Home / Forum / Liebe & Beziehung / Total verzweifelt!!!

Total verzweifelt!!!

3. Oktober 2008 um 20:12

hallo,
ich weiß einfach kein bisschen mehr weiter!
ich bin total am ende und auch verzweifelt!
gestern hatten mein freund und ich frei...
wir arbeiten beide in derselben firma, ich bin dort durch ihn reingekommen und die arbeit macht mir auch spaß...
nunja, wir sind seit 5 jahren zusammen und hatten immer schon unsere höhen und tiefen...nur so langsam denke ich immer öfter an eine trennung..
gestern wusste ich einfach nicht was ich machen sollte...mir war einfach langweilig und ich wusste ehrlich gesagt nichts mit mir anzufangen, da bin ich halt zu meinem freund und habe etwas nähe gesucht...
er wollte jedoch keine nähe sondern lieber seine ruhe, also hab ich mich vor den tv gesetzt...
dann später am abend haben wir dann miteinander geredet und auf einmal meinte er, dass er will, dass ich mich in eine klinik einweisen lasse, weil ich seiner ansicht nach depressionen hätte...
ich war erstmal geschockt und wusste nicht wie ich darauf reagieren sollte...dann meinte er noch, dass ich genauso krank sei wie mein vater und er angst vor mir habe...(mein vater leidet seit 10 jahren an shizophrenie und muss tabletten nehmen jeden tag)...
als er das sagte, hat mir das ziemlich weh getan, deshalb bin ich dann aus dem zimmer und habe erst mal eine geraucht und abstand gesucht...
ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte und was auf einmal los war...
wir hatten schon öfter das thema dass er will, dass ich zu einem psychiloogen gehe, weil ich mich halt nur schwer entspannen kann und auch an sich sehr schüchtern bin und unter menschen kaum den mund aufbekomme...
ich weiß, dass das nicht gut ist so schüchtern zu sein und bin deshalb auch zu einem psychologen gegangen wo ich regelmäßig hingehe um das zu überwinden...aber mein freund meinte auf einmal, dass ihm das nicht reicht und er will dass ich mich in eine klinik einweisen lasse...
für mich war das einfach ein sehr herber schlag in die magengrube, mir war auch sehr schlecht vor allem als er meinte ich sei wie mein vater...
er kam dann zu mir und umarmte mich und sagte, dass ich mich nun entscheiden sollte entweder klinik oder er überlege sich etwas anderes
ich war davon absolut nicht angetan und meinte, dass ich nicht in eine klinik will und das für mich auch nicht in frage kommt....
dann meinte er auf einmal ob das mein letztes wort sei und ich sagte ja...dann ließ er mich los und sagte, dass er dann dafür sorgt, dass ich bei der arbeit gekündigt werde...das war dann der nächste schock und ich habe daraufhin angefangen zu weinen, weil es so weh tat und ich mich dermaßen imens bedroht gefühlt habe in dem moment....dann habe ich ihn angeschrien, dass er aufhören soll mir so zu drohen, dass das nicht sein ernst sein kann...
dann meinte er, dass er angst habe dass ich auf der arbeit irgendwann auch so ausflippen könnte und ihn vor allen zur ... machen würde und er will nicht, dass ich sein ansehen in der arbeit gefährde...
ich habe ihn dort noch nie angeschrien, ich schreie auch nie nur in dem moment da fühlte ich mich einfach nur in meiner ganzen existenz bedroht...
dann setzte er noch einen drauf und meinte, dass er gleich morgen dafür sorgt, dass er mich kündigt und er nicht will, dass ich den abend in unserer gemeinsamen wohnung verbringe, er wird die polizei rufen, damit die mich wegsperren. als er das telefon nehmen wollte, bin ich hingehechtet, um es ihm aus der hand zu nehmen. daraufhin hat er meine beiden handgelenke sehr festgehalten und mich gegen die wand gedrückt...(er ist 180 cm groß und wiegt 130 kg - ich bin 173 cm und wiege 61 kg)...
das hat in dem moment schon sehr weh getan...
dann meinte er als nächstes, dass er meine eltern anriefe, ich habe kein gutes verhältnis zu ihnen, damals mit 18 jahrn bin ich von daheim geflüchtet und ausgezogen weil meine mutter seht cholerisch ist....
er weiß genau, dass das für mich der größte albtraum wäre wieder dorthin zurück zu müssen....
ich habe ihn mehrmals angefleht mir aufuhören zu drohen, dass er mich mit einer kündigen meiner existenz beraubt, dass ich dann arbeitslos werde und das für mich der albtraum wäre mittellos zu sein und dann wieder zu meinen eltern zu müssen, weil ich dann mein leben nicht mehr finanzieren kann....
er hat sich spätre auch für das alles mit der polizei drohen und dem kündigen und so entschuldigt...
nur das tut so weh und wenn ich so darüber nachdenke merke ich eigentlich, dass ich so unglücklich bin....
heute lächle ich und spiele ihm vor, dass alles ok wäre, abr ich habe die ganze nacht kein auge zugemacht...ich weiß einfach nich wie er mir so weh tun kann...
ich bin auf sein wollen hin schon zu einem psychologen gegangen zu dem ich einmal die woche gehe, aber ihm ist das zu wenig, er will, dass ich jeden zweiten tag zu dem gehe und mir wird es langsam zuviel weil ich mich frage ob er mich überhaupt liebt oder nur eine vorstellung wie er möchte, dass ich bin.

Mehr lesen

3. Oktober 2008 um 20:22

Er sieht sich in einer Machtposition und nutzt das schamlos aus

Dein Text liest sich als sei er der Schizophrene der alles darum geben würde dich fertig zu machen. Lass dir bitte von so einer abartigen Person nichts einreden. Du scheinst doch klar bei Verstand zu sein, worauf stützen sich denn seine Behauptungen du wärst wie dein Vater? Nur weil du ihm Parolie bietest und nicht alles mitmachst? Ich denke du hast ganz einfach einen kranken Menschen erwischt, der weiß wie er dich manipulieren kann...

Du musst deiner Gesundheit Willen weg von dieser Person!

Außerdem hat er sicherlich nicht die Macht dich kündigen zu lassen. Oder ist er ein hohes Tier da? Eher kannst du ihn kündigen lassen, wenn du denen im Betrieb all das erzählt. Das er mit der Polizei droht ist total unrealistisch, die würden eher ihn festnehmen, weil er dir weh getan hat... Mensch, glaub dem doch nicht alles.

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 20:42
In Antwort auf aineshaw

Er sieht sich in einer Machtposition und nutzt das schamlos aus

Dein Text liest sich als sei er der Schizophrene der alles darum geben würde dich fertig zu machen. Lass dir bitte von so einer abartigen Person nichts einreden. Du scheinst doch klar bei Verstand zu sein, worauf stützen sich denn seine Behauptungen du wärst wie dein Vater? Nur weil du ihm Parolie bietest und nicht alles mitmachst? Ich denke du hast ganz einfach einen kranken Menschen erwischt, der weiß wie er dich manipulieren kann...

Du musst deiner Gesundheit Willen weg von dieser Person!

Außerdem hat er sicherlich nicht die Macht dich kündigen zu lassen. Oder ist er ein hohes Tier da? Eher kannst du ihn kündigen lassen, wenn du denen im Betrieb all das erzählt. Das er mit der Polizei droht ist total unrealistisch, die würden eher ihn festnehmen, weil er dir weh getan hat... Mensch, glaub dem doch nicht alles.

...
er hat sich nun um eine höhere stelle beworben und wäre wenn er das schafft evtl. mein chef...
er ist bei vielen unserer chefs sehr beliebt, er ist überhaupt ein sehr beliebter mensch, egal ob bei der arbeit in seinem verein etc...
ich bin dagegen schüchtern und still...
er steht mit den chefs halt per du und könnte jederzeit einen namen nennen und derjednige würde nach überprüfung der tatsachen gefeuert werden...
ich habe einfach kein vertrauen zu menschen, ich würde sagen, dass ich teilweise angst vor menschen habe...ich bij als kind immer von meiner mutter angeschrieen worden und meist auch in den keller eingesperrt worden, wenn ich was falsch gemacht habe. mein onkel hat mich seit ich 6 jahre alt war sexuell missbraucht und vergewaltigt...über 10 jahre lang...ich hatte deswegen auch magersucht und bulimie mehrere jahre lang...
ich habe auch jetzt wieder 10 kg abgenommen von 71 auf 61 kg...nicht absichtlich ich esse einfach wieder sehr unregelmäßig und meist bin ich dann schon nach einer kleinen mahlzeit wieder satt...
mein vater ist schon des öfteren durchgedreht und hat unsere familie bedroht...das erste mal ist er ausgerastet kurz nachdem mein onkel drohte alle in der familie umzubringen...
ich bin einfach von menschn generell enttäuscht um ehrlich zu sein
ich bin seit ich klein war von meinen mitschülern gehänselt, geschlagen udn in der öffentlichkeit (u.a. schülerzeitung) gedehmütigt worden...
ich bin manchmal traurig, dass ich so wenig freunde habe und fühle mich manchmal auch alleine deswegen...aber dennoch würde ich nicht sagen dass ich depressiv bin...
ich habe mir früher vor allem während meiner magersucht wehgetan, weil ich so eine wut im bauch hatte und einfach nicht wusste wie ich das anders hätte regeln sollen...aber ich schneide mich seit über 3 jahren nicht mehr...
ich erbreche auch nicht mehr seit 5 jahren...

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 21:02
In Antwort auf sabrina4069

...
er hat sich nun um eine höhere stelle beworben und wäre wenn er das schafft evtl. mein chef...
er ist bei vielen unserer chefs sehr beliebt, er ist überhaupt ein sehr beliebter mensch, egal ob bei der arbeit in seinem verein etc...
ich bin dagegen schüchtern und still...
er steht mit den chefs halt per du und könnte jederzeit einen namen nennen und derjednige würde nach überprüfung der tatsachen gefeuert werden...
ich habe einfach kein vertrauen zu menschen, ich würde sagen, dass ich teilweise angst vor menschen habe...ich bij als kind immer von meiner mutter angeschrieen worden und meist auch in den keller eingesperrt worden, wenn ich was falsch gemacht habe. mein onkel hat mich seit ich 6 jahre alt war sexuell missbraucht und vergewaltigt...über 10 jahre lang...ich hatte deswegen auch magersucht und bulimie mehrere jahre lang...
ich habe auch jetzt wieder 10 kg abgenommen von 71 auf 61 kg...nicht absichtlich ich esse einfach wieder sehr unregelmäßig und meist bin ich dann schon nach einer kleinen mahlzeit wieder satt...
mein vater ist schon des öfteren durchgedreht und hat unsere familie bedroht...das erste mal ist er ausgerastet kurz nachdem mein onkel drohte alle in der familie umzubringen...
ich bin einfach von menschn generell enttäuscht um ehrlich zu sein
ich bin seit ich klein war von meinen mitschülern gehänselt, geschlagen udn in der öffentlichkeit (u.a. schülerzeitung) gedehmütigt worden...
ich bin manchmal traurig, dass ich so wenig freunde habe und fühle mich manchmal auch alleine deswegen...aber dennoch würde ich nicht sagen dass ich depressiv bin...
ich habe mir früher vor allem während meiner magersucht wehgetan, weil ich so eine wut im bauch hatte und einfach nicht wusste wie ich das anders hätte regeln sollen...aber ich schneide mich seit über 3 jahren nicht mehr...
ich erbreche auch nicht mehr seit 5 jahren...

Er bricht gewisse Grenzen
und das geht nicht!
Wie oben schon geschrieben, nutzt er seine Position aus. Er erpresst dich und das brauchst du nicht zulassen.
Generell kann er dich auch nicht dazu zwingen in eine Klinik zu gehen und dich körperlich anzugehen ist auch ein No-Go!!!

Warum trennst du dich nicht? Du schreibst, dass du häufig dran denkst es zu tun.

Eine Schizophrenie ist eine ernste Krankheit und dir dies zu unterstellen, ist sehr hart!
Klar gibt es ein gewisses Risiko daran zu erkranken wenn in der Familie Fälle vorliegen, aber dir dies dreist zu unterstellen, geht nicht.
Denke du weißt über die Symptome der Krankheit bescheid, da du es ja auch selbst mit erlebt hast.

Lass dich von ihm nicht so runtermachen! Er hat dich in der Hand, ändere es. Dir muss es gut gehen!

Habe auch deinen 2. Text gelesen und ehrlich, vielleicht wäre ein psychologisches Gespräch mal gut. Du trägst einen Haufen an Problemen mit dir rum. Vielleicht einfach mal die Seele frei machen, und du regelst dich und vielleicht regelt sich die Sache mit deinem Freund dann auch von selbst, wenn du mich verstehst .

Vielleicht hast du ja eine Freundin und kannst mal 1-2 Tage bei dieses ausspannen, falls die Stimmung bei dir zu geladen ist.

Grüßis

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen