Home / Forum / Liebe & Beziehung / Totgesoffen?!

Totgesoffen?!

7. März 2005 um 12:29

Hallo zusammen.

Habe ein großes Problem. Mein bester Kumpel hat Probleme mit seiner Ex-Freundin bzw. derzeitig wieder Freundin. Gut, das ist für mich jetzt nicht schlimm, weil es mich ja nix angeht und ich mich ganz sicher da nicht einmischen werde. Das Problem an der Sache ist, dass er sich selbst zerstört. Jedes Wochenende, also 3 Tage in der Woche besäuft er sich so, dass er sich nicht mehr auskennt. Er tut mir unendlich leid. Wir haben uns letztends mal sauber verkracht miteinander, weil ich ihm gesagt habe, dass er seine Sauferei einschränken soll, weil Alkohol auch keine Probleme löst, sondern nur noch mehr verursacht. Seit dem redet er nicht mehr mit mir. Ich möchte aber auch nicht daneben stehen und zusehen, wie er sich selbst zugrunderichtet. Kann ich ihm als Außenstehender helfen? Und wenn ja wie? Er ist mein bester Kumpel und es bricht mir einfach dass Herz das alles mit ansehen zu müssen. Ich kann zwar sehr gut verstehen, was in ihm vorgeht, hatte auch schon mal das Problem, dass mich eine Person fast an den Rande des Wahnsinns getrieben hat mit dem ewigen wieder zusammensein und dann doch wieder Schluß machen. Aber zur Flasche habe ich nie gegriffen. Bin damals auch in schwere Depressionen verfallen. Konnte mich aber gott sei Dank selber wieder aus dem Loch ziehen. Bei ihm wag ich das zu bezweifeln! Was soll ich bloß tun?! würde ihm so gern helfen, aber nach dem Streit wage ich zu bezweifeln, dass er sich gefallen läßt. Geht es vielleicht auch so, dass er es nicht merkt, dass ich ihm geholfen habe?! Ich kann ihn jetzt einfach nicht im Stich lassen.

Liebe Grüße
Daria

Mehr lesen

7. März 2005 um 12:43

Wahrscheinlich hast du recht.
aber solange er im falschen Umgang ist geht das wahrscheinlich nicht oder? Er muß zuallererst kapieren, dass diese Person von Freundin in da reingezogen hat und sie im nur schadet. Aber ich fürchte, dass wird er wohl nie einsehen. Sie waren jetzt fast ein halbes Jahr auseinander, er kann sie einfach nicht vergessen. Und solange ihn seine Liebe blind macht wird sich nie was dran ändern. Oder meint ihr vielleicht checkt ers irgendwann mal?! Ich hoffe es für ihn. Ich kenne ihn als lebenslustigen Menschen, der früher auch mal einen über den Durst getrunken hat, aber halt nicht dauernd.

Liebe Grüße
Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2005 um 16:36
In Antwort auf ladydaria

Wahrscheinlich hast du recht.
aber solange er im falschen Umgang ist geht das wahrscheinlich nicht oder? Er muß zuallererst kapieren, dass diese Person von Freundin in da reingezogen hat und sie im nur schadet. Aber ich fürchte, dass wird er wohl nie einsehen. Sie waren jetzt fast ein halbes Jahr auseinander, er kann sie einfach nicht vergessen. Und solange ihn seine Liebe blind macht wird sich nie was dran ändern. Oder meint ihr vielleicht checkt ers irgendwann mal?! Ich hoffe es für ihn. Ich kenne ihn als lebenslustigen Menschen, der früher auch mal einen über den Durst getrunken hat, aber halt nicht dauernd.

Liebe Grüße
Daria

Wie lange geht das denn schon so?
Ich habe schon den ein oder anderen Mann erlebt, der nach einer für ihn schlimmen Trennung zunächst ein/zwei Wochen oder auch Monate definitiv zu viel gesoffen hat. Allerdings hat sich das nach einer gewissen zeit auch durchaus wieder eingeränkt. Häfuig wirds auch besser, wenn Mann eine andere Frau kennen lernt. Allerdings meine ich mit dieser Beschreibung wirklich nur die kurzfristigen "mir gehts zur Zeit mies"-Säufer...

lg
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2005 um 16:45

Schade
Klar würdest du gerne helfen doch das geht erst dann wenn er ganz unten ist und es auch selber begreift, Alkoholkranke wollen und können ihre Abhängikeit meist nicht wahrnehmen und eingestehen. Sag ihm wie wichtig er dir ist, du aber nicht bereit bist ihm zusehen wie er sich selber zugrunderichtet nicht als Vorwurf sondern damit er sieht das du auch darunter leidest weil du ihn gerne hast und mache ihm das Angebot die Freundschaft beizubehalten und biete ihm jederzeit deine Hilfe an wenn er nüchtern ist.
Durchhalten heißt die Devise ist nur die Frage wieviel Kraft du hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 12:34
In Antwort auf runa_12850644

Wie lange geht das denn schon so?
Ich habe schon den ein oder anderen Mann erlebt, der nach einer für ihn schlimmen Trennung zunächst ein/zwei Wochen oder auch Monate definitiv zu viel gesoffen hat. Allerdings hat sich das nach einer gewissen zeit auch durchaus wieder eingeränkt. Häfuig wirds auch besser, wenn Mann eine andere Frau kennen lernt. Allerdings meine ich mit dieser Beschreibung wirklich nur die kurzfristigen "mir gehts zur Zeit mies"-Säufer...

lg
kratzamkopp

Hallo Kratzamkopp
weiß ich leider nicht, hab es ja durch seine kumpels erfahren und mich dann selbst davon überzeugt. Aber ich denke schon ein paar monate. Also wenn du meine ehrliche Meinung hören willst. Ich denke nicht, dass er wirklich ein Alkoholiker ist. Ist hat einfach nur den falschen umgang.

Liebe Grüße
Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 12:35
In Antwort auf cate_12052347

Schade
Klar würdest du gerne helfen doch das geht erst dann wenn er ganz unten ist und es auch selber begreift, Alkoholkranke wollen und können ihre Abhängikeit meist nicht wahrnehmen und eingestehen. Sag ihm wie wichtig er dir ist, du aber nicht bereit bist ihm zusehen wie er sich selber zugrunderichtet nicht als Vorwurf sondern damit er sieht das du auch darunter leidest weil du ihn gerne hast und mache ihm das Angebot die Freundschaft beizubehalten und biete ihm jederzeit deine Hilfe an wenn er nüchtern ist.
Durchhalten heißt die Devise ist nur die Frage wieviel Kraft du hast.

Ja ich denke ich werde es so machen
denn direkt fallen lassen kann ich ihn auch nicht.

Liebe Grüße
Daira

PS: Danke an euch für euere Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen