Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung

Trennung

22. Juni um 20:27

Guten Tag,

ich habe in den letzten Wochen viel gelesen in diesem Forum und es ist schön zu sehen, dass man untereinander hilft.

Zu meiner Situation:
Ich bin vor ca. 4 Jahren mit meiner Freundin zusammengekommen. Sie brachte bereits ein Kleinkind mit in die Beziehung. Nach kurzer Zeit wurde sie von mir schwanger und gebar unsere Tochter. Da waren wir schon längst zusammengezogen. Nun, vor 3 Wochen hatten wir dann schon unseren ersten Streit. Ich sprach sie darauf an, warum sie gerade nur am Handy sitzt und dann kam aus ihr heraus, dass im Moment sowieso alles nicht mehr läuft zwischen uns. Wir haben dann für ca. eine Woche etwas Abstand voneinander gehabt. An einem Sonntagmorgen schrieb ich sie an, ob wir denn zu zweit was unternehmen. Sie bejahte und so hatten wir einen schönen Nachmittag, wir sprachen uns aus und abends brannte das Schlafzimmer förmlich. Wir hatten nicht mehr voneinander gelassen, hatten wieder Sex nach mehreren Monaten und waren glücklich. Das hielt ca. 2 Wochen. Dann fing sie nachts auf einmal an zu weinen und sagte sie hätte es mit uns versucht, aber es klappt nicht. Als Resultat haben wir uns erstmal räumlich getrennt. Ich hin zu meinen Eltern gezogen. Das war vor etwas mehr als einer Woche. Gestern haben wir uns zu zweit nochmal getroffen um über die momentane Situation zu sprechen und sie sagte, dass es besser ist, dass wir uns trennen. (sie meint es sei zu spät, nochmal über unsere Probleme zu sprechen bzw. dran zu arbeiten. Hauptproblem war, dass wir nur noch nebenher lebten und uns nicht mehr soviel beachteten) Momentan hat sie keine Lust auf eine Beziehung und auf Beziehungsstress, sondern hat andere Sorgen (sie muss finanzielle Dinge klären, beim Jobcenter Termine erledigen und viele weitere organisatorische Dinge) Erst wenn das alles geklärt ist, hat sie überhaupt Zeit und genug Platz in ihrem Kopf, um nachzudenken. Sie sagte jedoch auch, dass wir uns in exakt 3 Monaten zum Café treffen, egal was bis dahin passiert ist. Sie sagt, es kann wieder was werden, aber muss nicht. Sie weiß es einfach nicht. Die Kinder erwähne ich bewusst nicht, denn da sind wir professionell genug um beide nicht zu sehr leiden zu lassen; ich darf sie regelmäßig und auch kurzfristig sehen.

Könnt Ihr diese Situation einschätzen? Sind Ihre Gefühle nur unter einer riesigen Staubschicht oder hat sie wahrlich keine mehr? Denn momentan fühlt sie sich laut ihrer Aussage leer. Warum will sie in 3 Monaten reden? Bin ich Notnagel? Sie will eigentlich auch keine neue Beziehung meint sie..

Wenn Ihr mehr Details braucht, bitte Bescheid geben.

Vielen lieben Dank!

Mehr lesen

22. Juni um 23:58

Also ihr wartet vor 3 Wochen nach 4 Jahren euren ersten Streit und trennt euch gleich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 3:56
In Antwort auf user227663

Guten Tag,

ich habe in den letzten Wochen viel gelesen in diesem Forum und es ist schön zu sehen, dass man untereinander hilft.

Zu meiner Situation:
Ich bin vor ca. 4 Jahren mit meiner Freundin zusammengekommen. Sie brachte bereits ein Kleinkind mit in die Beziehung. Nach kurzer Zeit wurde sie von mir schwanger und gebar unsere Tochter. Da waren wir schon längst zusammengezogen. Nun, vor 3 Wochen hatten wir dann schon unseren ersten Streit. Ich sprach sie darauf an, warum sie gerade nur am Handy sitzt und dann kam aus ihr heraus, dass im Moment sowieso alles nicht mehr läuft zwischen uns. Wir haben dann für ca. eine Woche etwas Abstand voneinander gehabt. An einem Sonntagmorgen schrieb ich sie an, ob wir denn zu zweit was unternehmen. Sie bejahte und so hatten wir einen schönen Nachmittag, wir sprachen uns aus und abends brannte das Schlafzimmer förmlich. Wir hatten nicht mehr voneinander gelassen, hatten wieder Sex nach mehreren Monaten und waren glücklich. Das hielt ca. 2 Wochen. Dann fing sie nachts auf einmal an zu weinen und sagte sie hätte es mit uns versucht, aber es klappt nicht. Als Resultat haben wir uns erstmal räumlich getrennt. Ich hin zu meinen Eltern gezogen. Das war vor etwas mehr als einer Woche. Gestern haben wir uns zu zweit nochmal getroffen um über die momentane Situation zu sprechen und sie sagte, dass es besser ist, dass wir uns trennen. (sie meint es sei zu spät, nochmal über unsere Probleme zu sprechen bzw. dran zu arbeiten. Hauptproblem war, dass wir nur noch nebenher lebten und uns nicht mehr soviel beachteten) Momentan hat sie keine Lust auf eine Beziehung und auf Beziehungsstress, sondern hat andere Sorgen (sie muss finanzielle Dinge klären, beim Jobcenter Termine erledigen und viele weitere organisatorische Dinge) Erst wenn das alles geklärt ist, hat sie überhaupt Zeit und genug Platz in ihrem Kopf, um nachzudenken. Sie sagte jedoch auch, dass wir uns in exakt 3 Monaten zum Café treffen, egal was bis dahin passiert ist. Sie sagt, es kann wieder was werden, aber muss nicht. Sie weiß es einfach nicht. Die Kinder erwähne ich bewusst nicht, denn da sind wir professionell genug um beide nicht zu sehr leiden zu lassen; ich darf sie regelmäßig und auch kurzfristig sehen.

Könnt Ihr diese Situation einschätzen? Sind Ihre Gefühle nur unter einer riesigen Staubschicht oder hat sie wahrlich keine mehr? Denn momentan fühlt sie sich laut ihrer Aussage leer. Warum will sie in 3 Monaten reden? Bin ich Notnagel? Sie will eigentlich auch keine neue Beziehung meint sie.. 

Wenn Ihr mehr Details braucht, bitte Bescheid geben. 

Vielen lieben Dank! 

aber volljährig seid Ihr beiden hoffentlich schon?




Und wann wollt ihr endlich ERWACHSEN werden?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 5:43
In Antwort auf gabriela1440

aber volljährig seid Ihr beiden hoffentlich schon?




Und wann wollt ihr endlich ERWACHSEN werden?

Hi,

Ja wir sind beide Mitte zwanzig. 
Warum Erwachsen werden? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 6:35
In Antwort auf user227663

Guten Tag,

ich habe in den letzten Wochen viel gelesen in diesem Forum und es ist schön zu sehen, dass man untereinander hilft.

Zu meiner Situation:
Ich bin vor ca. 4 Jahren mit meiner Freundin zusammengekommen. Sie brachte bereits ein Kleinkind mit in die Beziehung. Nach kurzer Zeit wurde sie von mir schwanger und gebar unsere Tochter. Da waren wir schon längst zusammengezogen. Nun, vor 3 Wochen hatten wir dann schon unseren ersten Streit. Ich sprach sie darauf an, warum sie gerade nur am Handy sitzt und dann kam aus ihr heraus, dass im Moment sowieso alles nicht mehr läuft zwischen uns. Wir haben dann für ca. eine Woche etwas Abstand voneinander gehabt. An einem Sonntagmorgen schrieb ich sie an, ob wir denn zu zweit was unternehmen. Sie bejahte und so hatten wir einen schönen Nachmittag, wir sprachen uns aus und abends brannte das Schlafzimmer förmlich. Wir hatten nicht mehr voneinander gelassen, hatten wieder Sex nach mehreren Monaten und waren glücklich. Das hielt ca. 2 Wochen. Dann fing sie nachts auf einmal an zu weinen und sagte sie hätte es mit uns versucht, aber es klappt nicht. Als Resultat haben wir uns erstmal räumlich getrennt. Ich hin zu meinen Eltern gezogen. Das war vor etwas mehr als einer Woche. Gestern haben wir uns zu zweit nochmal getroffen um über die momentane Situation zu sprechen und sie sagte, dass es besser ist, dass wir uns trennen. (sie meint es sei zu spät, nochmal über unsere Probleme zu sprechen bzw. dran zu arbeiten. Hauptproblem war, dass wir nur noch nebenher lebten und uns nicht mehr soviel beachteten) Momentan hat sie keine Lust auf eine Beziehung und auf Beziehungsstress, sondern hat andere Sorgen (sie muss finanzielle Dinge klären, beim Jobcenter Termine erledigen und viele weitere organisatorische Dinge) Erst wenn das alles geklärt ist, hat sie überhaupt Zeit und genug Platz in ihrem Kopf, um nachzudenken. Sie sagte jedoch auch, dass wir uns in exakt 3 Monaten zum Café treffen, egal was bis dahin passiert ist. Sie sagt, es kann wieder was werden, aber muss nicht. Sie weiß es einfach nicht. Die Kinder erwähne ich bewusst nicht, denn da sind wir professionell genug um beide nicht zu sehr leiden zu lassen; ich darf sie regelmäßig und auch kurzfristig sehen.

Könnt Ihr diese Situation einschätzen? Sind Ihre Gefühle nur unter einer riesigen Staubschicht oder hat sie wahrlich keine mehr? Denn momentan fühlt sie sich laut ihrer Aussage leer. Warum will sie in 3 Monaten reden? Bin ich Notnagel? Sie will eigentlich auch keine neue Beziehung meint sie.. 

Wenn Ihr mehr Details braucht, bitte Bescheid geben. 

Vielen lieben Dank! 

Das nennt man warhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:26
In Antwort auf user227663

Guten Tag,

ich habe in den letzten Wochen viel gelesen in diesem Forum und es ist schön zu sehen, dass man untereinander hilft.

Zu meiner Situation:
Ich bin vor ca. 4 Jahren mit meiner Freundin zusammengekommen. Sie brachte bereits ein Kleinkind mit in die Beziehung. Nach kurzer Zeit wurde sie von mir schwanger und gebar unsere Tochter. Da waren wir schon längst zusammengezogen. Nun, vor 3 Wochen hatten wir dann schon unseren ersten Streit. Ich sprach sie darauf an, warum sie gerade nur am Handy sitzt und dann kam aus ihr heraus, dass im Moment sowieso alles nicht mehr läuft zwischen uns. Wir haben dann für ca. eine Woche etwas Abstand voneinander gehabt. An einem Sonntagmorgen schrieb ich sie an, ob wir denn zu zweit was unternehmen. Sie bejahte und so hatten wir einen schönen Nachmittag, wir sprachen uns aus und abends brannte das Schlafzimmer förmlich. Wir hatten nicht mehr voneinander gelassen, hatten wieder Sex nach mehreren Monaten und waren glücklich. Das hielt ca. 2 Wochen. Dann fing sie nachts auf einmal an zu weinen und sagte sie hätte es mit uns versucht, aber es klappt nicht. Als Resultat haben wir uns erstmal räumlich getrennt. Ich hin zu meinen Eltern gezogen. Das war vor etwas mehr als einer Woche. Gestern haben wir uns zu zweit nochmal getroffen um über die momentane Situation zu sprechen und sie sagte, dass es besser ist, dass wir uns trennen. (sie meint es sei zu spät, nochmal über unsere Probleme zu sprechen bzw. dran zu arbeiten. Hauptproblem war, dass wir nur noch nebenher lebten und uns nicht mehr soviel beachteten) Momentan hat sie keine Lust auf eine Beziehung und auf Beziehungsstress, sondern hat andere Sorgen (sie muss finanzielle Dinge klären, beim Jobcenter Termine erledigen und viele weitere organisatorische Dinge) Erst wenn das alles geklärt ist, hat sie überhaupt Zeit und genug Platz in ihrem Kopf, um nachzudenken. Sie sagte jedoch auch, dass wir uns in exakt 3 Monaten zum Café treffen, egal was bis dahin passiert ist. Sie sagt, es kann wieder was werden, aber muss nicht. Sie weiß es einfach nicht. Die Kinder erwähne ich bewusst nicht, denn da sind wir professionell genug um beide nicht zu sehr leiden zu lassen; ich darf sie regelmäßig und auch kurzfristig sehen.

Könnt Ihr diese Situation einschätzen? Sind Ihre Gefühle nur unter einer riesigen Staubschicht oder hat sie wahrlich keine mehr? Denn momentan fühlt sie sich laut ihrer Aussage leer. Warum will sie in 3 Monaten reden? Bin ich Notnagel? Sie will eigentlich auch keine neue Beziehung meint sie.. 

Wenn Ihr mehr Details braucht, bitte Bescheid geben. 

Vielen lieben Dank! 

ziemlich Wankelmütig die Gute.  hat sie ihren ex auch so abserviert und ist dann zu dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:53
In Antwort auf sxren_18247537

ziemlich Wankelmütig die Gute.  hat sie ihren ex auch so abserviert und ist dann zu dir?

Hi, 

Ihren ex hat sie verlassen, weil er aggressiv war. Dann bin ich in ihr Leben gestoßen und wollte mir ihr zusammen sein und habe sie erobert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:54
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also ihr wartet vor 3 Wochen nach 4 Jahren euren ersten Streit und trennt euch gleich?

Naja, habe es etwas schlecht formuliert. Gestritten haben wir uns immer mal, aber mit Streit meinte ich, dass es das erste mal so richtig geknallt hat. Und ein, nicht körperlich. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 11:40

Die Kinder sind sehr relevant. Ich darf sie regelmäßig sehen und vor den Kindern haben wir nie gestritten. Ich würde die Beziehung ja aufrecht erhalten aber sie denkt nicht dran, wie viel sie gerade aufs Spiel setzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 12:20

Laut ihrer Aussage haben wir nur noch nebenher gelebt und uns im ganzen Alltagsstress vergessen. Wir hatten keine gemeinsamen Hobbys, meine Serien, die wir bsp. zusammen geguckt haben und a
Probleme eher unter den Teppich gekehrt als besprochen. Und anstatt es langsam zu korrigieren, denkt sie, es sei wohl zu spät... 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 12:20

Laut ihrer Aussage haben wir nur noch nebenher gelebt und uns im ganzen Alltagsstress vergessen. Wir hatten keine gemeinsamen Hobbys, meine Serien, die wir bsp. zusammen geguckt haben und a
Probleme eher unter den Teppich gekehrt als besprochen. Und anstatt es langsam zu korrigieren, denkt sie, es sei wohl zu spät... 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 12:45

Genau das denke ich ja auch. Und das habe ich auch angesprochen. Aber momentan kann und will sie keine Beziehung. Es ist zuviel passiert. Und wir haben nie super erste Streits gehabt oder und jemals beleidigt oder gehauen bzw gar fremdgegangen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 14:27
In Antwort auf user227663

Laut ihrer Aussage haben wir nur noch nebenher gelebt und uns im ganzen Alltagsstress vergessen. Wir hatten keine gemeinsamen Hobbys, meine Serien, die wir bsp. zusammen geguckt haben und a
Probleme eher unter den Teppich gekehrt als besprochen. Und anstatt es langsam zu korrigieren, denkt sie, es sei wohl zu spät... 

so, vielleicht kommst DU jetzt langsam drauf, wieso ich gefragt habe, wann Ihr ''erwachsen'' werden wollt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 14:29
In Antwort auf user227663

Genau das denke ich ja auch. Und das habe ich auch angesprochen. Aber momentan kann und will sie keine Beziehung. Es ist zuviel passiert. Und wir haben nie super erste Streits gehabt oder und jemals beleidigt oder gehauen bzw gar fremdgegangen. 

ja .. und nun will sie Dir nicht entgegenkommen, weil sie sich erst einmal wieder ''erholen'' will von Eurem Alltagsstress.

Mich wundert das nicht..

Dich etwa ?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 16:13

er wohl nicht... und das weiß sie!   was sie in den 3 Monaten macht möchte ich nicht wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 16:14
In Antwort auf user227663

Laut ihrer Aussage haben wir nur noch nebenher gelebt und uns im ganzen Alltagsstress vergessen. Wir hatten keine gemeinsamen Hobbys, meine Serien, die wir bsp. zusammen geguckt haben und a
Probleme eher unter den Teppich gekehrt als besprochen. Und anstatt es langsam zu korrigieren, denkt sie, es sei wohl zu spät... 

aber den Mund hat sie nicht aufbekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen