Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennt er sich von seiner Freundin?

Trennt er sich von seiner Freundin?

17. September 2009 um 21:48

Hallo zusammen,
bin total verzweifelt...ich habe vor über 2 Jahren M. kennen- und liebengelernt. Problem: wir steckten beide in langjährigen Beziehungen. Ich war verheiratet und hab mich vor einem Jahr getrennt (nach 8 Jahren Ehe und 13 Jahre Beziehung) und er ist immernoch in seiner 10 jährigen Beziehung, die laut ihm nie Leidenschaftlich war. Er war wohl nie richtig verliebt in diese Frau, die haben sich damals kennengelernt, sich verstanden und sind aber erst nach Jahren zusammengezogen und nach 9 Jahren sich ein Haus gekauft. Er hat irgendwann gedacht dass es Zeit wäre sich was für die Zukunft aufzubauen.

Er ist ein sehr liebevoller und emotionaler Mensch der aber sehr sehr lange überlegt bevor er einen Schritt wagt. Ich habe ihn nie bedrängt dass er sich trennen soll, im Gegenteil, hab mich oft von ihm getrennt weil ich nicht mehr zwischen den beiden stehen wollte. Aber sobald ich mich zurückzog ließ er mich nicht in Ruhe...er sagte er würde mich über alles Lieben und könnte ohne mich nicht leben. Er würde ohne mich sterben...ich wäre DIE Frau für ihn mit der er sich eine Zukunft aufbauen möchte...das sagt er mir erst seit 7 Monaten...weil er gemerkt hat dass ich es diesmal mit der Trennung ernst meinte. Ich sagte er sollte versuchen seine Beziehung zu retten aber er hat immer diese Entscheidung sich von ihr zu trennen hinausgeschoben mit dem Grund er möchte ihr nicht weh tun...nicht jetzt...Immer wenn ich fast mein Leben leben wollte kam er und brachte es wieder durcheinander. Ich habe noch nie einen Mann so geliebt...er mich aber auch...das kann man nicht in Worte fassen wie sehr wir uns nah stehen.

Nun hat er es ihr erzählt dass er mich liebt und sich trennen möchte...zuerst nahm sie es gut auf weil sie ihm zustimmte dass seit Jahren die Beziehung wie Bruder und Schwester läuft....jahrelang keine Nähe, keine Berührungen...Für sie wäre der letzte Urlaub sogar ganz schlimm gewesen...Aber nun macht sie ihm tierische Vorwürfe und fragt ihm Löcher in dem Bauch..er wohnt noch zu Hause...ist nun 2 einhalb Wochen her...er möchte nicht einfach so gehen. Er wollte es Ende der Woche tun. Nun ist das Problem, dass seit einer Woche er total distanziert ist. Er hat mir bisher NICHTS erzählt was die bereden, was er vor hat, wie es ihm geht...NICHTS. Es kommen fast keine Nachrichten mehr...nichts. Früher hat er sobald er die Augen aufgemacht hat gesimst...auf dem Weg zur Arbeit angerufen...ständig sich gemeldet. Aber einmal am Tag schreibt er nur ICH LIEBE DICH. Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Er müsste doch mit mir darüber reden...er hält mich fern von all dem. Ich hab Angst ihn zu verlieren...obwohl er mir nie gehört hat...Ich habe Angst ihn auch mit mir zu belasten indem ich nach unserer Beziehung frage...

Wer hat hier Erfahrungen oder kann mir seine Sicht der Dinge sagen...ist natürlich auch schwer wenn man ihn nicht kennt. Er ist ein gestandener Mann der mit beiden Beinen fest im Leben steht.

Mehr lesen

17. September 2009 um 22:20

Ja
DANKE, genau das hab ich auch gedacht und das sagen auch meine besten freundinnen die das schon die ganze Zeit mitverfolgen. Er sagte mir als er mit ihr das erste mal sprach, dass er sich der Sache stellen wird und nicht einfach die Tür hinter sich zu machen. Aber wie Du sagst mit dem beschwatzen...genau DAS ist ja meine größte Angst!!!!!! Aber er hat ja solange gebraucht um diesen Schritt zu wagen weil er immer sagte er könnte einfach nichts tun wenn er sich nicht sicher wäre und wenn er sich entscheidet ist es dann für immer, das wäre dann die richtige Entscheidung.

Manchmal bin ich auch happy wenn er hier spontan zum Frühstück kommt und sich von mir streicheln und drücken lässt...wenn er hier ist (wenn auch immer für kurz) dann hab ich auch das Gefühl dass er sich total wohl fühlt und es nicht darum geht ob er jetzt das richtige tut....

Aber ich habe in den 2 Jahren so viel gehofft und wurde so oft enttäuscht und verletzt dass ich es erst glaube und mich freue wenn er hier mit seinen Koffern steht.

Gefällt mir

17. September 2009 um 22:25
In Antwort auf 19desperate75

Ja
DANKE, genau das hab ich auch gedacht und das sagen auch meine besten freundinnen die das schon die ganze Zeit mitverfolgen. Er sagte mir als er mit ihr das erste mal sprach, dass er sich der Sache stellen wird und nicht einfach die Tür hinter sich zu machen. Aber wie Du sagst mit dem beschwatzen...genau DAS ist ja meine größte Angst!!!!!! Aber er hat ja solange gebraucht um diesen Schritt zu wagen weil er immer sagte er könnte einfach nichts tun wenn er sich nicht sicher wäre und wenn er sich entscheidet ist es dann für immer, das wäre dann die richtige Entscheidung.

Manchmal bin ich auch happy wenn er hier spontan zum Frühstück kommt und sich von mir streicheln und drücken lässt...wenn er hier ist (wenn auch immer für kurz) dann hab ich auch das Gefühl dass er sich total wohl fühlt und es nicht darum geht ob er jetzt das richtige tut....

Aber ich habe in den 2 Jahren so viel gehofft und wurde so oft enttäuscht und verletzt dass ich es erst glaube und mich freue wenn er hier mit seinen Koffern steht.

Aber
vor paar Tagen hatten wir telefoniert und ich habe ihm gesagt warum er mir nichts erzählt und ob er noch zu seiner Entscheidung steht und da wurde er zum ersten mal laut und sagte er müsste ständig an alle Fragen beantworten und Stellung nehmen...er würde soviel nachdenken wie seine Beziehung so enden konnte, wie es dazu kam dass alles einschlief....da bin ich in Tränen ausgebrochen und sagte ihm dass es wohl jetzt keinen Sinn macht wenn er die Ursache suchen würde...er hat sich doch für mich entschieden?!

Daher werde ich ihn erstmal auf nichts mehr ansprechen. Hab ihm nur gesagt dass ich da bin wenn er mich braucht.

Gefällt mir

18. September 2009 um 20:57

Manchmal
hilft es, wenn man den kontakt ziemlich abbricht. das leid, das daraus in ihm entsteht kann ihm helfen, den unendlich schwierigen schritt der trennung zu machen.
seltsamerweise ist es egal, was für gefühle er für seine freundin hat. die trennung ist in jedem fall schwierig. so schwierig, dass es einem manchmal schleicht gehen muss, damit man es tun kann.
das beste wäre, wenn du den beziehungsmässigen kontakt abbrechen würdest, ihn aber doch noch oft antreffen würdest. so dass er sich die gefühle für dich nicht ausreden kann.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen