Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Treffen mit Chat-Bekanntschaft

Letzte Nachricht: 26. November 2017 um 17:17
A
akari_12558002
22.11.17 um 14:10

Liebe Community,

da ich glaube, dass einige von Euch Erfahrungen damit haben, hoffe ich, dass Ihr mir ein paar Tipps geben könnt.
Ich spiele mit dem Gedanken, mich mit einem Mann, den ich bislang nur vom Chatten her kenne, zu treffen. Und ja, bestenfalls um mit ihm Sex zu haben.

Was sollte ich dabei beachten?
Mir gehen da so viele Dinge im Kopf rum. Was, wenn ich ihm dann doch nicht gefalle oder er mir in Natura gar nicht mehr gefällt? Wie kann ich verhindern, dass ich in eine unangenehme Situation komme? Habt Ihr Euch in irgendeiner Weise abgesichert?

Danke

 

Mehr lesen

K
kiku_879031
24.11.17 um 10:00

Also ich glaube, dass die Bedenken nicht ganz unbegründet sind. Ich würde auch einen neutralen Ort und ein Hotel empfehlen. Geh auf keinen Fall direkt mit zu ihm.

3 -Gefällt mir

K
kiku_879031
24.11.17 um 18:31

Das mag ja sein, aber ganz naiv sollte man wohl auch nicht in so eine Situation gehen. Es gibt genug Beispiele (und vermutlich eine hohe Dunkelziffer), bei denen eine Frau ein "leichtfertiges" Vertrauen bereut hat.
Ich hätte dazu aber mal eine Frage, weil ich schon neugierig bin: Klärt ihr vorab die Erwartungen?
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
dana_12181380
24.11.17 um 20:20
In Antwort auf akari_12558002

Liebe Community,

da ich glaube, dass einige von Euch Erfahrungen damit haben, hoffe ich, dass Ihr mir ein paar Tipps geben könnt.
Ich spiele mit dem Gedanken, mich mit einem Mann, den ich bislang nur vom Chatten her kenne, zu treffen. Und ja, bestenfalls um mit ihm Sex zu haben.

Was sollte ich dabei beachten?
Mir gehen da so viele Dinge im Kopf rum. Was, wenn ich ihm dann doch nicht gefalle oder er mir in Natura gar nicht mehr gefällt? Wie kann ich verhindern, dass ich in eine unangenehme Situation komme? Habt Ihr Euch in irgendeiner Weise abgesichert?

Danke

 

Liebe Nadine,

kennst Du den Spruch: "....wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!"

Du hast den Typen noch nie leibhaftig gesehen und planst schon im Vorfeld mit dem in die Betten zu steigen? Ja, sage mal.......

Es gibt genug Irre, die frei rumlaufen. Siehe "Horrorhaus in Höxter".
Oder der U-Boot-Bastler aus Dänemark, der die Journalistin Kim Wall auf seinem U-Boot zerhackt hat.....und zig Gewaltvideos auf dem Rechner hatte......

Du kennst diesen Mann  eben nicht, der mit Dir da chattet.
Der kann Dir sonst was schreiben. Kann Dir Fake-Fotos von sich geschickt haben, ist vielleicht ein alter Knabe, ein Fremdgeher, ein Perverser, was weißt Du schon über die Person, die da am Rechner sitzt.
Nur das, was die Person in die Tastatur haut. Das ist wahrlich kein "Kennen" der Person!

Chatten ist etwas gänzlich anderes, als jemanden real vor sich zu haben. Schreiben ist etwas ganz anderes, als sich mit jemandem von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten. 

Nadine, lieber etwas "spiessig", dafür aber unversehrt am Leben.......

In diesem Sinne wünsch ich Dir was


Freitag (w) alt und spiessig und lebenserfahren






 

2 -Gefällt mir

Anzeige
sunflower684
sunflower684
26.11.17 um 17:17

Ich würde jetzt nicht gleich vom schlimmsten ausgehen.
Dennoch würde ich ein erstes Treffen auch an einem neutralen Ort wählen. Du schreibst dass du auf Sex hoffst, demnach wird es so sein, dass du/ihr auch nur auf so etwas aus seit. Für mich persönlich wäre trotzdem wichtig die Person erst kennen zu lernen. Demnach ein neutrales Treffen für 2-3 Std. um sich erst einmal zu beschnuppern. Wenn es gut läuft, dann kann man ein weiteres Treffen ausmachen. Läuft es nicht gut würde ich das Treffen früher abbrechen und ihm dann sagen, dass es nicht passt. Niemals würde ich einfach aus der Tür verschwinden und ihn sitzen lassen. Denn ich wollte auch nie so behandelt werden.
Ich muss jedoch gestehen dass ich bei meinem Mann nicht so gehandelt habe. Wir haben uns ebenfalls online kennen gelernt und relativ schnell nachts auf nem Parkplatz getroffen, sind dann in einem Park spazieren gegangen und nach ner Std wieder gefahren. Normalerweise würde ich sowas nie, nie machen. Bei ihm hat es sich aber nicht falsch angefühlt, bzw. habe ich nicht eine Sekunde darüber nachgedacht dass etwas passieren könnte. Allerdings war für uns beide klar dass es nicht nur um Sex ging.

Gefällt mir

Anzeige