Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung aber Zukunftswünsche

Trennung aber Zukunftswünsche

28. März um 20:31

Freundin (35) hat sich nach 10 Jahren von mir (36) getrennt. Sie hat gesagt sie will auf abstand gehen um über alles nachzudenken bzw. sie weiß nicht ob will sie mich heiraten bzw. ob die liebe da ist.

Hier sind paar beispiele die mich komplett überfordern.

Sie hat zwei Wohnungen und wir leben schon 8 Jahre zusammen. Sie will nicht das ich ausziehe. Sie ist ca. 2-4 tage in der andere Wohnung und den rest sind wir dann zusammen.

Sie meldet sich immer und wir reden ca. 1,5 Std. am Tag.

Ich habe habe super Job angebot in CH bekommen. Am Abend vor der abreise hat sie mich immer wieder provokant gefragt "du willst unbedingt nach CH gehen". Am ende bin ich hier geblieben weil mir die beziehung viel mehr wert ist als irgendein gehalt. Sie hat mich dann direkt gefragt "du bist wegen mir geblieben?" Hab dann direkt ja gesagt dass sie ist mir wichtiger als das Geld.

Beim spazieren sind wir beim juwelier gelandet und sie ist direkt zu hochzeitsringen gelaufen und wir haben paar probiert. Sie hat noch überlegt das wir welche kaufen.

Vor 2 Wochen hat sie dann von alleine gesagt sie will ein Kind. Am nächsten Tag habe ich sie gefragt ob sie das wirklich meint. Sie hat ja gesagt. Nächstes Jahr nach der Hochzeit.
Gestern hat sie dann wieder gesagt sie weiß nicht ob will sie mich heiraten.

Jetzt am WE machen wir wieder kurz urlaub zusammen. Vor genau 1 monat haben wir auch kurz urlaub gemacht und es war wunderschön. Wir haben viel körperkontakt (massagen usw. kein sex) miteinander gehabt und es war wunderschön. Sie hat das als erste gesagt.

Warum ist sie so?

Ich habe ihr gesagt das mich die ganze situation überforder und das mir kopf sagt ich soll von ihr weglaufen aber mein herz sagt das ich sie liebe und ich soll bei ihr bleiben. Dannach haben wir uns geküsst.

Die ganze situation ist so kompliziert und mach mich total verrückt.

Mehr lesen

28. März um 23:08

Ich würde mich von ihr trennen und ihr sagen, sie soll sich erst wieder melden, wenn sie weiss, was sie will. Nach grosser Liebe klingt das ehrlich gesagt nicht. 

An deiner Stelle würde ich mit so einer Person keine Zukunft sehen, die ihre Meinung von Tag zu Tag ändert. War sie schon immer so?

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 23:38
In Antwort auf tommy128400

Freundin (35) hat sich nach 10 Jahren von mir (36) getrennt. Sie hat gesagt sie will auf abstand gehen um über alles nachzudenken bzw. sie weiß nicht ob will sie mich heiraten bzw. ob die liebe da ist.

Hier sind paar beispiele die mich komplett überfordern.

Sie hat zwei Wohnungen und wir leben schon 8 Jahre zusammen. Sie will nicht das ich ausziehe. Sie ist ca. 2-4 tage in der andere Wohnung und den rest sind wir dann zusammen.

Sie meldet sich immer und wir reden ca. 1,5 Std. am Tag.

Ich habe habe super Job angebot in CH bekommen. Am Abend vor der abreise hat sie mich immer wieder provokant gefragt "du willst unbedingt nach CH gehen". Am ende bin ich hier geblieben weil mir die beziehung viel mehr wert ist als irgendein gehalt. Sie hat mich dann direkt gefragt "du bist wegen mir geblieben?" Hab dann direkt ja gesagt dass sie ist mir wichtiger als das Geld.

Beim spazieren sind wir beim juwelier gelandet und sie ist direkt zu hochzeitsringen gelaufen und wir haben paar probiert. Sie hat noch überlegt das wir welche kaufen.

Vor 2 Wochen hat sie dann von alleine gesagt sie will ein Kind. Am nächsten Tag habe ich sie gefragt ob sie das wirklich meint. Sie hat ja gesagt. Nächstes Jahr nach der Hochzeit.
Gestern hat sie dann wieder gesagt sie weiß nicht ob will sie mich heiraten.

Jetzt am WE machen wir wieder kurz urlaub zusammen. Vor genau 1 monat haben wir auch kurz urlaub gemacht und es war wunderschön. Wir haben viel körperkontakt (massagen usw. kein sex) miteinander gehabt und es war wunderschön. Sie hat das als erste gesagt.

Warum ist sie so?

Ich habe ihr gesagt das mich die ganze situation überforder und das mir kopf sagt ich soll von ihr weglaufen aber mein herz sagt das ich sie liebe und ich soll bei ihr bleiben. Dannach haben wir uns geküsst.

Die ganze situation ist so kompliziert und mach mich total verrückt.

Am besten, du gehst in die Schweiz. Zukunftswünsche und -pläne haben an sich, dass sie nie wahr werden oder umgesetzt werden müssen.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 4:36
In Antwort auf habibi

Ich würde mich von ihr trennen und ihr sagen, sie soll sich erst wieder melden, wenn sie weiss, was sie will. Nach grosser Liebe klingt das ehrlich gesagt nicht. 

An deiner Stelle würde ich mit so einer Person keine Zukunft sehen, die ihre Meinung von Tag zu Tag ändert. War sie schon immer so?

Nach 10 Jahren ist es nicht so einfach alles zu vergessen und weggehen. 
Sie war früher nie so. Letztes Jahr ist ihr Vater am Hertzinfarkt gestorben und ca. 4 Monate dannach ist sie so geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 5:04

Es ist pro Woche. Sie hat keinen anderen. Da bin ich mir sicher. Sie ist so geworden nach Vaters tod. Er wollte immer das wir heiraten und sie macht sie jetzt grosse vorwürfe das wir so lange gewartet haben. Sie weint sehr oft wenn sie über ihm redet.
Wäre ein andere im spiel wäre alles klar und ich würde gleich weggehen.
Sie hat 2 eigentumswohnungen und früher haben wir unter der woche dort gewohnt wo sie jetzt 2-4 tage ist(beide wegen arbeit) und am WE in der andere wohnung. Wir beide haben neue jobs. Dort wo sie 2-4 tage ist hat sie bis zum arbeit nur 20 min. Sonst von der andere wohnung ca. 50 min und 50 km. Ich habe wieder von der WE Wohnung nur 30 min zur arbeit und von der andere wohnung ca. 75 min und am nachmittag ca. 2 std.
Sie braucht kein Geld und darum will sie die wohnung nicht verkaufen oder vermieten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 5:09
In Antwort auf bissfest

Am besten, du gehst in die Schweiz. Zukunftswünsche und -pläne haben an sich, dass sie nie wahr werden oder umgesetzt werden müssen.

Ja. Das stimmt. Mein kopf sag mir das auch aber herz spielt nicht mit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 8:42
In Antwort auf tommy128400

Nach 10 Jahren ist es nicht so einfach alles zu vergessen und weggehen. 
Sie war früher nie so. Letztes Jahr ist ihr Vater am Hertzinfarkt gestorben und ca. 4 Monate dannach ist sie so geworden.

Das verstehe ich sehr gut, da ich auch 10 Jahre mit meinem Exmann zusammen war. Die Trennung habe ich erst geschafft, nachdem ich mich emotional schon längst aus der Beziehung verabschiedet hatte.

Aber: Heute bereue ich, dass ich viele meiner „besten“ Jahre (Ende 20/ Anfang 30) beim falschen Partner ausgeharrt habe, obwohl ich hätte wissen müssen, dass es nie passen würde. Ich würde mich heute wesentlich früher trennen, wenn mir eine Beziehung nicht mehr guttut. Denn ich weiss (dafür findest du auch in diesem Forum zig Beispiele), dass die Quälerei endlos sein kann, wenn man den Absprung nicht schafft.

Ihr verstorbener Vater wollte, dass ihr heiratet? Vielleicht ist  sie in den letzten Jahren hauptsächlich wegen ihm bei dir geblieben und weiss jetzt nicht, ob sie das noch will? Oder sie hat sich bei der Bewältigung der Trauer von dir alleine gelassen gefühlt? Denn mich würde so ein Schicksalsschlag eher näher an meinen Partner bringen. Ich finde ihr Verhalten jedenfalls merkwürdig und auch unfair dir gegenüber. 

Du könntest ihr vorschlagen, gemeinsam einen Mediator/ Therapeuten/ Coach aufzusuchen. Wenn sie das nicht will, sehe ich schwarz. (Mein Ex wollte das übrigens trotz aller Probleme, die wir hatten, nicht. Erst nachdem ich mich definitiv getrennt hatte, schlug er eine Therapie vor. Da wollte dann aber ich nicht mehr.)
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 10:20
In Antwort auf habibi

Das verstehe ich sehr gut, da ich auch 10 Jahre mit meinem Exmann zusammen war. Die Trennung habe ich erst geschafft, nachdem ich mich emotional schon längst aus der Beziehung verabschiedet hatte.

Aber: Heute bereue ich, dass ich viele meiner „besten“ Jahre (Ende 20/ Anfang 30) beim falschen Partner ausgeharrt habe, obwohl ich hätte wissen müssen, dass es nie passen würde. Ich würde mich heute wesentlich früher trennen, wenn mir eine Beziehung nicht mehr guttut. Denn ich weiss (dafür findest du auch in diesem Forum zig Beispiele), dass die Quälerei endlos sein kann, wenn man den Absprung nicht schafft.

Ihr verstorbener Vater wollte, dass ihr heiratet? Vielleicht ist  sie in den letzten Jahren hauptsächlich wegen ihm bei dir geblieben und weiss jetzt nicht, ob sie das noch will? Oder sie hat sich bei der Bewältigung der Trauer von dir alleine gelassen gefühlt? Denn mich würde so ein Schicksalsschlag eher näher an meinen Partner bringen. Ich finde ihr Verhalten jedenfalls merkwürdig und auch unfair dir gegenüber. 

Du könntest ihr vorschlagen, gemeinsam einen Mediator/ Therapeuten/ Coach aufzusuchen. Wenn sie das nicht will, sehe ich schwarz. (Mein Ex wollte das übrigens trotz aller Probleme, die wir hatten, nicht. Erst nachdem ich mich definitiv getrennt hatte, schlug er eine Therapie vor. Da wollte dann aber ich nicht mehr.)
 

Hallo
Sie hat mehrmals gesagt dass sie jetzt momentan keine Lust hat zu heiraten und warum kann ich das nicht verstehen. Andere wurden das verstehen. Ihr Vater wollte das wir heiraten und nicht nur so miteinander leben. Sie hat immer gemacht was sie wollte und nur wegen Vater wäre sie nie mit mir zusammen geblieben.
Ich war immer für sie da und habe ihr geholfen wo ich könnte.
Ich kann nicht verstehen wie kann man heute so und morgen so sagen.
Die war vor Vaters tod nie so. Sie hat mehrmals gesagt sie will 10 jahre nicht nur so wegschmeissen aber sie braucht etwas zeit für sich. Sie ist auch jetzt sehr schnell in luft und psychisch glaube ich auch fertig.
Sie ist nicht nur so zu mir sondern auch zu ihre mutter. Sie ist sonst eine person die man sich nur wünschen kann und zwischen uns hat fast alles gepasst. Wir waren 10 jahre immer zusammen überall. 
Über die Therapie habe ich auch schon gedacht und werde ihr vorschlagen. Sie weiss das mich die derzeitige situation kaputt macht und das ich lange nicht so aushalten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 12:32
In Antwort auf tommy128400

Ja. Das stimmt. Mein kopf sag mir das auch aber herz spielt nicht mit.

Das verstehe ich. Ich verstehe auch, dass man zehn Jahre nicht so einfach werwirft. Aber ich würde leben, nicht warten. Geh in die Schweiz, solltest du noch oder wieder die Gelgenheit dazu haben, mach, was dir Spaß macht. Warte nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 16:09

Hi
Ch Job kann ich immer bekommen weil die warten auf mich. Das ist nicht so ein Problem.
Am WE (von Fr - So) waren wir zusammen weg. Am Sa haben wir kurz gesprochen aber die Situation ist komplett eskaliert. Mein vorschlag paar therapie hat sie gleich abgelehnt und ausgelacht dann am ende gesagt wir können eh machen. Später habe ich ihr gesagt diese Woche gehe ich raus aus der Wohnung und das ich will kein kontakt mehr mit ihr. Ihre Reaktion war für mich komplett überraschend. Sie war total im shock und hat angefangen zu weinen zum ersten mal nach 6 Jahren. Dann hat sie gleich gesagt nächste WE will sie das wir wieder was unternehmen und dann weiter reden.
Ich habe ihr dann nur gesagt nach 10 J ist 1 Woche auch egal.
Ab dann ist sie wie andere Person. Will reden, im bett wollte sie das ich sie massiere... Am So waren wir noch am see spazieren und war schön.

So wie ich sie kenne am we werden wir nicht reden sondern tag zusammen im bergen verbringen und nähe zueinander suchen.

Sie hat gesagt das die Leidenschaft weg ist. Dann habe ich ihr paar interessante sachen geschickt was kann man dagegen machen. Sie hat alles gleich gelesen und wir haben kurz darüber geredet.

Ich weiss nicht was soll ich jetzt denken 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 17:35
In Antwort auf tommy128400

Hi
Ch Job kann ich immer bekommen weil die warten auf mich. Das ist nicht so ein Problem.
Am WE (von Fr - So) waren wir zusammen weg. Am Sa haben wir kurz gesprochen aber die Situation ist komplett eskaliert. Mein vorschlag paar therapie hat sie gleich abgelehnt und ausgelacht dann am ende gesagt wir können eh machen. Später habe ich ihr gesagt diese Woche gehe ich raus aus der Wohnung und das ich will kein kontakt mehr mit ihr. Ihre Reaktion war für mich komplett überraschend. Sie war total im shock und hat angefangen zu weinen zum ersten mal nach 6 Jahren. Dann hat sie gleich gesagt nächste WE will sie das wir wieder was unternehmen und dann weiter reden.
Ich habe ihr dann nur gesagt nach 10 J ist 1 Woche auch egal.
Ab dann ist sie wie andere Person. Will reden, im bett wollte sie das ich sie massiere... Am So waren wir noch am see spazieren und war schön.

So wie ich sie kenne am we werden wir nicht reden sondern tag zusammen im bergen verbringen und nähe zueinander suchen.

Sie hat gesagt das die Leidenschaft weg ist. Dann habe ich ihr paar interessante sachen geschickt was kann man dagegen machen. Sie hat alles gleich gelesen und wir haben kurz darüber geredet.

Ich weiss nicht was soll ich jetzt denken 

Jein, auch nach zehn gemeinsamen Jahren zählt Lebenszeit. Geh so nicht mit dir um. Achte auf dich. Überm völligen Eingehen auf die Bedürfnisse deiner (Ex-)Partnerin vergisst du dich selbst.

Du hast meiner Ansicht nach schon lange aus dem Blickfeld verloren, dass die Zufriedenheit beider Partner in einer Beziehung zählt. Euer Kontakt ist in Beweihräucherungsfestspiele deiner Freundin ausgeartet. Manchmal sind Härte und Konsequenz gefragt, im Interesse beider, auch wenn Tränen fließen. Du steuerst auf den berühmten Schrecken ohne Ende zu. Wenn so ein Schrecken doch einmal ein Ende findet, bleibt von der Beziehung nichts Erfreuliches übrig. Zieh besser jetzt die Notbremse.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest