Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung als einiger Ausweg?

Trennung als einiger Ausweg?

27. Juli 2016 um 9:43

Hi Leute ich bin zurzeit in einer echt komplizierten Situation und hoffe ihr habt einen Rat für mich.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung es gab mehr Tiefen als Höhen.. ganz am Anfang war alles noch toll doch dann als ich immer einen tieferen Einblick in sein Leben bekommen habe, hat er mir gebeichtet, dass er totale Probleme mit Depressionen hätte und auch die dazugehörigen Tabletten dafür nimmt usw. Ich bin mit ihm den schweren Weg durchgegangen, hab ihn in der Klinik besuch alles drum und dran, bis er wirklich komplett aus dieser Situation kam. Wir haben uns dann aber nur mehr am Wochenende gesehen, weil vieles von ihm ausging, dass eine Stunde Hinfahrt und eine Stunde Rückfahrt viel zu lange wären für 5 Stunden sehen - das war lange Zeit ein großes Thema, danach waren eigentlich nur mehr jedes Wochenende Streiterein wegen seiner Eifersucht usw. Bis die jetzige Situation kam - er ist Vater eines 3 jährigen Sohnes und durch viele Umstände der Mutter kam es jetzt dazu, dass er jetzt alleinerziehender Vater ist. Er erwartet ständig etwas anderes von mir, ich soll mehr mit ihm machen usw., er erwartet, dass ich am Wochenende 3x hin und her fahre (jeweils 1 Stunde) und kann dann aber nicht mal bei ihm schlafen weil es mit der derzeitigen Wohnsituation mit dem Kind nicht möglich ist.
Ich habe echt versucht mich einzubringen aber dann ist es täglich schon der Fall, dass oft 5 Stunden keine Nachricht von ihm kommt, da er keine Zeit hat weil er mit seinem Kind beschäftigt ist. Ich verstehe auch, dass der kleine im Vordergrund steht, aber ich fühle mich wirklich komplett an letzter Stelle und er hackt immer und immer wieder auf mir herum und findet neue Gründe warum ich mich nicht richtig verhalte oder meine Taten nicht ausreichen.
Ich weiß nicht ob ich überreagiere aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so Beziehung zu funktionieren haben.

Mehr lesen

27. Juli 2016 um 10:03

Na ja,
5 Stunden mal keine Nachricht? Das ist ja nun kein Drama.
Aber mir wäre das Ganze trotzdem zu anstrengend. Meinst du denn selbst, das diese Beziehung eine Zukunft hat? Ansonsten wäre es nur konsequent, sie zu beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 10:27

Hm...
Ja das Kind kennt mich und mag mich auch total und ich habe auch selbst nichts gegen das Kind, natürlich ist es schwierig da er viel miterlebt hat bei der Mutter und er daher auch ziemlich heftig werden kann. Die Situation generell ist einfach zermürbend... wir können uns unter der Woche gar nicht mehr sehen obwohl wir in der selben Stadt wohnen, weil er nicht mit dem Kind zu mir kommen will, was ich ja auch verstehe und ich nicht jeden Tag nach der Arbeit zu ihm fahren kann und wieder heim. Er sieht das aber auch überhaupt nicht ein. Ich muss ständig erreichbar sein für ihn und höre mir täglich seine Probleme an und er fragt mich selten überhaupt wie es mir geht. Er sagt ständig nur ja das Kind ist da und fertig aus und wenn nicht geht er auch den Weg alleine obwohl es ja von meiner Seite aus kein Problem mit dem Kind an sich gibt sondern mit der gesamten Situation die von ihm aus geht.

Ich kann nicht bei ihm schlafen da er jetzt im Wohnzimmer schlafen muss auf der Couch und das ist für 2 Personen nicht möglich.

Manchmal frage ich mich ob ich nur mehr als Lückenfüller für ihn diene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 10:38
In Antwort auf blacky1191

Hm...
Ja das Kind kennt mich und mag mich auch total und ich habe auch selbst nichts gegen das Kind, natürlich ist es schwierig da er viel miterlebt hat bei der Mutter und er daher auch ziemlich heftig werden kann. Die Situation generell ist einfach zermürbend... wir können uns unter der Woche gar nicht mehr sehen obwohl wir in der selben Stadt wohnen, weil er nicht mit dem Kind zu mir kommen will, was ich ja auch verstehe und ich nicht jeden Tag nach der Arbeit zu ihm fahren kann und wieder heim. Er sieht das aber auch überhaupt nicht ein. Ich muss ständig erreichbar sein für ihn und höre mir täglich seine Probleme an und er fragt mich selten überhaupt wie es mir geht. Er sagt ständig nur ja das Kind ist da und fertig aus und wenn nicht geht er auch den Weg alleine obwohl es ja von meiner Seite aus kein Problem mit dem Kind an sich gibt sondern mit der gesamten Situation die von ihm aus geht.

Ich kann nicht bei ihm schlafen da er jetzt im Wohnzimmer schlafen muss auf der Couch und das ist für 2 Personen nicht möglich.

Manchmal frage ich mich ob ich nur mehr als Lückenfüller für ihn diene.

Ja,
du bist ein Lückenfüller. Er hat jemanden, wenn er sich "einsam" fühlt. Aber wehe, wenn DU ihn mit deinen Gefühlen, Erlebnissen, Gedanken etc. "belästigst". Du stabilisierst ihn.... aber wer stabilisiert Dich???
Ich denke, ihr führt keine gleichberechtigte Partnerschaft. Er ist nur am Nehmen und du am Geben. Das kann nicht gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 11:15
In Antwort auf sweetwater5

Ja,
du bist ein Lückenfüller. Er hat jemanden, wenn er sich "einsam" fühlt. Aber wehe, wenn DU ihn mit deinen Gefühlen, Erlebnissen, Gedanken etc. "belästigst". Du stabilisierst ihn.... aber wer stabilisiert Dich???
Ich denke, ihr führt keine gleichberechtigte Partnerschaft. Er ist nur am Nehmen und du am Geben. Das kann nicht gut gehen.

Ja
da hast du recht, ich habe vor kurzem versucht ihm meine Probleme einmal mitzuteilen und er meinte das zieht echt runter jetzt.
Naja wie du schon sagst es kommt mir genauso vor, dass er eigentlich nur nimmt von mir und mich dabei eigentlich noch schlecht macht, weil egal was ich tue es immer nicht ausreicht für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 13:13
In Antwort auf blacky1191

Ja
da hast du recht, ich habe vor kurzem versucht ihm meine Probleme einmal mitzuteilen und er meinte das zieht echt runter jetzt.
Naja wie du schon sagst es kommt mir genauso vor, dass er eigentlich nur nimmt von mir und mich dabei eigentlich noch schlecht macht, weil egal was ich tue es immer nicht ausreicht für ihn.

Deshalb
solltest du auch an dich denken. Es gibt immer Phasen in einer Beziehung, wo mal der Eine, dann der Andere "stärker" ist und Kraft geben sollte. Aber wenn sich das nicht ausgleicht, gerät die Beziehung in eine Schieflage. Der eine nimmt ständig nur und der andere gibt - und das auf Dauer. Wer gibt dir eine Schulter zum Anlehnen? Eine ungesunde Beziehung für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 20:22
In Antwort auf sweetwater5

Deshalb
solltest du auch an dich denken. Es gibt immer Phasen in einer Beziehung, wo mal der Eine, dann der Andere "stärker" ist und Kraft geben sollte. Aber wenn sich das nicht ausgleicht, gerät die Beziehung in eine Schieflage. Der eine nimmt ständig nur und der andere gibt - und das auf Dauer. Wer gibt dir eine Schulter zum Anlehnen? Eine ungesunde Beziehung für dich.

...
Danke für deine aufbauenden Worte. Ja im Endeffekt bin ich immer in jeder blöden Situation auf mich gestellt und ich weiß auch, dass Beziehungen so nicht laufen sollten und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich da noch was ändert solange ich bei ihm bleibe, es ist nur sehr schwer von heute auf morgen wortlos zu verschwinden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 20:24

Nein
Bei ihm auf der Couch.. Mit der ex gibt's nur wöchentlich Streit über alle möglichen Ämter. Die Sachen die ich mir täglich anhören darf ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2016 um 6:58
In Antwort auf blacky1191

...
Danke für deine aufbauenden Worte. Ja im Endeffekt bin ich immer in jeder blöden Situation auf mich gestellt und ich weiß auch, dass Beziehungen so nicht laufen sollten und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich da noch was ändert solange ich bei ihm bleibe, es ist nur sehr schwer von heute auf morgen wortlos zu verschwinden...

Wortlos?
wie oft hat du das Gespräch mit ihm gesucht .... nur leider nicht gefunden, weil er es so nicht wollte? Jetzt begeh nicht auch noch den Fehler, auch das noch DIR zuzuschreiben.
nein, du brauchst dir keine Vorwürfe zu machen. Du warst da, als er dich brauchte, nur er entzieht sich... ich würde einfach gehen und gut... sei dir das wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2016 um 9:08
In Antwort auf sweetwater5

Wortlos?
wie oft hat du das Gespräch mit ihm gesucht .... nur leider nicht gefunden, weil er es so nicht wollte? Jetzt begeh nicht auch noch den Fehler, auch das noch DIR zuzuschreiben.
nein, du brauchst dir keine Vorwürfe zu machen. Du warst da, als er dich brauchte, nur er entzieht sich... ich würde einfach gehen und gut... sei dir das wert.

Ja
das stimmt schon, ich habe es zum letzten mal auch nochmals versucht gehabt darüber normal zu reden. Es war ausgemacht so um 8 herum. Im Endeffekt hat er sich irgwann um Mitternacht mal zurück gemeldet und meinte noch er habe sich so gut unterhalten, dass er die Zeit vergessen habe und ja nur ignorante Antworten mir gegenüber. Wenn es ihm wichtig wäre, dann würde er nicht so mit mir umgehen. Ich habe auch keine Kraft mehr mich weiterhin so behandeln zu lassen und täglich nur an dieses Thema zu denken, das geht immerhin ein Monat jetzt schon so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2016 um 0:12

Trenn dich
Also wenn ich ( du ) wäre, würde ich mir das nicht geben. Trenn dich und gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er hat sich nie bei mir gemeldet!
Von: wilma_11879392
neu
3. August 2016 um 22:16
Seine eltern akzeptieren mich nicht
Von: elroy_12635255
neu
3. August 2016 um 20:21
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen