Home / Forum / Liebe & Beziehung / Toxische Beziehung?

Toxische Beziehung?

15. August um 11:17

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.. aber ich versuche es einfach mal

Seit Dezember treffe ich (21) mich mit ihm (24). Im Februar bin dann fest mit ihm zusammengekommen.

Es hat sich, erst als wir die Beziehung eingegangen sind, rausgestellt, dass er in der Zeit vom Dezember-Februar viel gelogen hat. Er hatte noch Kontakt zu seiner Exfreundin, hat sich Mitte Januar noch mit ihr getroffen und mit ihr geschlafen. Ich bin sowieso schon ein misstrauischer Mensch, und das war dann noch ein Auslöser, der es schlimmer gemacht hat. Allerdings wollte ich es dennoch weiter führen, weil ich Hoffnungen hatte und da wir ja nicht fest zusammen waren, als er diese Fehler gemacht hat.

Ich war allerdings zu naiv. Mein Misstrauen war geweckt und wir haben uns ständig gestritten. In den schönen Momenten war es hingegen traumhaft. Deswegen haben wir es auch weitergeführt. Im Mai hat er sich dann von mir getrennt, weil er die Streits nicht mehr aushalten konnte. Wir waren eine Woche getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann hat er sich doch wieder gemeldet und ich war überglücklich.

Wir haben dann wieder angefangen uns zu treffen, sind aber noch keine Beziehung eingegangen, weil wir Angst hatten, dass es so weiter geht wie vorher. Erst mal wollten wir unsere Probleme beseitigen. Wir haben allerdings dennoch Exklusivität vereinbart.

Es ging aber weiter mit den Streits, mit den ganzen hoch und Tiefs.. tausend mal würde ich geblockt, wir haben vom endgültigen Ende geredet und dennoch ging es weiter. Nach einem schlimmen Streit ist er feiern gegangen und hat mit einer anderen rumgemacht. Als ich das erfahren habe, war ich am Boden verstört.. aber das lustige? ICH war diejenige, die ihm dann hinterhergerannt ist und ihn angebettelt hat es weiter zu führen..

seit dem hatten wir dann mal phasen, in denen es traumhaft gut lief aber dann wieder Phasen, in denen wir uns unglaublich gestritten haben, weil ich misstrauisch war und mir immer sorgen gemacht habe. Aber weil die Liebe so stark war, haben wir uns vor einem Monat entschlossen wieder fest zusammen zu sein.

Er hat mir aber ständig das Gefühl gegeben, dass ich verrückt bin und mein Misstrauen unbegründet ist, obwohl doch schon so viel passiert ist.. Samstag ist es dann total eskaliert. Wir haben uns gestritten, und er hat wie so oft dicht gemacht. Ich habe die Kontrolle verloren und war so unglaublich wütend und verzweifelt. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen.

Erst hat er mich wie immer blockiert und vorher gesagt, dass es nun endgültig vorbei ist. Ich habe gekämpft wie sonst was, bis er dann am Dienstag gesagt hat, dass er es auch so sehr will, aber sich viel ändern muss. Ich war so glücklich, dass wir noch eine Chance haben. Doch wie aus dem nichts hat er mich dann unter Tränen angerufen und gesagt, dass er es beenden muss. Seine Eltern haben durch Freunde davon erfahren und haben ihm den Kopf gewaschen. Sie haben ihm ein Ultimatum gestellt, dass er es beenden soll und mich anzeigen soll, falls ich keine Therapie mache.

Das Problem ist, dass ihre extreme Reaktion daraus resultiert, dass sie nicht die ganze Wahrheit kennen. Mein (Ex) Freund hat bestritten, dass er mich geschlagen hat. Sie denken nur ich habe ihn angegriffen. Ich habe aber sogar einen Screenshot, der beweist, dass er zugibt auch gewalttätig geworden zu sein.

Seit dem ist Funkstille und er hat mich überall blockiert. Meine Freunde verstehen es nicht und denken, dass die Trennung das beste ist. Rational gesehen weiß ich es auch, aber ich kann es nicht wahrhaben. Obwohl so viel schreckliches passiert ist, haben wir beide immer noch daran festgehalten, weil wir uns so sehr lieben. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden, und auch er hat gesagt, dass er so eine Nähe noch nie zu jemandem gespürt hat. Ich fühle mich ihm einfach so verbunden und wünsche mir nicht mehr als bei ihm zu sein.. mir geht es schrecklich durch die Trennung. Ich kann nicht schlafen, nicht essen, bin nur am weinen.

Vor allem fällt es mir so schwer die Trennung zu akzeptieren, da wir uns beide noch lieben und er es ja auch weiterführen wollte, und er sich dann nur durch seine Eltern für das Gegenteil entschieden hat.. Ich bin mir auch sicher, dass es, gerade weil es Samstag do eskaliert ist, nie wieder so weit kommen würde und es ein Ausrutscher war. Ich bereue es auch schrecklich.

Seit Samstag habe ich viel nachgedacht und viele Erkenntnissen gewonnen, warum unsere Streits ständig eskalieren. Die Art Probleme anzusprechen müsste sich von meiner Seite ändern, und ich wäre auch bereit dazu. Ich habe als praktisch einen Lösungsansatz parat und bin so überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Gerade weil die Liebe so stark ist und ich alles für die Beziehung tun würde. Genau deswegen bin ich so traurig darüber, dass er dem ganzen nicht noch eine Chance gibt.

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will so sehr mit ihm zusammen sein, aber ich habe ja auch gar keine Chance ihn zurückzubekommen, bzw. Wüsste jetzt nicht mehr wie.. was sollte ich tun?

Mehr lesen

15. August um 11:26
In Antwort auf ivoryrose

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.. aber ich versuche es einfach mal 

Seit Dezember treffe ich (21) mich mit ihm (24). Im Februar bin dann fest mit ihm zusammengekommen. 

Es hat sich, erst als wir die Beziehung eingegangen sind, rausgestellt, dass er in der Zeit vom Dezember-Februar viel gelogen hat. Er hatte noch Kontakt zu seiner Exfreundin, hat sich Mitte Januar noch mit ihr getroffen und mit ihr geschlafen. Ich bin sowieso schon ein misstrauischer Mensch, und das war dann noch ein Auslöser, der es schlimmer gemacht hat. Allerdings wollte ich es dennoch weiter führen, weil ich Hoffnungen hatte und da wir ja nicht fest zusammen waren, als er diese Fehler gemacht hat.

Ich war allerdings zu naiv. Mein Misstrauen war geweckt und wir haben uns ständig gestritten. In den schönen Momenten war es hingegen traumhaft. Deswegen haben wir es auch weitergeführt. Im Mai hat er sich dann von mir getrennt, weil er die Streits nicht mehr aushalten konnte. Wir waren eine Woche getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann hat er sich doch wieder gemeldet und ich war überglücklich. 

Wir haben dann wieder angefangen uns zu treffen, sind aber noch keine Beziehung eingegangen, weil wir Angst hatten, dass es so weiter geht wie vorher. Erst mal wollten wir unsere Probleme beseitigen. Wir haben allerdings dennoch Exklusivität vereinbart. 

Es ging aber weiter mit den Streits, mit den ganzen hoch und Tiefs.. tausend mal würde ich geblockt, wir haben vom endgültigen Ende geredet und dennoch ging es weiter. Nach einem schlimmen Streit ist er feiern gegangen und hat mit einer anderen rumgemacht. Als ich das erfahren habe, war ich am Boden verstört.. aber das lustige? ICH war diejenige, die ihm dann hinterhergerannt ist und ihn angebettelt hat es weiter zu führen.. 

seit dem hatten wir dann mal phasen, in denen es traumhaft gut lief aber dann wieder Phasen, in denen wir uns unglaublich gestritten haben, weil ich misstrauisch war und mir immer sorgen gemacht habe. Aber weil die Liebe so stark war, haben wir uns vor einem Monat entschlossen wieder fest zusammen zu sein. 

Er hat mir aber ständig das Gefühl gegeben, dass ich verrückt bin und mein Misstrauen unbegründet ist, obwohl doch schon so viel passiert ist.. Samstag ist es dann total eskaliert. Wir haben uns gestritten, und er hat wie so oft dicht gemacht. Ich habe die Kontrolle verloren und war so unglaublich wütend und verzweifelt. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen. 

Erst hat er mich wie immer blockiert und vorher gesagt, dass es nun endgültig vorbei ist. Ich habe gekämpft wie sonst was, bis er dann am Dienstag gesagt hat, dass er es auch so sehr will, aber sich viel ändern muss. Ich war so glücklich, dass wir noch eine Chance haben. Doch wie aus dem nichts hat er mich dann unter Tränen angerufen und gesagt, dass er es beenden muss. Seine Eltern haben durch Freunde davon erfahren und haben ihm den Kopf gewaschen. Sie haben ihm ein Ultimatum gestellt, dass er es beenden soll und mich anzeigen soll, falls ich keine Therapie mache.

Das Problem ist, dass ihre extreme Reaktion daraus resultiert, dass sie nicht die ganze Wahrheit kennen. Mein (Ex) Freund hat bestritten, dass er mich geschlagen hat. Sie denken nur ich habe ihn angegriffen. Ich habe aber sogar einen Screenshot, der beweist, dass er zugibt auch gewalttätig geworden zu sein.

Seit dem ist Funkstille und er hat mich überall blockiert. Meine Freunde verstehen es nicht und denken, dass die Trennung das beste ist. Rational gesehen weiß ich es auch, aber ich kann es nicht wahrhaben. Obwohl so viel schreckliches passiert ist, haben wir beide immer noch daran festgehalten, weil wir uns so sehr lieben. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden, und auch er hat gesagt, dass er so eine Nähe noch nie zu jemandem gespürt hat. Ich fühle mich ihm einfach so verbunden und wünsche mir nicht mehr als bei ihm zu sein.. mir geht es schrecklich durch die Trennung. Ich kann nicht schlafen, nicht essen, bin nur am weinen.  

Vor allem fällt es mir so schwer die Trennung zu akzeptieren, da wir uns beide noch lieben und er es ja auch weiterführen wollte, und er sich dann nur durch seine Eltern für das Gegenteil entschieden hat.. Ich bin mir auch sicher, dass es, gerade weil es Samstag do eskaliert ist, nie wieder so weit kommen würde und es ein Ausrutscher war. Ich bereue es auch schrecklich.

Seit Samstag habe ich viel nachgedacht und viele Erkenntnissen gewonnen, warum unsere Streits ständig eskalieren. Die Art Probleme anzusprechen müsste sich von meiner Seite ändern, und ich wäre auch bereit dazu. Ich habe als praktisch einen Lösungsansatz parat und bin so überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Gerade weil die Liebe so stark ist und ich alles für die Beziehung tun würde. Genau deswegen bin ich so traurig darüber, dass er dem ganzen nicht noch eine Chance gibt. 

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will so sehr mit ihm zusammen sein, aber ich habe ja auch gar keine Chance ihn zurückzubekommen, bzw. Wüsste jetzt nicht mehr wie.. was sollte ich tun? 
 

Man oh man starker Tobak  Ich finde es total unerheblich wer von euch beiden zuerst gewaltätig wurde. Fakt ist, auf diese Weise kann es keine Beziehung geben.  Wie hast du dich gefühlt und  reagiert als du von seinen Lügen erfuhrst?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 11:29
In Antwort auf sisteronthefly

Man oh man starker Tobak  Ich finde es total unerheblich wer von euch beiden zuerst gewaltätig wurde. Fakt ist, auf diese Weise kann es keine Beziehung geben.  Wie hast du dich gefühlt und  reagiert als du von seinen Lügen erfuhrst?  

Ich war unglaublich enttäuscht und habe damals über ein Ende nachgedacht, aber die Gefühle haben überwogen.. Die Folgen davon waren, dass ich mir ständig Sorgen gemacht habe, ob er sowas wieder tut 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 11:35

ähm... warum auch immer, aber die Beziehung ist sicherlich nicht tragfähig. Hau von ihm ab und komme zur Ruhe. Erkenne, was Du verbessern kannst in Zukunft und gönne Dir etwas Auszeit von einer Partnerschaft. Wenn Du so weitermachst, läuft es nicht nur auf toxische Beziehungen raus, sondern auf ein toxisches Leben.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 11:36

Sorry aber das ist keine Liebe... Wäre es Liebe wäre all das (Lügen und im Streit sogar Gewalttaten) nie passiert! Eine Therapie solltet ihr beide machen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 11:47
In Antwort auf ivoryrose

Ich war unglaublich enttäuscht und habe damals über ein Ende nachgedacht, aber die Gefühle haben überwogen.. Die Folgen davon waren, dass ich mir ständig Sorgen gemacht habe, ob er sowas wieder tut 

Wenn du dich (zurecht) misstrauisch und enttäuscht gefühlt hast, wo war in dem Augenblich Platz für Liebe...oder gab es noch etwas anderes? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 11:52
In Antwort auf ivoryrose

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.. aber ich versuche es einfach mal 

Seit Dezember treffe ich (21) mich mit ihm (24). Im Februar bin dann fest mit ihm zusammengekommen. 

Es hat sich, erst als wir die Beziehung eingegangen sind, rausgestellt, dass er in der Zeit vom Dezember-Februar viel gelogen hat. Er hatte noch Kontakt zu seiner Exfreundin, hat sich Mitte Januar noch mit ihr getroffen und mit ihr geschlafen. Ich bin sowieso schon ein misstrauischer Mensch, und das war dann noch ein Auslöser, der es schlimmer gemacht hat. Allerdings wollte ich es dennoch weiter führen, weil ich Hoffnungen hatte und da wir ja nicht fest zusammen waren, als er diese Fehler gemacht hat.

Ich war allerdings zu naiv. Mein Misstrauen war geweckt und wir haben uns ständig gestritten. In den schönen Momenten war es hingegen traumhaft. Deswegen haben wir es auch weitergeführt. Im Mai hat er sich dann von mir getrennt, weil er die Streits nicht mehr aushalten konnte. Wir waren eine Woche getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann hat er sich doch wieder gemeldet und ich war überglücklich. 

Wir haben dann wieder angefangen uns zu treffen, sind aber noch keine Beziehung eingegangen, weil wir Angst hatten, dass es so weiter geht wie vorher. Erst mal wollten wir unsere Probleme beseitigen. Wir haben allerdings dennoch Exklusivität vereinbart. 

Es ging aber weiter mit den Streits, mit den ganzen hoch und Tiefs.. tausend mal würde ich geblockt, wir haben vom endgültigen Ende geredet und dennoch ging es weiter. Nach einem schlimmen Streit ist er feiern gegangen und hat mit einer anderen rumgemacht. Als ich das erfahren habe, war ich am Boden verstört.. aber das lustige? ICH war diejenige, die ihm dann hinterhergerannt ist und ihn angebettelt hat es weiter zu führen.. 

seit dem hatten wir dann mal phasen, in denen es traumhaft gut lief aber dann wieder Phasen, in denen wir uns unglaublich gestritten haben, weil ich misstrauisch war und mir immer sorgen gemacht habe. Aber weil die Liebe so stark war, haben wir uns vor einem Monat entschlossen wieder fest zusammen zu sein. 

Er hat mir aber ständig das Gefühl gegeben, dass ich verrückt bin und mein Misstrauen unbegründet ist, obwohl doch schon so viel passiert ist.. Samstag ist es dann total eskaliert. Wir haben uns gestritten, und er hat wie so oft dicht gemacht. Ich habe die Kontrolle verloren und war so unglaublich wütend und verzweifelt. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen. 

Erst hat er mich wie immer blockiert und vorher gesagt, dass es nun endgültig vorbei ist. Ich habe gekämpft wie sonst was, bis er dann am Dienstag gesagt hat, dass er es auch so sehr will, aber sich viel ändern muss. Ich war so glücklich, dass wir noch eine Chance haben. Doch wie aus dem nichts hat er mich dann unter Tränen angerufen und gesagt, dass er es beenden muss. Seine Eltern haben durch Freunde davon erfahren und haben ihm den Kopf gewaschen. Sie haben ihm ein Ultimatum gestellt, dass er es beenden soll und mich anzeigen soll, falls ich keine Therapie mache.

Das Problem ist, dass ihre extreme Reaktion daraus resultiert, dass sie nicht die ganze Wahrheit kennen. Mein (Ex) Freund hat bestritten, dass er mich geschlagen hat. Sie denken nur ich habe ihn angegriffen. Ich habe aber sogar einen Screenshot, der beweist, dass er zugibt auch gewalttätig geworden zu sein.

Seit dem ist Funkstille und er hat mich überall blockiert. Meine Freunde verstehen es nicht und denken, dass die Trennung das beste ist. Rational gesehen weiß ich es auch, aber ich kann es nicht wahrhaben. Obwohl so viel schreckliches passiert ist, haben wir beide immer noch daran festgehalten, weil wir uns so sehr lieben. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden, und auch er hat gesagt, dass er so eine Nähe noch nie zu jemandem gespürt hat. Ich fühle mich ihm einfach so verbunden und wünsche mir nicht mehr als bei ihm zu sein.. mir geht es schrecklich durch die Trennung. Ich kann nicht schlafen, nicht essen, bin nur am weinen.  

Vor allem fällt es mir so schwer die Trennung zu akzeptieren, da wir uns beide noch lieben und er es ja auch weiterführen wollte, und er sich dann nur durch seine Eltern für das Gegenteil entschieden hat.. Ich bin mir auch sicher, dass es, gerade weil es Samstag do eskaliert ist, nie wieder so weit kommen würde und es ein Ausrutscher war. Ich bereue es auch schrecklich.

Seit Samstag habe ich viel nachgedacht und viele Erkenntnissen gewonnen, warum unsere Streits ständig eskalieren. Die Art Probleme anzusprechen müsste sich von meiner Seite ändern, und ich wäre auch bereit dazu. Ich habe als praktisch einen Lösungsansatz parat und bin so überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Gerade weil die Liebe so stark ist und ich alles für die Beziehung tun würde. Genau deswegen bin ich so traurig darüber, dass er dem ganzen nicht noch eine Chance gibt. 

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will so sehr mit ihm zusammen sein, aber ich habe ja auch gar keine Chance ihn zurückzubekommen, bzw. Wüsste jetzt nicht mehr wie.. was sollte ich tun? 
 

Bedankt euch bei seinen Eltern, lernt aus der Sache und gut.
Was ist das denn bitte für eine Liebe, in der es darum geht ob der andere auch gewalttätig war oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 12:51
In Antwort auf ivoryrose

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.. aber ich versuche es einfach mal 

Seit Dezember treffe ich (21) mich mit ihm (24). Im Februar bin dann fest mit ihm zusammengekommen. 

Es hat sich, erst als wir die Beziehung eingegangen sind, rausgestellt, dass er in der Zeit vom Dezember-Februar viel gelogen hat. Er hatte noch Kontakt zu seiner Exfreundin, hat sich Mitte Januar noch mit ihr getroffen und mit ihr geschlafen. Ich bin sowieso schon ein misstrauischer Mensch, und das war dann noch ein Auslöser, der es schlimmer gemacht hat. Allerdings wollte ich es dennoch weiter führen, weil ich Hoffnungen hatte und da wir ja nicht fest zusammen waren, als er diese Fehler gemacht hat.

Ich war allerdings zu naiv. Mein Misstrauen war geweckt und wir haben uns ständig gestritten. In den schönen Momenten war es hingegen traumhaft. Deswegen haben wir es auch weitergeführt. Im Mai hat er sich dann von mir getrennt, weil er die Streits nicht mehr aushalten konnte. Wir waren eine Woche getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann hat er sich doch wieder gemeldet und ich war überglücklich. 

Wir haben dann wieder angefangen uns zu treffen, sind aber noch keine Beziehung eingegangen, weil wir Angst hatten, dass es so weiter geht wie vorher. Erst mal wollten wir unsere Probleme beseitigen. Wir haben allerdings dennoch Exklusivität vereinbart. 

Es ging aber weiter mit den Streits, mit den ganzen hoch und Tiefs.. tausend mal würde ich geblockt, wir haben vom endgültigen Ende geredet und dennoch ging es weiter. Nach einem schlimmen Streit ist er feiern gegangen und hat mit einer anderen rumgemacht. Als ich das erfahren habe, war ich am Boden verstört.. aber das lustige? ICH war diejenige, die ihm dann hinterhergerannt ist und ihn angebettelt hat es weiter zu führen.. 

seit dem hatten wir dann mal phasen, in denen es traumhaft gut lief aber dann wieder Phasen, in denen wir uns unglaublich gestritten haben, weil ich misstrauisch war und mir immer sorgen gemacht habe. Aber weil die Liebe so stark war, haben wir uns vor einem Monat entschlossen wieder fest zusammen zu sein. 

Er hat mir aber ständig das Gefühl gegeben, dass ich verrückt bin und mein Misstrauen unbegründet ist, obwohl doch schon so viel passiert ist.. Samstag ist es dann total eskaliert. Wir haben uns gestritten, und er hat wie so oft dicht gemacht. Ich habe die Kontrolle verloren und war so unglaublich wütend und verzweifelt. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen. 

Erst hat er mich wie immer blockiert und vorher gesagt, dass es nun endgültig vorbei ist. Ich habe gekämpft wie sonst was, bis er dann am Dienstag gesagt hat, dass er es auch so sehr will, aber sich viel ändern muss. Ich war so glücklich, dass wir noch eine Chance haben. Doch wie aus dem nichts hat er mich dann unter Tränen angerufen und gesagt, dass er es beenden muss. Seine Eltern haben durch Freunde davon erfahren und haben ihm den Kopf gewaschen. Sie haben ihm ein Ultimatum gestellt, dass er es beenden soll und mich anzeigen soll, falls ich keine Therapie mache.

Das Problem ist, dass ihre extreme Reaktion daraus resultiert, dass sie nicht die ganze Wahrheit kennen. Mein (Ex) Freund hat bestritten, dass er mich geschlagen hat. Sie denken nur ich habe ihn angegriffen. Ich habe aber sogar einen Screenshot, der beweist, dass er zugibt auch gewalttätig geworden zu sein.

Seit dem ist Funkstille und er hat mich überall blockiert. Meine Freunde verstehen es nicht und denken, dass die Trennung das beste ist. Rational gesehen weiß ich es auch, aber ich kann es nicht wahrhaben. Obwohl so viel schreckliches passiert ist, haben wir beide immer noch daran festgehalten, weil wir uns so sehr lieben. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden, und auch er hat gesagt, dass er so eine Nähe noch nie zu jemandem gespürt hat. Ich fühle mich ihm einfach so verbunden und wünsche mir nicht mehr als bei ihm zu sein.. mir geht es schrecklich durch die Trennung. Ich kann nicht schlafen, nicht essen, bin nur am weinen.  

Vor allem fällt es mir so schwer die Trennung zu akzeptieren, da wir uns beide noch lieben und er es ja auch weiterführen wollte, und er sich dann nur durch seine Eltern für das Gegenteil entschieden hat.. Ich bin mir auch sicher, dass es, gerade weil es Samstag do eskaliert ist, nie wieder so weit kommen würde und es ein Ausrutscher war. Ich bereue es auch schrecklich.

Seit Samstag habe ich viel nachgedacht und viele Erkenntnissen gewonnen, warum unsere Streits ständig eskalieren. Die Art Probleme anzusprechen müsste sich von meiner Seite ändern, und ich wäre auch bereit dazu. Ich habe als praktisch einen Lösungsansatz parat und bin so überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Gerade weil die Liebe so stark ist und ich alles für die Beziehung tun würde. Genau deswegen bin ich so traurig darüber, dass er dem ganzen nicht noch eine Chance gibt. 

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will so sehr mit ihm zusammen sein, aber ich habe ja auch gar keine Chance ihn zurückzubekommen, bzw. Wüsste jetzt nicht mehr wie.. was sollte ich tun? 
 

"Ich will so sehr mit ihm zusammen sein"

nun, auch das gehört zum "erwachsen werden" dazu - akzeptieren können, dass man nicht alles bekommt, was man will. vor allem dann nicht, wenn mans selber kaputt gemacht hat. und auch dann nicht, wenn man sich zu boden wirft, um sich schlägt, und dabei ein rechtes geschrei veranstaltet... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 14:04
Beste Antwort

Ich war mal in einer ähnlichen Situation, unsere Beziehung hielt sehr lange.Doch ich kann dir sagen, sobald irgendwelche Gewalt im Spiel ist, ist es nicht der Richtige. Oder ihr nicht richtig füreinander. (Man vergisst sowas nie) Es fehlt einfach an Vertrauen (und das ist halt das grösste No-Go und so funktioniert keine Beziehung!) und auch der nötige Respekt füreinander fehlt.  Sei froh, dass diese Beziehung zu Ende ist, schlussendlich lernst du nur draus und weisst was du nicht mehr willst, ansonsten würde es euch und dich immer mehr kaputt machen.Die Trennung mag Schmerzhaft sein, aber es definitiv besser, dass es ein Ende hat und ganz ehrlich es würde sich ansonsten nichts ändern. ihr seit ja bestimmt auch noch jung und es gibt bestimmt besser passende Freunde

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 14:40
In Antwort auf ivoryrose

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.. aber ich versuche es einfach mal 

Seit Dezember treffe ich (21) mich mit ihm (24). Im Februar bin dann fest mit ihm zusammengekommen. 

Es hat sich, erst als wir die Beziehung eingegangen sind, rausgestellt, dass er in der Zeit vom Dezember-Februar viel gelogen hat. Er hatte noch Kontakt zu seiner Exfreundin, hat sich Mitte Januar noch mit ihr getroffen und mit ihr geschlafen. Ich bin sowieso schon ein misstrauischer Mensch, und das war dann noch ein Auslöser, der es schlimmer gemacht hat. Allerdings wollte ich es dennoch weiter führen, weil ich Hoffnungen hatte und da wir ja nicht fest zusammen waren, als er diese Fehler gemacht hat.

Ich war allerdings zu naiv. Mein Misstrauen war geweckt und wir haben uns ständig gestritten. In den schönen Momenten war es hingegen traumhaft. Deswegen haben wir es auch weitergeführt. Im Mai hat er sich dann von mir getrennt, weil er die Streits nicht mehr aushalten konnte. Wir waren eine Woche getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann hat er sich doch wieder gemeldet und ich war überglücklich. 

Wir haben dann wieder angefangen uns zu treffen, sind aber noch keine Beziehung eingegangen, weil wir Angst hatten, dass es so weiter geht wie vorher. Erst mal wollten wir unsere Probleme beseitigen. Wir haben allerdings dennoch Exklusivität vereinbart. 

Es ging aber weiter mit den Streits, mit den ganzen hoch und Tiefs.. tausend mal würde ich geblockt, wir haben vom endgültigen Ende geredet und dennoch ging es weiter. Nach einem schlimmen Streit ist er feiern gegangen und hat mit einer anderen rumgemacht. Als ich das erfahren habe, war ich am Boden verstört.. aber das lustige? ICH war diejenige, die ihm dann hinterhergerannt ist und ihn angebettelt hat es weiter zu führen.. 

seit dem hatten wir dann mal phasen, in denen es traumhaft gut lief aber dann wieder Phasen, in denen wir uns unglaublich gestritten haben, weil ich misstrauisch war und mir immer sorgen gemacht habe. Aber weil die Liebe so stark war, haben wir uns vor einem Monat entschlossen wieder fest zusammen zu sein. 

Er hat mir aber ständig das Gefühl gegeben, dass ich verrückt bin und mein Misstrauen unbegründet ist, obwohl doch schon so viel passiert ist.. Samstag ist es dann total eskaliert. Wir haben uns gestritten, und er hat wie so oft dicht gemacht. Ich habe die Kontrolle verloren und war so unglaublich wütend und verzweifelt. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen. 

Erst hat er mich wie immer blockiert und vorher gesagt, dass es nun endgültig vorbei ist. Ich habe gekämpft wie sonst was, bis er dann am Dienstag gesagt hat, dass er es auch so sehr will, aber sich viel ändern muss. Ich war so glücklich, dass wir noch eine Chance haben. Doch wie aus dem nichts hat er mich dann unter Tränen angerufen und gesagt, dass er es beenden muss. Seine Eltern haben durch Freunde davon erfahren und haben ihm den Kopf gewaschen. Sie haben ihm ein Ultimatum gestellt, dass er es beenden soll und mich anzeigen soll, falls ich keine Therapie mache.

Das Problem ist, dass ihre extreme Reaktion daraus resultiert, dass sie nicht die ganze Wahrheit kennen. Mein (Ex) Freund hat bestritten, dass er mich geschlagen hat. Sie denken nur ich habe ihn angegriffen. Ich habe aber sogar einen Screenshot, der beweist, dass er zugibt auch gewalttätig geworden zu sein.

Seit dem ist Funkstille und er hat mich überall blockiert. Meine Freunde verstehen es nicht und denken, dass die Trennung das beste ist. Rational gesehen weiß ich es auch, aber ich kann es nicht wahrhaben. Obwohl so viel schreckliches passiert ist, haben wir beide immer noch daran festgehalten, weil wir uns so sehr lieben. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden, und auch er hat gesagt, dass er so eine Nähe noch nie zu jemandem gespürt hat. Ich fühle mich ihm einfach so verbunden und wünsche mir nicht mehr als bei ihm zu sein.. mir geht es schrecklich durch die Trennung. Ich kann nicht schlafen, nicht essen, bin nur am weinen.  

Vor allem fällt es mir so schwer die Trennung zu akzeptieren, da wir uns beide noch lieben und er es ja auch weiterführen wollte, und er sich dann nur durch seine Eltern für das Gegenteil entschieden hat.. Ich bin mir auch sicher, dass es, gerade weil es Samstag do eskaliert ist, nie wieder so weit kommen würde und es ein Ausrutscher war. Ich bereue es auch schrecklich.

Seit Samstag habe ich viel nachgedacht und viele Erkenntnissen gewonnen, warum unsere Streits ständig eskalieren. Die Art Probleme anzusprechen müsste sich von meiner Seite ändern, und ich wäre auch bereit dazu. Ich habe als praktisch einen Lösungsansatz parat und bin so überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Gerade weil die Liebe so stark ist und ich alles für die Beziehung tun würde. Genau deswegen bin ich so traurig darüber, dass er dem ganzen nicht noch eine Chance gibt. 

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will so sehr mit ihm zusammen sein, aber ich habe ja auch gar keine Chance ihn zurückzubekommen, bzw. Wüsste jetzt nicht mehr wie.. was sollte ich tun? 
 

"Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn doll geschubst, woraufhin er mir ins Gesicht geschlagen hat. Ich habe zurückgeschlagen und durch meine langen Nägel hatte er Kratzer im Gesicht. Und ich habe keine Beweise oder Rückstände gehabt. Dann haben wir uns weiter gerauft, bis es so eskaliert ist, dass er sich im Bad eingesperrt hat und gedroht hat die Polizei zu rufen. Ich war verzweifelt und hatte Angst, dass er es wirklich tut, deswegen habe ich die Tür kaputt gemacht um ihn aufzuhalten..
Daraufhin hat er einen Freund angerufen, der mich gebeten hat zu gehen. "

Ihr seid doch nicht ganz dicht!! Ab zum Doc!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 15:02

Nein, meine Liebe, DAS ist wirklich keine Liebe. War es nie, wird es nie sein.

Vergiss ihn. Ihr werdet jemanden finden, der besser zu euch passt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 15:02

Nein, meine Liebe, DAS ist wirklich keine Liebe. War es nie, wird es nie sein.

Vergiss ihn. Ihr werdet jemanden finden, der besser zu euch passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 16:27

Zum Glück haben seine Eltern wenigstens den Durchblick
das ist doch eine kranke Beziehung!!!

zweitens:
wieso willst du ihn zurück wenn er dich ja eh bescheißt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen