Home / Forum / Liebe & Beziehung / Traurig, wenn der Freund ohne mich ausgeht...

Traurig, wenn der Freund ohne mich ausgeht...

22. Februar um 22:12

Hey ihr Lieben.
Ich bin nun schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, ich bin vor 2 Jahren zu ihm in seine Statd gezogen, weil ich mit ihm zusammen leben wollte. Wir haben hier auch gemeinsame Freunde, bzw. seine Freunde, die nun auch meine Freunde sind. Sonst kenne ich hier niemanden, aber das stört mich auch wenig. Ich verstehe mich mit seinen Freunden hier sehr gut und mache manchmal auch mit ein paaren was alleine zusammen. Eigentlich bin ich sehr glücklich.
Das Problem kommt, sobald mein Freund am Wochenende feiern geht (was jedes Wochenende der Fall ist...) Ich muss leider auch oft arbeiten am Wochenende, deswegen können wir nicht immer zusammen los gehen. Wenn er dann weg ist und ich abends alleine zu Hause rumsitze bin ich traurig. Dabei spielen Gedanken wie Eifersucht, das er eine andere kennenlernen könnte, gar keine Rolle, wie es in anderen Foren oft beschrieben ist. In der Hinsicht vertraue ich ihm wirklich! Es ist viel mehr Neid, das er feiern kann und ich nicht, das er ohne mich Spaß hat... und noch etwas anderes, aber ich weiß wirklich nicht was. Ich bin einfach traurig und muss auch oft weinen. Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich immer horche, ob er schon wieder nach Hause kommt, weil ich ihn gerne neben mir liegen hätte... Wenn er dann total betrunken nach Hause kommt werde ich wütend... und habe auch keine Lust auf kuscheln... Wenn er unterwegs ist kommt meistens die ganze Nacht keine Nachricht. Wenn ich dann morgens aufstehe und zur Arbeit muss ist er noch so im Koma, das er es nicht mal bemerkt, das ich aufstehe...
Ich weiß einfach nicht, was mit mir los ist... Ich kann es auch nicht richtig beschreiben, was in mir vor geht... Wie gesagt, Eifersucht auf andere Frauen ist es nicht... Es fühlt sich eher an als wäre ich sauer auf mich selbst... Ich verstehe ja, das er auch mal alleine feiern geht... Ich mache das allerdings selten, da wir hier wie gesagt eigentlich nur gemeinsame Freunde haben und wenn die was planen ist er auch dabei.
Hat jemand Tipps, wie ich diese Gefühle in den Griff bekommen kann? Ich habe keine Lust mehr zu streiten, aber auch keine Lust alles immer nur runterzuschlucken und leidend zu ertragen...

Mehr lesen

22. Februar um 22:24

Ich könnte mir vorstellen, dass du diese Gefühle weniger hast, wenn du dein Leben nicht so sehr an jenes deines Freundes anlehnst. Ich denke, derzeit ist dein Freund zu zentral, zu bedeutsam. Da ist eine Art Abhängigkeit, durch welche eine Leere entsteht, wenn er nicht da ist, die dir das Gefühl gibt, im Stich gelassen worden zu sein. Je mehr du dein Leben mit für dich wesentlichen Aspekten und Inhalten ausfüllst, desto weniger, könnte ich mir jedenfalls vorstellen, wesentlich ist es, was dein Freund macht, ob er einmal keine Zeit für dich hat. An deiner Stelle würde ich mir die Frage stellen, was dich ausfüllt, glücklich macht, wodurch du dich unabhängig von anderen Menschen in deiner Mitte fühlst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 22:27

Hey, mir ging es mit meinem Freund ähnlich. Allerdings habe ich ihn von Vorne herein darauf angesprochen und gesagt, dass ich es nicht schön finden würde, wenn ich dann alleine Zu Hause sitzen würde. Er hat das dann auch eigentlich gut aufgenommen. Sprich einfach in Ruhe mit ihm. Das wird!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen