Home / Forum / Liebe & Beziehung / Totale Verzweiflung...

Totale Verzweiflung...

27. Januar 2010 um 16:58

Seit 9 Monaten ist mein Leben komplett aus der Bahn geraten. Ich erzähle mal meine Geschichte:

Wir hatten eine glückliche Beziehung, alles war perfekt für uns beide, darüber haben wir oft gesprochen. Wir hatten zusammen Spaß, konnten lachen wir haben 2 Jahre nie gestritten. Im April letzten Jahres ist dann mein Bruder tödlich verunglückt und damit hat alles angefagen.

Meine Partnerin ist damit nicht zurrecht gekommen, weil ich immer traurig war und sie nichts tun konnte. Sie war mit der Situation komplett überfordert und hat sich dann irgendwie von mir abgewendet. Ich habe das gemerkt und mit ihr nicht mehr über den Tod meines Bruders gesprochen und mir anderweitig hilfe gesucht. Das hat uns allerdings immer mehr auseinander getrieben, bis ich ausgezogen bin, was aber nicht lange anhielt, weil sie dann um mich gekämpft hat und mich unbedingt zurück wollte. Sie hat geweint ich solle sie nicht alleine lassen, aber sie hat nie darüber gesprochen wie es ihr geht.

Nach ein paar Monaten hatte ich dann den Eindruck sie betrügt mich. Was sich nach 6 Monaten auch bewahrheitet hat und ich dahinter gekommen bin, dass sie seit ca. 4 Monaten eine Affäre hat. Ich habe mich daraufhin von ihr getrennt und sie hat wieder gekämpft um mich und mir gesagt was alles passiert wäre dass sie nicht mehr zurrecht gekommen ist, mit der Situation meines Bruders, mit Ihrer Selbständigkeit (beruflich überfordert und Existenzschwierigkeiten) und Ihre beste Freundin hatte einen Selbstmordversuch hinter sich. Das alles hat sie überfordert und sie wollte davon rennen von ihrem Leben und hat daher diese Affäre begonnen. Allerdings wollte sie mich nie verlieren. Nachdem wir darüber gesprochen haben, habe ich ihr nochmals eine Chance gegeben und wir haben versucht unsere Beziehung wieder aufzubauen. Wir sind jetzt seit 4 Wochen in einer neuen Wohnung und wollten von vorne anfangen gemeinsam.

Jetzt bin ich wieder dahinter gekommen, dass die Affäre bereits wieder eine Weile andauert. Das gleiche Thema wieder nur viel, viel schlimmer. Meine Freundin weint nur noch seit Tagen weil sie 2 Personen liebt, mich absolut nicht verlieren will und aus dem allem keinen Ausweg findet und sich nicht entscheiden konnte.

Jetzt hat sie sich aber doch für mich entschieden und das glaube ich ihr, denn sie spricht mit mir über alle ihre Gefühle, und sie hat Liebeskummer wegen der anderen, die sie nun verlassen hat. Sie ist komplett am Boden zerstört, auch wegen schlechtem Gewissen, und weil sie mittlerweile auch durch ihre Art ihre beste Freundin verloren hat, da diese nie verstehen konnte warum sich meine Freundin abgewendet hat und nicht für sie da war.

Ich weiß nun gar nicht mehr wie ich sie aufbauen soll woher ich die Kraft nehmen soll und sie stützen soll, damit sie aus diesem tiefen Loch in dem sie sitzt wieder raus kommt. Ich will sie nicht schützen, denn sie hat sich selber in diese Lage gebracht. Aber man kann doch einen Menschen nicht verurteilen, nur weil sie mit der ganzen Situation nicht mehr zurrecht gekommen ist und niemand hatte mit dem sie reden konnte. Sie wollte niemanden mit ihren Problemen belasten (weder mich noch ihre beste Freundin, weil wir selbst zu viele Problem hatten).

Was soll ich denn jetzt machen? Ich bin doch auch sehr verletzt durch das alles und sehe aber nun dass meine Freundin dringend Hilfe braucht weil sie alleine da nicht mehr raus kommt. Andererseits bin ich verletzt weil ich nie auf sie zählen konnte, sie mich trotz allem immer geliebt hat und eigentlich immer bei mir bleiben wollte, aber trotz allem die Liebe zu einem anderen Menschen aufgebaut hat????

Sie will auch keine Hilfe annehmen von fremden, sie meint sie schafft das alles alleine (was man ja im letzten Jahr gesehen hat!!!) Die einzige die ihr helfen kann und will, das bin ich aber ich weiß nicht wie ich das noch machen soll

Kann mir irgend jemand einen Rat geben? Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht, denn ich weiß wie es ist wenn man mit dem Leben überfordert ist, vor allem wie bei ihr wenn so viel auf einmal kommt

Mehr lesen

27. Januar 2010 um 17:10


Oh man...bist du ein feiner Mensch...wie hälst du das bloss aus
Fakt ist ,deine Freundin hat dich hängen lassen,als du sie gebraucht hast.SIE kam mit DEINEN Problemen nicht zurecht und hat sich da rausgeflüchtet.
Naja...es mag ja jeder anders sehen,aber ich finde,den Wert einer Partnerschaft erkennt man,wenn es einem Partner schlecht geht und daran seit ihr (bzw SIE)jämmerlich gescheitert.
Das du dich jetzt auch noch um sie sorgst,spricht wirklich für dich,aber als Partnerin,mit der man sein Leben verbringen möchte,solltest du sie besser ausschliessen...Liebe hin oder her...
Denk bitte etwas mehr an dich,als an SIE.
Auch wenn es hart klingt...sie wird es überleben...aber du musst aufhören,dich aufzureiben.
Sie schafft das schon...und im zweifelsfall wird sie sich wieder Jemanden suchen,der sie auffängt...hat ja schonmal geklappt
Soetwas könnte ich nicht vergessen...als deine Not am Größten war,hat sie dich hängenlassen...sorry...lass sie einfach gehen...sie hat dich nicht verdient.
lg sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper