Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennen

Trennen

27. Februar 2016 um 10:53 Letzte Antwort: 27. Februar 2016 um 12:27

Hallo,
als erstes muss ich sagen das mein Mann mich liebt und alles für mich tut, aber ansonsten ist er unerträglich. Seine Ansichten und Meinungen, ich kann sie nicht mehr ertragen. Ich weiß nicht warum das so ist, aber ich könnte ihn erwürgen. Alles was er sagt oder tut nervt mich und regt mich dermaßen auf das ich ihn am liebsten schlagen würde. Ich muss mich so beherrschen wenn er seine Weisheiten vom Stapel lässt das ich nicht explodiere. Eigentlich müsste ich froh sein einen solchen Mann zu haben, aber ich bin es nicht. Was stimmt nicht mit mir? Wir sind jetzt seit 36 Jahren zusammen und seit 33 Jahren verheiratet, haben 4 Kinder (35, 32, 30 und 25 Jahre) außerdem haben wir 3 Enkel. Wir sind selbstständig und haben eine kleine Firma, eigentlich läuft alles recht gut, aber ich liebe meinen Mann schon gut seit 5 Jahren nicht mehr, ich hab ihn schon lieb, aber ich finde das reicht für eine Beziehung nicht aus. Ich hab schon gedacht das ich Bescheuert bin und es an mir liegt, aber falls es so ist, muss ich mit einem Mann zusammen bleiben der mich so aufregt das ich Magenschmerzen bekomme? Ich habe schon öfters gesagt das ich ihn nicht mehr liebe und mich trennen will, aber dann redet er stundenlang auf mich ein und redet mir ein schlechtes Gewissen ein, das man doch Kinder und Enkel hat und so viele Jahre nicht einfach wegwirft, außerdem könnte meine Tochter nicht arbeiten, weil ich auf den Enkel aufpasse, was ich im übrigen schon das drittel mal mache damit meine Kinder arbeiten konnten habe ich auf alle Enkel aufgepasst. Also habe ich keine 4 Kinder großgezogen, sondern 7. Mein Mann lässt sich hinten und vorne bedienen, ich muss den Haushalt machen, die Wäsche, putzen, kochen, das Büro usw. Ich bin total überfordert und will nur noch weg und wenn ich mit ihm darüber rede sagt er nur das ich selbst schuld bin, ich muss nur delegieren und arbeiten verteilen, aber so ein Mensch bin ich nicht, ich bin kein Organisationsgenie, jeder fordert nur. Zu allem überfluss bin ich noch in den Wechseljahren und das macht mir zusätzlich noch zu schaffen. Ich habe mit 18 Jahren mein erstes Kind bekommen und seitdem nie wieder gearbeitet, musste ich nie. Deshalb hab ich nichts und niemand zu dem ich gehen könnte. Ich besitze nichts, gar nichts, gehört alles meinem Mann und wenn ich gehe stehe ich vor dem nichts, deshalb kann ich wahrscheinlich nicht gehen, es fehlt mir der Mut. Weiß irgendjemand wie man es trotzdem schaffen kann. Ich kann so nicht weiterleben und ich will nur noch frei sein.

Mehr lesen

27. Februar 2016 um 12:27

Ich kann deine Situation gut verstehen!
Zu allererst würde ich dir raten, einmal einen Anwalt für Familienrecht aufzusuchen, um dich beraten zu lassen, was dir im Fall einer Trennung von deinem Mann zusteht.

Kleine Angst vor den Kosten. Wenn du kein eigenes Einkommen hast, stellt der Anwalt einen Antrag beim zuständigen Amtsgericht für Beratungskostenhilfe.

Falls du ein eigenes Einkommen/eigenes Konto hast, musst du die Kontoauszüge der letzten drei Monate zum Beratungsgespräch mitbringen.

Nach dem Gespräch mit dem Anwalt siehst du deine Chancen klarer.

Beruflich sieht es, meiner Meinung nach, auch nicht schlecht für dich aus. Du hast langjährige Erfahrung in Haushaltsführung, Kochen, Waschen, Putzen, Kindererziehung, die in Hotels, Krankenhäusern, Altenheimen, Kindergärten, Caterern ....usw. geschätzt werden.

Deine Kinder müssten sich allerdings eine andere Möglichkeit der Kinderbetreuung überlegen, wenn du wirklich ausziehen willst.

Mit Sicherheit werden dir die Kinder das eine Zeit lang übel nehmen, wenn sie bislang alles in den Popo gesteckt bekommen haben, aber da musst du zur Not durch.

Allerdings bleibt zu hoffen, dass dein Mann durch das Gespräch beim Anwalt genügend aufgerüttelt wird, dass er sich in Zukunft zusammenreißen wird. Er müsste nämlich im Fall der Trennung ordentlich Federn lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Können wir wieder zueinanderfinden?
Von: april_12440385
neu
|
27. Februar 2016 um 10:48
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook