Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung beiderseits und er will auf einmal nichts mehr von mir wissen. Warum?

Trennung beiderseits und er will auf einmal nichts mehr von mir wissen. Warum?

31. Juli um 16:32

Ich möchte die Männerwelt verstehen, vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich weiß auch, dass ich das ganze für mich entscheiden muss, aber trotzdem tut es gut mal andere Geschichten zu lesen.
Kurz zur Geschichte: Ich habe letztes Jahr im März meinen Exfreund kennen gelernt, auf einer Messe in Frankfurt. Er kommt aus Dänemark, ist n halbes Jahr jünger als ich, und irgendwie hat es da direkt zwischen uns gefunkt. Wir haben uns sehr gut unterhalten und beschlossen, weiterhin Kontakt zu führen.
Kurz darauf hat er sich n Flugticket nach München gebucht und ist mich besuchen gekommen. Wir beide sind von Anfang an total auf Wolke 7 gewesen und sind dann eigentlich beim zweiten Besuch seinerseits direkt zusammen gekommen. Danach ist er jedes zweite Wochenende zu mir runter gefahren, weil er beruflich recht flexibel war und ich nicht jeden Freitag frei nehmen konnte. Geheule war beiderseits natürlich beim Abschied immer riesengroß, somit haben wir beschlossen zusammen zu ziehen. Er ist dann im November letzten Jahres zu mir gezogen. Am Anfang war alles super, wir haben uns sehr gut ergänzt, waren eigentlich immer recht glücklich. Dann fing es an, dass er sehr vergesslich wurde. Beispiel: Ich bin am Samstagabend von ner Freundin nach Hause gekommen und sehe, dass mein Hund sich übergeben musste. Da er das ab und zu macht, hab ich mir nix dabei gedacht. Am Nächsten morgen hat er sich wieder übergeben, dann dachte ich mir, gut – der wird Hunger haben -, wollte ihm Futter geben, ist der Futtersack leer. Frag ich meinen Ex wann er ihn denn gefüttert hat, sagt er zu mir: gar nicht, das Futter war ja leer und das hat er wohl vergessen mir zu sagen. Ok, es war Sonntag, ich total sauer weil ich nicht verstehen kann, wie man vergessen kann Futter für den Hund zu besorgen. Zweites Beispiel: Ich hatte in der Firma n Sommerfest, auf das er keine Lust hatte. Er hat mir dann angeboten mich abzuholen wenn ich nach Hause möchte. Es war 23:00 Uhr, ich ruf ihn an, er nimmt nicht ab. Hab bestimmt 20 mal angerufen, er ging nicht ans Telefon. Dann stand ich in der Firma, ohne Geld und 30 km von Zuhause weg. N Kollege hat mir dann etwas geliehen, bin dann für 50€ mitm Taxi heim. Da lag mein Ex, friedlich schlafend auf dem Sofa. Wacht auf, guckt mich total entsetzt an und fragt, wie ich denn jetzt heim gekommen bin. Gut, das hab ich auch noch akzeptiert. Jetzt kommt der Oberhammer. Er hat ab und zu in nem Club bei uns aufgelegt, da habe ich ihm gesagt, dass ich ihn wenn er fertig ist abholen komme. So, es war nachts um 4, ich fahr vor den Club, alle lichter aus, keiner mehr da. Ruf ich ihn, sag ich: Schatz, ich steh jetzt vorm Club, wo bist du denn? Sagt er, er sitzt im Taxi nach Hause, er hat VERGESSEN dass ich ihn abholen wollte?! Wie kann man(n) denn sowas total nüchtern vergessen???
Auch jedes Mal als er beruflich weg musste, nach Schweden oder Dänemark, ich hab so gut wie nie Nachrichten von ihm erhalten, er ist JEDEN Tag um 17:30 – 18:00 „eingeschlafen“. Was mich irgendwie verletzt hat, weil ne kurze Whatsapp mit „Ich bin müde, ich geh schlafen Schatz“ hätte mir vollkommen gereicht. Übrigens, er ist auch zuhause immer schon um 20-21 Uhr eingepennt, weil sein Tag so anstrengend war… Er hat von Zuhause aus gearbeitet, jeden Tag von halb 9 – 16:30 Uhr – falls das relevant sein sollte.
Warum ich so genau auf dieses Thema eingehe, das war einer der Hauptgrund warum wir uns getrennt haben.
Ja, jedenfalls vor zwei Wochen, am Freitag den 13 war er total komisch zu mir und dann habe ich ihn zur rede gestellt. Wir haben dann beide geheult und uns getrennt. Er ist dann direkt in ein Hotel und zwei Tage später nach Dänemark zurück geflogen. Er schrieb mir noch, wir sollen den Kontakt beibehalten, wir kriegen doch unsere Probleme in den Griff, wir müssen nur an uns arbeiten bla bla bla. Funkstille. Auf einmal kam gar nichts mehr, er war sich so sicher dass er jetzt ausziehen will und wir wären ja beide ohneeinander viel glücklicher.
Im Mai hat er sich hier noch ein Auto geleast das er jetzt natürlich nicht mehr will, da zahlt er lieber 6000€ Strafe als dass er unserer Beziehung noch eine Chance gibt? Verstehe das wer will, ich nicht…
Und 3 Wochen bevor wir uns getrennt haben, hat er meinen Vater noch gefragt, ob der ein Problem damit hätte, wenn er um meine Hand anhalten würde ( das hat mein Dad mir nach der Trennung erzählt )
Ich verstehe einfach nicht, wie man seine Meinung innerhalb 3 Wochen so ändern kann. Vielleicht hatte er Heimweh, vielleicht hat er auf Geschäftsreise jemanden kennen gelernt, ich weiß es nicht. Ich halte jetzt momentan die Kontaktsperre ein und melde mich nicht bei ihm. Ende August will er sein Zeug holen und dann alles zurück nach Dänemark bringen.
Einerseits denk ich mir, drauf geschissen, wer nicht will der hat schon.
Andererseits möchte ich das ganze irgendwie nicht aufgeben, weil das Punkte sind an denen man arbeiten kann. Er sagte mir nach der heimreise noch, dass er mich so abgöttisch liebt und er das auch nicht wegwerfen will, und jetzt so? Ich verstehe es nicht.
Heute hat er mich auch überall blockiert, auf Facebook, Instagram, nur in Whatsapp nicht, da sein Zeug ja noch bei mir liegt.

Vielen Dank erstmal!
 

Mehr lesen

31. Juli um 16:40

Dein armer Hund... Ich habe auch Tiere. Mir ist noch nie das Futter ausgegangen. Dir ist es ja scheinbar auch nicht aufgefallen, dass der Futtersack immer leerer wurde. 

Die Sachen, die du aufgezählt hast, finde ich nicht soooo tragisch. Gut, außer das mitten in der Nacht vor dem leeren Club rumstehen. Aber einpennen/verpennen kann man ja mal. Ist natürlich ärgerlich und schade um die 50 Euro, aber kann mal passieren, denke ich. 

Was ihn letztendlich so umgestimmt hat (von Gedanken an Heirat hin zu sich gar nicht mehr melden) weiß ich natürlich nicht. Vielleicht ist ihm in der Zwischenzeit aufgefallen, dass es ihm ohne dich besser geht. Und deswegen will er nicht mehr mit dir zusammen sein, zahlt lieber diese Strafe und kehrt nach Dänemark zurück. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. 

Gefällt mir

31. Juli um 16:46

Da er von Zuhause aus gearbeitet hat und er ihm morgens und Abends fressen gegeben hat, ist es mir nicht aufgefallen, richtig.

Danke für deine ehrliche Antwort. Einpennen/Verpennen kann man mal, das stimmt. Aber zwei Wochen am Stück halte ich für eine Lüge.

3 LikesGefällt mir

31. Juli um 16:52
In Antwort auf user21587

Ich möchte die Männerwelt verstehen, vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich weiß auch, dass ich das ganze für mich entscheiden muss, aber trotzdem tut es gut mal andere Geschichten zu lesen.
Kurz zur Geschichte: Ich habe letztes Jahr im März meinen Exfreund kennen gelernt, auf einer Messe in Frankfurt. Er kommt aus Dänemark, ist n halbes Jahr jünger als ich, und irgendwie hat es da direkt zwischen uns gefunkt. Wir haben uns sehr gut unterhalten und beschlossen, weiterhin Kontakt zu führen.
Kurz darauf hat er sich n Flugticket nach München gebucht und ist mich besuchen gekommen. Wir beide sind von Anfang an total auf Wolke 7 gewesen und sind dann eigentlich beim zweiten Besuch seinerseits direkt zusammen gekommen. Danach ist er jedes zweite Wochenende zu mir runter gefahren, weil er beruflich recht flexibel war und ich nicht jeden Freitag frei nehmen konnte. Geheule war beiderseits natürlich beim Abschied immer riesengroß, somit haben wir beschlossen zusammen zu ziehen. Er ist dann im November letzten Jahres zu mir gezogen. Am Anfang war alles super, wir haben uns sehr gut ergänzt, waren eigentlich immer recht glücklich. Dann fing es an, dass er sehr vergesslich wurde. Beispiel: Ich bin am Samstagabend von ner Freundin nach Hause gekommen und sehe, dass mein Hund sich übergeben musste. Da er das ab und zu macht, hab ich mir nix dabei gedacht. Am Nächsten morgen hat er sich wieder übergeben, dann dachte ich mir, gut – der wird Hunger haben -, wollte ihm Futter geben, ist der Futtersack leer. Frag ich meinen Ex wann er ihn denn gefüttert hat, sagt er zu mir: gar nicht, das Futter war ja leer und das hat er wohl vergessen mir zu sagen. Ok, es war Sonntag, ich total sauer weil ich nicht verstehen kann, wie man vergessen kann Futter für den Hund zu besorgen. Zweites Beispiel: Ich hatte in der Firma n Sommerfest, auf das er keine Lust hatte. Er hat mir dann angeboten mich abzuholen wenn ich nach Hause möchte. Es war 23:00 Uhr, ich ruf ihn an, er nimmt nicht ab. Hab bestimmt 20 mal angerufen, er ging nicht ans Telefon. Dann stand ich in der Firma, ohne Geld und 30 km von Zuhause weg. N Kollege hat mir dann etwas geliehen, bin dann für 50€ mitm Taxi heim. Da lag mein Ex, friedlich schlafend auf dem Sofa. Wacht auf, guckt mich total entsetzt an und fragt, wie ich denn jetzt heim gekommen bin. Gut, das hab ich auch noch akzeptiert. Jetzt kommt der Oberhammer. Er hat ab und zu in nem Club bei uns aufgelegt, da habe ich ihm gesagt, dass ich ihn wenn er fertig ist abholen komme. So, es war nachts um 4, ich fahr vor den Club, alle lichter aus, keiner mehr da. Ruf ich ihn, sag ich: Schatz, ich steh jetzt vorm Club, wo bist du denn? Sagt er, er sitzt im Taxi nach Hause, er hat VERGESSEN dass ich ihn abholen wollte?! Wie kann man(n) denn sowas total nüchtern vergessen???
Auch jedes Mal als er beruflich weg musste, nach Schweden oder Dänemark, ich hab so gut wie nie Nachrichten von ihm erhalten, er ist JEDEN Tag um 17:30 – 18:00 „eingeschlafen“. Was mich irgendwie verletzt hat, weil ne kurze Whatsapp mit „Ich bin müde, ich geh schlafen Schatz“ hätte mir vollkommen gereicht. Übrigens, er ist auch zuhause immer schon um 20-21 Uhr eingepennt, weil sein Tag so anstrengend war… Er hat von Zuhause aus gearbeitet, jeden Tag von halb 9 – 16:30 Uhr – falls das relevant sein sollte.
Warum ich so genau auf dieses Thema eingehe, das war einer der Hauptgrund warum wir uns getrennt haben.
Ja, jedenfalls vor zwei Wochen, am Freitag den 13 war er total komisch zu mir und dann habe ich ihn zur rede gestellt. Wir haben dann beide geheult und uns getrennt. Er ist dann direkt in ein Hotel und zwei Tage später nach Dänemark zurück geflogen. Er schrieb mir noch, wir sollen den Kontakt beibehalten, wir kriegen doch unsere Probleme in den Griff, wir müssen nur an uns arbeiten bla bla bla. Funkstille. Auf einmal kam gar nichts mehr, er war sich so sicher dass er jetzt ausziehen will und wir wären ja beide ohneeinander viel glücklicher.
Im Mai hat er sich hier noch ein Auto geleast das er jetzt natürlich nicht mehr will, da zahlt er lieber 6000€ Strafe als dass er unserer Beziehung noch eine Chance gibt? Verstehe das wer will, ich nicht…
Und 3 Wochen bevor wir uns getrennt haben, hat er meinen Vater noch gefragt, ob der ein Problem damit hätte, wenn er um meine Hand anhalten würde ( das hat mein Dad mir nach der Trennung erzählt )
Ich verstehe einfach nicht, wie man seine Meinung innerhalb 3 Wochen so ändern kann. Vielleicht hatte er Heimweh, vielleicht hat er auf Geschäftsreise jemanden kennen gelernt, ich weiß es nicht. Ich halte jetzt momentan die Kontaktsperre ein und melde mich nicht bei ihm. Ende August will er sein Zeug holen und dann alles zurück nach Dänemark bringen.
Einerseits denk ich mir, drauf geschissen, wer nicht will der hat schon.
Andererseits möchte ich das ganze irgendwie nicht aufgeben, weil das Punkte sind an denen man arbeiten kann. Er sagte mir nach der heimreise noch, dass er mich so abgöttisch liebt und er das auch nicht wegwerfen will, und jetzt so? Ich verstehe es nicht.
Heute hat er mich auch überall blockiert, auf Facebook, Instagram, nur in Whatsapp nicht, da sein Zeug ja noch bei mir liegt.

Vielen Dank erstmal!
 

hmmmm naja, wort sind wertlos, dinge sagen geht schnell, aber was bringen dir ein paar buchstaben die man irgendwann mal gesagt hat, wenn das handeln dahinter nicht steht. 

sein handeln sagt sehr viel aus, deinen hund nicht füttern und sich nicht mal gedanken darüber machen, hundefutter zu kaufen oder was zu sagen sondern das arme tier einfach hungern lassen, zeugt schon von nem gestörten charakter, da er es ja wusste, es ihm aber egal war.

thema abholen das gleiche, das man einpennen kann, von mir aus, aber du hast 20 mal angerufen, bedeutet handy lautlos, nicht nur das, aber irgendwo zustehen und nicht wissen wie man heimkommt, furchtbar, das zeigt ebenfalls was für einen charakter er hat, denn es hätte auch nicht die firma sein können du hättest genau so gut nachts irgendwo in dänemark am flughafen stehen können. 

aber da zu dir, ohne geld aus dem haus, sry dämlich, es kann nämlich immer was passieren oder dazwischen kommen, da sollte man wenigsten genug kohle für ein taxi dabei haben. 

fakt ist die worte sind wertlos, und das handeln sagt so viel mehr aus, darauf sollte man im leben achten, was jemand sagt spielt keine rolle, was jemand tut umso mehr. 

mach nen strich drunter. 

2 LikesGefällt mir

31. Juli um 17:45
In Antwort auf user21587

Ich möchte die Männerwelt verstehen, vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich weiß auch, dass ich das ganze für mich entscheiden muss, aber trotzdem tut es gut mal andere Geschichten zu lesen.
Kurz zur Geschichte: Ich habe letztes Jahr im März meinen Exfreund kennen gelernt, auf einer Messe in Frankfurt. Er kommt aus Dänemark, ist n halbes Jahr jünger als ich, und irgendwie hat es da direkt zwischen uns gefunkt. Wir haben uns sehr gut unterhalten und beschlossen, weiterhin Kontakt zu führen.
Kurz darauf hat er sich n Flugticket nach München gebucht und ist mich besuchen gekommen. Wir beide sind von Anfang an total auf Wolke 7 gewesen und sind dann eigentlich beim zweiten Besuch seinerseits direkt zusammen gekommen. Danach ist er jedes zweite Wochenende zu mir runter gefahren, weil er beruflich recht flexibel war und ich nicht jeden Freitag frei nehmen konnte. Geheule war beiderseits natürlich beim Abschied immer riesengroß, somit haben wir beschlossen zusammen zu ziehen. Er ist dann im November letzten Jahres zu mir gezogen. Am Anfang war alles super, wir haben uns sehr gut ergänzt, waren eigentlich immer recht glücklich. Dann fing es an, dass er sehr vergesslich wurde. Beispiel: Ich bin am Samstagabend von ner Freundin nach Hause gekommen und sehe, dass mein Hund sich übergeben musste. Da er das ab und zu macht, hab ich mir nix dabei gedacht. Am Nächsten morgen hat er sich wieder übergeben, dann dachte ich mir, gut – der wird Hunger haben -, wollte ihm Futter geben, ist der Futtersack leer. Frag ich meinen Ex wann er ihn denn gefüttert hat, sagt er zu mir: gar nicht, das Futter war ja leer und das hat er wohl vergessen mir zu sagen. Ok, es war Sonntag, ich total sauer weil ich nicht verstehen kann, wie man vergessen kann Futter für den Hund zu besorgen. Zweites Beispiel: Ich hatte in der Firma n Sommerfest, auf das er keine Lust hatte. Er hat mir dann angeboten mich abzuholen wenn ich nach Hause möchte. Es war 23:00 Uhr, ich ruf ihn an, er nimmt nicht ab. Hab bestimmt 20 mal angerufen, er ging nicht ans Telefon. Dann stand ich in der Firma, ohne Geld und 30 km von Zuhause weg. N Kollege hat mir dann etwas geliehen, bin dann für 50€ mitm Taxi heim. Da lag mein Ex, friedlich schlafend auf dem Sofa. Wacht auf, guckt mich total entsetzt an und fragt, wie ich denn jetzt heim gekommen bin. Gut, das hab ich auch noch akzeptiert. Jetzt kommt der Oberhammer. Er hat ab und zu in nem Club bei uns aufgelegt, da habe ich ihm gesagt, dass ich ihn wenn er fertig ist abholen komme. So, es war nachts um 4, ich fahr vor den Club, alle lichter aus, keiner mehr da. Ruf ich ihn, sag ich: Schatz, ich steh jetzt vorm Club, wo bist du denn? Sagt er, er sitzt im Taxi nach Hause, er hat VERGESSEN dass ich ihn abholen wollte?! Wie kann man(n) denn sowas total nüchtern vergessen???
Auch jedes Mal als er beruflich weg musste, nach Schweden oder Dänemark, ich hab so gut wie nie Nachrichten von ihm erhalten, er ist JEDEN Tag um 17:30 – 18:00 „eingeschlafen“. Was mich irgendwie verletzt hat, weil ne kurze Whatsapp mit „Ich bin müde, ich geh schlafen Schatz“ hätte mir vollkommen gereicht. Übrigens, er ist auch zuhause immer schon um 20-21 Uhr eingepennt, weil sein Tag so anstrengend war… Er hat von Zuhause aus gearbeitet, jeden Tag von halb 9 – 16:30 Uhr – falls das relevant sein sollte.
Warum ich so genau auf dieses Thema eingehe, das war einer der Hauptgrund warum wir uns getrennt haben.
Ja, jedenfalls vor zwei Wochen, am Freitag den 13 war er total komisch zu mir und dann habe ich ihn zur rede gestellt. Wir haben dann beide geheult und uns getrennt. Er ist dann direkt in ein Hotel und zwei Tage später nach Dänemark zurück geflogen. Er schrieb mir noch, wir sollen den Kontakt beibehalten, wir kriegen doch unsere Probleme in den Griff, wir müssen nur an uns arbeiten bla bla bla. Funkstille. Auf einmal kam gar nichts mehr, er war sich so sicher dass er jetzt ausziehen will und wir wären ja beide ohneeinander viel glücklicher.
Im Mai hat er sich hier noch ein Auto geleast das er jetzt natürlich nicht mehr will, da zahlt er lieber 6000€ Strafe als dass er unserer Beziehung noch eine Chance gibt? Verstehe das wer will, ich nicht…
Und 3 Wochen bevor wir uns getrennt haben, hat er meinen Vater noch gefragt, ob der ein Problem damit hätte, wenn er um meine Hand anhalten würde ( das hat mein Dad mir nach der Trennung erzählt )
Ich verstehe einfach nicht, wie man seine Meinung innerhalb 3 Wochen so ändern kann. Vielleicht hatte er Heimweh, vielleicht hat er auf Geschäftsreise jemanden kennen gelernt, ich weiß es nicht. Ich halte jetzt momentan die Kontaktsperre ein und melde mich nicht bei ihm. Ende August will er sein Zeug holen und dann alles zurück nach Dänemark bringen.
Einerseits denk ich mir, drauf geschissen, wer nicht will der hat schon.
Andererseits möchte ich das ganze irgendwie nicht aufgeben, weil das Punkte sind an denen man arbeiten kann. Er sagte mir nach der heimreise noch, dass er mich so abgöttisch liebt und er das auch nicht wegwerfen will, und jetzt so? Ich verstehe es nicht.
Heute hat er mich auch überall blockiert, auf Facebook, Instagram, nur in Whatsapp nicht, da sein Zeug ja noch bei mir liegt.

Vielen Dank erstmal!
 

dieser mnn ist ein schaumschläger. hst du ds immer noch nicht erkannt!

er sagt doch nur dinge, die du hören möchtest. glaube ihm doch nicht alles!

nein!

er hat andere prioritäten. das ist er, danach kommt niemand. er lebt gerne, locker, flockig.

alleine die aktion mit dem hudn hätte dir sehr sehr sehr zu denken geben müssen. wer "vergisst" dem hund futter zu geben, der soll gleich gehen. der hat sich disqualifiziert. mn zieht sich wan und geht in den nächsten laden!

er ist eine doppelnull. er will auch nichts retten, weil es ihm nicht wichtig genug ist.

sieh das endlich.

5 LikesGefällt mir

1. August um 19:52

Ja, ja....
Was Männer den lieben langen Tag so erzählen.
Nur Taten zählen!
Mit so einem sprunghaften Menschen wird man nicht glücklich.

1 LikesGefällt mir

1. August um 21:18

fakt ist die worte sind wertlos, und das handeln sagt so viel mehr aus, darauf sollte man im leben achten, was jemand sagt spielt keine rolle, was jemand tut umso mehr. 

Genau so ist es, egal ob Mann oder Frau.

Was auch viel über seinen Charakter aussagt, ist, dass er dich überall blockiert hat.
 

Gefällt mir

1. August um 21:27
In Antwort auf ella-1234

fakt ist die worte sind wertlos, und das handeln sagt so viel mehr aus, darauf sollte man im leben achten, was jemand sagt spielt keine rolle, was jemand tut umso mehr. 

Genau so ist es, egal ob Mann oder Frau.

Was auch viel über seinen Charakter aussagt, ist, dass er dich überall blockiert hat.
 

sei froh, dass er weg ist. jemand der ein tier schlecht behandelt, kann auch kein menschenfreund sein 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen