Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trau keinem..außer dir selbst..

Trau keinem..außer dir selbst..

5. Juni 2006 um 12:24 Letzte Antwort: 7. Juni 2006 um 16:27

welche erfahrungen habt ihr in euren beziehungen gesammelt..oder freundschaften / familie?

könnt ihr von euch sagen, hey..für die person würd ich meine hand ins feuer legen? oder zweifelt ihr an der glaubwürdigkeit der menschen in eurem umfeld?

ich für meinen teil..hab vielen menschen die chance gegeben..war für sie da..hab an sie gelaubt..am ende steh ich allein dar..100%ige zuverlässigkeit, gibt es das für euch? könnt ihr von euch selbst sagen, dass ihr zuverlässig seid..?

würde mich über paar antworten freuen..


lg la

Mehr lesen

5. Juni 2006 um 12:35

Jap
wow bin nicht die einzige ders so geht

bei mir ist es genau das selbe, ich bin immer für andere da und wenn ich sie dann mal benötige hab ich pech gehabt.
man kann wirklich nur sich selbst trauen!

also ich kann wirklich sagen das ich 100% zuferlässig bin wenn mir eine person wichtig ist kann sie sich zu 100% auf mich verlassen, mitlerwiele hab ich es aufgegeben mich auf andere zuverlassen weil ich eh meißt enteuscht werde das war bisjetzt immer so ob familie "freunde" oder in beziehungen!

ausschlaggebend war eine situation:
ich habe meine ganze familie, freunde zu meiner entlassfeier in der schule eingeladen das war bis jetzt der wichtigste abend in meinem leben und was war keiner außer meiner mutter und meinem opa (aber nur weil sie nicht wollten das ich alleine hingeh) sind gekommen!!! das war der moment an dem ich gedacht habe okay dass wars....

glg tunaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 12:41

Nach
außen hin ist es immer tralala aber wenns dann hart auf hart kommt ,kannste niemandem außer dir selber vertrauen!!!!! Deshalb nenn ich auch nicht jedes daher gelaufene Mädel meine Freundin!

Ich bin sowieso sehr auf mich gestellt ,also was Probleme angeht und so und wenn jemand mit mir darüber reden will oder mir helfen will dann block ich sowieso ab!

Also kann ich dich gut verstehn!

Dari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:14

AW
Hi Latoya20

ich habe auch schon oft Leuten meinen Glauben geschenkt, von denen ich überzeugt war, sie würden fair und ehrlich sein zu mir, was sich dann als reine Wunschvorstellung entpupt hatte. (Dazu muss ich sagen, das ich von Natur aus ein sehr skeptischer Mensch bin und nicht jedem vertraue ... bzw. mein Vertrauen lange aufbauen muss!)

Ich habe nun festgestellt... das man nciht allen Menschen vertrauen kann, die einem am nähesten sind... meine Meinung ist...vertraue dir selbst und deinem Bauchgefühl, dass schien bei mir meist immer zu stimmen!

P.S.: ich bin zu 99% zuverlässig und immer für andere da auch für die die micht enttäuscht haben.. ich weis ist doof...aber so bin ich nun mal...
Jedoch jedem vertrauen ...?!? Nee nicht mehr! ;O/

LG Grüße
LittleXS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:15

Vielleicht sollte man..
immer vom negativen ausgehen..dann kann man auch nicht so leicht enttäuscht werden..viele sagen mir..wieso so pessimistisch? das hat nix damit zu tun..ich stelle keine hohen erwartungen..lege keine hoffnung in sachen..weil ich weiß..dass man gewaltig auf die fre$$e fliegen kann..
traurig find ich es nur..dass man so viel zeit, nerven, geduld verplemmpert..und am ende mit seinem eigenem mißtrauen kämpfen muss..weil einige idioten einem das leben schwer machen können..
ich hab immer vertraut..und geglaubt..was man mir sagt..ich bin so, dass ich nun mal ehrlich bin..aber viele haben das ausgenutzt..vorallem das was ich ihnen anvertraut habe..und ich bin nicht zu jedem hingelaufen und hab meine lebensgeshichte preisgegeben..aber die..denen ich am meisten vertraut habe..die haben mich am meisten enttäuscht..angefangen bei meinen freunden..vorallem meinem freund und meiner familie..
ich habe gelernt..dass man einem menschen ALLES zutrauen kann..und meist..sind die..die einem am nächsten sind..die schlimmsten feinde..

trauen und vertrauen..sind bei mir zwei eigenschaften..die auf grund meiner erfahrungen sehr weit zurückgeschraubt sind..

freut mich, dass ihr eure ansichten und erlebnisse schildert..ist immer interessant..zu sehen..wie andere damit klarkommen..

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:23

Ich habe mal einem Menschen 100% vertraut...
meiner Freundin, mit der ich seit der Grundschule befreundet war. Wir haben uns wirklich blind vertraut. Zufällig auch etwa zur gleichen Zeit unsere Kinder bekommen, und haben uns fast jeden Tag gesehen, zumindest telefoniert. Wir haben uns soweit vertraut, dass wir sogar die Bankkarten-PIN voneinander wussten, damit wir ab und an mal für den anderen Geld abheben konnten, wenn es gerade stressig mit den Kleinen war.

Gekippt ist das Ganze, als sie sich in einen Mexikaner verliebt hatte und auch mit ihm nach Mexiko ziehen wollte. Sie kannte ihn erst ein paar Monate, aber die Vorbereitungen zum Auswandern waren in vollem Gange. Ich war zwar sehr traurig, aber habe ihr auch dabei geholfen.

Dann kam der Tag des Fluges nach Mexiko, sie ist also mit ihrem Kind wirklich nach Mexiko gezogen.
Mit ihnen waren auch meine Bankkarte und 2000,-DM von meinem Konto verschwunden, wie ich ein paar Tage später feststellen musste. Ich habe von ihr nie wieder etwas gehört, und das nach 17! Jahren Freundschaft.

Das hat mein Vertrauen in andere Menschen nachhaltig verändert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:25
In Antwort auf ozanne_12436507

AW
Hi Latoya20

ich habe auch schon oft Leuten meinen Glauben geschenkt, von denen ich überzeugt war, sie würden fair und ehrlich sein zu mir, was sich dann als reine Wunschvorstellung entpupt hatte. (Dazu muss ich sagen, das ich von Natur aus ein sehr skeptischer Mensch bin und nicht jedem vertraue ... bzw. mein Vertrauen lange aufbauen muss!)

Ich habe nun festgestellt... das man nciht allen Menschen vertrauen kann, die einem am nähesten sind... meine Meinung ist...vertraue dir selbst und deinem Bauchgefühl, dass schien bei mir meist immer zu stimmen!

P.S.: ich bin zu 99% zuverlässig und immer für andere da auch für die die micht enttäuscht haben.. ich weis ist doof...aber so bin ich nun mal...
Jedoch jedem vertrauen ...?!? Nee nicht mehr! ;O/

LG Grüße
LittleXS

Hey littlexs..
ha..kenn ich auch zu gut mit dem *trotz der enttäuschung für einen da* - aber nach dem..was ich in letzten jahren passiert ist..vorallem in diesem jahr was freundschaften betrifft..is für mich auch das gegessen..auch wenn die kriechend vor mir sein sollte..nie wieder..wenn sie was brauchen..seis geld oder einen guten rat oder was auch immer..wissen die wo sie ankommen können...aber diese gutgläubigkeit..irgendwas was dir immer sagt..ach komm..sei nich so...spring über deinen eigenen schatten..wozu diese sturheit..er / sie braucht dich doch!!..und dann der dank am ende..aufs mieseste abgefertigt zu werden!!..nee nich mit mir..ich hab das lange genug mit mir machen lassen..die zeiten sind vorbei..im moment bin ich auf distanz..und habe auch keine lust neue freundschaften zu schließen..eigentlich kann ich sagen, dass ich eine gute menschenkenntnis habe..und immer ein richtiges bauchgefühl- ich erkenne meist nach sekunden was das für eine person ist..aber ich hab einfach ein viel zu weiches herz..und denke mir, dass jeder eine 2te chance verdient..aber nich so..nicht auf diese art..menschen gehen über leichen..egal ob für einen mann / frau oder karriere..ruf..irgendwas findet sich immer...

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:28
In Antwort auf alida_11887328

Ich habe mal einem Menschen 100% vertraut...
meiner Freundin, mit der ich seit der Grundschule befreundet war. Wir haben uns wirklich blind vertraut. Zufällig auch etwa zur gleichen Zeit unsere Kinder bekommen, und haben uns fast jeden Tag gesehen, zumindest telefoniert. Wir haben uns soweit vertraut, dass wir sogar die Bankkarten-PIN voneinander wussten, damit wir ab und an mal für den anderen Geld abheben konnten, wenn es gerade stressig mit den Kleinen war.

Gekippt ist das Ganze, als sie sich in einen Mexikaner verliebt hatte und auch mit ihm nach Mexiko ziehen wollte. Sie kannte ihn erst ein paar Monate, aber die Vorbereitungen zum Auswandern waren in vollem Gange. Ich war zwar sehr traurig, aber habe ihr auch dabei geholfen.

Dann kam der Tag des Fluges nach Mexiko, sie ist also mit ihrem Kind wirklich nach Mexiko gezogen.
Mit ihnen waren auch meine Bankkarte und 2000,-DM von meinem Konto verschwunden, wie ich ein paar Tage später feststellen musste. Ich habe von ihr nie wieder etwas gehört, und das nach 17! Jahren Freundschaft.

Das hat mein Vertrauen in andere Menschen nachhaltig verändert.

Das ist wirklich heftig!!!
das mein ich jahrelange investition ( nich finanziell gemeint ) in eine freundschaft und dann so ein dank..ts ts ts...wer hätte das geglaubt?!..wenn man das ergebnis nich vor augen hätte..dann würde man das auch kaum glauben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:45
In Antwort auf gratia_11907596

Das ist wirklich heftig!!!
das mein ich jahrelange investition ( nich finanziell gemeint ) in eine freundschaft und dann so ein dank..ts ts ts...wer hätte das geglaubt?!..wenn man das ergebnis nich vor augen hätte..dann würde man das auch kaum glauben...

Dazu muss ich noch sagen...
das ich bis heute davon überzeugt bin, dass diese Aktion bestimmt nicht "auf ihrem Mist gewachsen" war.
Dafür kannte ich sie einfach viel zu lange.

Also ich glaube schon, dass die Idee an sich von ihm kam. Allerdings muss sie ja mitgemacht haben, denn er kannte meine PIN nicht.

Ich hätte eigentlich erwartet, dass sie sich noch irgendwann mal bei mir melden würde, sich entschuldigt, oder mir vielleicht das Geld irgendwie zurückzahlt, irgendeine Reaktion eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 13:56
In Antwort auf alida_11887328

Dazu muss ich noch sagen...
das ich bis heute davon überzeugt bin, dass diese Aktion bestimmt nicht "auf ihrem Mist gewachsen" war.
Dafür kannte ich sie einfach viel zu lange.

Also ich glaube schon, dass die Idee an sich von ihm kam. Allerdings muss sie ja mitgemacht haben, denn er kannte meine PIN nicht.

Ich hätte eigentlich erwartet, dass sie sich noch irgendwann mal bei mir melden würde, sich entschuldigt, oder mir vielleicht das Geld irgendwie zurückzahlt, irgendeine Reaktion eben...

Das kannst du knicken..
melden? wozu sollte sie noch? ihr ist wohl bewußt..dass sie genz schön viel mist gebaut hat und dass sie eure freunschaft aus spiel gesetzt hat..und ihr war das auch sicherlich in dem moment bewußt, als sie das geld vom konto abhob..außerdem hat sie einen neuanfang gestartet ohne dich..vergangenheit halt..
sie ist feige und hat angst sich dem zu stellen, was sie angerichtet hat..oder es ist ihr schlicht und einfach egal - frauen sind wie benebelt..wenn sie den *mann ihrer träume finden*..da kann sie ihn n tag lang kennen und die jahre mit dir auf anhieb vergessen..hatte auch so ne erfahrung..hat sie denn dran gedacht, ob du das geld brauchst? nee..ob der kerl dazu beigetragen hat oder nich..sie ist im endeffekt dafür verantwortlich..sie hätte das auch nicht ausnutzen brauchen..oder ihm gar davon erzählen, dass sie die pin von deinem konto hat.. - da fällt mir wirklich nur eins ein - schade um das geld..!!!

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:00

Loyalität hat meist Grenzen
Ich hab auch schon die Erfahrung, dass Freundschaft wirklich eine Grenze hatte. Bei den Themen Geld und Liebe hakt es bei manchem wirklich aus und selbst ein bester Freund hat es nicht geschafft, sich dann mir gegenüber loyal zu verhalten. Schlimm ist bei sowas, wenn diese Leute dann auch noch immer von Moral quatschen, und in Wahrheit handeln sie eigentlich nur so lange moralisch, so lange es ihnen selbst nicht schadet. Aber darüber hinaus vertraue ich Menschen schon, liegt auch daran, dass ich selbst eigentlich auch jmden brauche, dem ich hundertprozentig vertrauen kann. Deswegen gehe ich einfach davon aus, dass viele andere auch so denken und dann auch vertrauenswürdig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:08

Du sprichst einen wichtigen punkt an..
*schattenseiten verharmlosen* - oder aus freude eine 2te hälfte gefunden zu haben..diese vertrautheit..- da verdrängen man schnell das was eigentlich existent ist..sieht drüber hinweg..man geht aber auch nicht davon aus, dass die person..die einem doch so nah ist - sich gegen einen wendet..? die schwächen skrupellos ausnutzt..? und richtig *abgesichert* kann man nie sein..hab ich zumindest die erfahrung gemacht..

*Aber jemand, der z. B. nicht mit Geld umgehen kann, wird es nicht plötzlich lernen, nur weil es mein Geld ist, das er in den Händen hält.* - natürlich nicht..man rechnet aber nicht damit..dass die person..die eigentlich dein freund/in ist..dass trotzdem verpulvert.. - man kann sich das zwar denken..aber man hat die hoffnung, dass die person der freundschaft wegen es nicht ausnutzen wird..nicht nur auf geld bezogen..

ich hoffe, dass ich das verständlich ausgedrückt hab
aber du hast recht..

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:08
In Antwort auf gratia_11907596

Das kannst du knicken..
melden? wozu sollte sie noch? ihr ist wohl bewußt..dass sie genz schön viel mist gebaut hat und dass sie eure freunschaft aus spiel gesetzt hat..und ihr war das auch sicherlich in dem moment bewußt, als sie das geld vom konto abhob..außerdem hat sie einen neuanfang gestartet ohne dich..vergangenheit halt..
sie ist feige und hat angst sich dem zu stellen, was sie angerichtet hat..oder es ist ihr schlicht und einfach egal - frauen sind wie benebelt..wenn sie den *mann ihrer träume finden*..da kann sie ihn n tag lang kennen und die jahre mit dir auf anhieb vergessen..hatte auch so ne erfahrung..hat sie denn dran gedacht, ob du das geld brauchst? nee..ob der kerl dazu beigetragen hat oder nich..sie ist im endeffekt dafür verantwortlich..sie hätte das auch nicht ausnutzen brauchen..oder ihm gar davon erzählen, dass sie die pin von deinem konto hat.. - da fällt mir wirklich nur eins ein - schade um das geld..!!!

lg la

Hi la
da hast du sicher Recht!

Das Ganze ist aber auch schon fast 15 Jahre her, also wirklich Schnee von gestern!

Fällt mir aber natürlich immer wieder ein, wenn das Thema: Für jemand anderen die Hand ins Feuer legen... aufkommt!

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:10
In Antwort auf alida_11887328

Hi la
da hast du sicher Recht!

Das Ganze ist aber auch schon fast 15 Jahre her, also wirklich Schnee von gestern!

Fällt mir aber natürlich immer wieder ein, wenn das Thema: Für jemand anderen die Hand ins Feuer legen... aufkommt!

lg
blackpunka

Glaub ich dir blackpunka..
immerhin war das ein wichtiger abschnitt in deinem leben..die freunschaft so wie die erfahrung mit ihr..
das vergisst man nicht so schnell..!!

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:17
In Antwort auf nikole_12509314

Loyalität hat meist Grenzen
Ich hab auch schon die Erfahrung, dass Freundschaft wirklich eine Grenze hatte. Bei den Themen Geld und Liebe hakt es bei manchem wirklich aus und selbst ein bester Freund hat es nicht geschafft, sich dann mir gegenüber loyal zu verhalten. Schlimm ist bei sowas, wenn diese Leute dann auch noch immer von Moral quatschen, und in Wahrheit handeln sie eigentlich nur so lange moralisch, so lange es ihnen selbst nicht schadet. Aber darüber hinaus vertraue ich Menschen schon, liegt auch daran, dass ich selbst eigentlich auch jmden brauche, dem ich hundertprozentig vertrauen kann. Deswegen gehe ich einfach davon aus, dass viele andere auch so denken und dann auch vertrauenswürdig sind.

Jaa...
*Deswegen gehe ich einfach davon aus, dass viele andere auch so denken und dann auch vertrauenswürdig sind*

dacht ich nämlich auch..bis ich mich vom gegenteil überzeugte..für mich sind gewisse eigenschaften eigentlich norm.. und selbsverständlich..in einer beziehung wie freundschaft - aber bei einigen schien es anders zu sein - obwohl sie versicherten, die gleichen ansichten zu haben..was geheimnisse, ehrlichkeit, treue etc betrifft - labern kann man viel..leider steckt meist nix dahinter.. scha(n)de - dass man das erst nach jahren fest stellt..

dass du trotz deiner erfahrung - ver-trauen kannst ist schön..

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:20

Es gibt natürlich..
nichts schöneres..als den halt den man braucht - beim eigenen partner/ehemann/frau zu finden..das trägt dann schon praktisch zur familie mitbei..

ist selten, dass man doch so viele aufrichtige personen um sich hat! freut mich wirklich

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:25

Erzähl
glaub mir..ich dachte ich wär vorschitig..sogar schon zuuuuuvorsichtig..lol..
1. kommt es immer anders..
und
2. als man denkt..

ich bin noch immer geplättet..wenn ich denke..wie das gelaufen ist..

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:28

Wißt ihr..
ich frag mich echt..wieviel neid..boshaftigkeit..egoismus..dreistigkeit..
gefühlskälte..ein mensch besitzen kann..und vorallem schauspieltalent!!!!! ehrlich..ich bin immer wieder begeistert und überrascht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 14:38
In Antwort auf gratia_11907596

Jaa...
*Deswegen gehe ich einfach davon aus, dass viele andere auch so denken und dann auch vertrauenswürdig sind*

dacht ich nämlich auch..bis ich mich vom gegenteil überzeugte..für mich sind gewisse eigenschaften eigentlich norm.. und selbsverständlich..in einer beziehung wie freundschaft - aber bei einigen schien es anders zu sein - obwohl sie versicherten, die gleichen ansichten zu haben..was geheimnisse, ehrlichkeit, treue etc betrifft - labern kann man viel..leider steckt meist nix dahinter.. scha(n)de - dass man das erst nach jahren fest stellt..

dass du trotz deiner erfahrung - ver-trauen kannst ist schön..

lg la

Hast du ne andere Chance???
Ich meine, du kannst doch nicht jedem misstrauen. Das Problem ist halt, dass man das wahre Gesicht wirklich erst in einer Extremsituation sehen kann. Da zeigt sich dann leider erst, ob jmd bereit ist, für dich Opfer zu bringen. Und wenn er dich dann enttäuscht hat, dann sag dir einfach, dass DU jederzeit loyal warst und ER dann das Problem ist. Man muss demjenigen dann halt leider sagen, dass er meine Freundschaft nicht verdient hat, dass er dafür unwürdig ist. Also Selbstzweifel sind völlig unangebracht, der andere ist doch die arme ... wenn er über kurz oder lang alle Menschen um sich herum verliert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 15:30

Bei dir
klingt das immer alles so leicht und selbstverständlich. Ist das nur Theorie, oder lebst du das auch tatsächlich so?
Ich habe einem Menschen bis vor kurzem sehr vertraut und bin von ihm ausgenutzt worden. Er hat mit meiner Liebe zu ihm gespielt und hat von mir alles bekommen, bis ich nicht mehr konnte. Er hatte nie vor, seine Frau meinetwegen zu verlassen und ich habe ihm trotz meiner angeborenen Skepsis vertraut und alles mitgemacht, was er wollte.
Ist das alles wirklich nur meine Schuld, weil ich so blöd war,, mich ausnutzen zu lassen und nicht wahr haben wollte, was andere mir schon lange gesagt haben?
Kannst du mir sagen, wie ich jemals wieder einem Mann vertrauen kann, wenn ich nach wie vor immer nur daran denken kann, was er mir angetan hat?
Ich habe so sehr gehofft, daß er sich ändert und doch noch hält, was er versprochen hat. Es war alles umsonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:29
In Antwort auf nikole_12509314

Hast du ne andere Chance???
Ich meine, du kannst doch nicht jedem misstrauen. Das Problem ist halt, dass man das wahre Gesicht wirklich erst in einer Extremsituation sehen kann. Da zeigt sich dann leider erst, ob jmd bereit ist, für dich Opfer zu bringen. Und wenn er dich dann enttäuscht hat, dann sag dir einfach, dass DU jederzeit loyal warst und ER dann das Problem ist. Man muss demjenigen dann halt leider sagen, dass er meine Freundschaft nicht verdient hat, dass er dafür unwürdig ist. Also Selbstzweifel sind völlig unangebracht, der andere ist doch die arme ... wenn er über kurz oder lang alle Menschen um sich herum verliert.

Eine andere chance?
ja -indem ich auf distanz gehe...nur über oberflächlichkeiten laber..obwohl das nich meine welt ist..weil ich eher gespräche führe..die alles andere als oberflächlich sind..

natürlich..aber es gibt menschen..die können dich manipulieren..dir die worte im mund verdrehen und dich als lügner darstehen lassen..und ich hab einfach kein nerv mehr für..

ich war immer vorsichtig..hab mir leute ausgesucht..bei denen ich dachte, dass es sich lohnen würde..LOL sicherlich..es gibt immer *undichte stellen* oder seiten an menschen die dir im verborgenen bleiben..udn wie du sagst in extremsituationen sind sie für dich da..
war sie..und? hat mich trotzdem ganz schön durch den dreck gezogen..

das ist es..ich wurde in allen bereichen die ich oben erwähnt hab enttäuscht..was soll man dann noch glauben? oder wem soll man dann noch trauen?

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:39
In Antwort auf alida_11887328

Ich habe mal einem Menschen 100% vertraut...
meiner Freundin, mit der ich seit der Grundschule befreundet war. Wir haben uns wirklich blind vertraut. Zufällig auch etwa zur gleichen Zeit unsere Kinder bekommen, und haben uns fast jeden Tag gesehen, zumindest telefoniert. Wir haben uns soweit vertraut, dass wir sogar die Bankkarten-PIN voneinander wussten, damit wir ab und an mal für den anderen Geld abheben konnten, wenn es gerade stressig mit den Kleinen war.

Gekippt ist das Ganze, als sie sich in einen Mexikaner verliebt hatte und auch mit ihm nach Mexiko ziehen wollte. Sie kannte ihn erst ein paar Monate, aber die Vorbereitungen zum Auswandern waren in vollem Gange. Ich war zwar sehr traurig, aber habe ihr auch dabei geholfen.

Dann kam der Tag des Fluges nach Mexiko, sie ist also mit ihrem Kind wirklich nach Mexiko gezogen.
Mit ihnen waren auch meine Bankkarte und 2000,-DM von meinem Konto verschwunden, wie ich ein paar Tage später feststellen musste. Ich habe von ihr nie wieder etwas gehört, und das nach 17! Jahren Freundschaft.

Das hat mein Vertrauen in andere Menschen nachhaltig verändert.

Boaaahhhhhhh !!!!
Ich hab gänsehaut bekommen als ich das las ! Wie kann man nur ??? Wie hast du das nur verkraftet?? Ist ja wahnsinn !

Tut mir sehr sehr leid !!!!!

LG fragende40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:40
In Antwort auf lyubov_12466868

Bei dir
klingt das immer alles so leicht und selbstverständlich. Ist das nur Theorie, oder lebst du das auch tatsächlich so?
Ich habe einem Menschen bis vor kurzem sehr vertraut und bin von ihm ausgenutzt worden. Er hat mit meiner Liebe zu ihm gespielt und hat von mir alles bekommen, bis ich nicht mehr konnte. Er hatte nie vor, seine Frau meinetwegen zu verlassen und ich habe ihm trotz meiner angeborenen Skepsis vertraut und alles mitgemacht, was er wollte.
Ist das alles wirklich nur meine Schuld, weil ich so blöd war,, mich ausnutzen zu lassen und nicht wahr haben wollte, was andere mir schon lange gesagt haben?
Kannst du mir sagen, wie ich jemals wieder einem Mann vertrauen kann, wenn ich nach wie vor immer nur daran denken kann, was er mir angetan hat?
Ich habe so sehr gehofft, daß er sich ändert und doch noch hält, was er versprochen hat. Es war alles umsonst.

Auch die erfahrung..
kann ich mit dir teilen..nur auf eine andere art und weise..aus der sicht der frau..die wohl deine gegenspielerin ist..mehrmals betrogen worden..belogen..verarscht..freunde - das gleiche..eltern andere geschichte..

mir fällt es auch nicht leicht wieder kraft zu schöpfen..und zu sagen, ey lass dich nich hängen - wird wieder..wie soll n das gehen?

eigen verschulden teils - so was ich rauslese bist du wohl die geliebte gewesen - ich kann dich in deiner gutgläubigkeit verstehen - du hofft und glaubst an das
unmögliche..er verspricht dir die welt und was davon hält er ein? spätestens nach dem sex is doch alles egal..bis zum nächsten mal..gibt dir schöne momente..ein lächeln und du bist hin - einige menschen wissen wies um deine schwächen steht - und leid tun?? sowas kennen die nicht..es geht einfach nur um ihr eigenes dasein..hauptsache, dass sie selbst das haben wonach es ihnen steht..du bist nur teil seines theaterstücks..eine unwichtige marionette - die auf abruf da ist..damit du nicht stresst..werden dir paar süße lügen aufgetischt - die durch die eigne naivität unterstützt werden..und du bist ihm wieder verfallen..

für solche menschen ist man ersetzbar - versprechen - dass sind nur leere worte ( zumal du dich öfters überzeugt hast, dass es tatsächlich nur versprechungen und nicht die realität waren ) ..

und kannst du von dir sagen, dass du für immer von ihm lassen könntest? ehrlich..? - auch nach dem was du jetzt geschrieben und mit ihm erlebt hast?

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:46

Meiner besten freundin
hej =)

also ich kann für meine beste freundin die hand ins feuer legen! aber 100 prozentig und für meinen besten freund! meine eltern nicht so die erzählen immer alles ihren tollen nachbarn =/

ich bin immer ganz darauf an zuverlässig... wenn mich jemand braucht bin ich so schnell wie möglich da... wenns um geheimnisse geht also nicht so grawierende geheimnisse dann plauder ich schon mal bestrunken... aber wenns ums ganze geht , dann halt ich 100% dicht! viele also nicht freunde sonder kollegen glaube ich nicht alles, aber man merkt schon wenn jemand lügt... meinem ex freund hab ich zb auch selten geglaubt! naja mehr fällt mir immoment nicht ein..

bychen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:48

Natürlich frittenwerfer
ich finde deinen nick so geil hehe
es gibt solche und solche erfahrungen - genau wie menschen..nicht jeder hat das glück eine wundervolle, bereichernde kindheit zu haben..oder gute noten in der schule..oder die nr. 1 auf der * coolsten-leute-skala*..etc..

nur mich wundert es..dass man daraus nicht lernt..zumindest ich nicht..nach einem rückschlag ok..nach m 2 und 3 ???? was läuft da falsch..???
liegt es an den menschen, die mir zu liegen scheinen?
an meinem umfeld? oder an meiner art?

ich befürchte, dass menschen wiederholungstäter sind..
ohne ausnahme..so wie es..lügner, betrüger etc gibt..so hab ich die eigenschaft immer wieder auf solche leute reinzufallen..weil ich geblendet bin..vielleicht will ich einfach nicht wahr haben, dass jemand so sein kann..
ich weiß es nicht..

aber schön zu lesen, dass es wirklich noch vernünftige gibt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 18:56

Ja daaaa hast du leider recht
Mir ist grad wieder mal was ganz übles passiert!
Habe da einen Nachbarn und der ist jaaaa sooo süß!!!
Dachte ich jedenfalls, bis vorgestern!
Dieser besch.... Typ war da für mich, als es mir so richtig besch..... ging wegen meinem allerliebsten Exfreund!
Hat mir ein Jahr lang "vorgespielt" (??) wie toll er mich findet und mich getröstet usw. usw......
Soooo und irgendwann hats bei mir halt auch gefunkt und hab mir was mit ihm angefangen!!!
Soooo blöd war ich, denn jetzt lässt der mich doch einfach so nach nur 3 Wochen "Affäre" -oder was weis ich was das für ihn war- fallen wie eine heiße Karoffel ohne auch nur ein Wort darüber zu verlieren warum washalb und wieso!!!
Da hab ich mir gedacht, ich lass mir diesesmal gaaaanz viel Zeit um einen Mann kennenzulernen, weil ich nicht schon wieder auf die Nase fallen will und dann sooooowas!!!!
Erst rennt er mir ein Jahr hinterher und spielt denn allerliebsten und dann sowas!!!
Das ist so traurig dass ich schon fast wieder lachen muss!
Gibts denn auf dieser Welt nur noch bescheuerte Kerle!!!???

Lieben Gruß von Schwuppi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 19:19
In Antwort auf gratia_11907596

Auch die erfahrung..
kann ich mit dir teilen..nur auf eine andere art und weise..aus der sicht der frau..die wohl deine gegenspielerin ist..mehrmals betrogen worden..belogen..verarscht..freunde - das gleiche..eltern andere geschichte..

mir fällt es auch nicht leicht wieder kraft zu schöpfen..und zu sagen, ey lass dich nich hängen - wird wieder..wie soll n das gehen?

eigen verschulden teils - so was ich rauslese bist du wohl die geliebte gewesen - ich kann dich in deiner gutgläubigkeit verstehen - du hofft und glaubst an das
unmögliche..er verspricht dir die welt und was davon hält er ein? spätestens nach dem sex is doch alles egal..bis zum nächsten mal..gibt dir schöne momente..ein lächeln und du bist hin - einige menschen wissen wies um deine schwächen steht - und leid tun?? sowas kennen die nicht..es geht einfach nur um ihr eigenes dasein..hauptsache, dass sie selbst das haben wonach es ihnen steht..du bist nur teil seines theaterstücks..eine unwichtige marionette - die auf abruf da ist..damit du nicht stresst..werden dir paar süße lügen aufgetischt - die durch die eigne naivität unterstützt werden..und du bist ihm wieder verfallen..

für solche menschen ist man ersetzbar - versprechen - dass sind nur leere worte ( zumal du dich öfters überzeugt hast, dass es tatsächlich nur versprechungen und nicht die realität waren ) ..

und kannst du von dir sagen, dass du für immer von ihm lassen könntest? ehrlich..? - auch nach dem was du jetzt geschrieben und mit ihm erlebt hast?

lg la

Ich bin mir ziemlich sicher
daß ich ihn nicht mehr wiedersehen möchte. Immerhin war ich es ja, die einen Schlußstrich gezogen hat, nachdem er sich immer wieder herausgeredet hatte.
Trotzdem bin ich immer noch sehr verletzt und auch verunsichert, was meine eigenen Gefühle angeht. Ich war immer stolz auf meine Ratio und habe gedacht, ich hätte alles im Griff. Aber nicht mal auf die war in diesem Fall Verlaß.
Was du über die Ersetzbarkeit schreibst, stimmt. Ich glaube, er wird in absehbarer Zeit wieder ein anderes gutgläubiges Mädchen finden, das er mit seiner Eloquenz beeindrucken kann. Wenn ich daran denke, wird mir ganz schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 19:31
In Antwort auf lyubov_12466868

Ich bin mir ziemlich sicher
daß ich ihn nicht mehr wiedersehen möchte. Immerhin war ich es ja, die einen Schlußstrich gezogen hat, nachdem er sich immer wieder herausgeredet hatte.
Trotzdem bin ich immer noch sehr verletzt und auch verunsichert, was meine eigenen Gefühle angeht. Ich war immer stolz auf meine Ratio und habe gedacht, ich hätte alles im Griff. Aber nicht mal auf die war in diesem Fall Verlaß.
Was du über die Ersetzbarkeit schreibst, stimmt. Ich glaube, er wird in absehbarer Zeit wieder ein anderes gutgläubiges Mädchen finden, das er mit seiner Eloquenz beeindrucken kann. Wenn ich daran denke, wird mir ganz schlecht.

Gut, dass du den schritt gemacht hast..
!!!
er wird das sicherlich weiter machen..da wett ich drauf..gut, dass du ihn los bist!!!
hast ja selbst gesehen..hatte ne freundin / frau und hat sie auch betrogen..im grunde wart ihr die beiden dummen..wobei es sie noch mehr betrifft, weil sie ( geh ich mal von aus ) nix davon wußte..

solche leute sind zu allem fähig..

wünsche dir weiter die kraft das zu überwinden!

lg la

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 19:47
In Antwort auf an0N_1295764499z

Boaaahhhhhhh !!!!
Ich hab gänsehaut bekommen als ich das las ! Wie kann man nur ??? Wie hast du das nur verkraftet?? Ist ja wahnsinn !

Tut mir sehr sehr leid !!!!!

LG fragende40

@diefragende
ja, das war schon ein richtiger Schock, und ich hab lange gebraucht, um wieder einer Freundin zu vertrauen. Ich habe eine ganze Weile nur gute Bekannte gehabt und mich ziemlich bedeckt gehalten, was den Begriff Freundschaft anging.

Aber ich hab es ja weiter unten schon geschrieben, das ist mittlerweile fast 15 Jahre her. Und ich habe gelernt, dass es auch andere Menschen gibt. Muss es ja auch, denn ich bin schließlich auch einer, und ich würde das auch niemals machen

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2006 um 0:07
In Antwort auf cassia_12279068

Jap
wow bin nicht die einzige ders so geht

bei mir ist es genau das selbe, ich bin immer für andere da und wenn ich sie dann mal benötige hab ich pech gehabt.
man kann wirklich nur sich selbst trauen!

also ich kann wirklich sagen das ich 100% zuferlässig bin wenn mir eine person wichtig ist kann sie sich zu 100% auf mich verlassen, mitlerwiele hab ich es aufgegeben mich auf andere zuverlassen weil ich eh meißt enteuscht werde das war bisjetzt immer so ob familie "freunde" oder in beziehungen!

ausschlaggebend war eine situation:
ich habe meine ganze familie, freunde zu meiner entlassfeier in der schule eingeladen das war bis jetzt der wichtigste abend in meinem leben und was war keiner außer meiner mutter und meinem opa (aber nur weil sie nicht wollten das ich alleine hingeh) sind gekommen!!! das war der moment an dem ich gedacht habe okay dass wars....

glg tunaa

Also...
ich vertraue ein paar bestimmten leuten wenn ic mal richtig überlege.ertsmal meinen eltern,meinen 2 brüdern,meinen 2 cousinen und meiner besten freundin!!für die würd ich die hand ins feuer legen.es gab nämlich schon oft situationen wo diese leute mir hätten in den rücken fallne können,mir aber statdessen immer geholfen haben.ich finde es sehr schade wenn man nicht mal mehr der eigenen familie trauen kann.natürlich wurde auch ich schon enttäuscht dass macht einen auch vorsichtiger aber eine 100% garantie hat man ja nie.so muss man entscheiden ob man den leuten vetraut und auch mal auf die fresse fliegt,oder ob man sein leben lang alleine bleibt.wenn ich diesen leuten nicht vertrauen könnte,wäre ich mit sicherheit superunglücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2006 um 21:13
In Antwort auf cassia_12279068

Jap
wow bin nicht die einzige ders so geht

bei mir ist es genau das selbe, ich bin immer für andere da und wenn ich sie dann mal benötige hab ich pech gehabt.
man kann wirklich nur sich selbst trauen!

also ich kann wirklich sagen das ich 100% zuferlässig bin wenn mir eine person wichtig ist kann sie sich zu 100% auf mich verlassen, mitlerwiele hab ich es aufgegeben mich auf andere zuverlassen weil ich eh meißt enteuscht werde das war bisjetzt immer so ob familie "freunde" oder in beziehungen!

ausschlaggebend war eine situation:
ich habe meine ganze familie, freunde zu meiner entlassfeier in der schule eingeladen das war bis jetzt der wichtigste abend in meinem leben und was war keiner außer meiner mutter und meinem opa (aber nur weil sie nicht wollten das ich alleine hingeh) sind gekommen!!! das war der moment an dem ich gedacht habe okay dass wars....

glg tunaa

Auch ich...
Auch wenn ich erst 20 bin, so hab ich trotzdem immer wieder die Erfahrung gemacht, es wäre besser nur sich selbst zu trauen...
Mit den Enttäuschungen umzugehen und sie zuverarbeiten, die mir so zugefügt worden sind, von Menschen, denen ich fast bis zur Selbstaufgabe vertraut habe, das hat mich viel zu viel Kraft gekostet! Es waren Enttäuschungen, die mein ohnehin schon misstrauisches Weltbild verstärkt haben!!
Ich sage mir jetzt, dass muss nicht sein, das ist es nicht wert!! Ich will ein angenehmes Leben auf der Welt führen und es nicht damit verplemmpern, mich von enttäuschenden Leuten in Depressionen runterziehen zulassen!!
Ich versuche jetzt, mich nicht mehr in solch eine Abhängigkeit von anderen Menschen um mich rum zubringen! Versuche immer so zu sein, dass ich auch alleine zurechtkommen würde!
Wirke dadurch sicher auch ziemlich unnahbar und distanziert...aber diesen Preis zahle ich gern, wenn ich dadurch ein bisschen vermeiden kann, dass wieder irgendjmd. daherkommt und mein Innerstes in Stücke haut!!
Ich versuche trotzdem mit einer gewissen positiven und offenen Erwartungshaltung auf andere Menschen zuzugehen, aber ich bin sehr vorsichtig geworden!Besonders wenn mehr Gefühle ins Spiel kommen...zu meinem eigenen Schutz mach ich da mittlerweile sehr schnell emotional zu!
Trotz allem gibt es Menschen, denen ich fast 100pro vertraue!! Sind nicht sehr viele, aber
der KOntakt zu ihnen ist allemal lohnenswert!

LG,
Tinsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2006 um 8:32

Ent-Täuschung
So hab ich das noch nie gelesen. Und es stimmt. Ich bin wirklich ent-täuscht. Er hat mir etwas vorgemacht und ich bin voll darauf reingefallen, weil es sich so gut angefühlt hat. Warum? Das ist eine gute Frage.
Eine Freundin meinte neulich zu mir, ich hätte einen Vaterkomplex. Sie fand es total unnormal, daß ich an meinem Vater so gar nichts zu kritisieren hatte. Aber ich finde ihn nun mal einfach toll und es ist doch echt krass, wenn ich als unnormal gelte, nur weil ich keine Probleme mit meinen Eltern habe. Aber irgendiwe stimmt es schon auch, daß er etwas sehr beschützendes und sehr männliches hatte. Seine Stimme, seine Blicke... Puh, lieber nicht daran denken
Was könnte es sonst noch sein? Vielleicht bin ich ja auch einfach zu romantisch. Das konnte er nämlich unheimlich gut, so Stimmung erzeugen meine ich, so mit Kerzen und all dem Pipapo. Ich hab ja eigentlich immer gedacht, ich bin so eher der rationale Typ, aber bei ihm bin ich da voll drauf abgefahren. Er hat mir diese Kleider gekauft, so mit Rüschen und Volants, schulterfrei und mich zum Essen ausgeführt in teure Restaurants. Er hat mir irgendwie das Gefühl gegeben, eine richtige Frau zu sein.
Hm, ich merke schon, es lohnt sich wirklich , mal genauer darüber nachzudenken. Werd ich machen.
Danke erstmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2006 um 16:27

Bin ich Zuverlässig?
Ja vor 20 Jahren hätte ich gesagt, ich Vertraue dir 100%. Doch meine Erfahrungen sind genau das Gegenteil. In meinem Fall, sind die Frauen nicht ganz Ehrlich gewesen, das kann natürlich daran liegen das ich die Falschen kennen gelernt habe, also möchte ich nicht Verallgemeinern.
Bin ich Zuverlässig? Zumindest habe ich mit meinen Partnerinnen immer über alles was uns Beide betraf gesprochen und nicht den anderen Hintergangen. Also wusste der andere wie ich über Ihn denke, wie ich handele, und was ich tun werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen