Home / Forum / Liebe & Beziehung / Traummann

Traummann

2. Dezember 2015 um 0:24

Hallo,
ich habe vor ca 2-3 Monaten einen neuen Mann kennengelernt. Nach zwei festen und auch längeren Beziehungen, in denen ich schon viel erleben musste, wusste ich genau was ich bei einem Mann möchte/brauche. Wir haben uns über das Internet kennengelernt. Haben uns zweimal getroffen und dann auf einer Party geküsst, den Abend hat er schon bei mir übernachtet, ist aber noch nichts weiter passiert.
Danach haben wir fast jede Nacht und jeden Tag miteinander verbracht. Waren dann auch bald schon zusammen. Haben uns gegenseitig der Familie und auch den Freunden vorgestellt, soweit es möglich war. Wir haben uns auf Anhieb super miteinander verstanden. Von dem, was ich von ihm wusste, hat er auf den Punkt genau jedes mir wichtige Kriterium erfüllt, welche sich meist auf schlechte erfahrungen davor beziehen. Ich habe von Anfang an soetwas wie Liebe gespürt.
Wir haben uns beide gegenseitig sehr viel Zuneigung und Aufmerksamkeit geschenkt. Das einzige Problem was wir beiden hatten, war, dass wir so gut wie nichts übereinander wussten, haben kaum über wichtige Dinge, wie uns selber oder unsere Vergangenheit gesprochen. Wollte das Thema schon öfter mal ansprechen wusste aber nicht genau wie.
Letztes Wochenende schrieb er mir, dass wir mal reden müssten. Er meinte er hat mich zwar sehr gern, aber die Gefühle für Liebe sind nicht da und werden wohl auch nicht mehr kommen. Da war ich wirklich erstmal geschockt, denn so hatte sich das nicht angefühlt. Auf meine Frage warum, wusste er selber nicht so wirklich warum, hat gesagt, dass er vielleicht noch nicht über seine Ex hinweg ist. Ich habe ihn kurz danach erstmal angerufen und wir haben uns kurz ausgeredet und uns dann gestern getroffen.
Man hat ihm angesehen, dass er selbst darüber nicht glücklich war. Wir haben beide erstmal über unsere Beziehung geredet. Er hat mich wohl sehr gern, fühlt sich zu mir angezogen und eventuell wohl auch ein bisschen mehr, meinte aber, dass es sich lange nicht so anfühlt wie früher als er verliebt war, und, dass er hin- und hergerissen ist, sich keine Zukunft mit mir vorstellen kann.
(Zur Info: ich bin 5 Jahre jünger als er, gerade mit dem Studium angefangen und er fast fertig)
Wir haben beide über unsere Ex-Beziehungen erzählt. Er war mit seiner Freundin 6 Jahre lang zusammen und auch schon verlobt, was eher ein Liebesbeweis war, den er ihr nach einem Jahr gemacht hatte. Als beide dann zusammen wohnten, hatte es wohl nicht mehr gepasst gehabt, auf beiden Seiten. Kurz nach der Trennung hatte sie schon einen neuen Freund, mit dem sie immer noch zusammen ist. Die Trennung ist nun ein Jahr her, dazwischen hatte auch er noch mehrere Mädchen kennengelernt, war mit ihnen zusammen, hatte aber das gleiche Problem wie mit mir, es kamen keine Gefühle.
Da ich das von einer meiner Beziehungen kenne, dass ich nach 3 Jahren Beziehung 2,5 Jahre gebraucht habe um über ihn wirklich hinweg zu kommen und das einzige, was mir wirklich geholfen hatte, war mit ihm zu reden, bis ich gemerkt habe, dass da nichts mehr sein kann, dass wir zu verschieden sind und er ein ... ist.
Ich habe ihm ans Herz gelegt, dass er doch mal mit ihr reden sollte, was er jetzt auch eingesehen hat.
Weiterhin hatten wir gestern wirklich noch Spaß, wir haben gelacht und geweint, es war wirklich emotional und vor Allem das erste Mal, dass wir so wirklich geredet haben und es hat sich so gut angefühlt, auch von seiner Seite aus.
Er wollte sich jetzt gern bis Weihnachten Zeit lassen. Er steckt gerade mitten im Prüfungsstress und hat viel für die Uni zu tun. Wir wollten uns jetzt 1 mal die Woche treffen, zum kennenlernen. Lasse ihm dafür auch gern Zeit, da ich auch der Meinung bin, dass sich Liebe manchmal auch erst nach einer längeren Zeit entwickelt.
Sein Problem an mir ist, dass ich mich nicht wirklich öffnen kann. Ich bin, wenn ich Leute kennenlerne sehr schüchtern und nicht wirklich ich, was nicht heißt, dass ich sofort rot anlaufe und mich nicht traue irgendetwas zu sagen, sondern ich bin ein Mensch der gern unglaublich viel Spaß hat und ne Menge lacht und rumalbert und Menschen gern lachen sieht, dafür tue ich alles. Aber so kann ich erst sein wenn ich jemanden wirklich kenne. Nun würde er meine andere Seite aber auch schon gern in den nächsten paar Wochen kennenlernen, aber ich kann mich ja auch nicht wirklich umstellen.
Und nun zu meiner eigentlichen Frage: Lohnt sich das warten und verzweifelt sein für einen Mann den ich jemals nur schwer vergessen könnte?
Meint ihr er hat ein Problem Gefühle zu entwickeln, weil er noch an seiner Ex hängt? Meint ihr man kann das durch Gespräche lösen? Und meint ihr er schafft es durch Zeit Gefühle für mich zu entwickeln.
Es ist wirklich unglaublich, wie schnell man jemanden so perfektes für einen selber finden kann, er hat wie gesagt alles was ich mir in einem Mann wünschen könnte und würde

Ich hoffe jemand hat sich das durchgelesen und versteht so einigermaßen was ich meine
Danke schonmal für die Hilfe

Mehr lesen

2. Dezember 2015 um 7:20

Du weißt also
nach knapp 3 Monaten, dass du da deinen Traummann vor dir hast? Du weißt schon, dass man erst nach der Verliebtheitsphase erkennen kann, wie und ob man auf den "perfekten" Partner getroffen ist? Nicht umsonst gehen Beziehungen auch wieder auseinander. du kennst ihn eben NICHT in allen Bereichen, die wichtig sind, sondern nur die Seiten, die er dir in der kurzen Zeit auch zeigen wollte

Ihr habt euch kaum gekannt, gleich getroffen, geküsst und die Nacht miteinander verbracht... dann die darauf folgenden Tage und Nächte.
Ich fürchte jedenfalls, dass da von seiner Seite nix mehr kommt. Er hat bereits alles von dir bekommen, ohne dass er die Zeit hatte Gefühle zu entwickeln... und was sich bis jetzt nicht entwickelt hat, wird wohl auch nicht mehr erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 12:46

Hi. oh mann du arme...
hi. ich hab mir grad deinen text durchgelesen, und kann gerade so mit dir fühlen.
ich habe mich hier angemeldet weil ich vor ein paar wochen so ziemlich genau das gleiche erleben musste.
sie ist auch 5 jahre jünger und hat beruflich und privat jede menge um die ohren. ex freunde die sich nicht wertgeschätzt haben und und und...da kann ich verstehen dass man schonmal unsicher ist oder dass es einem schwer fällt vertrauen zu fassen. sie wollte mich unbedingt kennenlernen, schrieb mich an nachdem sie mich vor 3 monaten auf einer party gesehen hat und ich ihr nicht mehr aus dem kopg ging. es folgten eine woche schreiben, ein date, start in eine beziehung nach einer woche, und beide wussten das ist es einfach. sie beendete nach 3 wochen die geschichte mit den gründen die dir dein partner auch nannte, gefühlsunsicherheit, allerdings schwor sie mir es habe nix mit einem anderen zu tun. man konnte sehen und merken dass sie die bez nicht beenden wollte, und trotzdem tat sie es. das ist jetzt zweieinhalb wochen her und ich habe von ihr keinen mucks gehört, und ich ich gehen auch nicht mehr davon aus was von ihr zu hören. daher kann ich mir so zml genau vorstellen was du gerade durchmachst ;( aber genau wie sweetwater es unten schreibt ( die ich glaube ich mal mit meiner ex reden lassen sollte denn ihre sicht der dinge ist wirklich auf den punkt ) ist es so, dass beziehungen heutzutage aufgrund von gefühlsunsicherheit viel zu schnell beendet werden, wenn man sich schnell verliebt liebt man erstmal den mensch den ,an nur flüchtig kennt, das kann sich aber ändern wenn man sich besser kennenlernt und dann erst merkt dass der mensch doch nicht derjenige ist den man sich vorgestellt hat. optimal ist es natürlich wenn diese liebe diese zeit übersteht und mit dem weiteren kennenlernen wächst. und genau da liegt das problem, soweit lassen es viele heutzutage leider gar nicht erst kommen ( sie trennte sich von mir nach einer woche sehr schöner und intensiver "beziehung" ). man muss sich und seinen gefühlen zeit geben und nicht sofort alles aufgrund von meißt oberflächlichen ich sag mal macken des gegenübers aufgeben. man kann leider nicht pauschalisiern wie man sich ( also du nun ) verhalten soll, denn jeder ( in dem all dein ex partner ) ist anders und reagiert anders. manche wollen dass man unm sie kämpft, bei manch anderern ist selbst eine mail nach 2 wochen kontaktstille schon zuviel und sie ziehen sich weiter zurück. mein tipp ist, nimm die schwerste aller varianten ( die ich gerade auch versuche durchzustehen ) und warte ab. wenn es wirklich so schön war wird er sich vermissen. den guten rat hat man mir hier auch erteilt wenn aber die jenige person es nicht schafft über ihren schatten zu springen obwohl du ihr wichtig bist, sorry dann würde ich so schmerzhaft es ist, versuchen es mit der zeit abzuhaken und nach vorne zu schauen. ich habe nun zwei wochen gelitten wie lange nicht mehr aber da von ihr gar nichts kommt bin ich ihr entweder egal oder will zwar aber sie schafft es nicht sich zu überwinden. und da muss ich wieder sagen sorry, wenn einem etwas wirklich wichtig ist, dann schaffe ich das ( sie sagte zum beispiel dass sie auch nicht wisse was das bei uns ist, es passt einfach das habe sie noch nicht erlebt das so eine verbindung nach so kurzer zeit zw 2 menschen enstehen kann! aber dann mache ich nicht schluss, egal wie unsicher ich bin wenn ich mich bei demjeningen so wohl fühle und er mir wichtig ist ) !!!!! das ist meine meinung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen