Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung das richtige?? gefühlschaos

Trennung das richtige?? gefühlschaos

6. Mai 2009 um 1:47

hallo,
Ich bin jetzt seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir haben eine gemeinsame wohnung...
im moment ist es etwas schwierig für mich.... ich weiß einfach nicht ob ich noch so für ihn empfinde, dass es für eine beziehung ausreicht... also eher sowas wie freundschaft anstatt liebe.... habe mit ihm auch darüber gesprochen und er brach in tränen aus.... von seinem wesen her ist er sehr bemüht und zärtlich, ich kann mit ihm einfach über alles reden, er hört zu und gibt rat. eigentlich sollte ich es als perfekt empfinden, aber ich mache mir immer wieder gedanken darüber. naja, er liebt mich und das weiß ich, ich will nicht mit ihm spielen, dafür ist er als mensch einfach zu wertvoll.
ich weiß nicht weiter, was soll ich machen? auf der einen seite will ich ihn nicht verletzen, aber ansonsten geht es mir selbst nicht gut....
hat jemand einen rat wie ich zu einer entscheidung gelangen kann?? ich habe einfach zu wenig erfahrung um zu wissen wie man mit sowas umgeht....

ich bedanke mich für alle antworten im voraus....

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 12:23

...
Ich würde mir wirklich darüber klar werden, ob du nur noch aus Mitleid mit ihm zusammen bist oder ob das Prickeln einfach nur weg ist... weil an dem zweiten kannst du vielleicht mit viel Mühe noch etwas dran ändern.
Ich war damals auch in so einer Situation und habe es so interpretiert, dass die Gefühle zu wenig geworden sind und habe schluss gemacht und den Kontakt abgebrochen ...von einem auf den anderen Tag.
Mitlerweil bereue ich das sehr, da ich verstanden habe, dass er einfach nicht einfach zu einem Freund geworden ist, sondern dass das sehr viel mehr war, das nur durch die Routine einfach einen toten Punkt erreicht hat. Ich glaub das kann man aber ändern, wenn man sich sicher ist in welche Richtung es gehen soll, allerdings nicht wenn man schon aufgegeben hat. Werde dir klar darüber, ob du den Willen hast noch was dafür zu tun, sonst gibt es so wie so keinen anderen Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 13:32


Du sprichst mir aus der Seele....
Ich habe genau das selbe Problem.
Ich bin mit meinem Freund jetzt schon über 2,5 jahre zusammen und ich bin gefühlsmäßig total durcheinenander....auf der einen Seite will ich mich trennen doch auf der anderen Seite empfinde ich noch etwas für ihn und will ihm vorallen Dingen nicht weh tun.

Ich habe schon meine beste Freudnin gefragt, wie ich es anstellen soll, aber keiner konnte mir helfen.

Ich denke, es ist ersteinmal wichtig zu wissen, was das beste für einen selbst ist. Denn wenn man mit sich selbst nicht zufrieden ist, ist es auch schwer eine Beziehung zu führen. Darüber hinaus sollte man wissen, wie stark die Gefühle sind. Um dies heraus zu bekommen, kann im Notfall etwas Abstand nützen.

Das wichtigste bei einer Trennung, ist, denke ich, dass du deinen Partner nicht anlügst. Es wär unfair, ihm irgendwas vorzuspielen.

Ich denke ich konnte dir nicht viel helfen, da ich mich im moment genauso fühle, doch ich denke, du schaffst das schon, wenn du dir zeit nimmst, auf dich und deine Gefühle zu hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 13:39

Schwierig...
genau davor hab ich angst, es später zu bereuen und vor allem vor der einsamkeit.... bin mit meinem freund etwa 200km von meiner familie und freunden weggezogen und kenne hier sehr wenig leute, da ich eigentlich immer sehr viel zeit mit ihm verbracht habe.... und dann kommt da noch die sache mit der wohnung... ich könnte ihm das nicht antun dann noch länger mit ihm hier zu wohnen, aber wo soll ich hin?? oh mann, das thema macht mich ziemlich fertig... ich will ihm auch nicht wehtun, aber da würde dann kein weg dran vorbei führen. wie gesagt, ich habe schon mit ihm darüber geredet, erhat auch versucht verständnis zu zeigen, aber ist halt schwierig. er sagt er habe noch nie jemanden so geliebt wie mich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 15:08

Hey...
... ich denke, das was du durchmachst passiert in vielen Beziehungen so nach 2-3 Jahren.
Ich war auch schon in der Situation... Ich war damals 2 Jahre mit meinem Freund zusammen
und hab auch festgestellt, dass die Gefühle wohl nicht mehr reichen. Er hing aber ebenfalls
sehr an mir, weshalb es eine sehr schwierige Zeit war. Nach ca. einem halben Jahr habe
ich mich schweren Herzens getrennt und es nie bereut...

Das bedeutet nicht automatisch, dass das auch für dich der richtige Weg sein muss! Aber wenn die
"Verliebtheitsphase" vorbei ist, bei einigen früher, bei anderen später, muss man schauen,
was einen als Paar noch zusammenhält. Für mich war es damals nicht genug, wir hatten
unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft und auch von anderen Dingen.

Ich würde an deiner Stelle nichts überstürzen bzw. mich nicht verrückt machen... so eine Beziehung
beendet man nicht von einem Tag auf den anderen, das sollte keine Kopfentscheidung sein.
Dein Bauchgefühl wird dir sagen, wann der Zeitpunkt da ist, an dem die Beziehung nicht mehr
zu retten ist - oder ob ihr es eben doch nochmal versucht. Wie fühlst du dich denn in seiner Gegenwart? Grübelst du dann auch oder kannst du eure gemeinsame Zeit genießen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 15:35

Oh
man lauter Seelenverwandte hier.....
Ich bin in der gleichen Situation. Hab mich von meinem Freund fast gestrennt.
Hab ihm gesagt, dass die Gefühle weiniger geworden sind und sind beide aus der gemeinsamen Wohnung gezogen und wieder zu den Eltern. Treffen uns jetzt ca. 3 mal die Woche und schauen ob die Gefühle wieder hoch kommen.
Aber denke eher nicht. Haben total unterschiedliche Ansichten vom Leben.
Nur vermiss ich ihn trotzdem ab und zu. Meistens Abends. Meine Freundinnen haben mir gesagt, dass es wahrscheinlich die Gewohnheit ist. Man hat gewusst es ist immer einer daheim wenn du kommst und er ist immer für dich da. Wenn aber nix mehr aus uns wird wollen wir Freunde bleiben.
Wir für ihn zwar schwer (für mich bestimmt auch, aber für ihn bestimmt schlimmer) aber ich denke wir müssen das einsehen. Bringt ja nix nur so vor sich hin zu leben.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram