Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...traf sich mit einer Frau bei ihr zu Hause! Ist er fremd gegeangen?

...traf sich mit einer Frau bei ihr zu Hause! Ist er fremd gegeangen?

27. Dezember 2009 um 12:41

Hallo liebe Community,
ich brauche dringend so viel wie möglich Meinungen zu meiner Situation. Ich habe schon ein paar wenige Freunde, die ich habe befragt, aber alle sagen etwas Anderes.

Mein Freund und ich sind jetzt 2 Jahre zusammen. Ich bin 25 und er 24. Im ersten Quartal diesen Jahres stritten wir uns wie immer mal wieder darüber, dass er viel zu wenig Zeit für mich hat, durch Arbeit, Studium, Band, Freunde - die alle vorgehen, vor mir. (Was bei Ersteren auch nicht wirklich schlimm wäre, wenn er Arbeit und Studium nicht für seine eigenen teilweise sinnlosen Freizeitbeschäftigungen vernachlässigen würde - aber NIE für mich.)
Es sind wahnsinnig viele Kleinigkeiten, die mir bewiesen, dass ich erst an 5. oder 6. Stelle komme. Jedenfalls liebe ich ihn trotzdem oder denke das zumindest und will ihn auf keinen Fall verlieren.

Es geht im Moment darum, dass er sich im April von mir trennte (für ca. anderthalb Wochen) und in dieser Zeit drei verschiedene Frauen (er hat ohnehin hundert weibliche "gute" Kontakte) kennen lernte / kennen lernen wollte. Eine gewisse S., eine C, eine L. und eine M. Erstens verstehe ich nicht, wie das bei ihm so schnell geht, denn eine Woche vorher beteuerte er noch, wie sehr er mich liebt, dann ist plötzlich Schluss und er hat jede Menge Andere an der Hand. Und zweitens bin ich mir nicht sicher ob mit dieser M. etwas gewesen sein könnte. Denn einen Tag, nachdem wie wieder zusammen waren erzählte er mir aus freien Stücken von ihr (bzw. weil ich ihn beleidigt hatte und er es mir vermutlich heimzahlen wollte). Sie hatte ihn schon vor längerer Zeit auf seiner Arbeit angesprochen, da hatte er ein Treffen angeblich noch abgelehnt mit de Hinweis, dass er eine Freundin habe. Als wir diese anderthalbe Woche jedoch getrennt waren, rief er sie an und sie trafen sich mehrmals. Einmal davon auch bei ihr zu Hause, soviel ist sicher, das erzählte er mir selbst.
Ich frage mich nun, was ist da passiert?
Ein/e Freund/in sagte zu mir und guckte mich dabei mitleidig an, dass es eben einen Grund gäbe, warum man sich mit einer Frau bei ihr zu Hause trifft. Ein/e andere/r Freund/in hingegen meinte: na und, da ist doch nichts dabei, ihr wart ja schließlich getrennt. Ein/e Andere/r wiederum meinte, dass da sicher nichts gelaufen sei, denn er sagte ja immer wie sehr er mich liebt. Dass es ihn zwar auch schwer belastet, dass er nicht für mich da sein "kann" (<-- ein Witz meiner Meinung nach, denn man müsste nur mal die Prioritäten anders legen), er mich aber auch liebt.

Was soll ich nun glauben?
Ist da was gewesen oder nicht?
Und warum kann er seine Liebe zu mir An - und Ausschalten, wie er lustig ist? (denn danach war alles wie vorher)
Warum trifft er sich schon nach zwei Tagen mit der Erstbesten und lässt dieser noch 3 Weitere folgen (in anderthalb Wochen!! - für mich hat er ja sonst auch nie Zeit gehabt - warum für die? - während ich zu Hause saß, Tag für Tag und mir die Augen aus dem Kopf geheult habe)

Ich hoffe auf Eure Meinung.
Vielen Dank im Voraus.
Die Mimi

Mehr lesen

27. Dezember 2009 um 13:18

Er trifft sich mit so vielen, weil er bestätigung braucht
das ist bei ca. 90% der problemmänner, über die wir hier im forum diskutieren der fall.
ich schätze, irgendwann ist sowieso bei euch schluss, wenn er die richtige gefunden hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2009 um 15:27
In Antwort auf ursel_11990293

Er trifft sich mit so vielen, weil er bestätigung braucht
das ist bei ca. 90% der problemmänner, über die wir hier im forum diskutieren der fall.
ich schätze, irgendwann ist sowieso bei euch schluss, wenn er die richtige gefunden hat.

Vielen Dank
für deine Meinung, aber soll ich jetzt mit allem abschließen und davon ausgehen, dass er so weiter macht? Bisher gab es keine weiteren Anzeichen dafür.

Als wir uns kennenlernten waren wir so verliebt. Er ebenso so sehr wie ich. Wir schworen uns ewige Treue. Er sagte, dass er soetwas noch nie erlebt hätte und holte mir die Sterne vom Himmel und dann änderte sich sein Leben abrupt durch den beginn seines nebenberuflichen Studiums und ich kam imme rmehr ins Hintertreffen.
Aber einst wollten wir heiraten und wir hatten Namen für unsere geplanten Kinder. Ich kann nicht glauben, dass es einfach so erklärbar ist. Ich gebe ihm alles was ich kann, leide für ihn, ohne es ihm zu zeigen, reiße mir sprichwörtlich den Ar... für ihn auf. Er kann also eigentlich nichts vermissen, denn ich gebe alles was ich habe und mehr...
Als wir uns kennenlernten sagte er immer: du bist wie gemacht für mich und schenkte mir einen Liebesbeweis mit eben diesen Worten.
Denkt ihr, dass er nur ein großes Kind ist, der alles haben will, was er sieht und dann irgendwann seine Begeisterung dafür verliert?
Wir sind ja auch noch zusammen, nur leider komme ich nicht darüber hinweg, was damals passiert oder nicht passiert ist und wir haben so oft darüber gesprochen, ohne dass er eine echte Erklärung hatte, dass ich mittlerweile nicht mehr darüber sprechen darf, da er mir drohte, dann Schluss zu machen, wenn ich noch ein einziges mal damit anfange. Aber ich muss wissen, was da passiert ist und ich hätte zu gern eure Vermutungen dazu.

Liebe Grüße, Mimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2009 um 15:50
In Antwort auf orna_12970221

Vielen Dank
für deine Meinung, aber soll ich jetzt mit allem abschließen und davon ausgehen, dass er so weiter macht? Bisher gab es keine weiteren Anzeichen dafür.

Als wir uns kennenlernten waren wir so verliebt. Er ebenso so sehr wie ich. Wir schworen uns ewige Treue. Er sagte, dass er soetwas noch nie erlebt hätte und holte mir die Sterne vom Himmel und dann änderte sich sein Leben abrupt durch den beginn seines nebenberuflichen Studiums und ich kam imme rmehr ins Hintertreffen.
Aber einst wollten wir heiraten und wir hatten Namen für unsere geplanten Kinder. Ich kann nicht glauben, dass es einfach so erklärbar ist. Ich gebe ihm alles was ich kann, leide für ihn, ohne es ihm zu zeigen, reiße mir sprichwörtlich den Ar... für ihn auf. Er kann also eigentlich nichts vermissen, denn ich gebe alles was ich habe und mehr...
Als wir uns kennenlernten sagte er immer: du bist wie gemacht für mich und schenkte mir einen Liebesbeweis mit eben diesen Worten.
Denkt ihr, dass er nur ein großes Kind ist, der alles haben will, was er sieht und dann irgendwann seine Begeisterung dafür verliert?
Wir sind ja auch noch zusammen, nur leider komme ich nicht darüber hinweg, was damals passiert oder nicht passiert ist und wir haben so oft darüber gesprochen, ohne dass er eine echte Erklärung hatte, dass ich mittlerweile nicht mehr darüber sprechen darf, da er mir drohte, dann Schluss zu machen, wenn ich noch ein einziges mal damit anfange. Aber ich muss wissen, was da passiert ist und ich hätte zu gern eure Vermutungen dazu.

Liebe Grüße, Mimi

Sicher lief da auch was mit den frauen
wenn er es drauf hat, so schnell gleich mehrere kennenzulernen, dann kriegt der die auch sicher schnell ins bett.
scher liebt er dich, aber das heißt ja nicht, dass er nicht mit anderen schläft, wenn sich die gelegenheit ergibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 10:23
In Antwort auf ursel_11990293

Sicher lief da auch was mit den frauen
wenn er es drauf hat, so schnell gleich mehrere kennenzulernen, dann kriegt der die auch sicher schnell ins bett.
scher liebt er dich, aber das heißt ja nicht, dass er nicht mit anderen schläft, wenn sich die gelegenheit ergibt.

Das klingt echt hart.
ja, obwohl er äußerlich auf die meisten Frauen nicht anziehend wirkt hat er ein Ego wie die Titanic und weiß einfach, was man Frauen sagen muss, ohne sie anzulügen und ohne sofort aufs ganze zu gehen. Es war bei mir auch so. Zuerst waren wir Freunde und er hat ewig nie auch nur etwas anderes angedeutet. Das hat mir imponiert, dachte sogar schon, er sei schwul. Er sehr extrovertiert und hat 80 oder mehr weibliche Bekanntschaften mit denen er mehr oder weniger regelmäßig zumindest telefonischen Kontakt hat. Aber das, sagt er, ist schon immer so, er brauch seine Freunde wie die Luft zum Atmen und alles was er in diese Richtung tut dient nur dem Kontaktepflegen (meistens sind es alte Arbeitskollegen oder Schulkameraden). Was soll ich darauf bitte sagen?
Das klingt so krass. Ich habe ihn so gar nicht kennen gelernt. Ich kann das einfach nciht glauben (will es vllt auch nicht). Er hat bisher fast noch nie gelogen und als ich ihn direkt fragte, ob da was gewesen ist hat er verneint und meinte er wollte bloß mal wieder neue Menschen kennen lernen. Ich kann ja leider nichts beweisen. Seine Mom sagt auch, dass er eben nur Bestätigung sucht., aber ich mir dabei nichts denken soll.

Ich hätte sehr gerne noch andere objektive Meinungen. Bitte, es ist wirklich wichtig, denn das zerstört langsam aber sicher unsere Beziehung, da ich die Zweifel nicht verdrängen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 11:46

Welch blödes argument!
weil es sich für 1,5 wochen von ihr getrennt hat, darf er sich mit anderen treffen?

wie praktisch für ihn. dann kann er ja zukünftig einfach immer mal für ein paar tage schluss machen, wenn er mit anderen poppen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 18:01

Er ist wohl so, wie er ist.
Hm, danke cefeu. ich bin sehr froh, dass du dich auch geäußert hast! Ich finde es gut, dass du einem nicht knallhart wie eine eiseren Faust ins Gesicht die Fakten aufzählst, sondern einen langsam Schritt für Schritt durch eigenen Einsatz des Verstandes an das heran führst, was man unter Umständen auch knallhart hätte kürzer sagen können. Ich habe das schon mehrmals bei anderen Diskussionen von Anderen erlebt und auch bei meinen eigenen Fragen. Das schockiert einen immer sehr, wenn man das so knüppeldick hingelegt bekommt.
Du hast natürlich Recht mit dem was du sagst bezüglich der Bequemlichkeit. Ich bin wegen der Arbeit erst vor kurzem in eine neue Stadt gezogen und kenne niemanden. Habe auch noch immer keinen Führerschein. Komme also auch nicht mal großartig weg. Zudem fällt es mir schwer, neue Leute kennen zu lernen.
Er ist gerade alles was ich habe. In der vorherigen Stadt sah es ähnlich unschön aus. Aber da hatte ich wenigstens noch meine Geschwister.
Ich habe auch keine Eltern und meine Geschwister sind nun unerreichbar für mich bzw. ich für sie. Meine Freunde sind in alle Winde verstreut un dich hätte dringend Redebedarf.
Es fällt mir somit denkbar schwer die 7 x 24 h in der Woche (abzügl. der wenigen Stunden in denen wir uns sehen) immer ganz und sinnvoll auszufüllen.
Ich merke also, es liegt an mir.
Jedoch jedesmal, wenn ich mich wirklich mal rar machte, sah er das als Freifahrtsschein an und hat sich erst recht nicht blicken lassen, sondern lieber die ... raus gelassen oder anderweitig das gemacht, wozu er Lust hatte, ohne dass ich etwas damit zu tun gehabt hätte. <Jedes, wirklich jedes Mal musste ich dann wieder den ersten Schritt machen, weil ich es nicht mehr aushielt. Da ich ja sowieso viel alleine bin. Das heißt Abstand, Distanz oder Zappeln lassen wirkt ins Gegenteil. Bzw zeigt mir seinen wahren Charakter?!
Er sagte vor ein paar Tagen zu mir, dass er unser Problem zwecks der Prioritäten natürlich genauso lange kennt wie ich, er aber irgendwann jegliches Gefühl gegenüber dieser Situation ausblenden musste, sonst hätte er es nicht mehr ausgehalten und irgendwann vermutlich wieder Schluss gemacht. Das heißt, er betrachtet alles nur noch ganz nüchtern und lässt sich nur noch zu echten Gefühlen herab, wenn wir wirklich mal ein paar Minuten für uns haben. (hat er wirklich so gesagt) Aber in den kostbaren Minuten, die mir so Wichtig sind, die er verschwendet, lässt er jegliches Gefühl beiseite, denn sonst müsste er anfangen darüber nachzudenken, warum er keine Zeit hat über die Erkrankung seiner Mom nachzudenken und warum er keine Zeit mehr für sich selber hat. ( und eben das sind die Momente, wo er unbedacht handelt, seine Zeit verschwendet, anstatt zu mir zu kommen und wo ich meine Priorität wieder sinken sehe) Er weinte an diesem Tag, als ihm klar wurde, dass er sowohl mit mir, als auch ohne mich keine Zeit für irgendwas hat. Das tat mir leid. Aber ich leide jeden Tag darunter. Er schaltet also das Herz aus und deshalb meinte er, würde er nicht noch ein weiteres Mal Schluss machen, denn er käme nun irgendwie mit der Situation klar und würde die Konsequenz mir überlassen.

Ich versteh deshalb nicht, wie er, wenn er nicht mal Zeit für sich und mich und sein Studium hat und die Arbeit am liebsten mit nach Hause nehmen würde auch noch andere anmachen kann. Ich denke, damit werde ich mich abfinden müssen und dass ich das nicht an ihm ändern kann, Es tut nur weh zu sehen, dass er mit seinen Freundinnen mit den Hunden im Umland spazieren geht und ich nur darauf warte, dass er mal Zeit mit mir verbringt.

Ich denke, der Verlust wäre für ihn nur so unbedeutend, wie der Stich einer Mücke. Und für mich wäre es alles, was danach kommt: quälender, lähmender und nicht enden wollender Schmerz.

Ich danke dir cefeu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 18:09
In Antwort auf ursel_11990293

Welch blödes argument!
weil es sich für 1,5 wochen von ihr getrennt hat, darf er sich mit anderen treffen?

wie praktisch für ihn. dann kann er ja zukünftig einfach immer mal für ein paar tage schluss machen, wenn er mit anderen poppen will.

Auch ein interesssantes Argument.
Danke nici1803, dass du dich immer noch an der Diskussion beteiligst. Das finde ich ganz toll.
Sicher wäre das das übelste, was er tun könnte, aber wenn ich das mitbekommen würde, dann wäre spätestens nach dem zweiten Mal garantiert Ende. Ich hab jetzt schon mehrmals gehört, dass es in Ordnung sei, was er da getan oder nicht getan hat.
Das Komische daran ist nur, dass er mir sowohl vorher,als auch nachher gesagt und gezeigt hatte, dass er mich liebt und dass er sich auch nicht von mir trennte, weil er mich nicht liebte, sondern, weil er merkte, wie unglücklich mich unsere Situation macht und er dem einfach nur ein Ende machen wollte. Angeblich war er tatsächlich eine zeitlang niedergeschlagen, wie mir seine Mom erzählte. Das sind so kleine Zeichen, die mich hoffen lassen. Ich denke auch nicht, dass es nochmal vorkommen wird, da er jetzt weiß, wie sehr mich das getroffen hat. Und er hatte mich bis dahin bis auf einmal (da ging es auch um eine Frau) noch nicht angelogen.

Ich freue mich, wenn du weiterhin an der Diskussion teilnehmen würdest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook