Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung als Lösung?!

Trennung als Lösung?!

3. September 2010 um 12:14

hey alle zusammen... Ich schreibe nun ma hier, weil ich nicht mehr wirklich weiter weiß... Was und ob ich was tun soll...

Ich bin seit über 3 jahren mit meinem freund zusammen (waren jedoch ma 3 Monate auseinander, weil er der meinung war, dass er sich austoben wollte... ist aber dann doch wieder angekrochen gekommen....) naja wie auch immer, wir wohnen nun fast nen Jahr zusammen. Am anfang dachte ich, dass jeder so seine Fehler und Einstellungen zu verschiedenen Dingen hat und ich mich entweder daran gewöhnen werde oder er sich irgendwann ändern....
Aber weder das eine noch das andere ist passiert, sondern nur noch schlimmer: ich kann nicht mehr beide Augen bei den Sachen, die er macht, zudrücken.

Er finden Seife / Spülmittel etc ecklig, weil er der meinung ist, dass es dem Körper schadet und der sich nicht mehr selber "schützt". Am Anfang hab ich gesagt: "Mir egal, ist sein Körper" Aber mitlerweile eckele ich mich so sehr vor ihm. Vorallem da er nun im Betrieb arbeitet und ständig mit pechschwarzen Händen nach hause kommt mit kaltem Wasser die abwäscht (warmes wasser ist nämlich auch ecklig...) und dann den Dreck ins handtuch reinschmiert... (hab 3 mal versucht den dreck wieder rauszubekommen, ohne erfolg, seine meinung dazu war: "naja, heißt ja dann, dass man sich auch nciht damit bedrecken kann, weil der dreck fest drinne sitzt" super *augenroll*)
Also wäscht er sich nie die Hände, Duschen nur 1 mal im Monat und genau das selbe mit Zähneputzen (dazu kommt, dass er nur eine zahnpasta akzeptiert, an die er sich "gewöhnt" hat, alle anderen sind ecklig...

Wir haben damals auch, als wir zusammen gezogen sind, die hausarbeiten aufgeteilt... da er für die wäsche zuständig ist, kann ich mich nur drüber aufregen... Der wartet immer, bis 5 Gänge da sind, bevor er die waschmaschiene anschmeißt (auch wenn ich sage, dass mir die Sachen ausgehen.. daran kommt nur: "Die sachen sind bei dir ja nciht ma dreckig, nur weil du da reingeschwitzt hast, musste es ja nciht in die wäsche gleich abgeben") Also ich bin der meinung schon!
Außerdem muss ich mich nun immer aus dem frischen Wäschekorb anziehen, weil er zu faul ist, die saubere wäsche sofort wieder in den schrank zu packen und der wäschekorb 1-2 wochen erstma im Flur rumsteht...
Das selbe gilt für:
Staubsaugen "Der boden muss max. 1 mal im Monat gestaubtsaugt werden, wenn der dreck erstma sichtbar ist"
Staub wischen: "Kommt doch sowieso wieder.. Zeitverschwendung"
Aufräumen: "Ist doch meine Wohnung, hab da nix gegen, wenns deine Schmerzgrenze übertrifft, kannst ja aufräumen"
fensterputzen: "Wofür? werden doch sowieso dreckig, lohnt sich nicht"

(ich weiß, klingt sehr erlogen... aber es ist wirklich so :'( )

ich habe das soooo satt... ich weiß nur nicht, was ich tun soll... Habe ihn gestern drauf vorm schlafen gehen angesprochen, der hat nur gesagt "Aha, ist angekommen" und hat dann das licht ausgemacht und eingepennt....

Ich spiele langsam mit dem gedanken mir ne WG oder sowas in der Art zu suchen, da ich als Studentin mir nicht wirklich etwas leisten kann... Der als Student müsste sich auch was suchen oder zu seiner Mutter ziehen (Oh Gott, wird sie grinsend sagen: hab ich dir doch gesagt, sollst nciht ausziehen!)... Aber ich mache mir gedanken, was dann mit der Mödel und mit den Sachen passieren soll... Da sie für die wohnung angeschafft worden sind und so... oder sollte ich einfach nochma versuchen, ihn zu überzeugen, sich zu ändern, damit die bezieheung nicht mehr so schwarz is?

:/ ich hoffe, um gute Antworten und danke fürs durchlesen....

Mehr lesen

3. September 2010 um 12:30

"Nur ausziehen oder komplett trennen"
Beides beinhaltet ja, dass ich ausziehen muss... das Problem ist halt dass weder er noch ich uns diese wohnung, wo wir jetzt wohnen, alleine nicht leisten kann... Somit weiß ich nicht, wie man das mit der Mödel und so verfahren soll...
Weil wenn ich sag, dass ich ausziehe wird er (ich gene zu 80% davon aus), dass er zu seiner mutter zurückziehst (die hält schließlich noch immer seit fast nem jahr sein altes Zimmer für ihn bereit....)...
Da er z.B. das große bett und den kleiderschrank bezahlt hat, aber es bei sich nicht braucht, da drüben schon was steht, müsste ich es nehmen und da weiß ich (zu 95%) dass er von mir dafür Geld verlangen wird... Und insgesamt ca. 1000 kann ich mir nicht leisten... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 12:49


sorry..liebe hin oder her!! wie kann man denn mit jemandem zusammen sein, der sich nur 1x im monat wäscht und zähne putzt??

na ja vielleicht kenne ich diese art von wahrer liebe nicht! mein freund muss zumindest normal riechen und sich auch regelmäßig waschen!!

was du da erzähltst ist ja echt ekelhaft und ich würde den nicht mit der kneifzange anfassen!! geschweige denn würde es sex geben!

also ich wäre gar nicht erst mit ihm zusammen gezogen, weil man sieht ja nach 2 jahren, dass er so ist wie er ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 13:06
In Antwort auf ginny_12261389


sorry..liebe hin oder her!! wie kann man denn mit jemandem zusammen sein, der sich nur 1x im monat wäscht und zähne putzt??

na ja vielleicht kenne ich diese art von wahrer liebe nicht! mein freund muss zumindest normal riechen und sich auch regelmäßig waschen!!

was du da erzähltst ist ja echt ekelhaft und ich würde den nicht mit der kneifzange anfassen!! geschweige denn würde es sex geben!

also ich wäre gar nicht erst mit ihm zusammen gezogen, weil man sieht ja nach 2 jahren, dass er so ist wie er ist!

:/
ich dachte, er ändert sich... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook