Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung

Trennung

1. Februar um 10:04

Hallo ihr lieben,

ich frage für eine Bekannte, die mir gestern ihr Herz ausgeschüttet hat.

Sie will sich von ihrem Mann trennen, denn er behandelt sie nicht gut. Auf diese Geschichten will ich jetzt hier gar nicht eingehen. Mir geht es darum, ihr Hilfe aufzuzeigen und ihr Tipps für das Errichten der eigenen Existenz zu geben.

Sie haben 4 gemeinsame Kinder (im Alter zwischen 12 und 3) und sind seid 14 Jahren verheiratet. Er verdient wohl ganz gutes Geld, dennoch sind sie relativ verschuldet mit Krediten und Co. Ihr Hauptproblem ist, dass sie sich die letzten Jahre "nur" um die Kinder und den Haushalt gekümmert hat. Sie hat eine abgeschlossene Berufsausbildung aber darin nie wirklich gearbeitet. Sie ist Mitte 30. Er ist Ende 40.

Das Geld ist zurzeit anscheinend echt knapp wegen der Schuldentilgung, und sie möchte so schnell es geht mit den Kindern ausziehen.

Wie kommt sie an eine bezahlbare Wohnung? Wer nimmt sie da mit 4 Kindern? Sie wird wahrscheinlich Hartz4 anmelden müssen. Aber bekommt sie das auch, wenn sie für sich und die Kinder über 1000 Euro Unterhalt bekommt (wenn sie soviel überhaupt bekommt)? Dann: Sie hat sich vor kurzem selbstständig gemacht mit einem kleinen Onlinehandel, verdient bisher aber noch nichts zum Überleben. Sie möchte diesen Onlinehandel weiter ausbauen, gibt es da Fördermöglichkeiten beim Amt? Da sie keine finanziellen Rücklagen hat und ihr Mann ihr beim Umzug auch nicht helfen wird, gibt es da irgendwo finanzielle Hilfe beim Umzug? Sie kann ja nicht alleine die Möbel schleppen. Ich kann ihr auch nicht helfen, da ich mit Baby zu Hause sitze und sie 500 km weit weg wohnt... Freunde und Bekannte haben die wohl keine... Der erste Weg ist anscheinend, ein eigenes Konto zu eröffnen. Ok, das will sie wohl nächste Woche machen.

Klar, Anwalt wird genommen, aber sie möchte sich schon vorher informieren, bzw. fühlt sich erschlagen von dieser ganzen Prozedur, die sie jetzt angehen muss.

Könnt ihr mir für sie Tipps geben? Vielleicht kann ich ihr da helfen.

LG

Mehr lesen

14. Juni um 10:41
In Antwort auf cocozuchanel

Hallo ihr lieben,

ich frage für eine Bekannte, die mir gestern ihr Herz ausgeschüttet hat.

Sie will sich von ihrem Mann trennen, denn er behandelt sie nicht gut. Auf diese Geschichten will ich jetzt hier gar nicht eingehen. Mir geht es darum, ihr Hilfe aufzuzeigen und ihr Tipps für das Errichten der eigenen Existenz zu geben.

Sie haben 4 gemeinsame Kinder (im Alter zwischen 12 und 3) und sind seid 14 Jahren verheiratet. Er verdient wohl ganz gutes Geld, dennoch sind sie relativ verschuldet mit Krediten und Co. Ihr Hauptproblem ist, dass sie sich die letzten Jahre "nur" um die Kinder und den Haushalt gekümmert hat. Sie hat eine abgeschlossene Berufsausbildung aber darin nie wirklich gearbeitet. Sie ist Mitte 30. Er ist Ende 40.

Das Geld ist zurzeit anscheinend echt knapp wegen der Schuldentilgung, und sie möchte so schnell es geht mit den Kindern ausziehen.

Wie kommt sie an eine bezahlbare Wohnung? Wer nimmt sie da mit 4 Kindern? Sie wird wahrscheinlich Hartz4 anmelden müssen. Aber bekommt sie das auch, wenn sie für sich und die Kinder über 1000 Euro Unterhalt bekommt (wenn sie soviel überhaupt bekommt)? Dann: Sie hat sich vor kurzem selbstständig gemacht mit einem kleinen Onlinehandel, verdient bisher aber noch nichts zum Überleben. Sie möchte diesen Onlinehandel weiter ausbauen, gibt es da Fördermöglichkeiten beim Amt? Da sie keine finanziellen Rücklagen hat und ihr Mann ihr beim Umzug auch nicht helfen wird, gibt es da irgendwo finanzielle Hilfe beim Umzug? Sie kann ja nicht alleine die Möbel schleppen. Ich kann ihr auch nicht helfen, da ich mit Baby zu Hause sitze und sie 500 km weit weg wohnt... Freunde und Bekannte haben die wohl keine... Der erste Weg ist anscheinend, ein eigenes Konto zu eröffnen. Ok, das will sie wohl nächste Woche machen.

Klar, Anwalt wird genommen, aber sie möchte sich schon vorher informieren, bzw. fühlt sich erschlagen von dieser ganzen Prozedur, die sie jetzt angehen muss.

Könnt ihr mir für sie Tipps geben? Vielleicht kann ich ihr da helfen.

LG

Hier ging es doch schon um dich, oder? Immerhin hast du dich schon mal getrennt, dann gehe deinen Weg jetzt weiter! Bloß nicht zurück schauen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 11:26
In Antwort auf cocozuchanel

Hallo ihr lieben,

ich frage für eine Bekannte, die mir gestern ihr Herz ausgeschüttet hat.

Sie will sich von ihrem Mann trennen, denn er behandelt sie nicht gut. Auf diese Geschichten will ich jetzt hier gar nicht eingehen. Mir geht es darum, ihr Hilfe aufzuzeigen und ihr Tipps für das Errichten der eigenen Existenz zu geben.

Sie haben 4 gemeinsame Kinder (im Alter zwischen 12 und 3) und sind seid 14 Jahren verheiratet. Er verdient wohl ganz gutes Geld, dennoch sind sie relativ verschuldet mit Krediten und Co. Ihr Hauptproblem ist, dass sie sich die letzten Jahre "nur" um die Kinder und den Haushalt gekümmert hat. Sie hat eine abgeschlossene Berufsausbildung aber darin nie wirklich gearbeitet. Sie ist Mitte 30. Er ist Ende 40.

Das Geld ist zurzeit anscheinend echt knapp wegen der Schuldentilgung, und sie möchte so schnell es geht mit den Kindern ausziehen.

Wie kommt sie an eine bezahlbare Wohnung? Wer nimmt sie da mit 4 Kindern? Sie wird wahrscheinlich Hartz4 anmelden müssen. Aber bekommt sie das auch, wenn sie für sich und die Kinder über 1000 Euro Unterhalt bekommt (wenn sie soviel überhaupt bekommt)? Dann: Sie hat sich vor kurzem selbstständig gemacht mit einem kleinen Onlinehandel, verdient bisher aber noch nichts zum Überleben. Sie möchte diesen Onlinehandel weiter ausbauen, gibt es da Fördermöglichkeiten beim Amt? Da sie keine finanziellen Rücklagen hat und ihr Mann ihr beim Umzug auch nicht helfen wird, gibt es da irgendwo finanzielle Hilfe beim Umzug? Sie kann ja nicht alleine die Möbel schleppen. Ich kann ihr auch nicht helfen, da ich mit Baby zu Hause sitze und sie 500 km weit weg wohnt... Freunde und Bekannte haben die wohl keine... Der erste Weg ist anscheinend, ein eigenes Konto zu eröffnen. Ok, das will sie wohl nächste Woche machen.

Klar, Anwalt wird genommen, aber sie möchte sich schon vorher informieren, bzw. fühlt sich erschlagen von dieser ganzen Prozedur, die sie jetzt angehen muss.

Könnt ihr mir für sie Tipps geben? Vielleicht kann ich ihr da helfen.

LG

Informieren, klar.

Am besten beim Amt fragen, welche Fördermöglichkeiten es da für sie gibt. Welche Unterstützung bei Wohnungssuche, Umzug, Aufbau der Selbstständigkeit etc. - die wissen das eigentlich besser als wir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni um 11:42
In Antwort auf cocozuchanel

Hallo ihr lieben,

ich frage für eine Bekannte, die mir gestern ihr Herz ausgeschüttet hat.

Sie will sich von ihrem Mann trennen, denn er behandelt sie nicht gut. Auf diese Geschichten will ich jetzt hier gar nicht eingehen. Mir geht es darum, ihr Hilfe aufzuzeigen und ihr Tipps für das Errichten der eigenen Existenz zu geben.

Sie haben 4 gemeinsame Kinder (im Alter zwischen 12 und 3) und sind seid 14 Jahren verheiratet. Er verdient wohl ganz gutes Geld, dennoch sind sie relativ verschuldet mit Krediten und Co. Ihr Hauptproblem ist, dass sie sich die letzten Jahre "nur" um die Kinder und den Haushalt gekümmert hat. Sie hat eine abgeschlossene Berufsausbildung aber darin nie wirklich gearbeitet. Sie ist Mitte 30. Er ist Ende 40.

Das Geld ist zurzeit anscheinend echt knapp wegen der Schuldentilgung, und sie möchte so schnell es geht mit den Kindern ausziehen.

Wie kommt sie an eine bezahlbare Wohnung? Wer nimmt sie da mit 4 Kindern? Sie wird wahrscheinlich Hartz4 anmelden müssen. Aber bekommt sie das auch, wenn sie für sich und die Kinder über 1000 Euro Unterhalt bekommt (wenn sie soviel überhaupt bekommt)? Dann: Sie hat sich vor kurzem selbstständig gemacht mit einem kleinen Onlinehandel, verdient bisher aber noch nichts zum Überleben. Sie möchte diesen Onlinehandel weiter ausbauen, gibt es da Fördermöglichkeiten beim Amt? Da sie keine finanziellen Rücklagen hat und ihr Mann ihr beim Umzug auch nicht helfen wird, gibt es da irgendwo finanzielle Hilfe beim Umzug? Sie kann ja nicht alleine die Möbel schleppen. Ich kann ihr auch nicht helfen, da ich mit Baby zu Hause sitze und sie 500 km weit weg wohnt... Freunde und Bekannte haben die wohl keine... Der erste Weg ist anscheinend, ein eigenes Konto zu eröffnen. Ok, das will sie wohl nächste Woche machen.

Klar, Anwalt wird genommen, aber sie möchte sich schon vorher informieren, bzw. fühlt sich erschlagen von dieser ganzen Prozedur, die sie jetzt angehen muss.

Könnt ihr mir für sie Tipps geben? Vielleicht kann ich ihr da helfen.

LG

Du kannst hier keine umfassende Beratung erwartet, dafür ist das Thema zu groß und es gäbe viele Einzelheiten zu beachten. 
Dass deine Freundin mit 4 Kindern ausziehen will/muss, ist allerdings schon ungewöhnlich. Ich nehme zumindest an, dass da ein Haus ist, was für den allein zurückbleibenden Mann ja keinen Sinn hat. 
Trennung, uneinsichtiger Mann, Schulden, kein Beruf, 4 Kinder... klingt nach einem psychischen Albtraum.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Frage zu Betreuungsunterhalt / Erfahrungen
Von: cocozuchanel
neu
9. Juni um 21:22
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper