Home / Forum / Liebe & Beziehung / Treffen mit der Exfreundin- Berechtigte Zweifel?

Treffen mit der Exfreundin- Berechtigte Zweifel?

1. Juni 2011 um 20:56

Hallo ihr Lieben,
ich bin in einer ziemlich blöden Zwickmühle, in die ich mich selber katapultiert habe und ich würde gerne mal eure Meinungen zu folgender Situation wissen, in der ich mich gerade befinde.

Es ist ein längerer Text geworden, ich würde mich aber trotzdem sehr über Antworten freuen.

Mein Freund (20) und ich (19) sind seit über 2 Jahren zusammen und sind auch beide glücklich in der Beziehung. Während ich vor unserer Beziehung mehrere andere Partnerschaften hatte, hatte er nur eine.
Er war mit diesem Mädchen auch fast 2 Jahre zusammen und sie sind auseinandergegangen, kurz bevor wir zusammenkamen (2 Monate Unterschied). Das Ganze war damals für ihn abgeschlossen. Es war eine einvernehmliche Trennung.
Der Beste Freund meines Freundes hatte von Anfang an ein großes Problem mit mir ( habe ihm vor geraume Zeit ein paar Körbe gegeben) und fing an Sachen zu behaupten wie: "Dein Freund liebt seine Ex eh noch.." etc. .

Vor einem Jahr bin ich für ein paar Tage zu meinem kleinen Patenkind gefahren. Er hatte da noch etwas Kontakt zu ihr und so kam es, dass sie sich nachts zusammen mit der Schwester meines Freundes einen Film gemeinsam angesehen haben (Er, seine Ex, seine Schwester). Sein bester Freund machte da eine riesen Nummer draus: "Siehste Lira, er betrügt dich mit ihr haha" usw.. Ich war sehr verletzt und stellte ihn vor die Wahl (Fehler??) : Entweder deine Ex oder ich!
Er entschied sich natürlich für mich und brach den Kontakt ab.
Letzte Woche hat der beste Freund meines Freundes sich dann aus heiterem Himmel bei mir entschuldigt und zugegeben, alles was er gesagt hat, nur erfunden zu haben.

Ich habe mich darauf hin mit seiner Ex in Verbindung gesetzt und ihr erklärt, wieso der Kontakt abbrach und dass ich jetzt Gewissheit darüber habe, dass nie etwas passiert ist ( das war mir eh klar, ich kenne meinen Freund, er ist der treuste Mensch der Welt). Ich habe ihr auch gesagt, dass ich unter den Umständen nichts dagegen hätte, wenn die beiden sich mal wiedersehen würden.
Ich wollte ihre Freundschaft nicht zerstören. Bevor sie zusammenwaren, war sie seine beste Freundin.
So weit so gut.

Vor 3 Tagen hat er sich dann mal mit ihr getroffen und sie haben sich wohl ausgesprochen und die Fronten geklärt. Heute war sie auch da und ich kam später dann dazu und wir haben zusammen ein paar Filme geguckt.

Seine Mutter ( er studiert, wohnt noch zuhause) ist der Ansicht, ihr Sohn würde besser zu seiner Ex passen als zu mir ( war schon immer so, da die Ex die Tochter ihrer besten Freundin ist) und ist dementsprechend fies zu mir und nett zu ihr wenn sie da ist.

Mein Problem an der Sache: Ich wollte nett sein und ihre Freundschaft nicht zerstören und habe mich darauf eingelassen, dass sie ihn öfters mal besucht usw. und AUF EINMAL passt mir das Ganze absolut nicht mehr und ich werde sehr eifersüchtig wenn sie ihn ansieht oder anlächelt. Ist das normal?

Würdet ihr es akzeptieren, wenn sich eurer Freund wieder öfter mit seiner Ex abends Filme ansieht und mit ihr auf seinem Bett rumhockt (alleine)? Ich komme mir grade sehr blöd vor, dass ich das Ganze wieder ins rollen gebracht habe aber ich bin momentan ziemlich unglücklich.
Auch wegen den dummen Blicken seiner Mutter...

=(

Mehr lesen

2. Juni 2011 um 16:00

Ey
Es ist echt lieb, dass du dir Sorgen um ihre Freundschaft machst. Ich persönlich kann damit nicht gut umgehen.
Mein Freund war 3 Jahre mit seiner Ex zusammen- 3 Wochen von ihr getrennt als wir zusammenkamen-.

Seine Ex und seine Mutter sind gut befreundet - da bin ich natürlich bei seiner mutter nicht gern gesehen.

Aber zu deiner Situation: ich kenne es von meinem freund das er meinte er versteht sich noch super mit seiner ex und ist mit ihr befreundet.- er traf sich auch oft mit ihr (2 mal die woche) im verhltnis dazu sah ich ihn nur am wochenende ....
und ja dann las ich mal die mails die er ihr schrieb.... und ja er wollte mehr als nur freundschaft von ihr

ich sehe das verhältnis ex zu ex eher kritisch. denn sehen wir es mal so: sie waren verliebt und gefühle kann man nicht abstellen. sicher sollte immer ein vertrauen da sein und es ist toll das du einer freundschaft nicht im weg stehen willst. aber mal ehrlich, aus deinem geschriebenen lese ich zweifel heraus , ob so enger kontakt zw den beiden gut ist- -- verständlich.

du kannst es ja so nehmen. er kann sich gerne mit ihr treffen, sowie du dabei bist oder andere freunde.
seine mutter wird sich freuen .. so ein schwiegermonster habe ich auch - mach dir nix draus...

glg

Gefällt mir

2. Juni 2011 um 16:11

Ich hätte das nicht gemacht
also wenn ich das so lesen sind alle der Meinung das er und sie besser zusammen passen, aber er ist ja it dir zusammen und nicht mit ihr.

Ich hätte aber ein Problem damit das beide zusammen abends alleine auf seinem Bett sitzen.

Wenn sie sich so am Nachmittag mal in der Stadt treffen, da hätte ich denke ich weniger ein Problem mit, denn das ist eine ganz andere Situation.

Gefällt mir

2. Juni 2011 um 16:34

Nono
oh... das hört sich an, als wärst du jez in einer blöden situation...
weil wenn du dich jez aufregst, stehst du als die dumme zicke da, die nur eifert....
wenn du mich fragst, hättest du es gar nicht soweit kommen lassen dürfen, dass die ex deines freundes zu ihm heimkommt oder umgekehrt.. das geht meiner meinung nach zuweit...
außerhalb treffen, finde ich jez noch okay, aber zuhause?

ich würde vorschlagen, du siehst zu, dass du das so schnell wie möglich mit deinem freund klärst ohne dass du als dumme ziege dastehst..- Überleg dir was gscheites!

Gefällt mir

2. Juni 2011 um 17:57

Ex ist Ex,
solange du diese Regel beherzigst, kann nix schief gehen. Wenn man sich nach der Beziehung noch mag (im Sinne einer Freundschaft), kann man diese Freundschaft auch pflegen, sich z.B. besuchen.

Und wenn man den Ex-Partner nicht leiden kann, wird das Interesse an einem Treffen ohnehin enden wollend sein und sich dieses Problem somit gar nicht stellen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

2. Juni 2011 um 21:41

Vielen Dank.
Danke für eure Antworten.

Ich finde es ist von seiner Seite aus ein Vertrauensbruch mir gegenüber, mit ihr in seinem Zimmer auf dem Bett zu hocken. Das finde ich mir gegenüber nicht fair. Das ist momentan meine Einstellung. Ich werde ihm vorschlagen, sich nur noch mit ihr in der Stadt oder an anderen öffentlichen Plätzen zu treffen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen