Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung?

Trennung?

3. Juni um 10:59 Letzte Antwort: 3. Juni um 13:28

Hallo ihr Lieben
ich bin neu hier und brauche mal ein paar anregungen von euch.Kurz zu mir
Ich bin 39 habe zwei Kinder 19 und 16 welche nach der scheidung 2014 beim Vater leben.
Mit meinem jetzigen Partner bin ich seit ende 2014 zusammen. Zu Anfang war alles super.
Ich habe ihm in der kennenlernphase recht viel erzählt.unteranderem das ich Bi bin. nach kurzer Zeit sagte er mir das er das auch sei, was mir ja auf grund meiner eigenen gesinnung nichts aus machte. Naja eh steht halt auf unterwäsche und highheels und das auch an sich selber. Meine Familie und Bekannte wissen von mir das ich auch was mit Frauen hatte. Bei ihm weiß es niemand aus seiner Familie.
Nach über einem Jahr sind wir dann zusammen gezogen. Ich war mega verliebt und wollte ja mehr zeit mit Ihm verbringen obwohl ich von anfang an ein komisches gefühl hatte. Dieses Bauchgefühl das bestimmt viele von euch kennen.
Nach kurzer Zeit der gemeinsamen Wohnung habe ich durch zufall erfahren das ER sich in Chatforen rumtreibt mit sexuellem hintergrund und dort auch Bilder von sich verschickt,welche neu waren da unsere wohnung im hintergrund zu sehen war. Ich war geschockt. Natürlich hat er sich nachdem ich ihn zur rede gestellt habe entschuldigt und beteuert das er damit aufhört. Leider habe ich all die jahre wieder herrausgefunden das er immer wieder mit männern chattet. Aktuell auch. und ja ich liebe ihn, aber ich kann sowas nicht unterstützen da es für mich die vorstufe vom fremdgehen ist.Laut ihm ist er aber nie fremdgegangen.es würde nur um schreiben und bilder gehen. wir leben doch in einer gesellschaft wo man über alles reden kann und es für fast alles eine lösung gibt. Also habe ich versucht mit ihm zusammen eine lösung zu finden. aber ich finde keine. er hat mir sogar einen antrag gemacht und ich habe sogar schon ein kleid gekauft weil ich wirklich dachte das er es nun wirklich lässt. aber falsch.ich hab wieder rausgefunden das er weiter macht.
letzte woche wollte ich gehen....aber er läßt mich nicht und irgendwie will ich ihn auch garnicht verlassen. er würde mich lieben und das er mir erstmal zeit geben will und ist für 4 tage zu seinen eltern gefahren. dort hat er ihnen wohl auch erzählt das er mit anderen chattet. um nicht geoutet zu werden hat er dort aber gesagt das er mit frauen chattet. seine Lösung war dann das er mir sein handy und labtop gegeben hat. er ist der meinung das er dann nicht chatten würde. naja mal ehrlich heute kannst du dir an jeder ecke ein neues handy holen und weiter chatten. was soll ich den jetzt  tun. vielleicht kennt das ja jemand und könnte sich mit mir in verbindung setzen.

Mehr lesen

3. Juni um 11:14

Was du tun sollst? Na nix, dich trennen?!

Du kommst damit nicht klar und er will und kann anscheinend nix ändern, er ist ja das Problem und nicht du. 

Was soll man dir denn raten, dass du anfängst zu trinken um es zu verdrängen? 

Dein Freund ist halt so und du bist so, ihr passt halt nicht zusammen, ist ja kein Weltuntergang es gibt für euch beide bestimmt noch den "pasenden Deckel". 

Gefällt mir
3. Juni um 11:21

Ich persönlich würde mich trennen.

Für mich sind Ehrlichkeit und Vertrauen Eckpfeiler einer Beziehung und ohne diese würde mir das ganze Konstrukt über dem Kopf zusammenbrechen.

Das was er sucht, kannst du ihm nicht geben.
Offenbar reizen ihn Männer mehr und wahrscheinlich konnte er diese Neigung nie ausleben, weil er sich dafür schämt.

Wenn du dich nicht trennen willst, solltet ihr darüber sprechen eure Beziehung für das gleiche Geschlecht zu öffnen oder du gehst mit ihm in Clubs, wo er seine Neigung mit dir zusammen ausleben kann.

Ansonsten bleibt dir nur die Trennung, seine Liebe zu dir, wird nichts an seinen sexuellen Neigungen ändern und ich denke auch nicht, dass er mit dem chatten aufhört.

In dem er dir Laptop und Handy überträgt, überträgt , schiebt er damit auch seine Verantwortung ab. Schuld ist nicht das Medium, sondern er alleine und wenn er der Meinung ist, nicht von alleine Treu sein zu können, dann ist er nicht geeignet für eine monogame Beziehung .

Gefällt mir
3. Juni um 11:35
In Antwort auf beautifulmind89

Ich persönlich würde mich trennen.

Für mich sind Ehrlichkeit und Vertrauen Eckpfeiler einer Beziehung und ohne diese würde mir das ganze Konstrukt über dem Kopf zusammenbrechen.

Das was er sucht, kannst du ihm nicht geben.
Offenbar reizen ihn Männer mehr und wahrscheinlich konnte er diese Neigung nie ausleben, weil er sich dafür schämt.

Wenn du dich nicht trennen willst, solltet ihr darüber sprechen eure Beziehung für das gleiche Geschlecht zu öffnen oder du gehst mit ihm in Clubs, wo er seine Neigung mit dir zusammen ausleben kann.

Ansonsten bleibt dir nur die Trennung, seine Liebe zu dir, wird nichts an seinen sexuellen Neigungen ändern und ich denke auch nicht, dass er mit dem chatten aufhört.

In dem er dir Laptop und Handy überträgt, überträgt , schiebt er damit auch seine Verantwortung ab. Schuld ist nicht das Medium, sondern er alleine und wenn er der Meinung ist, nicht von alleine Treu sein zu können, dann ist er nicht geeignet für eine monogame Beziehung .

Danke für deine Antwort.
Ich habe ihm auch gesagt das sein Handy das ja nicht selber macht sondern er. Ich denke auch das ihm das mit Männern fehlt. Ich weiß das er sich früher mit Männern getroffen hat. Und das es ihm dort nur um sex gehen würde. Laut ihm könnte er einen Mann nie lieben. Und ja ich wäre so Tolerant und würde mit ihm in einen Club gehen. Es zumindest versuchen. Den ich akzeptiere seine Neigung. Aber dieses lügen geht mir auf den Geist. Man es gibt so viele Menschen die anders sind als die Norm. Oder warum gibt es diese Clubs? Weil da nur Singles hin gehen wohl kaum

1 LikesGefällt mir
3. Juni um 11:35

Du bist bi das ist während Deiner Partnerschaft inaktiv und Du lebst es auch nicht aus? Das gleiche erwartest Du auch von Deinem Partner? Habt Ihr das offiziell mal vereinbart?
Es scheint wohl Unterschiede zwischen Euch zu geben, Du kannst sehr gut ohne Frauen leben, er anscheinend ohne Männer nicht so gut. Aktuell lebt er es unter Druck irgendwie aus. Hast Du denn an Eurem gemeinsamen Sexleben etwas auszusetzen oder bist Du zufrieden?
Wenn Du den Mut hast solltest Du offen mit ihm über seine Bedürfnisse sprechen mit der Gefahr eben auch unliebsame Antworten zu bekommen.
Die Frage ist halt, ob für Dich eine Öffnung Eurer Beziehung unter bestimmten Vorgaben denkbar wäre? So fehlt ihm halt der Bi Teil und den versucht er als Kompromiss oder mit Rücksicht auf Dich virtuell auszuleben

Gefällt mir
3. Juni um 11:39
In Antwort auf elise_18724877

Was du tun sollst? Na nix, dich trennen?!

Du kommst damit nicht klar und er will und kann anscheinend nix ändern, er ist ja das Problem und nicht du. 

Was soll man dir denn raten, dass du anfängst zu trinken um es zu verdrängen? 

Dein Freund ist halt so und du bist so, ihr passt halt nicht zusammen, ist ja kein Weltuntergang es gibt für euch beide bestimmt noch den "pasenden Deckel". 

Ich gebe dir in vielem recht. Aber ich leider eher der Typ Mensch der erst alle Türen öffnen muss bevor er das Haus verlässt. Soll heißen: ich würde gern erst alles in meiner macht stehende versuchen bevor ich einen schlussstrich ziehen kann. Ich will mir nicht selber vorwerfen was hätte sein können wenn....

Gefällt mir
3. Juni um 11:40

(Das kommt davon wenn man sich mit dem Anworten Zeit lässt..)
Dass er ein echtes Problem mit seiner Homosexualität hat sieht man ja im Umgang mit seinen Eltern und indirekt auch mit Dir.
Klar, die Entscheidung liegt bei Dir, ob Du Dich trennst, ob Du ihn komplett unter Druck setzt und so gut es eben geht kontrollierst oder ob Du ihm das Ausleben zugestehst und dafür einen glücklichen Partner erhältst.
Du solltest Dir halt über mögliche Rahmenbedingungen Gedanken machen. Dass er auf Schutz achtet sollte selbstverständlich sein

Gefällt mir
3. Juni um 11:48
In Antwort auf sophos75

Du bist bi das ist während Deiner Partnerschaft inaktiv und Du lebst es auch nicht aus? Das gleiche erwartest Du auch von Deinem Partner? Habt Ihr das offiziell mal vereinbart?
Es scheint wohl Unterschiede zwischen Euch zu geben, Du kannst sehr gut ohne Frauen leben, er anscheinend ohne Männer nicht so gut. Aktuell lebt er es unter Druck irgendwie aus. Hast Du denn an Eurem gemeinsamen Sexleben etwas auszusetzen oder bist Du zufrieden?
Wenn Du den Mut hast solltest Du offen mit ihm über seine Bedürfnisse sprechen mit der Gefahr eben auch unliebsame Antworten zu bekommen.
Die Frage ist halt, ob für Dich eine Öffnung Eurer Beziehung unter bestimmten Vorgaben denkbar wäre? So fehlt ihm halt der Bi Teil und den versucht er als Kompromiss oder mit Rücksicht auf Dich virtuell auszuleben

Ich kann auf Frauen verzichten. Ich kann aber auch Frauen lieben. Für mich ist der Mensch wichtig und nicht der sex. Für ihn ist es eher anders. Er kann keine Männer lieben. Ihm geht es da nur um den sex. Ich habe mit ihm schon oft geredet. Und ihm auch mal gesagt er könne chatten aber nur wenn er keine bilder von sich verschickt. Weil ich Angst habe das mich darauf mal jemand anspricht. Ich will ihm ja seine Freiheit geben wenn er es so sehr braucht aber halt nur gemeinsam. Ich will es wissen und selbst entscheiden können ob ich so leben will. Ich würde es zumindest gern probieren aber eher anonym. Also eher einen Club besuchen und sehen wie das wäre statt einen fremden in unsere private Wohnung zu lassen. Denn wenn er sex und liebe trennen kann dann soll er das private Leben auch von sexueller Befriedigung trennen. Verstehst du wie ich das meine

1 LikesGefällt mir
3. Juni um 13:01

Der erste Schritt liegt bei Dir und man muss bzw er sollte dessen Tragweite auch anerkennen und wertschätzen dass Du zu einer Öffnung bereit wärst.
Dann kommen die Bedingungen und da ist es sehr nachvollziehbar dass Eure Wohnung tabu ist. Da ist es an Dir zu postulieren was für Dich wichtig ist, dass es funktioniert. Sei es Club und Du bist dabei, sei es er macht sein Ding und Du willst nicht viel davon erfahren. So etwas sollte mit der Zeit auch angepasst und nachjustiert werden. 
Dann kommt die große Prüfung für ihn, ist er ehrlich, offen und zuverlässig. Das bedeutet hält er sich an Eure Bedingungen und ist wirklich ehrlich.
Wenn er das versauen würde, dann wäre es für mich aus

Gefällt mir
3. Juni um 13:28
In Antwort auf waswillichwirklich

Ich gebe dir in vielem recht. Aber ich leider eher der Typ Mensch der erst alle Türen öffnen muss bevor er das Haus verlässt. Soll heißen: ich würde gern erst alles in meiner macht stehende versuchen bevor ich einen schlussstrich ziehen kann. Ich will mir nicht selber vorwerfen was hätte sein können wenn....

Ich verstehe, dass es sehr schwierig ist jemanden gehen zu lassen den man liebt aber im Grunde steht ja nichts mehr in deiner Macht.

Du kannst nicht mehr tun, er müsste jetzt was tun aber das kann/will er ja nicht. Du kannst ihn nicht zwingen, sieht man ja, dass es nicht funktioniert. 

Du bist ja kein Therapeut und das sollst du ja als Partner auch gar nicht sein. 

Es gibt leider keinen Zaubertrank und kein Mittel gegen das Verhalten von jemandem, der sich nicht ändern will. 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club