Home / Forum / Liebe & Beziehung / Totales (selbstverursachtes) Chaos

Totales (selbstverursachtes) Chaos

24. Juni 2017 um 0:24

Hallo ihr Lieben,

Ich würde mir hier gerade einfach mal gerne meine Situation von der Seele schreiben. Einfach, weil ich selbst total unzufrieden mit mir selbst und meinem ganzen Leben bin.

Mir ist klar, dass ich hier bei vielen einen negativen Eindruck hinterlassen werde und das ist auch okay so.

Ich hatte vor einem halben Jahr eine Freundschaft plus mit einem Arbeitskollegen von mir. Es war ein ewiges hin und her und ständig wollte einer mehr und der andere nichts.

Irgendwann ist er dann wieder mit seiner Ex zusammen gekommen und wegen ihren Lebensumständen ist sie auch gleich bei ihm eingezogen. Die erste Zeit waren sie nicht zusammen und haben nur zusammen gewohnt. Da haben er und ich uns noch heimlich getroffen, wenn sie arbeiten war.

Irgendwann war mir das moralisch einfach viel zu heikel. Ich habe ihm dann gesagt, dass er es offiziell wieder mit ihr probieren soll und ich keinen Kontakt mehr möchte.
In der Zwischenzeit (ich weiß selbst nicht mehr, wie es dazu kam) hatte ich was mit seinem Bruder. Bis heute treffen wir uns noch gelegentlich wenn wir abends beide Zeit haben.

Mein Kollege und ich konnten aber irgendwie auch nicht richtig mit und nicht ohne einander. Entweder kam er wieder an oder ich wollte reden. Ich wünsche ihm wirklich, dass er mit seiner Freundin glücklich ist und dass er sein Leben auf die Reihe kriegt. Andererseits geht es mir auch richtig richtig dreckig, wenn wir so gar keinen Kontakt haben.

In der Zwischenzeit hatte ich mich auch mit einem anderen Kollegen getroffen der mir beim Lernen fürs Abi geholfen hat. Anfangs dachte ich, dass es eventuell eine Beziehung werden könnte. Relativ schnell habe ich aber gemerkt, dass es nur Freundschaft für mich ist. Das habe ich ihm auch gesagt. Er hat sich aber trotzdem noch mehr erhofft, obwohl er gesagt hat, dass er es akzeptiert. Er weiß auch von der Sache mit dem anderen Kollegen (außer, dass wir uns bis jetzt noch treffen).

Letzte Woche ist die Situation zwischen uns dann richtig aus dem Ruder gelaufen.
Ich habe ihm beiläufig erzählt, dass der beste Freund von meiner F+ sich gerne mit mir treffen würde und dass ich schon gerne hingehen würde, weil ich ihn damals schon richtig nett fand. Ich weiß, dass es kein richtiges Date sein würde und wahrscheinlich eher nur ein One Night Stand wird.

Als ich dann daheim im Bett lag kam die Nachricht von ihm, dass er total angefressen ist deshalb und dad alles beenden will. Ich habe gesagt, dass ich mich für nichts rechtfertigen brauche (muss ich auch nicht...) und dass ich es nicht einsehe, ihm irgendetwas vorzuspielen nur, um es ihm recht zu machen.

Vor ein paar Tagen wollte er sich dann entschuldigen. Habe ihm dann heute gesagt, entweder wir sprechen das heute persönlich aus oder wir lassen es. Ich hasse es einfach, wenn man immer alles übers Internet klären muss. Da treten nur Missverständnisse auf. Habe ihm jetzt gesagt, nachdem er wieder um den Brei rumreden wollte, dass ich das nicht mehr will und den Kontakt abgebrochen.

Jedenfalls, ich weiß, dass ich an meiner ganzen Situation voll und ganz selbst schuld bin. Ich weiß es nicht, weshalb ich mich so verhalte, aber ich bin selbst nicht zufrieden damit. Alleine, dass ich jetzt noch mit meiner F+ ins Bett gehe, macht mir Bauchschmerzen. Ich hänge noch so an ihm und er ebenfalls an mir. Auf der Arbeit küssen wir uns, wann immer sich die Gelegenheit findet.
Ich habe schon Schuldgefühle deshalb, aber es ist ja nicht so, dass ich ihn dazu überreden würde. Der Sex geht ja immer von ihm aus und es ist ja eigentlich seine Entscheidung, wenn er fremdgehen möchte oder? Ich weiß, dass ich nicht darauf eingehen darf und mir tut seine Freundin auch unendlich leid. Aber ich kann mich einfach nicht von ihm losreißen, ich habe es ein halbes Jahr lang versucht und es geht nicht.

Deshalb habe ich mich auch für eine Ausbildungsstelle etwa 500 km entfernt von hier beworben, in der Hoffnung, dass ich dann endlich einen kompletten Strich darunter ziehen kann und sozusagen ein neues Leben anfangen kann.

Ich weiß, dass mich viele hier jetzt als Schl*mpe sehen werden. Ihr habt auch alles Recht dazu. Ich wollte es mir einfach alles von der Seele schreiben.

Mehr lesen

24. Juni 2017 um 11:53

so habe ich es auch gelesen. Ganz shcöner Besitzanspruch und ganz schön unterwürfig von der TE.

Hallo TE, lässt Du Dich gerne so behandeln? Liegt es evtl daran, dass Du nicht von ihm loskommst? Und bitte bitte, erzähle uns nicht, dass Dir seine Freundin soooo leid tut. Das hier ist ein anonymes Forum, da ist man ehrlich zueinander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 15:30
In Antwort auf 6rama9

so habe ich es auch gelesen. Ganz shcöner Besitzanspruch und ganz schön unterwürfig von der TE.

Hallo TE, lässt Du Dich gerne so behandeln? Liegt es evtl daran, dass Du nicht von ihm loskommst? Und bitte bitte, erzähle uns nicht, dass Dir seine Freundin soooo leid tut. Das hier ist ein anonymes Forum, da ist man ehrlich zueinander!

Er findet es nicht gut und weiß aber, dass er es mir nicht verbieten kann. Ich lasse es mir auch nicht verbieten, immerhin treffe ich mich ja auch mit seinem Bruder und demnächst mit seinem Freund.

Ich bin wirklich zwigespalten. Seine Freundin ist ein liebes Mädchen und hat viel Leid zu tragen (familiäre Probleme, die Mutter stirbt bald,...). Da denke ich mir, dass es schon blöd von mir ist, wenn ich weiterhin mit ihrem Freund schlafe und sonst auch was mit ihm mache.

Andererseits denke ich mir, dass es mir egal sein kann, da es ja von ihm aus geht und mich ihre Probleme nicht zu interessieren haben. Aber trotzdem tut sie mir leid, da sie nicht weiß, was für ein Fremdgänger ihr Freund ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 15:38

Es fällt einfach nur unglaublich schwer mit der Sache abzuschließen. Wir sehen uns immer noch die ganze Zeit und wenn wir uns nicht sehen denke ich trotzdem nur an ihn.

Ich bin einfach nur froh, wenn ich komplett weg bin von hier und mich auf andere Sachen konzentrieren kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 16:13
In Antwort auf lilalisa11

Er findet es nicht gut und weiß aber, dass er es mir nicht verbieten kann. Ich lasse es mir auch nicht verbieten, immerhin treffe ich mich ja auch mit seinem Bruder und demnächst mit seinem Freund.

Ich bin wirklich zwigespalten. Seine Freundin ist ein liebes Mädchen und hat viel Leid zu tragen (familiäre Probleme, die Mutter stirbt bald,...). Da denke ich mir, dass es schon blöd von mir ist, wenn ich weiterhin mit ihrem Freund schlafe und sonst auch was mit ihm mache.

Andererseits denke ich mir, dass es mir egal sein kann, da es ja von ihm aus geht und mich ihre Probleme nicht zu interessieren haben. Aber trotzdem tut sie mir leid, da sie nicht weiß, was für ein Fremdgänger ihr Freund ist.

Natürlich ist es menschlich mies von Dir, Dich in die Beziehung egoistisch reinzudrängen und mit dem vergebenen Partner zu vögeln. Aber offensichtlich hält sich Dein Gewissen ja sehr in Grenzen. Dein Verhalten wird nicht besser, wenn Du Dir ab und zu mal einredest, dass sie Dir leid tut. Nein, Dein Egoismus ist größer und Du willst nicht auf den Sex mit ihm verzichten.

Das und Deine unterwürfige Art Deinem Lover gegenüber lässt mich vermuten, dass Du noch sehr jung bzw unreif bist. Wie alt bist Du denn? 18? 20?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper