Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung - er würde sich das Leben nehmen...

Trennung - er würde sich das Leben nehmen...

31. August 2007 um 20:59

Hallo,

ich weiß -vermutlich wie so viele hier- nicht weiter.

Ich habe/ hatte einen lieben Freund, der mich in der Zeit unserer Beziehung vollkommen eingeengt, kontrolliert, etc. hat. Nach 5 Monaten hatten wir einen furchtbaren Streit, der ihm anscheinend die Augen öffnete, das ER auch viele Dinge falsch gemacht hat.

Nun tut er alles, um mich zurück zu bekommen, ruft mich 100mal am Tag an, schreibt liebe SMS, kurzum, er bemüht sich richtig und möchte die Beziehung unbedingt fortführen, da er sich "so geändert hat und mir alle Freiheiten gibt die ich möchte".

Leider sehe ich in der Beziehung keinen Sinn mehr, weise ihn ab und sehe leider auch, wie sehr er leidet.

Eine Trennung will oder kann er nicht wahrhaben, bin ich doch das einzige, was er in seinem Leben hat (leider hat er auch keine (!) Freunde...).

Wie gesagt, er tut alles, bemüht sich nach Leibeskräften, doch ich kann nicht mehr mit ihm zusammen sein, das würde sich für mich furchtbar "falsch" anfühlen.

Nur, wie sage ich ihm das? Ich will ihn nicht noch mehr verletzen, immerhin meinte er, dass er sich das Leben nimmt wenn ich ihn verlasse.
Er ist ein lieber Mensch und bedeutet mir viel, ich würde ihm so gerne das Modell "Partnerschaft -> intensive, ehrliche, feste Freundschaft" schmackhaft machen, aber er versteht es nicht, will es nicht, wasweißich.

Bitte, gebt mir einen Rat wie man eine "liebevolle" Trennung von statten gehen lässt, wie man aus einer Partnerschaft eine freundschaftliche Beziehung wachsen lassen kann, ... Ich habe Angst um ihn, aber ich kann ihm nichts vorgaukeln, nur damit er sich besser fühlt (obwohl ihm das egal wäre.).

Ich bin 23, er 29.

Danke im Voraus,

Aventine

Mehr lesen

31. August 2007 um 21:27

Und nun...?
Hallo,

erstmal lieben Dank!!!

Du hast mit deinen Worten wahrlich ins schwarze getroffen, tut gut das zu lesen, was man selbst "vermutet", aber sich nicht getraut hat, auszusprechen!

Nur, wie soll ich mich nun verhalten?
Mich gar nicht mehr melden, mit ihm reden, ihn/ Treffen/ Telefonate ganz langsam abbauen?

Er tut mir unendlich leid, aber ich weiß, dass ich ihm da nicht helfen kann, kann ja wohl schlecht sagen "komm, lass dich behandeln,...".

Alles Liebe,

Aventine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 13:05

Geschafft!
Ich danke euch, habe es endlich geschafft, mich von ihm zu trennen.

Er lässt zwar immer noch nicht von mir, ruft mich noch immer 30 mal am Tag an, aber wir sind nun nicht mehr "ein Paar"!

Ich fühle mich sehr erleichtert, obwohl ich nach wie vor befürchte, dass er mich nicht in Ruhe lassen wird...

Falls jemand noch einen Tip für mich hätte, wie ich es schaffe, dass er mich schneller wieder mein eigenes Leben führen lässt (ohne mir noch immer pausenlos hinterher zu telefonieren, kontrollieren, etc.), wäre ich sehr dankbar!

LG

Aventine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 13:50
In Antwort auf aventine6

Geschafft!
Ich danke euch, habe es endlich geschafft, mich von ihm zu trennen.

Er lässt zwar immer noch nicht von mir, ruft mich noch immer 30 mal am Tag an, aber wir sind nun nicht mehr "ein Paar"!

Ich fühle mich sehr erleichtert, obwohl ich nach wie vor befürchte, dass er mich nicht in Ruhe lassen wird...

Falls jemand noch einen Tip für mich hätte, wie ich es schaffe, dass er mich schneller wieder mein eigenes Leben führen lässt (ohne mir noch immer pausenlos hinterher zu telefonieren, kontrollieren, etc.), wäre ich sehr dankbar!

LG

Aventine

Tip
Hallo Aventine,
Besorg Dir doch einfach eine neue Tel.-Nummer.

Mit freundlichem Gruß
Emilflocki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram