Home / Forum / Liebe & Beziehung / Transsexuell

Transsexuell

1. September 2009 um 10:26

Hallo zusammen,

ich fang einfach mal an.

Ich bin 39, verheiratet, zwei Kinder.
Im Laufe der Jahre kommen mir immer mehr Zeifel auf, ob ich nicht im falschen Körper lebe. Ich bin äußerlich zwar ein Mann, fühle mich aber iregendwie immer mehr als Frau.
Allerdings bin ich optisch nicht der typische Mann.
Zum einen recht klein, zum anderen auch sehr schlank gebaut.
Selbst meine Hände wirken sehr feminin.
Schon als Kind haben mich die typischen Jungsspiele (wie Fußball nie interessiert).

Seit einigen Jahren trage ich auch unter meiner Alltagskleidung Strumpfhosen, da ich das Gefühl einfach mag. Meine Frau weiss davon und akzeptiert es.
Allerdings entwickelt sich im Laufe der Jahre immer mehr das Gefühl eine Frau zu sein. Ich schau mir sehr gern Fauenzeitschriften an, wenn ein neuer Modekatalog kommt, dann sehe ich mir die Damenkleidungen an. Herrenmode interessiert mich nicht.
Auch habe ich immer mehr das Verlangen mich als Frau in der Öffentlichkeit zeigen zu wollen (Habe es mir aber noch nie getraut).
Ich hasse meine Haare an den Beinen.
Den Rest habe ich schon rasiert.
Ich geh zur Maniküre.

Erst dachte ich immer, dass es nur ein Fetisch ist, aber immer mehr kommen mir Zweifel, ob ich ich nicht lieber eine Frau sein möchte.
Ich steh zwar nicht auf Männer, weiss aber nicht wie ich mich einordnen soll. Vielleicht als lesbische Frau in einem Männerkörper?

Ich bin sehr durcheinander und verlier auch immer mehr die Lust am Leben. Was soll ich tun? Hat jemand einen Rat für mich?

Mehr lesen

1. September 2009 um 10:55

Zunächst einmal zur Begrifflichkeit
Ein Transvestit "verkleidet" sich gerne wie das andere Geschlecht, fühlt sich aber nicht im falschen Körper geboren. Anders ein Transsexueller: Transsexuelle würden wirklich gerne ihr Geschlecht ändern.
Homosexualität ist wieder eine andere Geschichte.
Ob du dich nun als lesbische Frau im Männerkörper fühlst, als Mann, der Frauenkleidung liebt oder als Transsexueller mit weiblicher Geschlechtsidentität aber mit männlichem Sexualverhalten..... Das wirst du nur heraus finden, indem du ganz tief in dich hinein horchst.

Also, der erste Schritt wieder Lust am Leben zu finden, wird wohl darin bestehen herauszufinden, was du wirklich willst.
Hast du, bis auf die Kleidung, denn weitere feminine Züge?

Mann und Frau unabhängig vom biologischen Geschlecht zu definieren, ist eine schwere Sache.
Mir sind Männer im Verhalten oftmals auch näher als Frauen, ich fühle mich aber in meiner Haut wohl und will nicht anders sein. Also bin ich wohl offensichtlich biologisch als auch psychisch eine Frau.

Hasst du denn auch deine primären und sekundären Geschlechtsmerkmale?

Was die Haare an deinen Beinen betrifft: Kannst du die nicht einfach auch rasieren? Oder streubt sich deine Frau dagegen?

Vielleicht solltest du in einem sicheren Rahmen mal ein Experiment wagen: Kleide und style dich wie eine Frau und geh aus. Vielleicht irgendwo außerhalb deines Umfeldes. Z.B. wenn du einen Städteurlaub in einem anderen Bundesland machst. Somit solltest du dich eher trauen.
Wenn du dann das Gefühl hast, dass du vollauf glücklich bist, bist du vielleicht eher ein Transvestit als ein Transsexueller.
Dann könntest du auch anfangen, dein Leben entsprechend zu planen. Dir Ausbrüche aus dem Alltag zu erlauben.

Wenn du transsexuell sein solltest wird alles deutlich schwieriger: Du müsstest dich mit den medizinischen Möglichkeiten auseinandersetzen, müsstest evtl. Hormone nehmen und mehere OPs über dich ergehen lassen und ob du dann von deiner Umgebung als Frau angesehen würdest, wäre ebenfalls die Frage.
Aber auch das lassen viele Transsexuelle über sich ergehen, weil der Leidensdruck zu groß ist und viele sind hinterher viel glücklicher als zuvor.
Das muss jeder für sich entscheiden.

Wie schaut es nun aus?
Hast du schon eine genauere Vorstellung davon, was du willst?


LG
Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 12:22
In Antwort auf liva_11977900

Zunächst einmal zur Begrifflichkeit
Ein Transvestit "verkleidet" sich gerne wie das andere Geschlecht, fühlt sich aber nicht im falschen Körper geboren. Anders ein Transsexueller: Transsexuelle würden wirklich gerne ihr Geschlecht ändern.
Homosexualität ist wieder eine andere Geschichte.
Ob du dich nun als lesbische Frau im Männerkörper fühlst, als Mann, der Frauenkleidung liebt oder als Transsexueller mit weiblicher Geschlechtsidentität aber mit männlichem Sexualverhalten..... Das wirst du nur heraus finden, indem du ganz tief in dich hinein horchst.

Also, der erste Schritt wieder Lust am Leben zu finden, wird wohl darin bestehen herauszufinden, was du wirklich willst.
Hast du, bis auf die Kleidung, denn weitere feminine Züge?

Mann und Frau unabhängig vom biologischen Geschlecht zu definieren, ist eine schwere Sache.
Mir sind Männer im Verhalten oftmals auch näher als Frauen, ich fühle mich aber in meiner Haut wohl und will nicht anders sein. Also bin ich wohl offensichtlich biologisch als auch psychisch eine Frau.

Hasst du denn auch deine primären und sekundären Geschlechtsmerkmale?

Was die Haare an deinen Beinen betrifft: Kannst du die nicht einfach auch rasieren? Oder streubt sich deine Frau dagegen?

Vielleicht solltest du in einem sicheren Rahmen mal ein Experiment wagen: Kleide und style dich wie eine Frau und geh aus. Vielleicht irgendwo außerhalb deines Umfeldes. Z.B. wenn du einen Städteurlaub in einem anderen Bundesland machst. Somit solltest du dich eher trauen.
Wenn du dann das Gefühl hast, dass du vollauf glücklich bist, bist du vielleicht eher ein Transvestit als ein Transsexueller.
Dann könntest du auch anfangen, dein Leben entsprechend zu planen. Dir Ausbrüche aus dem Alltag zu erlauben.

Wenn du transsexuell sein solltest wird alles deutlich schwieriger: Du müsstest dich mit den medizinischen Möglichkeiten auseinandersetzen, müsstest evtl. Hormone nehmen und mehere OPs über dich ergehen lassen und ob du dann von deiner Umgebung als Frau angesehen würdest, wäre ebenfalls die Frage.
Aber auch das lassen viele Transsexuelle über sich ergehen, weil der Leidensdruck zu groß ist und viele sind hinterher viel glücklicher als zuvor.
Das muss jeder für sich entscheiden.

Wie schaut es nun aus?
Hast du schon eine genauere Vorstellung davon, was du willst?


LG
Ele

AW
Danke für Deine Antwort.

Der Gedanke mal als Frau in die Öffentlichkeit zu gehen, ist schon sehr reizvoll. Allerdings weiss nich noch nicht, wie ich es anstellen soll. Ich möchte ja auch meiner Frau nicht die Klamotten aus dem Schrank klauen. Auch gehört ja noch etwas mehr dazu (MakeUp, Haare, etc.)

Wenn ich tief in mich reinhöre, denke ich schon, dass es eher in die Richtung Transexuell, als in die Richtungs Transvestit geht.

Dass ich mir nicht die Beine rasiere, hängt damit zusammen, dass meine Frau es nicht mag.
Auch habe ich Angst davor, ihr die ganze Sache zu erzählen und mir ihr darüber zu reden. Obwohl wir sonst eine recht vertrauenvolle Beziehung führen.

Zu deiner FRage, ob ich noch mehr feminine Züge habe:
Ich denke schon, dass ich ein sehr femininer Mann bin (Körperbau, Hände, etc.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 12:29
In Antwort auf axelle_12863251

AW
Danke für Deine Antwort.

Der Gedanke mal als Frau in die Öffentlichkeit zu gehen, ist schon sehr reizvoll. Allerdings weiss nich noch nicht, wie ich es anstellen soll. Ich möchte ja auch meiner Frau nicht die Klamotten aus dem Schrank klauen. Auch gehört ja noch etwas mehr dazu (MakeUp, Haare, etc.)

Wenn ich tief in mich reinhöre, denke ich schon, dass es eher in die Richtung Transexuell, als in die Richtungs Transvestit geht.

Dass ich mir nicht die Beine rasiere, hängt damit zusammen, dass meine Frau es nicht mag.
Auch habe ich Angst davor, ihr die ganze Sache zu erzählen und mir ihr darüber zu reden. Obwohl wir sonst eine recht vertrauenvolle Beziehung führen.

Zu deiner FRage, ob ich noch mehr feminine Züge habe:
Ich denke schon, dass ich ein sehr femininer Mann bin (Körperbau, Hände, etc.)

Und geistig?
Was für Wesenszüge an dir empfindest du als eher weiblich?
Wann hattest du zum ersten Mal das Gefühl, eher frauenartig zu sein?

Das Problem mit deiner Frau ist ja: Wenn du deine Antworten gefunden hast, wirst du auf jeden Fall mit ihr reden müssen. Imnmerhin kann das ja nicht konsequenzenlos für dich bleiben, es sei denn, du würdest wie bisher leben. Dann aber mit der Gefahr, nicht glücklich zu werden.

Zur Kleidung und anderem "Zubehör": Du kannst dir ja mal selbst etwas nettes kaufen. Wäre ja auch spannend zu erfahren, wie sich das für dich anfühlt

LG
Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 12:37
In Antwort auf liva_11977900

Und geistig?
Was für Wesenszüge an dir empfindest du als eher weiblich?
Wann hattest du zum ersten Mal das Gefühl, eher frauenartig zu sein?

Das Problem mit deiner Frau ist ja: Wenn du deine Antworten gefunden hast, wirst du auf jeden Fall mit ihr reden müssen. Imnmerhin kann das ja nicht konsequenzenlos für dich bleiben, es sei denn, du würdest wie bisher leben. Dann aber mit der Gefahr, nicht glücklich zu werden.

Zur Kleidung und anderem "Zubehör": Du kannst dir ja mal selbst etwas nettes kaufen. Wäre ja auch spannend zu erfahren, wie sich das für dich anfühlt

LG
Ele

Gute Frage
... zu meine Wesenszügen.
Was ist typisch weiblich?
Ich koche, ich kümmere mich um die Wäsche. Ich kann gut zuhören. Ich guck ganz gern Liebesfilme (habe es noch nie zugegeben).
Das Gefühl eher Frau zu sein habe ich glaube ich schon sehr lange. Habe es mir aber nie eingestanden.
Ich bin auch sehr oft auf meine Frau (oder andere Frauen) neidisch und eifersüchtig, wenn sie so schick gekleidet durch die Strassen laufen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 12:46
In Antwort auf axelle_12863251

Gute Frage
... zu meine Wesenszügen.
Was ist typisch weiblich?
Ich koche, ich kümmere mich um die Wäsche. Ich kann gut zuhören. Ich guck ganz gern Liebesfilme (habe es noch nie zugegeben).
Das Gefühl eher Frau zu sein habe ich glaube ich schon sehr lange. Habe es mir aber nie eingestanden.
Ich bin auch sehr oft auf meine Frau (oder andere Frauen) neidisch und eifersüchtig, wenn sie so schick gekleidet durch die Strassen laufen können.

Hmmm.....
Hast schon recht: Was ist typisch weiblich?
Eben darum solltest du irgendwo einen ersten Schritt machen. In der Praxis kannst du vielleicht auch sehen, ob es dich "richtig" anfühlt.

Vielleicht kannst du übers Internet auch jemanden finden, der einen solchen Schritt schon hinter sich hat?

*seufz*
Geschlechtsidentitäten sind aber auch alles andere als trivial!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 13:02
In Antwort auf liva_11977900

Hmmm.....
Hast schon recht: Was ist typisch weiblich?
Eben darum solltest du irgendwo einen ersten Schritt machen. In der Praxis kannst du vielleicht auch sehen, ob es dich "richtig" anfühlt.

Vielleicht kannst du übers Internet auch jemanden finden, der einen solchen Schritt schon hinter sich hat?

*seufz*
Geschlechtsidentitäten sind aber auch alles andere als trivial!

AW
Ich denke, dass ich einen ersten Schritte (eine Tag als Frau) machen sollte ist richtig.
Ich werde vielleicht erst einmal versuchen mit einer Freundin darüber zu reden. Ich weiss es nicht.
Es ist momentan sehr viel Angst und Verwirrtheit in mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2009 um 12:07

Hi
hallo andy (hast Du einen Mädchennamen?)

ich kann Dich verstehen. Mir ging es lange Zeit ähnlich. Vor ein paar Jahren war ich sogar in therapeutischer Behandlung, da ich den Schritt zur Geschlechtsangleichung beginnen wollte. Ganz enorm wichtig ist zuerst einmal, daß man mit einer Person über sein Problem redet. Das "FRau sein" im dunkeln zehrt ganz schön an den Nerven. Bei mir haben die Gespräche angeschlagen und ich habe meinen Weg gefunden. Ich glaube, daß ich mit dieser Lösung leben kann.
Ich bin "Teilzeit-Frau" also öfter in der Freizeit und auch mal eine Woche im Urlaub. Es ist schön und ich bin zufrieden, diese Zeitspannen als Katja geniessen zu können. Deshalb rate ich Dir unbedingt, zunächst einmal auszuprobieren, wie du dich als frau in der öffentlichkeit fühlst . Danach kannst du jederzeit weitere schritte in angriff nehmen.

wenn du hilfe benötigst, schreib mich doch an

lg
katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen