Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Total verzweifelt

Letzte Nachricht: 10. Mai 2011 um 22:17
S
simin_12877273
21.04.11 um 1:38

ich weiß garnicht wie ich anfangen soll,mein freund kenne ich schon seit 2008 sind aber erst dieses jahr zusammen gekommen nach vielen dingen die passiert sind.er ist türke ich deutsche .war zuvor liiert und sogar schwanger von meinem ex und er wusste davon und war für mich da und hat es akzeptiert als ich einen schweren weg gehen musste.ich liebe ihn wirklich über alles und er mich auch.nur ist es leider so dass er alles hat was ich will nur die kulturellen unterschiede sind so groß,dass wir jetzt fast schluß haben da wir uns nicht einigen können.er will nicht in der kirche heiraten was mir aber sehr wichtig ist weil das ein teil von mir ist und ich es nicht so einfach aufgeben will nur für einen mann.ich hab ihm erklärt wie es bei uns ist dass ihm dort nichts passiert und er auch nicht konvertieren muss ,ich aber wiederm wenn ich muslimisch heiraten würde das tun müsste was ich logischerweise nicht will aber nur aus dem grund.er sagt dann will ich nur standesamtlich was ich aber nicht will weil mir etwas fehlen würde,mir würde der segen fehlen.ich würde an den schönsten tag einer frau,total traurig sein und könnte mich nicht wirklich drüber freuen.er will mich aber nicht aufgeben und ich ihn auch nicht so richtig.er hat mir angeboten erst mal ein paar tage drüber nachzudenken aber was kommt dabei raus?soll ich ihn vergessen? soll ich es eingehen und zurückstecken?wie kann ich ihm klarmachen das nichts dabei ist so zu heiraten?er will es nicht verstehen irgendwie.wir haben so viel erlebt warum soll es jetzt an sowas kaputt gehen.was würdet ihr an meiner situation tun?und gibt es ein mittel wie man sich ablenken kann dass der schmerz nicht mehr so groß ist?er hat mir angeboten weil er mich nicht ganz verlieren will dass er mit mir in kontakt bleiben will ,aber ist das möglich wenn man sich liebt?würdet ihr das tun?

Mehr lesen

S
sunday_11883008
21.04.11 um 1:53


wer sich auf männer aus einer anderen kultur einlässt, sollte kompromissbereiter sein.
er ist es zumindest, hat dich mit kind akzeptiert, verlangt nicht, dass du konvertierst und du bist nicht mal bereit "nur" im standesamt zu heiraten. dann musst du dir einen deutschen suchen wenn du so unflexibel bist.
und außerdem hör ich zum ersten mal, dass man in einer kirche heiraten darf obwohl man kein christ ist..sei es ungetauft oder andere religion..
ihr seid ein paar und es kommt fast so rüber als würdest du nur an dich denken.
musst du selbst wissen ob dir dein jetziger freund oder die kirchliche trauung wichtiger ist.

Gefällt mir

S
simin_12877273
21.04.11 um 2:25
In Antwort auf sunday_11883008


wer sich auf männer aus einer anderen kultur einlässt, sollte kompromissbereiter sein.
er ist es zumindest, hat dich mit kind akzeptiert, verlangt nicht, dass du konvertierst und du bist nicht mal bereit "nur" im standesamt zu heiraten. dann musst du dir einen deutschen suchen wenn du so unflexibel bist.
und außerdem hör ich zum ersten mal, dass man in einer kirche heiraten darf obwohl man kein christ ist..sei es ungetauft oder andere religion..
ihr seid ein paar und es kommt fast so rüber als würdest du nur an dich denken.
musst du selbst wissen ob dir dein jetziger freund oder die kirchliche trauung wichtiger ist.

Doch
doch in der kirche darf man heiraten wenn man es mit dem priester abklärt.ich bin getrauft und alles es geht wenn einer von beiden das hat.ein kind hab ich nicht,hab halt ne schwere zeit durch und das weiß ich auch zu schätzen dass er das trotzdem akzeptiert hat ,aber irgendwie bin ich unglücklich weil etwas fehlt

Gefällt mir

S
simin_12877273
21.04.11 um 2:52

Mir
fehlt irgendwie ein teil meiner persöhnlichkeit ,zumindestens fühlt es sich so an,vielleicht kann man das als nicht gläubiger oder als mensch der es nicht so eng sieht nicht verstehen.es ist halt ein teil meiner persöhnlichkeit ,diesen traum hatte ich schon immer ganz in weiß in einer kirche zu heiraten mit gottes segen.kennst du dich da ein bischen aus?aber irgendwie hast du auch recht mit dem was du sagst.danke für deine antwort

Gefällt mir

Anzeige
S
simin_12877273
21.04.11 um 7:29

Ja
recht hast du auf jeden fall schon nur er müsste ja seine identität nicht untergraben denn er muss ja nicht konvertieren oder sowas,er muss ja nur ja sagen mehr nicht und das macht man ja auch auf dem standesamt.danke nochmal

Gefällt mir

S
simin_12877273
22.04.11 um 4:19

Wie meinst
du denn das mit dem ökumenischen wie genau läuft es denn da ab?sowas würde ich sofort machen damit hätte ich keine probleme aber ich bin ehrlich er geht mir auch ein bischen darum ob er es für mich machen würde oder nicht.und danke für deinen tollen rat

Gefällt mir

K
kalila_12558214
22.04.11 um 8:31

Das ist doch nur der Anfang
und wird sich, sobald ihr verheiratet seid in allen Bereichen fortsetzen. Welche Religion sollen die Kinder annehmen? Wie hast du als Frau dich zu verhalten? Welches Mitspracherecht hat seine Familie?
Da ist die Hochzeit in weiß doch erstmal nur das kleinste Problem...
An deiner Stelle würde ich mir das wirklich gut überlegen, bzw. intensiv mit der Religion des anderen auseinandersetzen. Ich glaube nämlich nicht dass er seine Religion so locker als Auslegungssache sieht, wie hierzulande viele Christen, sondern dass er grundsätzlich erstmal darauf bestehen wird.
Außerdem seid ihr doch gerade erst ein paar Monate zusammen, warum steht da überhaupt schon eine Hochzeit auf dem Programm?

Gefällt mir

Anzeige
L
lubna_876006
22.04.11 um 9:05

Ein weiser Mann hat...
...einmal gesagt: Es gibt nur eine Religion "die der Liebe".

Einerseits kann ich verstehen, das man den schönsten Tag im Leben natürlich gemäß seinen Vorstellungen verbringen möchte. Hier wird eine Liebe auf die Probe gestellt.
Und siehe da, alleine das reicht schon für eine Trennung!

Das Leben besteht in manchen Bereichen aus Kompromissen, wenn zwei Menschen aus Liebe heiraten wollen, sollte die Form nicht das Hindernis sein. Du reagierst stur, willst deinen Willen durchsetzen...lass mal nach und sehe alles locker.

Außerdem würde ich mal nachdenken ob so eine kurze Zeit des Zusammenseins ausreicht, den Bund der Ehe bis ans Ende zu schliessen. Meist braucht es eine längere Zeit bis man einander wirklich kennt.

Früher hat man sich verlobt, 1 Jahr vor der Hochzeit um zu testen ob das gegebene Eheversprpechen auch von beiden Seiten eingehalten werden kann....

Denk erst einmal über dich und dein weiteres Leben nach, bevor Du den entscheidenden weiteren Schritt gehst...hör auf Deinen Bauch...und wenn der nach weißer ochzeit schreit, dann wirst Du es nur mit einem neuen Partner haben können!
Was willst Du? Frage dich das!

Gefällt mir

L
lubna_876006
22.04.11 um 9:11
In Antwort auf simin_12877273

Mir
fehlt irgendwie ein teil meiner persöhnlichkeit ,zumindestens fühlt es sich so an,vielleicht kann man das als nicht gläubiger oder als mensch der es nicht so eng sieht nicht verstehen.es ist halt ein teil meiner persöhnlichkeit ,diesen traum hatte ich schon immer ganz in weiß in einer kirche zu heiraten mit gottes segen.kennst du dich da ein bischen aus?aber irgendwie hast du auch recht mit dem was du sagst.danke für deine antwort

Träume....
....Oma sagte immer, je mehr Bedingungen Du stellst, desto mehr wirst Du verlieren. Wer sich nur mit Bedingungen auf eine Liebe einläßt der liebt nicht wirklich. Liebe heißt bedingungslos sein...absichtslos sein...lieben der Liebe willen.

Bitte versuche doch mal alles lsozulassen und dich nicht hinter dem großen Mädchentraum zu verstecken. Wir bekommen nicht immer das, was uns im Kopf als DAS herumschwirrt.
Wünsche werden bekanntlich wahr, wenn man sie losläßt, lass das Gott und die Schutzengel regeln.....die machen das schon.

Gefällt mir

Anzeige
S
simin_12877273
22.04.11 um 9:18
In Antwort auf lubna_876006

Träume....
....Oma sagte immer, je mehr Bedingungen Du stellst, desto mehr wirst Du verlieren. Wer sich nur mit Bedingungen auf eine Liebe einläßt der liebt nicht wirklich. Liebe heißt bedingungslos sein...absichtslos sein...lieben der Liebe willen.

Bitte versuche doch mal alles lsozulassen und dich nicht hinter dem großen Mädchentraum zu verstecken. Wir bekommen nicht immer das, was uns im Kopf als DAS herumschwirrt.
Wünsche werden bekanntlich wahr, wenn man sie losläßt, lass das Gott und die Schutzengel regeln.....die machen das schon.

Recht
hast du eigentlich auch.es geht mir eigentlich viel mehr um den segen an sich das muss auch nicht unbedingt kirche heißen aber mir ist es als christin halt wichtig dass wenn ich heirate ich den segen bekomme und bei uns sagt man ja es ist ein heiliges sakrament so wie die taufe und die kommunion und ich wünsche es mir einfach so sehr .aber recht hast du schon dass wenn man liebt dass man es dann nicht braucht denn ich als christ müsste ja eigentlich am besten wissen dass es nur im sinne von gott sein kann as liebe zu handeln,aber da stellt sich mir die frage bin ich ihm das nicht wert?!und du hast vollkommen recht wenn gott es will dann wird er machen danke

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
simin_12877273
22.04.11 um 9:21
In Antwort auf lubna_876006

Ein weiser Mann hat...
...einmal gesagt: Es gibt nur eine Religion "die der Liebe".

Einerseits kann ich verstehen, das man den schönsten Tag im Leben natürlich gemäß seinen Vorstellungen verbringen möchte. Hier wird eine Liebe auf die Probe gestellt.
Und siehe da, alleine das reicht schon für eine Trennung!

Das Leben besteht in manchen Bereichen aus Kompromissen, wenn zwei Menschen aus Liebe heiraten wollen, sollte die Form nicht das Hindernis sein. Du reagierst stur, willst deinen Willen durchsetzen...lass mal nach und sehe alles locker.

Außerdem würde ich mal nachdenken ob so eine kurze Zeit des Zusammenseins ausreicht, den Bund der Ehe bis ans Ende zu schliessen. Meist braucht es eine längere Zeit bis man einander wirklich kennt.

Früher hat man sich verlobt, 1 Jahr vor der Hochzeit um zu testen ob das gegebene Eheversprpechen auch von beiden Seiten eingehalten werden kann....

Denk erst einmal über dich und dein weiteres Leben nach, bevor Du den entscheidenden weiteren Schritt gehst...hör auf Deinen Bauch...und wenn der nach weißer ochzeit schreit, dann wirst Du es nur mit einem neuen Partner haben können!
Was willst Du? Frage dich das!

Wir
haben eigentlich noch nicht vor zu heiraten und dieses thema war eigentlich auch erst mal zufall dass wir drüber gesprochen haben und hat sich dann immermehr vertieft.ich wollte halt für mich auch wissen ob er es für MICH machen würde.weil ich für meinen teil weiß ich würde es für IHN tun gerade weil ich ihn liebe,deswegen verletzt mich das auch ehrlich gesagt.meinst du der bauch sagt einem immer das richtige?

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
22.04.11 um 9:22

Hallo
Ich finde du solltest den Kompromiss eingehen und nur Standesamtlich heiraten,denn ich finde das er da zurück steckt für euch,nur du magst doch kirchlich Heiraten.
Was hast denn von dem Segen,eure Liebe wird da nicht besser oder schöner oder was weiß ich.
Ich kann ihn und dich verstehen,aber er hat ja schon einen Vorschlag gemacht nur standesamtlich zu heiraten.
Lg

Gefällt mir

S
simin_12877273
22.04.11 um 9:23
In Antwort auf kalila_12558214

Das ist doch nur der Anfang
und wird sich, sobald ihr verheiratet seid in allen Bereichen fortsetzen. Welche Religion sollen die Kinder annehmen? Wie hast du als Frau dich zu verhalten? Welches Mitspracherecht hat seine Familie?
Da ist die Hochzeit in weiß doch erstmal nur das kleinste Problem...
An deiner Stelle würde ich mir das wirklich gut überlegen, bzw. intensiv mit der Religion des anderen auseinandersetzen. Ich glaube nämlich nicht dass er seine Religion so locker als Auslegungssache sieht, wie hierzulande viele Christen, sondern dass er grundsätzlich erstmal darauf bestehen wird.
Außerdem seid ihr doch gerade erst ein paar Monate zusammen, warum steht da überhaupt schon eine Hochzeit auf dem Programm?

Das
hat meine freundin mir auch gesagt wenn es schon da scheitert was ist erst wenn kinder da sind und das fängt beim essen usw. an.das gute bei ihm ist dass seine familie bzw seine mutter (eltern sind getrennt) und die sagt ihm auch wenn er im unrecht ist dann hält die zu mir.danke für deinen rat

Gefällt mir

Anzeige
S
simin_12877273
22.04.11 um 9:26
In Antwort auf melany_11934637

Hallo
Ich finde du solltest den Kompromiss eingehen und nur Standesamtlich heiraten,denn ich finde das er da zurück steckt für euch,nur du magst doch kirchlich Heiraten.
Was hast denn von dem Segen,eure Liebe wird da nicht besser oder schöner oder was weiß ich.
Ich kann ihn und dich verstehen,aber er hat ja schon einen Vorschlag gemacht nur standesamtlich zu heiraten.
Lg

Irgendwo
schon ,da hast du recht er verzichtet ja auch auf seine weise,aber ich bin eben auch christin und würde den segen gerne haben wollen.meine freundinnen z.b sagen wenn er dich liebt dann macht er das für dich ,aber er sagt auch wenn du mich liebst dann machst du das nur auf diese weise ist leider alles sehr kompliziert..danke

Gefällt mir

M
melany_11934637
22.04.11 um 9:31
In Antwort auf simin_12877273

Irgendwo
schon ,da hast du recht er verzichtet ja auch auf seine weise,aber ich bin eben auch christin und würde den segen gerne haben wollen.meine freundinnen z.b sagen wenn er dich liebt dann macht er das für dich ,aber er sagt auch wenn du mich liebst dann machst du das nur auf diese weise ist leider alles sehr kompliziert..danke

Ich ich ich
Jetzt mal ehrlich?
Hast du dir nur einmal Gedanken gemacht darüber,wie das für ihn ist,wie er das empfindet du versuchst ihn zu etwas zu überreden was er mit seiner Religion nicht vereinbaren kann und macht dir den Kompromiss nur standesamtlich zu heiraten,sprich er verzichtet...also was ist mit dir?Kannst du ihm zu liebe verzichten?
Lg

Gefällt mir

Anzeige
S
simin_12877273
22.04.11 um 9:41
In Antwort auf melany_11934637

Ich ich ich
Jetzt mal ehrlich?
Hast du dir nur einmal Gedanken gemacht darüber,wie das für ihn ist,wie er das empfindet du versuchst ihn zu etwas zu überreden was er mit seiner Religion nicht vereinbaren kann und macht dir den Kompromiss nur standesamtlich zu heiraten,sprich er verzichtet...also was ist mit dir?Kannst du ihm zu liebe verzichten?
Lg

Das
kann ich ja auch nicht wenn ich in ner moschee heiraten muss aber das würde ich für IHN tun gerade weil ich ihn liebe,aber er würds nicht für mich tun.ich habe mir hier im forum sagen lassen dass man in deutschland wohl nicht unbedingt zum islam konvertieren muss wenn man dort heiratet .und nur standesamtlich ist für mich muss ich ganz ehrlich sagen als christin nichts halbes und nichts ganzes,deswegen würde ich lieber in einer moschee heiraten obwohl es auch nicht mit meinem glauben vereinbar wäre denn ich glaube ja nicht daran aber es gibt nur einen gott , als nur standesamtlich denn ich will es von gott besiegelt haben aber eben auch von meiner religion gesehen

Gefällt mir

M
melany_11934637
22.04.11 um 10:29
In Antwort auf simin_12877273

Das
kann ich ja auch nicht wenn ich in ner moschee heiraten muss aber das würde ich für IHN tun gerade weil ich ihn liebe,aber er würds nicht für mich tun.ich habe mir hier im forum sagen lassen dass man in deutschland wohl nicht unbedingt zum islam konvertieren muss wenn man dort heiratet .und nur standesamtlich ist für mich muss ich ganz ehrlich sagen als christin nichts halbes und nichts ganzes,deswegen würde ich lieber in einer moschee heiraten obwohl es auch nicht mit meinem glauben vereinbar wäre denn ich glaube ja nicht daran aber es gibt nur einen gott , als nur standesamtlich denn ich will es von gott besiegelt haben aber eben auch von meiner religion gesehen

Tja
dann wirst du wohl damit leben müssen das ihr euch trennt!
Lg

Gefällt mir

Anzeige
L
lubna_876006
22.04.11 um 13:12
In Antwort auf simin_12877273

Wir
haben eigentlich noch nicht vor zu heiraten und dieses thema war eigentlich auch erst mal zufall dass wir drüber gesprochen haben und hat sich dann immermehr vertieft.ich wollte halt für mich auch wissen ob er es für MICH machen würde.weil ich für meinen teil weiß ich würde es für IHN tun gerade weil ich ihn liebe,deswegen verletzt mich das auch ehrlich gesagt.meinst du der bauch sagt einem immer das richtige?

Ja der Bauch...
....lügt nie.
ich finde schon, wenn man auf sein Bauchgefühl gehört, dann ist das meist stimmig mit der Realität....

Wenn man solche Gedanken hegt, darüber redet und schon im Vorfeld keine befriedigende Lösung für beide Seiten finden kann, soll man es ganz lassen.

Zwei die gemeinsam dasselbe wollen, finden ohne Probleme eine Lösung die beide zufrieden stimmt...alles andere ist Blödsinn...jedenfalls in meinen Augen...ich kann aber nur für mich sprechen, weil es meine Erfahrung ist.

Gefällt mir

I
insa_11912347
10.05.11 um 22:17

Nein
für niemanden konvertieren und du musst akzeptieren, dass er nicht in der Kirche heiraten darf, er ist eben kein Christ. Vllt solltet ihr Rat bei einem Imam und einem Pfarrer holen.

Gefällt mir

Anzeige