ich weiß von was ich rede.
wünsche dir viel Glück und ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Würde mich freuen,wieder von dir zu hören.

Gruß die Strandkrabbe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 15:07
In Antwort auf tordis_11966317

Auch "Kleinvieh"macht mist...
Hallo,
wenn Dich die Kleinigkeiten,an ihm schon stören,was machst du dann,wenn ein wirklich großes Problem auf dich zu kommt?!Mich haben bei meinem Freund auch irgendwann die Kleinigkeiten aufgeregt.Und ich hab oft genug bei meiner Freundig deswegen gejammert.Bis sie mir eines Tages sagte:Sie könne es nicht mehr hören und ich soll endlich klare Linien ziehen.Entweder oder.Ich habe dann ganz tief in mich rein gehört und überlegt,so wie du auch, ob es Gewohnheit ist oder Liebe.Ich kam zu dem Entschluss es ist Gewohnheit,sonst hätten mich die Kleinigkeiten nicht geärgert.Wenn man jemanden liebt,übersieht man so Kleinigkeiten.
Und ein Mensch kann sich nicht ändern,wenn er nicht will.Und ich glaub du hast im Prinzip schon eine Entscheidung getroffen.Bleib nicht bei ihm,weil du vielleicht Angst vor dem materiellen Verlust hast.Es gibt wichtiges als materille Dinge.
Wegen des anderen,da würde ich sage:Suche dir eine Wohnung für dich allein und lebe erst mal für dich,damit du von dem jetztigen Freund abstand gewinnen kannst.Der andere kann dich ja besuchen,wann er will und wenn mehr daraus wird ist es auch schön,doch ziehe nicht so schnell mit jemanden zusammen.Das kann sehr viel kaputt machen.Glaub mir ich weiß von was ich rede.
wünsche dir viel Glück und ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Würde mich freuen,wieder von dir zu hören.

Gruß die Strandkrabbe

Glaub schon
das ich mich trennen möchte. Aber im Moment hat er ja gesagt das er sich ändern will. Jetzt im Moment ist er auch wieder nett zu mir. Aber will ich das eigentlich. Es kommt mir immer vor als wenn er nur ein guter Kumpel ist, wenn wir zu Hause sind. Und wenn wir uns über irgendwas unterhalten. Wir haben noch nie! wirklich noch nie darüber gesprochen was der andere gerade denkt. Er hat mich noch nie gefragt, du schaust so traurig, an was denkst du gerade? Und das fehlt mir einfach ich bin ein sehr mitteilungsbedürftiger Mensch. Und ich habe Angst das ich das verlernen könnte. Denn als ich mich mit dem anderen neulich getroffen hatte, meinte er auch zu mir erzähl doch mal was. Ich wusste aber einfach nicht was ich erzählen sollte. Denn von meinen Gefühlen konnte ich ihm wohl schlecht erzählen. Kann ja kaum sagen: "Warte auf mich. Du hast Recht mit deiner Hoffnung. Ich brauch noch Zeit mich zu trennen" das wäre echt fies.

Nein mit jemand zusammen ziehen würde ich auf keinen Fall gleich wieder. Die Erfahrungen die ich hatte waren zwar schön aber nicht immer ein Ende ohne Schrecken.

Danke freu mich auf Antwort
Laney

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 15:15
In Antwort auf coco_12358626

Glaub schon
das ich mich trennen möchte. Aber im Moment hat er ja gesagt das er sich ändern will. Jetzt im Moment ist er auch wieder nett zu mir. Aber will ich das eigentlich. Es kommt mir immer vor als wenn er nur ein guter Kumpel ist, wenn wir zu Hause sind. Und wenn wir uns über irgendwas unterhalten. Wir haben noch nie! wirklich noch nie darüber gesprochen was der andere gerade denkt. Er hat mich noch nie gefragt, du schaust so traurig, an was denkst du gerade? Und das fehlt mir einfach ich bin ein sehr mitteilungsbedürftiger Mensch. Und ich habe Angst das ich das verlernen könnte. Denn als ich mich mit dem anderen neulich getroffen hatte, meinte er auch zu mir erzähl doch mal was. Ich wusste aber einfach nicht was ich erzählen sollte. Denn von meinen Gefühlen konnte ich ihm wohl schlecht erzählen. Kann ja kaum sagen: "Warte auf mich. Du hast Recht mit deiner Hoffnung. Ich brauch noch Zeit mich zu trennen" das wäre echt fies.

Nein mit jemand zusammen ziehen würde ich auf keinen Fall gleich wieder. Die Erfahrungen die ich hatte waren zwar schön aber nicht immer ein Ende ohne Schrecken.

Danke freu mich auf Antwort
Laney

Fies ist es nicht...
...dem anderen zu sagen, daß du zeit brauchst, um dir über deine gefühle und ziele klar zu werden. er sollte das durchaus respektieren, das ist doch etwas gutes, wenn man nicht überstürzt handelt. Ihr könnt ja weiterhin kontakt haben, aber echt in grenzen. vorrang hat jetzt erst mal deine jetzige beziehung. mache dir klar, was du willst...kannst du vielleicht mal ein paar tage wegfahren, um in aller ruhe nachzudenken, reicht auch schon samstag/sonntag (jedenfalls bei mir war das so), dann merkt man oft , was einem noch am partner liegt...du hast recht, du wirst ihn nicht ändern, er bessert sich zwar im moment weil du es ihm gesagt hast, was dir nicht gefällt, aber tut er das aus wirklicher überzeugung....was fehlt ihm denn eigentlich in eurer partnerschaft? er klang ja wohl auch nicht so zufrieden, was kannst du denn für ihn tun? Sofern du das noch möchtest...
gib euch noch ein paar wochen, oft ändern sich solche gefühlsschwankungen auch, und wenn nicht, dann sei wirklich konsequent und ziehe aus!
Aber nichts überstürzen, gib euch beiden die zeit, um in ruhe nachzudenken, was ihr euch noch wert seid!
alles gute, tasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 15:23
In Antwort auf coco_12358626

Glaub schon
das ich mich trennen möchte. Aber im Moment hat er ja gesagt das er sich ändern will. Jetzt im Moment ist er auch wieder nett zu mir. Aber will ich das eigentlich. Es kommt mir immer vor als wenn er nur ein guter Kumpel ist, wenn wir zu Hause sind. Und wenn wir uns über irgendwas unterhalten. Wir haben noch nie! wirklich noch nie darüber gesprochen was der andere gerade denkt. Er hat mich noch nie gefragt, du schaust so traurig, an was denkst du gerade? Und das fehlt mir einfach ich bin ein sehr mitteilungsbedürftiger Mensch. Und ich habe Angst das ich das verlernen könnte. Denn als ich mich mit dem anderen neulich getroffen hatte, meinte er auch zu mir erzähl doch mal was. Ich wusste aber einfach nicht was ich erzählen sollte. Denn von meinen Gefühlen konnte ich ihm wohl schlecht erzählen. Kann ja kaum sagen: "Warte auf mich. Du hast Recht mit deiner Hoffnung. Ich brauch noch Zeit mich zu trennen" das wäre echt fies.

Nein mit jemand zusammen ziehen würde ich auf keinen Fall gleich wieder. Die Erfahrungen die ich hatte waren zwar schön aber nicht immer ein Ende ohne Schrecken.

Danke freu mich auf Antwort
Laney

Hallo
Hallo Laney,
warum kannst du dem anderen nicht deine Gefühle sagen?Sei doch einfach so ehrlich und sage ihm genau das was du eben geschrieben hast.Ist es denn so verkehrt jemanden zu sagenu ich mag dich sehr,aber ich brauche die Zeit.Ich will nicht vom Regen in die Traufe kommen!
Ich habe mit meinem Ex-Freund auch nie über Probleme geredet und wenn ich ihn mal gefragt habe was los ist,dann hat er immer nur gesagt:NICHTS!Sehr sinnig.Bei meinem jetztigen hab ich von Anfang an gesagt,was ich will und was mich stört.Genauso umgekehrt.Liebe ist doch,wenn man über Gefühle offen reden kann.Und wenn dich der andere wirklich mag bzw. liebt,dann gibt er dir auch die Zeit.Es kann keiner verlangen,sich mal eben zu trennen und dann freudestrahlend vor der Tür,des anderen zu stehen.
Klar kann man nicht sofort über alle seine Gedanken und Gefühle reden,aber man sagt schon das richtige zum richtigen Zeitpunkt.Vertrau deinem Gefühl dann klappt das schon.

Gruß und bis bald
Strandkrabbe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 15:21

Hallo Laney
was du alles aufzählst sind für mich keine Kleinigkeiten, das sind ganz klare frustrierende Gemeinheiten, die dir dein Freund da an den Kopf wirft. Mir kommt es so vor, als warte er nur darauf, daß du die Beziehung irgendwann auch satt hast.
Eine Beziehung besteht neben Liebe, erst mal aus Respekt und der fehlt bei deinem Freund leider. Solche Sachen würden mich sehr verletzen und irgendwann würde ich mich dann auch fragen, ob es noch einen Sinn hat. Ich nehme mal an er war nicht immer so, oder? Hast du ihn mal gefragt weshalb er so gemein zu dir ist? Auch wenn er sagt, daß er sich ändern will, wenn du dir nicht sicher bist, ob du ihn noch liebst, dann bringt das auch nichts.
Kannst du dir denn nicht mal für ein Wochenende oder so, eine Auszeit nehmen? Sag ihm warum und wenn ihm was an dir liegt, dann wird er es akzeptieren. Wenn du dann allerdings merkst, daß du nicht mehr mit ihm zusammen sein möchtest, dann solltest du einen Schlußstrich ziehen. Du bist noch so jung, hast dein Leben noch vor dir, verschwende es nicht! Vielleicht kann sich dein Freund aber auch wirklich ändern und du liebst ihn vielleicht doch noch, aber bist einfach nur verletzt, dann würde ich ihm ein zweite Chance geben.
Zu dem anderen Mann, ich würde mich nicht gleich in eine neue Beziehung stürzen, da du erstmal Abstand zu allem gewinnen solltest. Vielleicht gefällt er dir auch nur, weil du diese Aufmerksamkeit nicht von deinem Freund hast?

Also, ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute für die Zukunft, wenn du Lust hast, kannst du ja mal schreiben was du machst.

Liebe Grüße
Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 15:43
In Antwort auf dania_12469605

Fies ist es nicht...
...dem anderen zu sagen, daß du zeit brauchst, um dir über deine gefühle und ziele klar zu werden. er sollte das durchaus respektieren, das ist doch etwas gutes, wenn man nicht überstürzt handelt. Ihr könnt ja weiterhin kontakt haben, aber echt in grenzen. vorrang hat jetzt erst mal deine jetzige beziehung. mache dir klar, was du willst...kannst du vielleicht mal ein paar tage wegfahren, um in aller ruhe nachzudenken, reicht auch schon samstag/sonntag (jedenfalls bei mir war das so), dann merkt man oft , was einem noch am partner liegt...du hast recht, du wirst ihn nicht ändern, er bessert sich zwar im moment weil du es ihm gesagt hast, was dir nicht gefällt, aber tut er das aus wirklicher überzeugung....was fehlt ihm denn eigentlich in eurer partnerschaft? er klang ja wohl auch nicht so zufrieden, was kannst du denn für ihn tun? Sofern du das noch möchtest...
gib euch noch ein paar wochen, oft ändern sich solche gefühlsschwankungen auch, und wenn nicht, dann sei wirklich konsequent und ziehe aus!
Aber nichts überstürzen, gib euch beiden die zeit, um in ruhe nachzudenken, was ihr euch noch wert seid!
alles gute, tasha

An alle die geantwortet haben...
... ich kann das dem anderen nicht sagen, weil der genau sowas schon zweimal durchgemacht hat, ich weiß das er in mich verliebt ist. Aber ich kann ihm nicht sagen das ich das gleiche empfinde, weil ich nicht möchte das ich ihm seine Hoffnung auch noch bestätige, damit ich mich dann vielleicht von meinem Freund trenne und zu ihm gehe um ihn dann wieder zu enttäuschen weil ich wirklich nicht genau wusste ob ich meinen Freund liebe. Er würde mich sofort fallen lassen wenn er das wüsste. Er hat schon gestern geschrieben er kann den Kontakt nicht aufrecht erhalten weil er nicht mehr kann, es ist mehr als er dachte. Ich hatte ihm meine Freundschaft angeboten, das hat auch gut geklappt. Bis gestern. Es ist für ihn mehr als nur Freundschaft. Und er hatte mir schon nach ein paar Tagen erzählt was er damals durchgemacht hat und das das alles genauso angefangen hat. Das würde mir genauso das Herz brechen, wenn ich ihm das wieder antun würde.

Mein Freund war am Anfang total verschlossen hat seine Liebe nie gezeigt nie gesagt. Bis er dann irgendwann mal dachte das er vielleicht mal was investieren müsste damit es nicht zu Bruch geht. Dann hat er sich von einen Tag auf den anderen so dermaßen geändert, das alle Probleme wie weggeblasen. Er war so wie ich es wollte. Jetzt aber redet er so wie mit seiner Mutter mit mir. Ich bin doch nicht seine Angestellte! Ich brauche denk ich mal Zeit, ich weiß nicht wie ich das machen soll. Es ist so schwer, den ersten Schritt zu machen! Er würde sich ändern wenn er wüsste das ich mich trennen will. Aber für wie lange???

Nein ich möchte mich nicht in eine neue Beziehung stürzen, aber vielleicht hat der andere mir die Augen geöffnet. Er hat mir "gezeigt" (oder zu verstehen gegeben) das es auch anders geht.

Werde euch auf dem laufenden halten, mal sehen ob er heute wieder so "nett" ist.

Liebe Grüße
von Laney

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 16:43

Liebe...
... entsteht erst nach einer längeren Zeit.... ist da ein bisschen Gewohnheit nicht normal?-damit umzugehen ist die tägliche Herausforderung...

...wenn man sowas nicht bewältigen kann, fragt man sich, ob es nicht besser wäre, sich zu trennen...

ich würde ihm offen und ehrlich von deinen Gefühlen erzählen, lass den anderen mann einfach mal außen vor. ich denke eine pause wäre in eurer beziehung nicht unangebracht, damit sich jeder über seine gefühle klar werden kann, auch dein freund-vielleicht sieht er ja ein, wie er sich dir gegenüber verhält und wie aufgeschmissen er ohne dich ist... manchmal ist alles viel zu selbstverständlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2002 um 10:53

Hi Laney,
kommt mir bekannt vor, was Du da schreibst. So hab ich mich auch schon manchmal gefühlt.

Also Du solltest Dir klar darüber werden, ob Du ihn noch liebst oder nicht. Es ist manchmal wirklich schwer, zwischen Gewohnheit und Liebe zu unterscheiden, gerade wenn man noch jung ist und nicht so die Erfahrungen gesammelt hat. Ich rate Dir, Dir eine Auszeit zu nehmen. Kannst Du nicht mal für 1 Woche zu einer Freundin ziehen oder zu Deinen Eltern ohne dass die gleich alle denken, Ihr trennt Euch? Vielleicht hast Du ja einen passenden Vorwand. Auf jeden Fall wirst Du dann merken, ob Du ihn vermißt und gleichzeitig wirst Du sehen, ob er Dich vermißt. Ihm wird ja dann sicherlich klar werden, dass es Dir ernst ist und Du erkennst an seiner Situation, ob ihm das was ausmacht...

Diese kleinen Probleme, von denen Du berichtest, kenn ich. Bei meinem Freund ist das manchmal auch so - da gibt es mal einen Monat, da ist der Wurm drin. Ich könnte mich nur aufregen. Ich seh in jedem Satz von ihm was schlechtes. Du mußt halt mal analysieren, ob es Dich wirklich so stört oder ob es Dich nur deswegen traurig macht, weil Du sowieso an Eurer Beziehung zweifelst. Ich denke auch, dass gerade diese kleinen Fehler zu aktzeptieren, die Liebe ausmachen. Und wenn Du ihn ganz doll liebst, dann wirst Du auch Deinen Freund so nehmen wie er ist. Klar, scheint er im Moment auch bissel angekratzt zu sein, wenn er ständig Streit sucht. Aber es gibt in jeder Beziehung Hochs und Tiefs. Daran solltest Du denken.

Mit diesem neuen Mann wird es nicht unbedingt besser. Es ist so schwer, den Alltag miteinander zu bewältigen. Und wenn man vielleicht ein ganzes Leben lang zusammenbleiben will, dann ist das echt schwer. Die Verliebtheitsphase ist immer schön und supertoll. Jeder erstrahlt in seinem besten Licht -denk mal an die Anfangszeit mit Deinem Schatz zurück - war es da nicht auch superschön?

Auf jeden Fall solltest Du die Beziehung zu diesem anderen Mann strikt von Deiner jetzigen Beziehung trennen. Entweder Du verläßt Deinen Freund, weil Du den anderen liebst (aber kennst Du ihn dafür schon gut genug, um von Liebe zu sprechen?) oder Du verläßt Deinen Freund, weil Eure Beziehung zu Ende ist. Dann heißt das aber nicht, dass Du gleich wieder eine neue Beziehung eingehen mußt. Also ich würde mir die Woche Auszeit nehmen und genau beobachten was passiert - hoffentlich bist Du danach schlauer. Und dann kannst Du immernoch entscheiden.

Alles Liebe, berichte mal, wie es weitergegangen ist... gute Laune

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram