Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung/betrogen

Trennung/betrogen

9. Juli 2017 um 14:32

Hey,
ich bin gerade echt am verzweifeln und weiß gerade nicht mehr weiter.
ich habe meinen Mann vor 4 Jahren geheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn,3 Jahre, zusammen. Mein Mann war schon ma verheiratet und hat 3 Kinder aus erster Ehe, die beiden großen wohnen bei der Mama und die kleine hat bei uns gewohnt, tut sie auch jetzt noch.. sie ist 9.. wir haben viel gestritten, weil seine Eltern sich immer eingemischt haben seitdem der kleine da ist und auch weil ich an Depressionen litt und sie auch jetzt wieder habe.. letztes Jahr war er schon soweit das er die Trennung wollte, ich machte eine Therapie und Reha und hab einiges verändert.. das dachte ich zumindest.. jetzt hat er mir vor 2 Monaten gesagt das er die Scheidung möchte, war dann eine Weile mit seiner tochter bei bekannten (glaube ich zumindest) am wachende war er dann mal hier und hat mit unserem Sohn gespielt. Jetzt muss ich dazu sagen, das ich ihn behalten wollte, versucht hab an ich. Ran zu kommen.. er hat immer wenn ich am schlafen war, meine Nähe gesucht, hat sich zu mir ins Bett gelegt, hat Komplimente gemacht und wir haben mehrmals miteinder geschlafen. Er sagt auch das er natürlich hofft das wir wieder zusammen kommen, aber momentan bräuchte er die räumliche Trennung..Allerdings schlief er dann, wenn er hier war, auf der Couch.. 
und jetzt zum eigentlichen.. verlassen zu werden ist schon echt schwer, aber dann noch herauszufinden, das er eine andere hat ( hba nen Brief bei ihm gefunden). In dem Brief schreibt sie as sie ihn und seine Tochter vermisst ( also muss sie die Frau ja auch kennen), das sie ihn so sehr lieben würde und das es so einsam, still und unheimlich ohne sie wäre, das sie ihn nie gesucht, aber doch gefunden hat.. ich sprach ihn dann darauf an und er belächelte mich nur, zugegeben hat er nichts, allerdings sagte er, ich hätte alle Chancen hügehabt die Ehe aufrechtzuerhalten und hätte doch nichts getan... dann hab ich ihm ne Ohrfeige gegeben und gesagt er solle gehen.. jetzt ist er mit seiner Tochter weg, ich weiß nicht wo... 
unser Sohn Wisent viel nach ihm, denn er versteht es nicht.. wir wohnen noch in seinem Haus, aber er will das wir so schnell wie möglich ausziehen. Es ist sein Haus.. 
mein Sohn leidet und ich leide.. denn ich liebe den Mann nun mal und ich weiß gerade echt nicht mehr weiter.. wie kann ich aus dem Loch rauskommen in das ich gerade Falle?.. 

alle raten mir geh endlich, der hat dich nicht verdient, aber ich denke auch an unseren Sohn, wir beide wollten ihn so sehr und jetzt zeige ich ihm das die Welt und das Leben grausam sind.. heute Abend wird er hier sein, ob er hier schläft weiß ich nicht, aber er braucht Sachen für die Arbeit...

bitte ten gebt mir Ratschläge, ich weiß nicht weiter.

ich danke euch

Mehr lesen

9. Juli 2017 um 17:27

Er hat mich betrogen und will nun wegen einer anderen die Trennung! Ein Mann von 40 Jahren, lässt nun das zweite mal eine Frau mit Kind setzten und hat schon seit langem eine andere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2017 um 17:39
In Antwort auf melinda879

Er hat mich betrogen und will nun wegen einer anderen die Trennung! Ein Mann von 40 Jahren, lässt nun das zweite mal eine Frau mit Kind setzten und hat schon seit langem eine andere

"dass die welt und das leben grausam sind"....
will dir nicht zu nahe treten, aber da leigt schon etwas viel drama in der betrachtung.
es ist sicher extrem schlimm, wenn eine ehe auseinader geht - insbesondere, wenn kinder mit im spiel sind. aber:
1. ist leider nicht jder für die ehe geschaffen - er hat es probiert, wollte es, wollte DICH, aber aus welchen gründen auch immer war es für ihn nicht mehr auszuhalten
2. ist es schon auch massiv belastend, wenn ein partner an einer depression erkrankt. kein thema, ein mensch mit charakter wäre dir zur seite gestanden und würde es nach wie vor. das hat er vielleicht auch versucht, aber für mich klingt es so, als wärst du nicht mehr die, in die er sich damels verliebt hat (aus seiner sicht).
eine trennung scheint jetzt wohl unvermeidlich - und mir macht die geschichte den anschein, als wäre es das einzig richtige. vor allem für DICH!
wenn du mich fragst, ist die andere nur ein ergebnis dessen, was sich schon in der vergangenheit aufgebaut hat. diese affäre ist wahrscheinlich schon eine zeit voraus gegangen, in der ihr beide versucht habt die kurve zu kratzen.
ihm ist die luft ausgegangen oder der wille - das ist mmn keine "grausamkeit" des lebens, sondern eben fakt. um vieles "grausamer" wäre es für dein kind zu mit zu erleben, wie eine geheuchelte beziehung, in der sich keiner wohl fühlt, fortgesetzt würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook