Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung aus Liebe - loslassen, um sich wieder zu finden

Trennung aus Liebe - loslassen, um sich wieder zu finden

30. März 2005 um 12:58

Hallo Zusammen,

habe hier schon öfter reingeschrieben und mir eure Meinungen durchgelesen, teilweise haben sie mir schon geholfen bzw. mich aufgebaut oder den Kopf gewaschen.

Heute schreibe ich nochmal, um einfach ein paar Statements zu meiner/unserer Situation zu hören....

Mein Freund (31) und ich (24) waren am 04.03.2005 genau zwei Jahre zusammen und am 22.03.2005 habe ich mich von ihm getrennt bzw. wir haben uns eigentlich getrennt, da wir der gleichen Ansicht sind.

Das kam so....Die letzten zwei Jahre waren sehr hart für uns und unsere Beziehung hatte eigentlich von Anfang an einen harten Stand...Er hatte sich gerade von seiner Frau getrennt als wir uns kennenlernten bzw. er war noch im Trennungsprozeß. Und ich hatte zu der Zeit meine seelischen Probleme...trotzdem haben wir uns sehr geliebt und tun es auch heute noch....wir haben uns die zwei Jahre so sehr unterstützt und waren füreinander da...es war und ist für mich immernoch eine besondere Liebe....Er hatte in den zwei Jahren sehr viel zu bewältigen...seine Scheidung und das Gefühlschaos, was es beinhaltet, gerade noch mit einem kleinen Kind, extreme Geldsorgen und die Beziehung mit mir, die auch nicht immer einfach war bzw. öfter schon sehr schwer und belastend für uns beide....Trotz allem war die Liebe und die Verbundenheit einfach da und sehr stark...

Jetzt ist eigentlich der Punkt da, wo er zur Ruhe kommt, er geschieden ist, mit seinen Finanzen es soweit geregelt ist und ich auch immer mehr dabei war mit meinem eigenen Leben klar zu kommen...Und jetzt, wo wir das haben können, wofür wir zwei Jahre hart gearbeitet und gekämpft haben..soll es nicht sein...

Wir hatten im November und Dezember letzten Jahres eine Pause von ca. 5 Wochen, die er wollte, weil er sich extrem eingeengt gefühlt hat und keine Luft mehr zum atmen hatte...so hatte er es ausgedrückt...auch für mich war diese Pause sehr wichtig und gut. Danach haben wir uns auch wieder super verstanden und es lief für mich eigentlich echt gut und okay. Dann kam der nächste Ausbruch von ihm im Januar. Eifersuchtsanfall, wo er wieder alles in Zweifel gestellt hat unsere komplette Beziehung...und der dritte Ausbruch war letzten Samstag, wo er mir dann sagte, dass er die Verbundenheit spürt, aber die Liebe, wie ich sie spüre im Moment nicht und die Liebe weniger geworden ist....Daraufhin habe ich mich eben schweren Herzens entschieden mich von ihm zu trennen bzw. die Entscheidung für uns beide zu treffen...Wie man es dreht und wendet es ist eben so, dass er gerade nicht genug Liebe für mich fühlt, um mit mir eine feste Bindung einzugehen....Er sagt, er liebt mich, aber er fühlt es nicht so, wie es eben für eine feste Bindung nötig wäre...Er sagt auch, dass er sich es vorstellen kann, dass das noch nicht alles war und das es nichts mit mir zu tun hat...Ja, er hat das Problem...er ist einfach so voll noch von den zwei Jahren, was er jetzt wohl nacharbeiten muß und will...und da ich eben ein ausschlaggebener Punkt bin, wo er auch negative Dinge mit verbindet und sich dadurch immer kontrolliert hat und nicht frei die Gefühle zu mir leben konnte...spürt er die Liebe nicht so im Moment. So sieht es bei ihm aus.

Für mich ist es so, dass es für mich noch nicht wirklich einen Grund gibt für die Trennung. Denn er wie ich sagen, dass wir einfach zusammen passen...es stimmt eben alles...wenn da nicht eben diese blöden Altlasten wären...Wisst ihr, wenn wenigstens der Sex scheiße gewesen wäre oder irgendwas in der Beziehung grundsätzlich nicht gestimmt hätte...aber so war es nicht...oder ist es nicht...Wir haben soviel miteinander durchgemacht und das Schicksal sagt jetzt einfach, dass es nicht mehr sein soll und das ist so unfair...

Jedenfalls haben wir uns letzte Woche Dienstag so liebevoll und verbunden von unserer Beziehung verabschiedet und somit die Liebe bewahrt und wollen beide eine Freundschaft aufbauen...In dieser einen Stunde konnten wir alle unsere Gefühle entfesselt und ungezwungen spüren..und es war so toll..so wunderschön....Und wir haben beim Abschied beide geweint und uns gesagt, dass uns das Schicksal vielleicht nochmal ne Chance gibt...

Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn liebe und deshalb ihn loslasse und gehen lasse, dass er den Weg vielleicht nochmal zurückfindet. Das ist der größte Liebesbeweis den man einem Menschen geben kann.

Wenn du etwas sehr liebst, dann solltest du es freigeben.
Wenn es zu dir zurückkommt, dann gehört es dir für immer.
Wenn es nicht zurückkommt, dann hat es dir nie gehört.

Dieser Spruch trifft 100% auf uns zu...aber trotzdem ist die Realität, dass wir getrennt sind und miteinander abschließen müssen, um überhaupt nochmal ne Chance zu haben...

Ich finde es so gemein und unfair...wenn sich zwei Menschen lieben..wenn so eine große Liebe besteht und die einfach durch die Umstände nicht leben kann...

Liebe alleine reicht bei uns im Moment leider nicht....

*mittränenindenaugen*
LG
Stern

Mehr lesen

30. März 2005 um 13:45

...
Hallo, ich wollte nur sagen, dass du wirklich bewunderndswert bist. Es ist sehr schwer so eine Entscheidung zu treffen, aber bringt euch bestimmt wieder zusammen. Wenn er von sich aus sagt, dass ihr noch eine Chance habt, spricht ja nichts dagegen. Ihr müsst euch bloß sehr langsam wieder an einander rantasten.

Ich wünsche euch wirklich viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 14:29
In Antwort auf keri_11901465

...
Hallo, ich wollte nur sagen, dass du wirklich bewunderndswert bist. Es ist sehr schwer so eine Entscheidung zu treffen, aber bringt euch bestimmt wieder zusammen. Wenn er von sich aus sagt, dass ihr noch eine Chance habt, spricht ja nichts dagegen. Ihr müsst euch bloß sehr langsam wieder an einander rantasten.

Ich wünsche euch wirklich viel Glück!

Danke
für die aufbauenden Worte. Ja, er sagt, er kann es sich vorstellen. Es muß jetzt jeder erstmal seinen Weg gehen und vielleicht gibt uns das Schicksal nochmal unsere Zeit...es wäre sehr schön...aber wissen tut man es nicht und ich muß mich jetzt erstmal an die Tatsachen halten und die sind, dass es vorbei ist und ich versuchen muß abzuschließen...aber wer weiß, was die Zukunft bringt...

Danke schön, dass können wir wohl gut gebrauchen.

LG
Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 15:12
In Antwort auf honor_12058263

Danke
für die aufbauenden Worte. Ja, er sagt, er kann es sich vorstellen. Es muß jetzt jeder erstmal seinen Weg gehen und vielleicht gibt uns das Schicksal nochmal unsere Zeit...es wäre sehr schön...aber wissen tut man es nicht und ich muß mich jetzt erstmal an die Tatsachen halten und die sind, dass es vorbei ist und ich versuchen muß abzuschließen...aber wer weiß, was die Zukunft bringt...

Danke schön, dass können wir wohl gut gebrauchen.

LG
Stern

Que sera, sera!!!
Bei mir war es sehr ähnlich. Das Problem ist, dass Du nicht warten darfst, sondern weiterleben musst. Das sagt sich aber sehr leicht. Für einen neuen Partner bist Du ja nicht offen. Also wirst Du doch warten. Und wenn sich dann nichts tut? Kannst Du wirklich damit abschließen???

Die Theorie ist schön, aber scheitert meist an der Praxis starker Gefühle, die man nur schwer überlisten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 15:24
In Antwort auf marlin_12916173

Que sera, sera!!!
Bei mir war es sehr ähnlich. Das Problem ist, dass Du nicht warten darfst, sondern weiterleben musst. Das sagt sich aber sehr leicht. Für einen neuen Partner bist Du ja nicht offen. Also wirst Du doch warten. Und wenn sich dann nichts tut? Kannst Du wirklich damit abschließen???

Die Theorie ist schön, aber scheitert meist an der Praxis starker Gefühle, die man nur schwer überlisten kann.

Es muß
gehen und es muß sein....!

Ich sage mir jedesmal wenn Gedanken an ihn oder so hochkommen, dass es vorbei ist. Das es Tatsache ist, dass es vorbei ist und es sehr schön war, aber eben vorbei. Fakt. Ich versuche so zu leben als wäre er ausgewandert und ich weiß nicht wohin.
Natürlich ist es schwer und hart, aber es wird gehen. Es haben auch ganz andere Menschen schon geschafft.

Und nur weil ich für einen neuen Partner nicht offen bin, heißt es ja nicht, dass ich warten werde. Ich werde versuchen abzuschließen und mein Leben zu leben. Denn es ist egal ob man sich so trennt wie wir oder aus Hass und Wut und Verletzung. Abschließen sollte man mit jeder alten Beziehung, bevor man sich näher auf eine neue einlässt.

Und es ist jetzt gerade mal ne Woche her und ich gebe mir einfach Zeit und gucke, was für mich gut ist und werde mir da auch Zeit geben. Klar quält man sich natürlich auch gerne und versucht von dem anderen noch irgendwas mitzubekommen, aber das ist normal und die Liebe wird sich mit dem Abstand verändern. Ich werde sie in meinem Herzen einschließen. Und vielleicht wird sie irgendwann wieder erweckt...das weiß eben keiner...

LG
Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 16:54
In Antwort auf honor_12058263

Es muß
gehen und es muß sein....!

Ich sage mir jedesmal wenn Gedanken an ihn oder so hochkommen, dass es vorbei ist. Das es Tatsache ist, dass es vorbei ist und es sehr schön war, aber eben vorbei. Fakt. Ich versuche so zu leben als wäre er ausgewandert und ich weiß nicht wohin.
Natürlich ist es schwer und hart, aber es wird gehen. Es haben auch ganz andere Menschen schon geschafft.

Und nur weil ich für einen neuen Partner nicht offen bin, heißt es ja nicht, dass ich warten werde. Ich werde versuchen abzuschließen und mein Leben zu leben. Denn es ist egal ob man sich so trennt wie wir oder aus Hass und Wut und Verletzung. Abschließen sollte man mit jeder alten Beziehung, bevor man sich näher auf eine neue einlässt.

Und es ist jetzt gerade mal ne Woche her und ich gebe mir einfach Zeit und gucke, was für mich gut ist und werde mir da auch Zeit geben. Klar quält man sich natürlich auch gerne und versucht von dem anderen noch irgendwas mitzubekommen, aber das ist normal und die Liebe wird sich mit dem Abstand verändern. Ich werde sie in meinem Herzen einschließen. Und vielleicht wird sie irgendwann wieder erweckt...das weiß eben keiner...

LG
Stern

Momente
Es kommen aber sehr schmerzhafte Momente, wo Du den "Tod" des geliebten Partners sehr spürst. Nichts anderes ist eine Trennung. Dieser Mensch wird Dir nie wieder nahe sein und es ist fraglich, ob Du jemals wieder zu jemand so eine tiefe Bindung herstellen kannst. Sorry, dass ich Dir keinen Mut mache. Aber habe mich vor 8 Monaten getrennt und es tut immer noch ab und zu sehr weh, obwohl ich mit der gleichen Haltung herangehe wie Du.

Wünsche Dir viel Kraft und viel Sonnenschein.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 16:57

Hallo @stern
DU hattest mir mal so einen wunder schönen text geschrieben!!! Der hatte mir sehr geholfen und hilft mir noch! ich denke, es ist noch zu früh, aber ich schick dir mal nen teil:

"versuch gedanklich wieder zu dir und zu deinem Leben zu kommen, so schwer es auch ist. Kann ich gut verstehen und nachvollziehen. Doch es liegt jetzt in SEINER Hand und nicht mehr in DEINER. Du hast ihm gesagt, was du fühlst und denkst und wozu du bereit wärst. Jetzt sollte er für sich prüfen, was er möchte. Wenn er das überhaupt tut, denn es kann wie gesagt sein, dass er gar nicht soweit ist und weiß, dass er ernsthafte Probleme hat.

Versuch dich gefühlsmässig und gedanklich von ihm zu lösen indem du dein Leben so gestaltest, dass es dir gut geht und das du nicht ständig nur an ihn denkst.

LG
Stern

weißt du noch?

ich denke aber, dass bei euch noch viel drin ist! es ist absolut der größte liebesbeweis, jemand gehen zu lassen, den man liebt, wenn es die umstände erforderlich machen. ich finde es auch wahnsinnig traurig. aber heißt es nicht auch, *wo ein wille ist auch ein weg*? vielleicht habt ihr nur das gemeinsame ziel aus den augen verloren?
einen ganz lieben gruss!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 17:32
In Antwort auf moveyou

Hallo @stern
DU hattest mir mal so einen wunder schönen text geschrieben!!! Der hatte mir sehr geholfen und hilft mir noch! ich denke, es ist noch zu früh, aber ich schick dir mal nen teil:

"versuch gedanklich wieder zu dir und zu deinem Leben zu kommen, so schwer es auch ist. Kann ich gut verstehen und nachvollziehen. Doch es liegt jetzt in SEINER Hand und nicht mehr in DEINER. Du hast ihm gesagt, was du fühlst und denkst und wozu du bereit wärst. Jetzt sollte er für sich prüfen, was er möchte. Wenn er das überhaupt tut, denn es kann wie gesagt sein, dass er gar nicht soweit ist und weiß, dass er ernsthafte Probleme hat.

Versuch dich gefühlsmässig und gedanklich von ihm zu lösen indem du dein Leben so gestaltest, dass es dir gut geht und das du nicht ständig nur an ihn denkst.

LG
Stern

weißt du noch?

ich denke aber, dass bei euch noch viel drin ist! es ist absolut der größte liebesbeweis, jemand gehen zu lassen, den man liebt, wenn es die umstände erforderlich machen. ich finde es auch wahnsinnig traurig. aber heißt es nicht auch, *wo ein wille ist auch ein weg*? vielleicht habt ihr nur das gemeinsame ziel aus den augen verloren?
einen ganz lieben gruss!

Ja, das stimmt...
ist schon verrückt oder? Jetzt passt das, was ich dir damals geschrieben habe auf mich zu....Das doofe ist, dass ich das alles weiß, aber in der praxis es umzusetzen ist nochmal eine andere Sache...Aber ich denke, dass ich die Kraft habe und den Willen habe, dass zu schaffen...damit irgendwann vielleicht auch ein anderer Mann mein Herz wieder erobern kann...

Es stimmt, wir hatten ein gemeinsames Ziel, nämlich zusammen glücklich zu werden. Und dieses Ziel hat er verloren. Er weiß nicht, was er möchte. Und das ist das traurige.

Dieser Mann ist meine große Liebe und ich kann mir in der Tat im Moment nicht vorstellen, dass es sowas nochmal gibt in meinem Leben. Für mich stürzt schon eine Welt zusammen, da ich dachte, dass wir beide Berge versetzen können und eben auch soviel schon geschafft haben zusammen und durchgemacht. Vielleicht bringt es die Zeit, vielleicht aber auch nicht...

Zeit heilt alle Wunden, aber auch nur, wenn man die Vergangenheit ruhen lässt...Ich muß lernen ihn vollständig gehen zu lassen...und ich möchte, dass er glücklich wird und das ich auch glücklich werde und das Schönste wäre es, wenn wir es zusammen sein könnten...Aber ich muß mich mit den Tatsachen beschäftigen und das ist nunmal, dass es vorbei ist.

Und ich merke auch, dass das Gefühl auch bei mir sich gedämpfter anfühlt und nicht mehr so intensiv, wenn ich mir sage, dass es vorbei ist und das wir abschließen müssen und jeder seinen Weg gehen muß. Nur wenn wir komplett abschließen, kann man sehen, ob sich nochmal etwas aus dem Samen entwickelt....

Ich finde es nur so schlimm, dass es mir weh tut mit ihm kontakt zu haben oder wenn ich ihn sehe...das ist so schlimm...ich möchte einfach wieder ein angenehmes gefühl haben...aber genau das muß erstmal abgeschlossen werden, damit man ein neutrales gefühl füreinander bekommt. Von Liebe, Sex und Zärtlichkeit zu einem normalen Freund. Und das ist hart und tut verdammt weh...

Danke für deinen Text und deinen lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 17:40
In Antwort auf honor_12058263

Ja, das stimmt...
ist schon verrückt oder? Jetzt passt das, was ich dir damals geschrieben habe auf mich zu....Das doofe ist, dass ich das alles weiß, aber in der praxis es umzusetzen ist nochmal eine andere Sache...Aber ich denke, dass ich die Kraft habe und den Willen habe, dass zu schaffen...damit irgendwann vielleicht auch ein anderer Mann mein Herz wieder erobern kann...

Es stimmt, wir hatten ein gemeinsames Ziel, nämlich zusammen glücklich zu werden. Und dieses Ziel hat er verloren. Er weiß nicht, was er möchte. Und das ist das traurige.

Dieser Mann ist meine große Liebe und ich kann mir in der Tat im Moment nicht vorstellen, dass es sowas nochmal gibt in meinem Leben. Für mich stürzt schon eine Welt zusammen, da ich dachte, dass wir beide Berge versetzen können und eben auch soviel schon geschafft haben zusammen und durchgemacht. Vielleicht bringt es die Zeit, vielleicht aber auch nicht...

Zeit heilt alle Wunden, aber auch nur, wenn man die Vergangenheit ruhen lässt...Ich muß lernen ihn vollständig gehen zu lassen...und ich möchte, dass er glücklich wird und das ich auch glücklich werde und das Schönste wäre es, wenn wir es zusammen sein könnten...Aber ich muß mich mit den Tatsachen beschäftigen und das ist nunmal, dass es vorbei ist.

Und ich merke auch, dass das Gefühl auch bei mir sich gedämpfter anfühlt und nicht mehr so intensiv, wenn ich mir sage, dass es vorbei ist und das wir abschließen müssen und jeder seinen Weg gehen muß. Nur wenn wir komplett abschließen, kann man sehen, ob sich nochmal etwas aus dem Samen entwickelt....

Ich finde es nur so schlimm, dass es mir weh tut mit ihm kontakt zu haben oder wenn ich ihn sehe...das ist so schlimm...ich möchte einfach wieder ein angenehmes gefühl haben...aber genau das muß erstmal abgeschlossen werden, damit man ein neutrales gefühl füreinander bekommt. Von Liebe, Sex und Zärtlichkeit zu einem normalen Freund. Und das ist hart und tut verdammt weh...

Danke für deinen Text und deinen lieben Gruß

@lieber stern
gerne! ja, das ist irre aber es lehrt doch wieder, was alles passieren kann!

ich muss jetzt leider online gehen, lieber nehme ich mir morgen mehr zeit, um dir richtig nochmal zu schreiben. bis dahin -fühl dich von mir gedrückt- kopf hoch, soweit das geht. wünsche dir einen schönen abend.
lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 18:18
In Antwort auf honor_12058263

Ja, das stimmt...
ist schon verrückt oder? Jetzt passt das, was ich dir damals geschrieben habe auf mich zu....Das doofe ist, dass ich das alles weiß, aber in der praxis es umzusetzen ist nochmal eine andere Sache...Aber ich denke, dass ich die Kraft habe und den Willen habe, dass zu schaffen...damit irgendwann vielleicht auch ein anderer Mann mein Herz wieder erobern kann...

Es stimmt, wir hatten ein gemeinsames Ziel, nämlich zusammen glücklich zu werden. Und dieses Ziel hat er verloren. Er weiß nicht, was er möchte. Und das ist das traurige.

Dieser Mann ist meine große Liebe und ich kann mir in der Tat im Moment nicht vorstellen, dass es sowas nochmal gibt in meinem Leben. Für mich stürzt schon eine Welt zusammen, da ich dachte, dass wir beide Berge versetzen können und eben auch soviel schon geschafft haben zusammen und durchgemacht. Vielleicht bringt es die Zeit, vielleicht aber auch nicht...

Zeit heilt alle Wunden, aber auch nur, wenn man die Vergangenheit ruhen lässt...Ich muß lernen ihn vollständig gehen zu lassen...und ich möchte, dass er glücklich wird und das ich auch glücklich werde und das Schönste wäre es, wenn wir es zusammen sein könnten...Aber ich muß mich mit den Tatsachen beschäftigen und das ist nunmal, dass es vorbei ist.

Und ich merke auch, dass das Gefühl auch bei mir sich gedämpfter anfühlt und nicht mehr so intensiv, wenn ich mir sage, dass es vorbei ist und das wir abschließen müssen und jeder seinen Weg gehen muß. Nur wenn wir komplett abschließen, kann man sehen, ob sich nochmal etwas aus dem Samen entwickelt....

Ich finde es nur so schlimm, dass es mir weh tut mit ihm kontakt zu haben oder wenn ich ihn sehe...das ist so schlimm...ich möchte einfach wieder ein angenehmes gefühl haben...aber genau das muß erstmal abgeschlossen werden, damit man ein neutrales gefühl füreinander bekommt. Von Liebe, Sex und Zärtlichkeit zu einem normalen Freund. Und das ist hart und tut verdammt weh...

Danke für deinen Text und deinen lieben Gruß

Verstehe Dich
Das ist ja gerade das Unfassbare: dass man zusammengehalten hat, dass man zusammengewachsen ist, dass man Nähe gespürt hat und der andere doch nicht so ganz dabei war. Bei meiner Ex war es so: als es ihr wieder etwas besser ging, hatte sie das Gefühl, dass ich es doch nicht bin und dass sie einen anderen Mann braucht. Als ihr es nicht so gut ging, war ich genau der Richtige. Kein anderer hätte ihr so viel Loyalität entgegengebracht beim Wegräumen von "Altlasten" aus einer vergangenen Beziehung. Aber gerade diese absolute Loyalität war es, durch sie sie sich irgendwann eingeengt fühlte, vielleicht hatte sie auch Angst, sich abhängig zu machen. Jedenfalls war ich der Richtige zur richtigen Zeit, und als sich die Umstände etwas geändert hatten, brauchte sie wieder einen anderen. Ich habe immer das Gefühl, dass das Bewältigen von schweren Aufgaben zusammenschmiedet, für sie war es nur ein Schritt, wieder die große Liebe zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2005 um 20:35

Selbstlos?!
Ja gibt es denn so was? Wie selbstlos, von Dir! Willst Du so sein, oder bist Du so? Ist Dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, daß ihr Euch für immer (oder vielleicht für mehr als 10 Jahre) von einander entfernt, Euch entfremdet?! Wie oft trifft man denn Richtigen im Leben?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 9:27
In Antwort auf flann_11948449

Selbstlos?!
Ja gibt es denn so was? Wie selbstlos, von Dir! Willst Du so sein, oder bist Du so? Ist Dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, daß ihr Euch für immer (oder vielleicht für mehr als 10 Jahre) von einander entfernt, Euch entfremdet?! Wie oft trifft man denn Richtigen im Leben?????

Nein
das ist mir nicht in den Sinn gekommen. Muß dazu sagen, dass er meine erste große Liebe ist und ich glaube, da denkt man noch nicht daran, dass man sich entfremden kann oder sich entfremdet...Ich muß gerade die schmerzliche Erfahrung machen, dass es wohl doch passieren kann, obwohl man so ein sicheres und großes Gefühl im Bauch hatte. Es ist wohl leider so, wie es fast alle sagen....Das man sich nur für eine gewisse Zeit im Leben begleitet und es eben dafür keinen Garantieschein gibt...Und man versuchen sollte sich jeden Tag füreinander zu entscheiden und vor allen Dingen unabhängig zu sein sowie emotional als auch sonst. Und ich merke jetzt nach der Trennung, dass er wirklich meine große Liebe ist, aber ich mich eben auch emotional sehr abhängig gemacht habe und es deshalb für mich um so schlimmer ist....

Wie meinst du das genau, ob mir das mal in den Sinn gekommen ist, dass wir uns für immer oder für mehr als zehn Jahre von einander entfernen oder entfremden? Was willst du mir damit genau sagen? Und auch mit der Frage, wie oft man den Richtigen trifft im Leben?

Also ich kann jetzt von meiner Erfahrung sprechen, die zwar eher sehr gering ist, aber ich dachte eigentlich immer, dass man den Richtigen nicht so oft im Leben trifft oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 9:42
In Antwort auf flann_11948449

Selbstlos?!
Ja gibt es denn so was? Wie selbstlos, von Dir! Willst Du so sein, oder bist Du so? Ist Dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, daß ihr Euch für immer (oder vielleicht für mehr als 10 Jahre) von einander entfernt, Euch entfremdet?! Wie oft trifft man denn Richtigen im Leben?????

Sehe ich auch so
Man kann sich das alles schön zurechtbasteln. Aber weg ist andere trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 10:31
In Antwort auf marlin_12916173

Sehe ich auch so
Man kann sich das alles schön zurechtbasteln. Aber weg ist andere trotzdem.

Ja
das ist die traurige Realität auf die man eben im Endeffekt immer wieder zurück kommt. Es ist vorbei und der Andere ist weg. Und das ist eben der tiefe Schmerz....Da bringen alle Gedanken und Spekulationen nichts. Fakt ist, dass es vorbei ist und das ich eben mit ihm abschließen muß, damit ich auch wieder glücklich werden kann. Es muß sich jeder seinen Weg suchen damit fertig zu werden.

Wie gesagt, er ist eben meine erste große Liebe und da ist es besonders hart und schmerzvoll...Man lebt eben doch mit einer rosa-roten Brille und irgendwann kommt die bittere Pille der Realität. Ich sterbe gerade immer wieder kleine Tode, wenn mir die Realität besonders bewusst wird, dass er eben nicht mehr da ist. Ist sehr schlimm, so dass ich dann auch keinen Sinn mehr sehe und nicht mehr will.

Aber ich darf nicht aufgeben....es ist vorbei und darauf kann ich aufbauen und das ist die Sicherheit.

Vielleicht können wir irgendwann Freunde sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 12:46
In Antwort auf honor_12058263

Ja, das stimmt...
ist schon verrückt oder? Jetzt passt das, was ich dir damals geschrieben habe auf mich zu....Das doofe ist, dass ich das alles weiß, aber in der praxis es umzusetzen ist nochmal eine andere Sache...Aber ich denke, dass ich die Kraft habe und den Willen habe, dass zu schaffen...damit irgendwann vielleicht auch ein anderer Mann mein Herz wieder erobern kann...

Es stimmt, wir hatten ein gemeinsames Ziel, nämlich zusammen glücklich zu werden. Und dieses Ziel hat er verloren. Er weiß nicht, was er möchte. Und das ist das traurige.

Dieser Mann ist meine große Liebe und ich kann mir in der Tat im Moment nicht vorstellen, dass es sowas nochmal gibt in meinem Leben. Für mich stürzt schon eine Welt zusammen, da ich dachte, dass wir beide Berge versetzen können und eben auch soviel schon geschafft haben zusammen und durchgemacht. Vielleicht bringt es die Zeit, vielleicht aber auch nicht...

Zeit heilt alle Wunden, aber auch nur, wenn man die Vergangenheit ruhen lässt...Ich muß lernen ihn vollständig gehen zu lassen...und ich möchte, dass er glücklich wird und das ich auch glücklich werde und das Schönste wäre es, wenn wir es zusammen sein könnten...Aber ich muß mich mit den Tatsachen beschäftigen und das ist nunmal, dass es vorbei ist.

Und ich merke auch, dass das Gefühl auch bei mir sich gedämpfter anfühlt und nicht mehr so intensiv, wenn ich mir sage, dass es vorbei ist und das wir abschließen müssen und jeder seinen Weg gehen muß. Nur wenn wir komplett abschließen, kann man sehen, ob sich nochmal etwas aus dem Samen entwickelt....

Ich finde es nur so schlimm, dass es mir weh tut mit ihm kontakt zu haben oder wenn ich ihn sehe...das ist so schlimm...ich möchte einfach wieder ein angenehmes gefühl haben...aber genau das muß erstmal abgeschlossen werden, damit man ein neutrales gefühl füreinander bekommt. Von Liebe, Sex und Zärtlichkeit zu einem normalen Freund. Und das ist hart und tut verdammt weh...

Danke für deinen Text und deinen lieben Gruß

Hallo stern
so, jetzt kann dir noch auf gestern antworten. also, ich war gestern echt platt, was dir geschehen ist.

ja, das, was du mir erst kürzlich geschrieben hast (der schöne text, den ich gespeichert habe), könnte dir nun wieder helfen, auch, wenn ich persönlich finde, dass es bei euch noch recht frisch ist, meine ausgangslage viel schlechter war als deine und ich der meinung bin, dass bei euch noch sehr viel drin ist.

ja, da hast du vollkommen recht, sicher du weißt genau, was zu tun ist, doch die umsetzung in die praxis ist schwer. weil viel gefühl im spiel ist. wie soll man das denn auch bitteschön plötzlich umsetzen, wenn man liebt?! es hört sich so an, wenn ich deine nachricht von gestern lese, dass du einen neuanfang wünschen würdest. ja, das würde ich mir immernoch wünschen, auch nach fast einem jahr trennung. ich kann dir sagen, es tut fast nicht mehr weh jetzt und mir geht es richtig gut, so dass in zukunft für mich dies sogar möglich wäre! langsam kann ich wieder die dinge auf mich zukommen lassen und ich spüre den erfolg auch in meinem umfeld. es ist auch nicht so wichtig, jetzt bald eine neue liebe leben zu können, sondern erst für mich glücklich zu sein. es ist herrlich, wenn man spürt, dass man wieder locker & unbeschwert das leben genießt. das wünsch ich dir auch. lass dir zeit: abschließen kann man nicht über nacht! gefühle kann man nicht wie einen kipp-schalter an- und ausschalten.

ja, der schmerz anfangs ist DIE HÄRTE. ich weiß. deine einstellung wird zwar nicht immer praktikabel sein, aber sie wird dir helfen!alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 13:07
In Antwort auf honor_12058263

Ja
das ist die traurige Realität auf die man eben im Endeffekt immer wieder zurück kommt. Es ist vorbei und der Andere ist weg. Und das ist eben der tiefe Schmerz....Da bringen alle Gedanken und Spekulationen nichts. Fakt ist, dass es vorbei ist und das ich eben mit ihm abschließen muß, damit ich auch wieder glücklich werden kann. Es muß sich jeder seinen Weg suchen damit fertig zu werden.

Wie gesagt, er ist eben meine erste große Liebe und da ist es besonders hart und schmerzvoll...Man lebt eben doch mit einer rosa-roten Brille und irgendwann kommt die bittere Pille der Realität. Ich sterbe gerade immer wieder kleine Tode, wenn mir die Realität besonders bewusst wird, dass er eben nicht mehr da ist. Ist sehr schlimm, so dass ich dann auch keinen Sinn mehr sehe und nicht mehr will.

Aber ich darf nicht aufgeben....es ist vorbei und darauf kann ich aufbauen und das ist die Sicherheit.

Vielleicht können wir irgendwann Freunde sein.

Zum Thema rosa-rot
Man sieht in einer Beziehung auch Dinge rosa-rot, die für den anderen gar nicht rosa-rot waren. Das ist meist der Grund, warum es zur Trennung kommt.

Aktiv bewältigen kann man den Trennungsprozess gar nicht. Egal, was man macht, es bleibt schmerzhaft. Das Verschwindendes anderen aus dem Leben ist ein reines Zeitphänomen und man muss, wie bei einer Krankheit, diese Heilungsdauer einfach akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 13:16
In Antwort auf moveyou

Hallo stern
so, jetzt kann dir noch auf gestern antworten. also, ich war gestern echt platt, was dir geschehen ist.

ja, das, was du mir erst kürzlich geschrieben hast (der schöne text, den ich gespeichert habe), könnte dir nun wieder helfen, auch, wenn ich persönlich finde, dass es bei euch noch recht frisch ist, meine ausgangslage viel schlechter war als deine und ich der meinung bin, dass bei euch noch sehr viel drin ist.

ja, da hast du vollkommen recht, sicher du weißt genau, was zu tun ist, doch die umsetzung in die praxis ist schwer. weil viel gefühl im spiel ist. wie soll man das denn auch bitteschön plötzlich umsetzen, wenn man liebt?! es hört sich so an, wenn ich deine nachricht von gestern lese, dass du einen neuanfang wünschen würdest. ja, das würde ich mir immernoch wünschen, auch nach fast einem jahr trennung. ich kann dir sagen, es tut fast nicht mehr weh jetzt und mir geht es richtig gut, so dass in zukunft für mich dies sogar möglich wäre! langsam kann ich wieder die dinge auf mich zukommen lassen und ich spüre den erfolg auch in meinem umfeld. es ist auch nicht so wichtig, jetzt bald eine neue liebe leben zu können, sondern erst für mich glücklich zu sein. es ist herrlich, wenn man spürt, dass man wieder locker & unbeschwert das leben genießt. das wünsch ich dir auch. lass dir zeit: abschließen kann man nicht über nacht! gefühle kann man nicht wie einen kipp-schalter an- und ausschalten.

ja, der schmerz anfangs ist DIE HÄRTE. ich weiß. deine einstellung wird zwar nicht immer praktikabel sein, aber sie wird dir helfen!alles liebe!

Glaubst du
nicht, dass man eine Freundschaft haben kann?

Genau davor habe ich nämlich Angst weißt du....Das das nicht geht und ich ihn komplett verliere...Als die Trennung kurz bevor stand, da habe ich mich beruhigt, dass er ja im Grunde nicht ganz aus meinem Leben geht, denn wir ja beide eine Freundschaft wollen und ich mir auch eine super Freundschaft mit ihm vorstellen kann, weil er einfach ein toller Mensch ist.

Aber ich merke eben auch, was das für ein schwerer Weg dahin ist bzw. wäre...denn man muß wirklich abschließen und sich entlieben...und da er meine erste große Liebe ist, weiß ich eben nicht, ob das geht oder wie das geht...oder wie lange das dauert...

Es tut mir nur so weh, wenn ich daran denke, ihn vielleicht für immer zu verlieren...auch als Freund.

LG
Stern

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. März 2005 um 14:06
In Antwort auf honor_12058263

Glaubst du
nicht, dass man eine Freundschaft haben kann?

Genau davor habe ich nämlich Angst weißt du....Das das nicht geht und ich ihn komplett verliere...Als die Trennung kurz bevor stand, da habe ich mich beruhigt, dass er ja im Grunde nicht ganz aus meinem Leben geht, denn wir ja beide eine Freundschaft wollen und ich mir auch eine super Freundschaft mit ihm vorstellen kann, weil er einfach ein toller Mensch ist.

Aber ich merke eben auch, was das für ein schwerer Weg dahin ist bzw. wäre...denn man muß wirklich abschließen und sich entlieben...und da er meine erste große Liebe ist, weiß ich eben nicht, ob das geht oder wie das geht...oder wie lange das dauert...

Es tut mir nur so weh, wenn ich daran denke, ihn vielleicht für immer zu verlieren...auch als Freund.

LG
Stern

Das glaube ich
schon. ja, es ist möglich, es gelingt selten, aber es ist sicher möglich.

das problem ist, dass auch das wahrscheinlich dauern wird. erstmal distanzieren, dann wieder auf einer anderen ebene annähern.

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2009 um 3:04

Trennung aus Liebe - loslassen, um sich wieder zu finden
All das was ich bisher gelesen habe , stimmt nicht ganz so, wie Vorreiter geschrieben haben. Es gibt immer einen Weg zu seinem Partner zurueck. Es ist nur die Frage wie , warum und will man es auch wirklich. Dann sollte man dies auch tun. Man darf nur keine Fehler machen, wie ueber Vergangenheit reden. Es gibt einige Seiten hier im Netz, die ich auch schon gefunden habe, wo genau beschrieben steht, wie man seinen Partner zurueck gewinnen kann und die meisten haben es auch wieder geschafft. Bei euch sind die Vorrassetzungen doch sehr gut. Immerhin haben es 80 % geschafft wieder ihren Partner zu bekommen, denn bei euch sind keine grossen schlimmen Dinge passiert oder kravierende Fehler gemacht worden. Eher im Gegenteil. Ihr LIEBT EUCH trotz nach eurer Trennung ja immer noch. Nur jeder fuer sich allein. Auch er kann nicht so recht los lassen. Genau wie du auch nicht. Also von daher , nicht aufgeben und kaempfen. Es klappt schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 3:50

Hallo
Ist lange her. Bin in einer ähnlichen Situation Was ist passiert? Würde mich freuen zu hören was alles so passiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 11:54

Ich befinde mich gerade in der exact gleichen Situation...
....ich war ebenso 2 Jahre mit meinem Freund zusammen...er hat sich von seiner Frau getrennt und in dieser Phase sind wir zusammen gekommen, jedoch ist jetzt die Zeit gekommen wo er nicht mehr weiter weisst und ich sehe, dass er zu sich selbst finden muss. Man kann nicht andere lieben und zu anderen stehen, wenn man zu sich selbst nicht steht...und aus diesem Grund haben wir uns "Urlaub" genommen

ich weiss das ist das richtige! wir nehmen uns zeit und vielleicht werden wir auch niemals zusammen oder auch ja.

wie lief es denn bei euch? dein Thread ist schon ziemlich alt, aber ich würde dir danken, wenn du mir deine Erfahrung mitteilen könntest. Seid ihr nochmal zusammen gekommen?

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 13:23

Es ist so
er hat sich von seiner frau getrennt und sie haben 2 kinder.

ob das richtig war oder falsch, ist schwer zu beantworten, es gibt in der hinsicht keine regel, aber es ist schon traurig

Er kümmerts sich um die kinder und ich stand nie dazwischen, würde sowas auch nie tun

ich denke es ist wichtig jetzt den Abstand zu behalten auch wenn ich das nicht will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2012 um 22:09

Andere Ziele und Schwerpunkte
Deine Entscheidung finde ich verständlich und sehr reif. Leider war ich es nicht. Wollte ihn nicht gehen lassen, obwohl für ihn schon eindeutig Schluss war. Habe dann die Hypnose cd von D.Eisfeld gekauft, um meinen Kopf von ihm freizukriegen und das habe ich auch geschafft. Ich weiß zwar nicht wie, aber entliebt habe ich mich oder meine Schwerpunkte einfach anders gesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 3:28

Illusion
Er liebt Dich doch gar nicht!
Sonst würde er Dich nicht einfach so ziehen lassen oder gar von sich stoßen.

Wach mal auf aus Deiner Illusion und hör auf, Dich von ihm warmhalten zu lassen.

Entweder man verliebt sich/liebt jemanden oder nicht. Abstufungen gibt es da nicht. Von wegen "es reicht nicht für eine Beziehung".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:08

...wenn sich zwei menschen lieben...
ja.. wenn sie es denn wirklich täten...

ich denke du hast dich da gerade ziemlich romantisch in blödsinn reingesteigert.

'so gemein und unfair...' 'große liebe...' 'durch die umstände nicht leben kann...'

sorry, aber der einzige umstand ist doch der, dass der typ dich nicht genug liebt. wenn überhaupt. sonst würde er die beziehung mit dir sehr wohl wollen. ne große liebe sieht nun wahrlich anders aus. hör die träumerei auf und finde dich besser mal in der realität zurecht. alles andere ist zeitverschwendung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 12:03

Uralter Thread!!!!
Wieso holt Ihr immer diese alten Teile wieder hoch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung und nur Probleme mit ihm (Wohnung, Geld, Job - Polizei)
Von: soley_12338870
neu
23. November 2012 um 10:43
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper