Home / Forum / Liebe & Beziehung / Transen EX

Transen EX

22. März 2005 um 12:45 Letzte Antwort: 23. März 2005 um 13:18

Ich war mit meinem EX 1 Jahr zusammen. 2002 hat er sich von mir getrennt. Und das auch noch per sms, wo er sich zuvor 2 Wochen nicht gemeldet hat. Ich war in der Beziehung mit ihm nicht glücklich, weil er mir ständig unterstellt hatte ich würde ihn betrügen und er hätte da ein komisches Gefühl bei mir. Wir gingen nie weg, er war überhaupt nicht gesellschaftsfähig. Meine Freunde hatte er nie kennengelernt. Es hat ihn auch nicht interessiert. Es war eine seltsame Beziehung. Und ich habe keine Ahnung warum ich so an ihm hing. Auf jeden Fall habe ich ihm nie vertraut. Ich stand ständig unter Strom und am meisten deswegen weil ich Angst hatte ihn zu verlieren. Was ich aber wiederum an mir selbst nicht verstehe, da ich an sich nicht mit ihm glücklich war.

3 Monate nach unserer Trennung meldete er sich bei mir. Per ICQ, sms oder email. Ich weiß es nicht mehr. Ich dachte das ist meine Chance und wollte ihn zurück. Aber er wollte nur das eine und das war mir zu dem Zeitpunkt nicht bewusst.
Hinzu kam dass er mir seine sexuelle Neigung offenbarte. Er steht darauf sich wie eine ... anzuziehen und mit mir Sex zu haben. Hatte mir unzählige Fotos geschickt. Am Anfang hatte ich mich auch darauf eingelassen. Irgendwie dachte ich, wenn uns auch nur das verbindet, dann bekomm ich ihn zurück.
Wir hatten also eine Affaire und er meldete sich immer dann, wenn er LUST auf mich hatte. Meistens war er als Frau verkleidet mit Perücke, Highheels, Lackkleidchen. Was so shops wie "Beate Uhse" nun mal zu bieten hatten. Und das war ja noch nicht alles. Er wollte richtig wie eine Frau mißbraucht werden. Nun ja. Eben dann Anal.
Ich hatte Mitleid mit ihm zum einen und war zum anderen stolz darauf dass ich als eizige über sein Geheimnis bescheid weiß. Aber ich war gekränkt. Und fühlte mich erniedrigt. Da er sonst nichts mit mir anfing. Er rief mich nie an, er ging nicht mit mir weg. Ich war einfach nur ein Sexpüppchen für ihn und das nach 1Jahr Beziehung.

Ein Jahr später verliebte er sich neu. Die Frau zog auch sofort bei ihm ein und ich dachte, ok. Das ist deine Chance endlich von ihm loszukommen. Weil er mir nicht gut tat. Weil ich wegen ihm so viele Tränen vergossen hatte und mich so verloren fühlte weil ich an ihm hing.
Aber nichts. Er laberte mich zu dass wäre seine Traumfrau, verpasste mir Stiche wo es nur ging. Aber zwei Monate nachdem er seine Angebetete kannte, fing per email wieder der Kontakt an. Dirty Talk. Unzählige emails. Und dann tauchte er sogar vor meiner Tür auf und wollte dass ich ihn oral befriedige, weil das seine Freundin nicht macht. Ich war so geschockt. Weil ich das nie von ihm erwartet hätte. Dass er seine Freundin betrügen würde. Und das Bild dass ich von ihm hatte, von dem Mann, von dem ich anfangs so begeistert war, bröckelte immer mehr.
Das war der erste Auslöser, dass ich dann von mir aus nicht mehr den Kontakt zu ihm suchte.
Aber danach hörte es leider nicht auf.
Und irgendwo hatte ich immernoch die Hoffnung, dass ich mich irre. Dass er doch kein charakterlicher Arsch ist.

Tja. Und mittlerweile habe ich herausgefunden, dass er im Internet über ein Flirtforum fast jede Frau anmacht. Und ich muss davon ausgehen dass er mit weiß was ich vielviel Frauen und wahrscheinlich auch Männern zu meiner Zeit schon Sex hatte oder sich zumindest mit ihnen hinter meinem Rücken getroffen hat. Klar geht mich das jetzt auch nichts mehr an. Aber ich habe sooooo eine Wut auf ihn und bin sooo verdammt enttäuscht. Weil er auch immer mich beschuldigt, wenn wir uns streiten, dass ich krank wäre, ihm nachstellen würde. Was nicht stimmt. Ich versuche lediglich einen Grund zu finden von ihm loszukommen. Nicht mehr so dermaßen von ihm besessen zu sein.

Wir hatten Machtspielchen bis vor kurzem noch. Ich hab ihn bloßgestellt in dem Forum wo er chattet. Ich weiß auch nicht warum. Ich konnte mich einfach nicht dagegen wehren, weil ich es abscheulig finde, was er da treibt. Woher ich das wei? Leider kenn ich ihn zu gut und daher auch die Passwörter die er benutzt. Daher weiß ich welche Mädels er anschreibt, was er ihnen schreibt.. oh man. Er macht sogar 16jährige an. Lässt sich von jedem Mädel Fotos an seine private Emailadresse schicken. Und das sind bis jetzt über 200 Frauen die er angeschrieben hat. Mich kotzt es so an dass bei ihm nicht mein Arschlochalarm von Anfang an losging. Ich hab mich so in dem Menschen getäuscht.

Ich erinner mich nicht mehr daran wie oft wir schon den Kontakt abgebrochen hatten. Und ich hoffe diesmal klappt es.

Hoffe einer von euch versteht was ich da durchgemacht habe. Wie kann ich bloß mit dem Mist abschließen dass mich das nicht mehr so verfolgt?

Mehr lesen

22. März 2005 um 12:57

Warum
stalkst du ihm hinterher, benutzt seine Passwörter etc., wenn du dich von ihm lösen willst? Mach einen Schlussstrich und gut ist.

Jetzt noch ein anderes Thema: habt ihr beim Sex verhütet bzw. wurden Kondome benutzt? Wenn nein, dann wäre ein Aids-Test nicht das schlechteste, denn wie mir scheint, weißt du so gut wie gar nichts über diese Person und vielleicht bist du nicht der einzige Mensch gewesen, zu dem er ab und zu hinging, um seinen Spaß zu haben....

Daidalos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2005 um 13:11
In Antwort auf an0N_1294278799z

Warum
stalkst du ihm hinterher, benutzt seine Passwörter etc., wenn du dich von ihm lösen willst? Mach einen Schlussstrich und gut ist.

Jetzt noch ein anderes Thema: habt ihr beim Sex verhütet bzw. wurden Kondome benutzt? Wenn nein, dann wäre ein Aids-Test nicht das schlechteste, denn wie mir scheint, weißt du so gut wie gar nichts über diese Person und vielleicht bist du nicht der einzige Mensch gewesen, zu dem er ab und zu hinging, um seinen Spaß zu haben....

Daidalos

Weil ich bescheuert bin??? besessen ihn zu verstehen??
Ja wir haben Kondome benutzt. Ich bestand darauf weil ich ihm nicht vertraut habe. Und ich hab einen Aidstest gemacht.

Warum ich die Passwörter benutze etc. Nun denn. Weil ich einfach nen Grund suche, dass ich einfach nicht mehr auf seine Emails reagiere. Die Bestätigung dass er mir Jahre lang was vorgemacht hat. Er sucht ja immer wieder den Kontakt zu mir und ich gerate dann wieder in den Zwiespalt ob ich vielleicht doch zu sehr Para schiebe und er vielleicht doch kein Arsch ist. Was an sich totaler Quatsch ist.

Daher weiß ich auch nicht wie ich einfach damit abschließen soll. Vorallem weil er gerade mal 5 Straßen von mir wegwohnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2005 um 15:25
In Antwort auf karin_12447065

Weil ich bescheuert bin??? besessen ihn zu verstehen??
Ja wir haben Kondome benutzt. Ich bestand darauf weil ich ihm nicht vertraut habe. Und ich hab einen Aidstest gemacht.

Warum ich die Passwörter benutze etc. Nun denn. Weil ich einfach nen Grund suche, dass ich einfach nicht mehr auf seine Emails reagiere. Die Bestätigung dass er mir Jahre lang was vorgemacht hat. Er sucht ja immer wieder den Kontakt zu mir und ich gerate dann wieder in den Zwiespalt ob ich vielleicht doch zu sehr Para schiebe und er vielleicht doch kein Arsch ist. Was an sich totaler Quatsch ist.

Daher weiß ich auch nicht wie ich einfach damit abschließen soll. Vorallem weil er gerade mal 5 Straßen von mir wegwohnt.

Dann hast du schon mal
alles richtig gemacht, zumindest was die Kondome angehen!

Nun, allein das, was du schon hier über ihn berichtet hast, sagt doch alles. Du hast doch auch schon längst rational damit abgeschlossen, nur dein Herz hängt noch in der Luft. Man muss sich mal vorstellen: im Grunde genommen wurdest du von ihm nur ausgenutzt. Er hat dich immer fallen gelassen, wenn er dich nicht mehr braucht oder was "bessers" gefunden hat und kommt zurück, wenn er von anderen nicht das bekommt, was er glaubt von dir bekommen zu können. Also auf so was hätte ich NULL Bock. Das ist doch erniedrigend! Da bist du mehr wert. Fang ein neues Leben an, löse dich von ihm völlig, schmeiß ihn von deiner ICQ-Kontaktlist und hör auf die Ersatz-Nymphe für ihn zu spielen. Geh aus, triff dich mit anderen und vergiß diesen Menschen. Ich nehme mal an, du bist dazu prädestiniert, nur mit einem Partner zusammensein zu wollen. Finde jemanden, der gleiche Ambitionen hat und mit dem du eine glückliche und ehrliche Beziehung aufbauen kannst mit gemeinsamen Freunden und ehrlicher Liebe. Dafür wäre es ganz hilfreich, wenn dein "Ex" nicht jedesmal bei dir auf der Matte steht und seine sexuellen Bedürfnisse vor dir ausbreitet. Ob du jemals diesen Menschen verstehen wirst, weiß ich nicht - vermutlich versteht er sich noch nicht mal selber. Doch das, was du erlebt hast, reicht aus, vollkommen einen Schlußstrich zu ziehen und sich nicht weiter erniedrigen zu lassen, sonst wird das ewig so weiter gehen. Verabschiede dich von ihm für immer und 5 Straßen sind 5 Straßen und nicht die direkte Nachbarschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 10:34
In Antwort auf an0N_1294278799z

Dann hast du schon mal
alles richtig gemacht, zumindest was die Kondome angehen!

Nun, allein das, was du schon hier über ihn berichtet hast, sagt doch alles. Du hast doch auch schon längst rational damit abgeschlossen, nur dein Herz hängt noch in der Luft. Man muss sich mal vorstellen: im Grunde genommen wurdest du von ihm nur ausgenutzt. Er hat dich immer fallen gelassen, wenn er dich nicht mehr braucht oder was "bessers" gefunden hat und kommt zurück, wenn er von anderen nicht das bekommt, was er glaubt von dir bekommen zu können. Also auf so was hätte ich NULL Bock. Das ist doch erniedrigend! Da bist du mehr wert. Fang ein neues Leben an, löse dich von ihm völlig, schmeiß ihn von deiner ICQ-Kontaktlist und hör auf die Ersatz-Nymphe für ihn zu spielen. Geh aus, triff dich mit anderen und vergiß diesen Menschen. Ich nehme mal an, du bist dazu prädestiniert, nur mit einem Partner zusammensein zu wollen. Finde jemanden, der gleiche Ambitionen hat und mit dem du eine glückliche und ehrliche Beziehung aufbauen kannst mit gemeinsamen Freunden und ehrlicher Liebe. Dafür wäre es ganz hilfreich, wenn dein "Ex" nicht jedesmal bei dir auf der Matte steht und seine sexuellen Bedürfnisse vor dir ausbreitet. Ob du jemals diesen Menschen verstehen wirst, weiß ich nicht - vermutlich versteht er sich noch nicht mal selber. Doch das, was du erlebt hast, reicht aus, vollkommen einen Schlußstrich zu ziehen und sich nicht weiter erniedrigen zu lassen, sonst wird das ewig so weiter gehen. Verabschiede dich von ihm für immer und 5 Straßen sind 5 Straßen und nicht die direkte Nachbarschaft.

Im Grunde genommen
habe ich schon damit abgeschlossen. Und zwar schon seit über 1 1/2 Jahren. Ich will ihn nicht zurück und ich will auch nicht mit ihm weggehen oder Dinge unternehmen. Weil er und ich einfach zu verschieden sind.
Es geht mir eigentlich nur darum mich selbst zu verstehen. Was und warum ich mich so lange nicht von ihm lösen konnte obwohl ich ihn nicht vermisst habe, nichts mit ihm unternehmen wollte. Warum ich eigentlich noch Kontakt zu ihm wollte. Ich glaube einfach mein Ego hat das nicht verkraftet, dass er so respektlos zu mir war. Und irgendwo habe ich ständig darum gekämpft diesen Respekt von ihm zu bekommen. Oder ihm den Kopf zu waschen weil ich irgendwie einen Gerechtigkeitssinn habe und dieses dass er einfach uneinsichtig ist und sich keine Schuld zuweist bzw. dass er Mist baut auf Kosten anderer lässt einfach jedes Mal eine Wut in mir aufsteigen. Denn nach Aussen hin spielt der den braven, liebenvollen, sensiblen Mann. Aber im Grunde genommen ist er nur selbstverliebt und egoistisch. Und es geht ihm immer nur um seine Ego-Bestätigung.

Aus meiner icq-Liste habe ich ihn geschmissen, hab auch seine handynummer und telnummer gelöscht, alle seine Sachen und alles was er mir je geschenkt hat habe ich ihm vor die Tür in einem Karton gelegt, das ist allerdings schon über ein halbes Jahr her.
Und es gab nach ihm zwei Männer die mir wirklich was bedeutet haben. Es ist daher nicht so dass ich wegen ihm keine Beziehung eingehen kann. Im Gegenteil. Ich weiß was ich brauche und suche mir meinesgleichen und momentan gibt es auch wieder jemanden im meinem Leben der mir mehr bedeuten könnte.

Aber ich will ihn einfach allgemein aus meinen Gedanken streichen und weiß nicht wie ich das anstellen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 11:31
In Antwort auf iabha_12455188

Im Grunde genommen
habe ich schon damit abgeschlossen. Und zwar schon seit über 1 1/2 Jahren. Ich will ihn nicht zurück und ich will auch nicht mit ihm weggehen oder Dinge unternehmen. Weil er und ich einfach zu verschieden sind.
Es geht mir eigentlich nur darum mich selbst zu verstehen. Was und warum ich mich so lange nicht von ihm lösen konnte obwohl ich ihn nicht vermisst habe, nichts mit ihm unternehmen wollte. Warum ich eigentlich noch Kontakt zu ihm wollte. Ich glaube einfach mein Ego hat das nicht verkraftet, dass er so respektlos zu mir war. Und irgendwo habe ich ständig darum gekämpft diesen Respekt von ihm zu bekommen. Oder ihm den Kopf zu waschen weil ich irgendwie einen Gerechtigkeitssinn habe und dieses dass er einfach uneinsichtig ist und sich keine Schuld zuweist bzw. dass er Mist baut auf Kosten anderer lässt einfach jedes Mal eine Wut in mir aufsteigen. Denn nach Aussen hin spielt der den braven, liebenvollen, sensiblen Mann. Aber im Grunde genommen ist er nur selbstverliebt und egoistisch. Und es geht ihm immer nur um seine Ego-Bestätigung.

Aus meiner icq-Liste habe ich ihn geschmissen, hab auch seine handynummer und telnummer gelöscht, alle seine Sachen und alles was er mir je geschenkt hat habe ich ihm vor die Tür in einem Karton gelegt, das ist allerdings schon über ein halbes Jahr her.
Und es gab nach ihm zwei Männer die mir wirklich was bedeutet haben. Es ist daher nicht so dass ich wegen ihm keine Beziehung eingehen kann. Im Gegenteil. Ich weiß was ich brauche und suche mir meinesgleichen und momentan gibt es auch wieder jemanden im meinem Leben der mir mehr bedeuten könnte.

Aber ich will ihn einfach allgemein aus meinen Gedanken streichen und weiß nicht wie ich das anstellen soll.

Da gibt es nur noch eines....
geh zum Psychiater. Das ist nicht abwertend gemeint, ich meine es ernst. Das nennt sich "hörig" zu sein, das ist eine psychische bzw. seelische Abhängigkeit, eine regelrechte Sucht, gegen die man nichts tun kann. Da kann dir nur ein Arzt helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 11:51
In Antwort auf iabha_12455188

Im Grunde genommen
habe ich schon damit abgeschlossen. Und zwar schon seit über 1 1/2 Jahren. Ich will ihn nicht zurück und ich will auch nicht mit ihm weggehen oder Dinge unternehmen. Weil er und ich einfach zu verschieden sind.
Es geht mir eigentlich nur darum mich selbst zu verstehen. Was und warum ich mich so lange nicht von ihm lösen konnte obwohl ich ihn nicht vermisst habe, nichts mit ihm unternehmen wollte. Warum ich eigentlich noch Kontakt zu ihm wollte. Ich glaube einfach mein Ego hat das nicht verkraftet, dass er so respektlos zu mir war. Und irgendwo habe ich ständig darum gekämpft diesen Respekt von ihm zu bekommen. Oder ihm den Kopf zu waschen weil ich irgendwie einen Gerechtigkeitssinn habe und dieses dass er einfach uneinsichtig ist und sich keine Schuld zuweist bzw. dass er Mist baut auf Kosten anderer lässt einfach jedes Mal eine Wut in mir aufsteigen. Denn nach Aussen hin spielt der den braven, liebenvollen, sensiblen Mann. Aber im Grunde genommen ist er nur selbstverliebt und egoistisch. Und es geht ihm immer nur um seine Ego-Bestätigung.

Aus meiner icq-Liste habe ich ihn geschmissen, hab auch seine handynummer und telnummer gelöscht, alle seine Sachen und alles was er mir je geschenkt hat habe ich ihm vor die Tür in einem Karton gelegt, das ist allerdings schon über ein halbes Jahr her.
Und es gab nach ihm zwei Männer die mir wirklich was bedeutet haben. Es ist daher nicht so dass ich wegen ihm keine Beziehung eingehen kann. Im Gegenteil. Ich weiß was ich brauche und suche mir meinesgleichen und momentan gibt es auch wieder jemanden im meinem Leben der mir mehr bedeuten könnte.

Aber ich will ihn einfach allgemein aus meinen Gedanken streichen und weiß nicht wie ich das anstellen soll.

Ich glaube auch,
dass du es nicht verkraftest, ausgenutzt worden zu sein und suchst immer nach einem Anhaltspunkt, dass es doch nicht so ist, wie es ist. Den wirst du aber nicht finden, sondern du wirst immer wieder enttäuscht werden. Werde damit fertig, dass jemand mit dir Sex hatte, der nichts für dich empfindet und dich nur als Objekt seiner Lust und körperlichen Bedürfnisse betrachtete, nicht aber als einen liebenswerten Menschen. Daran wird sich für den Rest deines Lebens nichts ändern, denn Du wirst nie Bestätigung von ihm bekommen - nie! Wenn du das verstanden hast, bist du vielleicht tatsächlich empfänglich für einen neuen Lebensabschnitt. Bloß das letzte, was du bekommen wirst, ist Respekt oder Bestätigung von diesem Menschen. Vergiss es. Für ihn bist du nur ein Objekt. Wenn du dich geistig nicht davon lösen kannst, solltest du vielleicht wirklich dem Tip von herzl1982 nachgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 11:54
In Antwort auf nandag_12965127

Da gibt es nur noch eines....
geh zum Psychiater. Das ist nicht abwertend gemeint, ich meine es ernst. Das nennt sich "hörig" zu sein, das ist eine psychische bzw. seelische Abhängigkeit, eine regelrechte Sucht, gegen die man nichts tun kann. Da kann dir nur ein Arzt helfen!

Ich bin ihm nicht hörig...
sonst würde ich immernoch auf seine Spielchen eingehen.. das tu ich aber seit langem nicht mehr.. ich renne auch nicht wegen ihm und lass alles stehn und liegen.. reagier weder auf emails noch sms.. es lässt mich mittlerweile kalt.. aber es gibt diese Tag da denk ich über die Sache einfach zuviel nach und würde ihm am liebsten in die Fresse hauen bzw. ihn von der Bildfläche verschwinden lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 12:12
In Antwort auf karin_12447065

Ich bin ihm nicht hörig...
sonst würde ich immernoch auf seine Spielchen eingehen.. das tu ich aber seit langem nicht mehr.. ich renne auch nicht wegen ihm und lass alles stehn und liegen.. reagier weder auf emails noch sms.. es lässt mich mittlerweile kalt.. aber es gibt diese Tag da denk ich über die Sache einfach zuviel nach und würde ihm am liebsten in die Fresse hauen bzw. ihn von der Bildfläche verschwinden lassen...

Sei ehrlich...
...angenommen er würde zu dir kommen, total fix und fertig sein, über sein beschissenes Leben weinen und dir was von Gefühlen schwafeln, dann würdest du schwach werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 12:53
In Antwort auf an0N_1294278799z

Sei ehrlich...
...angenommen er würde zu dir kommen, total fix und fertig sein, über sein beschissenes Leben weinen und dir was von Gefühlen schwafeln, dann würdest du schwach werden.

Nein..
..das kann ich mit absoluter Sicherheit sagen dass ich das nicht würde und zwar aus dem Grund, weil ich weiß dass er es nicht ehrlich meint. Oder sich zumindest dessen nicht bewusst ist was er da überhaupt von sich lässt.

Also ein Beispiel: Er hatte ja nach mir diese Freundin, sie hatte auch bei ihm gewohnt. Er schrieb mir also wieder emails und Nachrichten natürlich darauf hinauslauffend auf einen Seitensprung. Also quasi Dirtytalk übers Netz mit diversem Phantasiegelaber durch den er sich aufgeilte. Warum ich dies gemacht habe war irgendwo das Gefühl der Macht über ihn und das hab ich genossen. Wie auch immer. Ich lockte ihn dann zu mir bzw. er holte mich ab immernoch mit dem Vorsatz mit mir ins Bett zu hüpfen. Seine Freundin war zu dem Zeitpunkt nicht da, somit hatte er eine leere Wohnung. Ich muss dazu sagen, dass der Sex mit ihm (zumindest im Normalzustand ohne diese Transengeschichte) absolut geil ist. Und ich eine Zeit lang diese Affaire auch genossen habe. Aber zu dem Zeitpunkt nicht mehr.
Auf jeden Fall waren wir dann bei ihm und er wollte über mich herfallen, doch ich hab ihn dann erst einmal heruntergeholt und zur Rede gestellt. Warum er dies macht. Beteuert dass er seine Freundin liebt und mich nicht verletzen will. Aber genau das Gegenteil tut. Und seine Antwort, weil er nicht gern mit ihr schläft sondern nur mit mir und dass er ständig Phantasien von mir hat. Tja. Irgendwann saß er dann da und fing an zu heulen, weil er Angst hatte seine Freundin zu verlieren, denn die Beziehung wäre nicht mehr so schön wie am Anfang ( und das nach 3 Monaten) und sie würden sich auseinanderleben. Und ich hab ihn nicht getröstet. Ich hab ihm klipp und klar die Meinung gegeigt. Es liegt an ihm. Er ist nicht fähig zu geben und sich wirklich auf einen anderen Menschen einzulassen. Er tut nur das nötigste um die Person an sich zu binden, aber mehr auch nicht. Nach meiner Prädigt bin ich dann gegangen.
Aber dennoch hat er mich immer wieder mit Phantasien vollgebombt per email. Ich bin auch nun mal die einzige die davon weiß, dass er sich daheim gern als ... verkleidet in Lack und Leder schmeisst und Phantsien davon hat von einem Mann missbraucht zu werden und lauter solche Geschichten. Aber ich bemitleide ihn weder deswegen noch will ich für ihn da sein um ihm da rauszuhelfen, weil er nämlich nicht einsieht dass er ein Problem hat. Und mich immer und wieder in die scheiße mitreinreitet.

Wenn er vor mir steht ist er auch lieb und nett und dann ist mein Kopf im Zwiespalt. Das stimmt schon. Ich streite mich mit ihm auch nur per email oder sms. Nie wenn wir uns gegenüberstehen. Nichts destotrotz ist er ein Mensch vor dem ich absolut keine Achtung mehr habe und bei dem mir einfach nur das Kotzen hochkommt. Und ich verzweifel deshalb daran weil ich mich nicht damit abfinden kann dass jemand so ist. Und dass er einfach nicht mit mir umgehen will oder kann wie ich es gern hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 13:16
In Antwort auf karin_12447065

Nein..
..das kann ich mit absoluter Sicherheit sagen dass ich das nicht würde und zwar aus dem Grund, weil ich weiß dass er es nicht ehrlich meint. Oder sich zumindest dessen nicht bewusst ist was er da überhaupt von sich lässt.

Also ein Beispiel: Er hatte ja nach mir diese Freundin, sie hatte auch bei ihm gewohnt. Er schrieb mir also wieder emails und Nachrichten natürlich darauf hinauslauffend auf einen Seitensprung. Also quasi Dirtytalk übers Netz mit diversem Phantasiegelaber durch den er sich aufgeilte. Warum ich dies gemacht habe war irgendwo das Gefühl der Macht über ihn und das hab ich genossen. Wie auch immer. Ich lockte ihn dann zu mir bzw. er holte mich ab immernoch mit dem Vorsatz mit mir ins Bett zu hüpfen. Seine Freundin war zu dem Zeitpunkt nicht da, somit hatte er eine leere Wohnung. Ich muss dazu sagen, dass der Sex mit ihm (zumindest im Normalzustand ohne diese Transengeschichte) absolut geil ist. Und ich eine Zeit lang diese Affaire auch genossen habe. Aber zu dem Zeitpunkt nicht mehr.
Auf jeden Fall waren wir dann bei ihm und er wollte über mich herfallen, doch ich hab ihn dann erst einmal heruntergeholt und zur Rede gestellt. Warum er dies macht. Beteuert dass er seine Freundin liebt und mich nicht verletzen will. Aber genau das Gegenteil tut. Und seine Antwort, weil er nicht gern mit ihr schläft sondern nur mit mir und dass er ständig Phantasien von mir hat. Tja. Irgendwann saß er dann da und fing an zu heulen, weil er Angst hatte seine Freundin zu verlieren, denn die Beziehung wäre nicht mehr so schön wie am Anfang ( und das nach 3 Monaten) und sie würden sich auseinanderleben. Und ich hab ihn nicht getröstet. Ich hab ihm klipp und klar die Meinung gegeigt. Es liegt an ihm. Er ist nicht fähig zu geben und sich wirklich auf einen anderen Menschen einzulassen. Er tut nur das nötigste um die Person an sich zu binden, aber mehr auch nicht. Nach meiner Prädigt bin ich dann gegangen.
Aber dennoch hat er mich immer wieder mit Phantasien vollgebombt per email. Ich bin auch nun mal die einzige die davon weiß, dass er sich daheim gern als ... verkleidet in Lack und Leder schmeisst und Phantsien davon hat von einem Mann missbraucht zu werden und lauter solche Geschichten. Aber ich bemitleide ihn weder deswegen noch will ich für ihn da sein um ihm da rauszuhelfen, weil er nämlich nicht einsieht dass er ein Problem hat. Und mich immer und wieder in die scheiße mitreinreitet.

Wenn er vor mir steht ist er auch lieb und nett und dann ist mein Kopf im Zwiespalt. Das stimmt schon. Ich streite mich mit ihm auch nur per email oder sms. Nie wenn wir uns gegenüberstehen. Nichts destotrotz ist er ein Mensch vor dem ich absolut keine Achtung mehr habe und bei dem mir einfach nur das Kotzen hochkommt. Und ich verzweifel deshalb daran weil ich mich nicht damit abfinden kann dass jemand so ist. Und dass er einfach nicht mit mir umgehen will oder kann wie ich es gern hätte.

Und dass er einfach nicht mit mir umgehen will oder kann wie ich es gern hätte.
Aha! Fazit: du kannst dich nicht von ihm lösen. Ich glaube du solltest dich damit abfinden, nur ausgenutzt zu werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2005 um 13:18
In Antwort auf an0N_1294278799z

Und dass er einfach nicht mit mir umgehen will oder kann wie ich es gern hätte.
Aha! Fazit: du kannst dich nicht von ihm lösen. Ich glaube du solltest dich damit abfinden, nur ausgenutzt zu werden...

..hm
ja mag sein. auf alle Fälle sollte er keinen Platz mehr in meinem Leben haben..

bloß wie findet man sich damit ab??? Genau das ist ja mein Problem. Ich will ja. Aber ich weiß nicht wie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen