Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennen, ja oder nein?

Trennen, ja oder nein?

29. Januar 2018 um 0:22 Letzte Antwort: 29. Januar 2018 um 12:50

Hallo ihr Lieben,
also erstmal: ich bin über jeden Ratschlag sehr dankbar.
Also: ich bin seit 4 jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns im Gymnasium kennen gelernt, haben zusammen Abi gemacht und dann ist er nach New York zum studieren. Das Jahr war der HORROR! ich war noch super jung und war echt in einer Depression. Nach einem Jahr hat er gesagt es reicht ihm, und hat sich für Rotterdam zum weiterstudieren entschieden. Ich hab dann da auch mal geguckt und gesagt gut das mache ich. Er wäre aber auch ganz sicher ohne mich hin. Dort haben wir dann 2 Jahre zusammen gelebt und es war ein absoluter Traum. Haben uns so gut verstanden und ich habe gedacht, den will ich heiraten. Ein Leben ohne ihn konnte ich mir nicht vorstellen. Was mir aber auffiel: wir kommen beide aus Berlin und immer wenn er mal dort zu Besuch war ohne mich oder wir über den Sommer beide in Berlin waren, kam ich viel zu kurz. Seine Freunde hatten Vorrang und ja, er hat mich ja auch immer in Rotterdam, weil wir da zusammen wohnen. Aber er hat es nicht hin bekommen, eine faire Lösung zu finden. Wollte ich in den urlaub sagte er immer: ich muss erst gucken was mit meinen Freunden ist. Ich glaube ich war in diesen 4 Jahren nicht einmal in einem langen (mehr als ein Wochenende) Pärchenurlaub. Seine Familie ist ihm auch extrem wichtig (was gut ist) aber er hat es nicht geschafft sich etwas abzugrenzen und deshalb fährt er dann eher mit Freunden oder Familie in den Urlaub.
Also: Berlin war immer schrecklich für mich. Nun nach 2 Jahren stand in unserem Studium ein Auslandspraktikum an. Ich wollte nach Barcelona und sagte immer komm wir gucken zusammen dort. Oder auch wo anders hätte ich gut gefunden. Er sagt mhhhh ja und hatte sich dann überall beworben, nur nicht in Barcelona. Nun bin ich seit 6 Monaten in Barcelona und nein... die Fernbeziehung läuft nicht. Er ist einfach kein Kommunikationsmensch. Er teilt sich nicht mit (sehr selten) und ich nehme mich dann auch zurück. Ich will viel mehr Liebe geben, aber habe das gefühl dass ich ihn damit nur erdrücken würde weil er einfach nicht so viel zurück kommunizieren kann. Vor Weihnachten hatten wir extrem wenig Kontakt und ich hatte keeeine Ahnung was er macht. Er war in Berlin und hatte spaß mit seinen Freunden, was auch wichtig ist. Aber ich hab nix mehr von ihm gehört. Habe immer nur bei whatspp gesehen, dass er bis 6 oder 7 unterwegs war. Irgendwann habe ich aufgehört zu gucken und hab mein eigenes ding gemacht. ich wollte mir barcelona nicht kaputt machen lassen. Als ich dann um Weihnachten in Berlin war, war er ungelogen 6 Tage hintereinander mit seinen Freunden im Club. Als ich meinte, dass ich möchte, dass er sich meldet wenn er zuhause ist, meinte er, dass er nicht weiß ob er ne Freundin haben kann. Er kann nicht noch mehr toleranz von mir verlangen, dass er sieht wie sehr ich ihm vertraue und freiheiten gebe und auch verständnis für die zeit in berlin habe, aber er die zeit in berlin auch nicht anpassen WILL. er will es einfach so machen wie ER will. und wenn er vergißt zu schreiben ist das eben so.
Ich bin wieder in barcelona und am anfang an hab ich ihn extrem vermisst. Langasm aber sicher merke ich, dass ich mich total abgekapselt hab. ich habe die zeit hier so genossen, so unfassbare freunde gemacht und war richtig glücklich. das macht mir angst... so ganz ohne ihn?
er ist wieder in rotterdam um weiter zu studieren, es war geplant zusammen zu ziehen wenn ich nun im februar fertig bin. also wartet er dort eigentlich auf mich. wir hätten 5 monate zusammen in rotterdam. dann 2 monate berlin und dann bin ich wieder für 5 monate im ausland (scheiß studium) und nochmal schaffe ich ne fernbeziehung nicht, wenn es wieder so wird wie jetzt in barcelona. 
samstag habe ich herausgefunden, dass ich hier bleiben könnte und das semester jetzt einfach ans ende meines studiums hängen könnte. ich habe schon oft gedacht, dass ich eigentlich hier bleiben will. 
ich weiß nicht was ich tun soll. bleibe ich, ist meine beziehung 100%ig vorbei. gehe ich nach rotterdam, ist sie vielleicht doch vorbei. ich habe das gefühl, dass ich ständig mehr gebe. ich weiß er liebt mich sehr, aber er sagt immer man soll das machen was einen SELBER glücklich macht. sein bachelor ist im sommer zu ende. er macht dann einen master. für den bin ich auch nicht eingeplant. also die nächsten 2 jahre werden wir nicht am gleichen ort leben.

ich weiß einfach nicht was ich tun soll. ich liebe ihn noch so sehr. unsere beziehung war wirklich ganz besonders. die erinnerungen daran zerreißen mich... besonders wenn ich denke dass ich sie nicht mehr haben werde und ich ihn in rotterdam alleine lassen würde. dort bin ich wirklich alles für ihn (anders als in berlin). wenn ich daran denke, dass er ein anderes mädchen kennen lernt bringt es mich um. 
Die Liebe ist noch da... aber ich weiß einfach nicht, ob wir eine gemeinsame Zukunft haben... zumindest jetzt. wenn ich daran denke dass ich im ausland bin (wahrscheinlich Nizza) und dort werde ich echt seine unterstützung brauchen... und er wieder nicht richtig kommuniziert und sich bei mir meldet... dann könnte ich heulen. Ich schaffe das da nicht ohne seinen support. er ist die eine person die ich für sowas brauche, und auch jetzt vor weihnachten habe ich keine unterstützung von ihm bekommen. dann trenne ich mich lieber jetzt, genieße die zeit in barcelona und stärke mich für einen neuen anlauf in einer neuen stadt.

Ohne ihn würde ich sofort hier bleiben. denn nur die liebe zu ihm zieht mich jetzt wieder nach rotterdam.

Bitte gebt mir ein paar tipps. Was sagt ihr? Kann man mit Liebe alles überbrücken oder gibt es auch manchmal faktoren, die einfach schreien: NEIN, MACH EINE RATIONALE ENTSCHEIDUNG. 

 

Mehr lesen

29. Januar 2018 um 12:50
In Antwort auf svs2405

Hallo ihr Lieben,
also erstmal: ich bin über jeden Ratschlag sehr dankbar.
Also: ich bin seit 4 jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns im Gymnasium kennen gelernt, haben zusammen Abi gemacht und dann ist er nach New York zum studieren. Das Jahr war der HORROR! ich war noch super jung und war echt in einer Depression. Nach einem Jahr hat er gesagt es reicht ihm, und hat sich für Rotterdam zum weiterstudieren entschieden. Ich hab dann da auch mal geguckt und gesagt gut das mache ich. Er wäre aber auch ganz sicher ohne mich hin. Dort haben wir dann 2 Jahre zusammen gelebt und es war ein absoluter Traum. Haben uns so gut verstanden und ich habe gedacht, den will ich heiraten. Ein Leben ohne ihn konnte ich mir nicht vorstellen. Was mir aber auffiel: wir kommen beide aus Berlin und immer wenn er mal dort zu Besuch war ohne mich oder wir über den Sommer beide in Berlin waren, kam ich viel zu kurz. Seine Freunde hatten Vorrang und ja, er hat mich ja auch immer in Rotterdam, weil wir da zusammen wohnen. Aber er hat es nicht hin bekommen, eine faire Lösung zu finden. Wollte ich in den urlaub sagte er immer: ich muss erst gucken was mit meinen Freunden ist. Ich glaube ich war in diesen 4 Jahren nicht einmal in einem langen (mehr als ein Wochenende) Pärchenurlaub. Seine Familie ist ihm auch extrem wichtig (was gut ist) aber er hat es nicht geschafft sich etwas abzugrenzen und deshalb fährt er dann eher mit Freunden oder Familie in den Urlaub.
Also: Berlin war immer schrecklich für mich. Nun nach 2 Jahren stand in unserem Studium ein Auslandspraktikum an. Ich wollte nach Barcelona und sagte immer komm wir gucken zusammen dort. Oder auch wo anders hätte ich gut gefunden. Er sagt mhhhh ja und hatte sich dann überall beworben, nur nicht in Barcelona. Nun bin ich seit 6 Monaten in Barcelona und nein... die Fernbeziehung läuft nicht. Er ist einfach kein Kommunikationsmensch. Er teilt sich nicht mit (sehr selten) und ich nehme mich dann auch zurück. Ich will viel mehr Liebe geben, aber habe das gefühl dass ich ihn damit nur erdrücken würde weil er einfach nicht so viel zurück kommunizieren kann. Vor Weihnachten hatten wir extrem wenig Kontakt und ich hatte keeeine Ahnung was er macht. Er war in Berlin und hatte spaß mit seinen Freunden, was auch wichtig ist. Aber ich hab nix mehr von ihm gehört. Habe immer nur bei whatspp gesehen, dass er bis 6 oder 7 unterwegs war. Irgendwann habe ich aufgehört zu gucken und hab mein eigenes ding gemacht. ich wollte mir barcelona nicht kaputt machen lassen. Als ich dann um Weihnachten in Berlin war, war er ungelogen 6 Tage hintereinander mit seinen Freunden im Club. Als ich meinte, dass ich möchte, dass er sich meldet wenn er zuhause ist, meinte er, dass er nicht weiß ob er ne Freundin haben kann. Er kann nicht noch mehr toleranz von mir verlangen, dass er sieht wie sehr ich ihm vertraue und freiheiten gebe und auch verständnis für die zeit in berlin habe, aber er die zeit in berlin auch nicht anpassen WILL. er will es einfach so machen wie ER will. und wenn er vergißt zu schreiben ist das eben so.
Ich bin wieder in barcelona und am anfang an hab ich ihn extrem vermisst. Langasm aber sicher merke ich, dass ich mich total abgekapselt hab. ich habe die zeit hier so genossen, so unfassbare freunde gemacht und war richtig glücklich. das macht mir angst... so ganz ohne ihn?
er ist wieder in rotterdam um weiter zu studieren, es war geplant zusammen zu ziehen wenn ich nun im februar fertig bin. also wartet er dort eigentlich auf mich. wir hätten 5 monate zusammen in rotterdam. dann 2 monate berlin und dann bin ich wieder für 5 monate im ausland (scheiß studium) und nochmal schaffe ich ne fernbeziehung nicht, wenn es wieder so wird wie jetzt in barcelona. 
samstag habe ich herausgefunden, dass ich hier bleiben könnte und das semester jetzt einfach ans ende meines studiums hängen könnte. ich habe schon oft gedacht, dass ich eigentlich hier bleiben will. 
ich weiß nicht was ich tun soll. bleibe ich, ist meine beziehung 100%ig vorbei. gehe ich nach rotterdam, ist sie vielleicht doch vorbei. ich habe das gefühl, dass ich ständig mehr gebe. ich weiß er liebt mich sehr, aber er sagt immer man soll das machen was einen SELBER glücklich macht. sein bachelor ist im sommer zu ende. er macht dann einen master. für den bin ich auch nicht eingeplant. also die nächsten 2 jahre werden wir nicht am gleichen ort leben.

ich weiß einfach nicht was ich tun soll. ich liebe ihn noch so sehr. unsere beziehung war wirklich ganz besonders. die erinnerungen daran zerreißen mich... besonders wenn ich denke dass ich sie nicht mehr haben werde und ich ihn in rotterdam alleine lassen würde. dort bin ich wirklich alles für ihn (anders als in berlin). wenn ich daran denke, dass er ein anderes mädchen kennen lernt bringt es mich um. 
Die Liebe ist noch da... aber ich weiß einfach nicht, ob wir eine gemeinsame Zukunft haben... zumindest jetzt. wenn ich daran denke dass ich im ausland bin (wahrscheinlich Nizza) und dort werde ich echt seine unterstützung brauchen... und er wieder nicht richtig kommuniziert und sich bei mir meldet... dann könnte ich heulen. Ich schaffe das da nicht ohne seinen support. er ist die eine person die ich für sowas brauche, und auch jetzt vor weihnachten habe ich keine unterstützung von ihm bekommen. dann trenne ich mich lieber jetzt, genieße die zeit in barcelona und stärke mich für einen neuen anlauf in einer neuen stadt.

Ohne ihn würde ich sofort hier bleiben. denn nur die liebe zu ihm zieht mich jetzt wieder nach rotterdam.

Bitte gebt mir ein paar tipps. Was sagt ihr? Kann man mit Liebe alles überbrücken oder gibt es auch manchmal faktoren, die einfach schreien: NEIN, MACH EINE RATIONALE ENTSCHEIDUNG. 

 

Wenn ein Mann eine Frau liebt kann er kommunizieren. Immer. Das ist sicher nicht die Anwort die du hören möchtest, aber das ist leider meiner Erfahrung nach die Realität. 

Wenn es die große Liebe ist dann sind beide Partner gleichermaßen bereit Berge dafür zu versetzen. Wenn es die große Liebe ist dann machst du dir solche Gedanken, wie du sie dir jetzt machst einfach nicht mehr, weil die Beziehung einfach läuft und dich im Alltag leichter macht und dir Energie gibt.

Warte nicht auf den Tag an dem er eine andere trifft und ganz plötzlich kommunizieren kann. Irgendwo wartet ein der richtige auf dich.  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Neue Partnerschaft und schlechtes Gewissen
Von: bammelbi
neu
|
29. Januar 2018 um 11:57
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen