Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung aus venunft trotz liebe?

Trennung aus venunft trotz liebe?

30. März 2006 um 16:08 Letzte Antwort: 31. März 2006 um 13:14

hallo

meine freundin und ich, haben seit geraumer zeit eine schwelende situation in unserer beziehung.
Wir hatten gemeinsam begonnen zu studieren sie hat abgebrochen teils weil das fach nichts war teils weil es zu viel stress war. ich dachte wenn das studium hinschmeisst würde das aufhören, aber nicht wirklich sie hat nen studentenjob (20 Wo-Std.) und etwas ärger in der WG und is wieder dauergestresst. sie hat eine sehr geringe stressresistenz. da ich gern länger aufbleib und sie immer trennungsangst hat wenn wir wieder auseinander gehen will sie mich dann immer wieder ne woche oder so nich sehen. es ist eigentlich immer so dass ich sie sehen will und sie fragt immer nur ob ich lust habe zu kommen so nach dem motto wenn nicht is auch nicht schlimm. es kommt immer wieder vor dass sie mir sagt, dass sie mich vermisst und wenn ich anbiete wirklich zu ihr zu kommen sie das nicht will.sie kann irgendwie nie richtig loslassen und ohne wenns und abers eine situation geniessen.
gestern abend haben wir uns wieder wg. einer kleinigkeit gestritten sie bot mir ne wette an mit unausgeglichenen wetteinsätzen zu ihren gunsten... bsp. wenn ich verlier gehn wir zu einem spieleabend zu ihrer besten freundin die ich noch nicht kenne obwohl ich über ein jahr mit ihr zusammen bin mein einsatz soll sein ihr zimmer die küche und das klo ihrer WG zu putzen... egal sie war ziemlich sicher dass sie die wette gewinnt und ich wollte dass ihr wetteinsatz sie dazu bringt sich zu traun was zu tun was sie bisher ablehnt beispielsweise mir ein passbild von ihr zu geben... bzw. machen zu lassen. naja eine längere diskussion und so und es ging bis spät in die nacht ich sei schuld dass sie nicht genügend schlaf bekomme ect. es regt mich einfach auf dass sie einfach nich von diesem ängstlichen entscheidungsunfähigem wegkommt bzw. es wenigstens ernsthaft versucht. sie will sich lieber drücken sich lieber von mir trennen als ihre eigenen probleme angehen die ich mir dann anhören darf.
ich liebe sie und sie mich auch aber ich rege mich immer wieder auf wenn es wiedermal nicht möglich ist irgend etwas zu machen wegen ihrer verkrampftheit und sie kritisiert mein chaotismus bzw. unstrukturiertheit...
wieder so ein bsp.: ich hatte vorgeschlagen die wette um ein selbstgemachtes 4-5 gänge menue zu machen der verlierer zahlt die zutaten bis 30,- auch da konnte sie sich nicht zu entschliessen wollte das in den nächsten monat verschieben wg. frischem lohn aber ich weiss es wäre auch nächsten monat nicht passiert...

ich bin einfach müde zu diskutiern und zu kämpfen darum dass sie ein wenig von den ängsten und negativen einstellungen die sie hat abzubauen aber ich will irgendwie auch keine trennung weil sie mir sehr nahe ist und einfach zu mir gehört wie familie...


mfg

david

P.S.:
Sie will mir (wiedermal) die sachen vorbei bringen und ne auszeit... wenn ich nix mache wird da eh ne trennung draus- meine frage ist eher sollte ich das wirklich aus vernunftsgründen zulassen obwohl sich beide noch lieben ?
2. frage hat sich schon mal jemand getrennt obwohl das vertrauen und die liebe noch da waren?
wenn ja wie war es? is es gutgegangen?

Mehr lesen

31. März 2006 um 12:55

Bin auch in der Situation
Mein Freund hat mich auch wegen solch Dingen velassen . Er fühlte sich in unserer Beziehung nicht mehr wohl. Und das schon seit Wochen. Naja nur habe ich davon nichts mitbekommen und nun ist es für ihn vorbei. Aber er sagt das er noch Gefühle für mich hat. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe ihn total und möchte ihn nicht verlieren. Ich glaube schon das ermich nocht liebt aber eben aus Vernunftgründen es für besser hält das wir nicht mehr zusammen sein sollten. Ich habs jetzt zwei Tage durchgehalten und mich nicht bei ihm gemeldet. Ich hoffe er meldet sich von allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. März 2006 um 13:14

Ich kenne das nur
zu gut. Und ich kann dir eines sagen: Vergiss es! Du wirst über kurz oder lang daran zu Grunde gehen wenn du nicht eindeutig Stellung gegenüber ihr beziehst. Aus dem was du schreibst erkenne ich, dass du von vornherein schon viel Kompromisse eingehst um sie nicht zu verärgern oder ihr Spielraum zu geben. Wo bleibst dann aber Du ? Du wirst mehr und mehr in die Rolle verfallen alles genau zu überdenken was und wie du etwas zu ihr sagst - und das kann keine Beziehung vertragen.

Keiner sollte sich für einen anderen Verstellen oder soweit Anpassen wie ein anderer es will - denn dann verliert man sich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest