Home / Forum / Liebe & Beziehung / Total verwirrt nach langjähriger Beziehung + Trennung

Total verwirrt nach langjähriger Beziehung + Trennung

7. Oktober 2012 um 20:27 Letzte Antwort: 28. Mai 2013 um 11:17

Hallo ihr Lieben....

in kurz Form: Beziehung nach acht Jahren zuende, ich hab es beendet. Neuer Freund seit 3 Monaten. Verzweiflung pur, da ich nicht weiss ob ich jemals wieder ohne innere Unruhe und Angstzuständen schlafen kann.

ich schreibe hier jetzt das erste mal rein, habe aber schon sehr viele Berichte gelesen. Es wird ein Roman werden, aber vielleicht kann der eine oder andere als Außenstehender seinen Senf dazu geben. Ich wäre dankbar drum, ich weiss nämlich grade gar nichts mehr.

Ich bin 24 Jahre alt. Habe meinen Ex Freund in der 10. Klasse kennen und lieben gelernt. Wir haben eine tolle Beziehung gehabt mit wenig Streits und wir waren ein tollen Team. Bis ich ausgebrochen bin. Er ist der Typ Mann den sich jede Frau wünscht! Er sieht sehr gut aus ist groß sehr sportlich und viel wichtiger hat das größte Herz auf dieser Welt. Er ist Nachts los gefahren um mir Schokolade zu kaufen, Hat bei Kerzenschein nach der Arbeit im Anzug auf mich gewartet und für mich gekocht. Er hat geputzt mir jeden Tag gesagt wie schön ich aussehe, auch wenn das definitiv nicht der Fall war. Und hat mich bei Rückenschmerzen Nächtelang massiert. Unser Sex war gut und regelmäßig und wir haben beide dran gearbeitet das es auch so bleibt. Unsere Familien verstehen sich grandios und er fuhr sogar mit meinem Papa und dessen Sohn aus erster Ehe in den urlaub. Alles perfekt und eigentlich sollte ich mich doch glücklich schätzen.

Das was jetzt kommt, war falsch von mir das weiss ich, ich mache mir wahnsinnige Selbstvorwürfe und mir tut mein Verhalten wahnsinnig Leid, weil er mir immer noch die wichtigste Person auf dieser Erde ist und ich ihn immer noch sehr liebe.

Vor ca. 2,5 Jahren also nach 5 Jahren Beziehung habe ich mich in jemanden verliebt. Ich dachte das wäre es, Schmetterlinge im Bauch, dass volle Programm...wars aber nicht. Den Typen finde ich im Nachhinein weder sexy noch möchte ich ihn jemals wieder sehen. Ich habe die Reisleine gezogen und habe alles beendet. Danach hat mein bester Freund der später noch eine große Rolle spielen wird gesagt ich muss das Land verlassen und mir über meine Gefühle im klaren werden. Tat ich. 3 Monate später saß ich im Flieger und war für 8 Monate weg. Während dieser Zeit fehlte mir mein Freund wahnsinnig. Wir skypten jede Nacht. Jede Nacht! Wir schrieben uns Briefe und er besuchte mich, es war die schönste Zeit die wir in den ganzen Jahren jemals hatten. Er weiss bis heute nichts von meiner Verliebtheit. Ich habe nicht mehr eine Sekunde an den anderen gedacht und war mir sicher es ist besser ihm nichts davon zu erzählen, da es mir auch wenn es nicht richtig ihm gegenüber war gut war es für mich zu behalten.

Er ist sehr konservativ erzogen und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, er wäre immer da. Mein ganzes Leben und würde meine Hand halten. Es gibt nur uns und das ist gut so. Sicherheit, großes Zauberwort, er liebt mich abgöttisch und ich ihn auch. Einige werden sagen, ja wenn man jemanden liebt dann verliebt man sich nicht in Jemanden anders. Stimmt nicht, kommt vor. Ich habe es erlebt zweimal.
Meine Mama (eingeweiht in alles) sagt. Mein Kind der Zauber von Verliebtheit lässt irgendwann in jeder Beziehung nach und dann ist Liebe das was zusammen hält und ein Partner der dir den Rücken stärkt wichtig. Da stimme ich zu. Trotzdem hab ich Vollidiot einiges kaputt gemacht und weiss das es eigentlich kein zurück mehr gibt...

Nachdem ich wieder da war hatten wir eine sehr stressige Zeit. Ich bin früher wieder gekommen aus dem Ausland als geplant, somit wohnte noch sein WG Partner mit in der Wohnung. Wir schliefen auf Matratzen und haben nach und nach wieder ein zu Hause aus unserer Wohnung gemacht. Ich fing einen neuen sehr Zeitintensiven und meiner Meinung nach hochgestochenen Job an. Werbung. Der Job ist ok, mir geht nur dieses ganze Theater das alle immer machen auf den Keks. Sehr Medienlastige Leute die viel Wert auf Oberflächlichkeit legen. Ich ziehe mich gern schick an und habe auch gern genug Geld zum Leben auf dem Konto, aber mag den Trubel sonst nicht. Wir sind beide sehr Bodenständig aufgewachsen auf dem Dorf und das schätze ich an uns sehr. Die Einfachheit. Er hasste meinen Job von Anfang an, zu viele neue Leute, er kam einfach nicht mit, wenn ich von dem Glitter scheiss erzählt habe. Was aber nicht weiter schlimm war, da wir uns trotzdem immer Genug zu erzählen hatten.

Und dann kam es dicke. Ich hatte einen Kollegen der mir gleich ins Auge viel, was ich ignorierte, da ich niemals wieder in die gleiche Situation wollte wie zuvor. Ich habe einige Foren durch gelesen alle die diese Situation ähnlich hatten wissen es ist die Hölle. Man verstrickt sich in Lügen allen gegenüber und fällt immer mehr zusammen. Und viel schlimmer wenn man alles von außen betrachtet, man verletzt den Menschen der einem am wichtigsten ist. Den man liebt und der einen liebt. Man zweifelt an sich selber. Ich kann nicht in Worte ausdrücken wie unendlich schlimm die letzten Monate waren vor allem für meinen Ex Freund. Ich verliebte mich sehr in meinen jetzigen Freund und Arbeitskollegen. Ich habe mich am Anfang sehr gesträubt, aber er hat mich um den Finger gewickelt. Ich genoss die Aufmerksamkeit (obwohl mein jetziger Ex Freund mir diese auch gegeben hat, auch nach 8 Jahren jeden Tag!) Er machte mir den Hof, war das komplette Gegenteil von meinem Ex. Er ist 3 Jahre älter, weiss was er will und was nicht. Hat tolle Freunde ist erfolgreich im Job, was mir allerdings total egal ist. Wir arbeiten auf der gleichen Etage und sehen uns, jeden Tag. Ich muss wenn ich raus will immer an seinem Büro vorbei, was auch sehr schön ist. Das in ihn verliebt sein war letztes Jahr ungefähr zur gleichen Zeit wie jetzt. Ich habe ihm gegenüber mit offenen Karten gespielt (Super, Schulterklopfer...) und er wusste von unserem ersten Date wie die Situation ist. Wir trafen uns (nur) und unternahmen was. Es knisterte gewaltig, aber ich konnte nicht weiter gehen (reichte ja auch so schon) Mein Lieblingsspruch ist: Behandle deinen Partner immer so wie du selber behandelt werden möchtest, wenn dir etwas nicht gefallen würde tue selber nicht. Rums herrlich, schön das ich dann mit nem Arbeitskollegen den ich sehr heiß finde beim Italiener sitze. Nach ein paar treffen sind wir übereinander her gefallen und hatten Sex. Sehr guten natürlich wie sollte es anders sein. Er kommt selber aus einer langjährigen Beziehung hatte ein paar Geschichten bestimmt noch dazwischen aber nix ernstes. Bei ihm war die Trennung ein Jahr her. Bei mir war gar keine Trennung -.-. Er machte mir keinen Druck und sagte nicht sowas wie, mach jetzt Schluss, ich will dich für mich alleine. Ist ja aber klar das man das irgendwann möchte. In der Zeit wenn ich nicht bei meinem Ex Freund war, dachte ich auch nicht an ihn, war ja auch immer nicht lange. Wenn ich wieder bei ihm war dachte ich aber schon an meinen jetzigen Freund... verliebt halt. Ja ich habe ihn BETROGEN. Das wünsche ich niemandem. Ich hasse mich dafür sehr sehr doll und das ist ja auch richtig so. Im Februar diesen Jahres, die Affäre ging also schon länger, hat mein Ex Freund in meinem Handy Dinge gelesen die ich ihm hätte längst erzählen sollen bzw. nie hätte tun sollen. Er hatte also was geahnt.

Mein besagter bester Freund, der damals gesagt hat verlass jetzt mal das Land und komm mal klar, war mein Bester Freund. Eher mehr im Internet - wir schrieben oder telefonierten meistens, aber es war nur ein Freund. Das wusste mein Ex-Freund auch nicht. Da er ihn nicht abkonnte. Da wir so lange zusammen waren habe ich die Beiden oft versucht zusammen zu bringen und ihm klar zu machen das wir wirklich nur befreundet sind. Er hasste ihn wie die Pest, deshalb war ich auch da nicht ehrlich zu ihm. Er wollte nicht, das ich mit Männern befreundet bin. Er las nur seine Nachrichten, der Name von ihm ja ein rotes Tuch war. Alle. Damit merkte er auch das es nur Freundschaft war, aber das ich ihn belogen hatte. ( Wenn er damals gelesen hätte was noch viel schlimmer war nämlich der andere Mann, mein jetziger Freund, weiss ich auch nicht) Er schmiss mich aus der Wohnung und wir hatten Funkstille. Also für unsere Verhältnisse Funkstille nach so vielen Jahren. Ich distanzierte mich von Beiden ein wenig. Was ja aber bei dem neuen schwierig ist, da wir zusammen arbeiten. Er bekam natürlich alles mit und sagte auch ich soll für mich selber überlegen was ich will und alleine sein. Man soll keine Beziehung beenden wegen einem neuen Mann, sondern weil man die Beziehung nicht mehr will (trotz Affäre) Das tat ich. Ich kämpfte trotz allem für die alte Beziehung aber er wollte nicht. Ich hasste mich so sehr, da ich ihn nicht verdient habe, wenn ich mich so beschissen und Rücksichtslos ihm gegenüber verhalten habe. Wir versuchten nicht wirklich einen neu Start. Nicht weil wir nicht wollten ( für ihn war es ja (nur ) die Situation sie hatte einen Besten Freund, zu dem sie den Kontakt jetzt abgebrochen hat. Für mich war es ich hasse mich selber und weiss auch eigentlich überhaupt nicht mehr was ich möchte mal abgesehen davon das ich nicht die Eier hatte, die Karten auf den Tisch zu legen. Ich klinge mittlerweile relativ abgeklärt und habe auch wahre Meinungen von echten Freunden, die auch schon mal betrogen wurden gehört, wie die sind kann sich ja jeder denken. Jeder der mich kennt weiss aber auch, dass mich diese selbstausgesuchte Situation echt fertig macht.

Ich habe mich mit meinem Ex Freund ein paar mal getroffen, es war wie immer sehr vertraut und wir haben uns gut verstanden. Er sagte auch noch mehrfach das er mich liebt und er wieder die Beziehung will.

Ich habe mir durch alle Gespräche mit Freunden und eigener Erkenntnis die hier viele sicherlich auch teilen werden, klar gemacht, du hast Mist gebaut ein zurück gibt's nicht mehr. Du warst ihm gegenüber unehrlich du hast ihn betrogen und das hat der Kerl gar nicht verdient. Ich habe ihn nicht verdient. Geliebt habe ich ihn die ganze Zeit. Auch wenn man das schwer glauben kann.

Ich bin mit meinem Arbeitskollegen seit 3 Monaten zusammen. Also recht schnell nach so einer langen Beziehung auch wenn wir uns ja nun schon ein Jahr gut kennen.

Mein Ex Freund rief mich an vor 3 Wochen um zu hören was ich mache und wie es mir geht. Ob es was neues gibt (einen neunen gibt) Es platze aus mir heraus. Ja ich habe einen neuen Freund. Es schoss einfach so raus, ich war das erste mal seit langem ehrlich zu ihm. Er hatte verdient die Wahrheit oder einen Teil wenn man es so nehmen möchte zu erfahren. Ich hörte sein schlucken auf der anderen Seite. Er prustet los wie sehr er mich liebt, das ich alles für ihn bin. Und er so gern mit mir alles erlebt hätte und hofft, das mein Neuer Freund genauso gut zu mir ist, wie er zu mir war. Wir weinten beide und redeten aber dabei die ganze Zeit. Er legte auf. Ich war erleichtert dachte ich, dass es raus war. Er rief wieder an, weinend, fuhr mir dem Auto durch die Gegend. Ich machte mir wahnsinnige sorgen, das er sich was antut. Er sagte ich liebe dich und legte auf.

Zwei Stunden später konnte ich gar nichts mehr. Es war endgültig, er wusste es nun, nix mit hinhalten und mal gucken was kommt. Ich habe ihm mitten ins Gesicht geschlagen volle Breitseite mehr geht nicht. Seit dem verarbeite ich das erste mal nach der eigentlichen Trennung, die Trennung. Die Auszeit war keine Auszeit, da der neue Freund natürlich trotzdem die ganze Zeit irgendwie da war. Was hab ich mir dabei nur gedacht.

Ich habe gedacht, das wars das wird eh nie wieder was wie auch alle Freunde und meine Familie gesagt haben und ihr wahrscheinlich genauso denkt. Mein neuer freund hat kein Problem damit, das ich männliche Freunde hab, ich kann Feiern wie ich lustig bin. Ist ja auch der bequeme Weg.

Er ist Einzelgänger bzw. hat viele Freunde, aber vertritt die Meinung. Wenn jemand bei mir sein will, dann will er das, wenn nicht dann hat es keinen Sinn daran fest zu halten. Und entweder man vertraut sich oder man tut es nicht. Rums damit bin ich jetzt konfrontiert. Diesmal sitze ich aber am anderen Ende. Heisst das jetzt wenn ich also keine Lust mehr habe mit ihm zusammen zu sein, dann ist das halt so? Während mein Ex bis aufs Blut für mich kämpft und alles gibt.

Ich bin glücklich in dieser Beziehung für den Moment. Wenn ich jetzt mit all dem was passiert ist an die Zukunft denke. Sehe ich mich mit meinem Ex Freund auf einer Parkbank sitzen ergraut und in die Landschaft gucken. Auch wenn ich daran denke zu heiraten und Kinder zubekommen. Weiss ich das mein Ex Freund mich Immer lieben wird. Auch wenn wir 10 Kinder haben und ich nicht mehr aussehe wie ich jetzt aussehe er liebt einfach alles an mir. SICHERHEIT dieses Wort verfolgt mich seit ich es gesagt habe, dass ich in einer neuen Beziehung bin. Kann das mit dem neuen gut gehen. Die Garantie hat man nie außer bei meinem Ex. Da hatte ich sie. Ich weiss das man Vertrauen über Jahre aufbaut und das eine gefestigte Beziehung nur dann gefestigt ist, wenn man zusammen was erlebt hat. Aber will ich das überhaupt. Man weiss erst zu schätzen was man hatte wenn es weg ist. Schön. Hätte ich die Wahl würde ich trotz neuem wirklich tollem Freund alles zurück schrauben und ungeschehen machen, alles ausnahmslos. Geht aber nicht.

Mein neuer Freund kann das auch. Nur das wir eben nicht so gefestigt sind. Ich finde ihn wirklich toll. Er ist auch ein Herzensguter Mensch und ein Gentleman.

Doch in den letzten drei Wochen kann ich an nichts anderes denken, als ist das wirklich richtig alles so??? Theoretisch ja. Aber mein Herz ist da nicht ganz der Meinung. Ich weiss das ich mit meinem neuen Freund Pferde stehlen kann und er wirklich gut zu mir ist. Aber ich fange auch wenn ich es nicht darf (hab ich vorher nie gemacht) an zu vergleichen. Und da kommt er einfach schlechter weg. Er ist halt ein Einzelgänger bzw denkt mehr an sich. Vorher gab es in der alten Beziehung nur uns. Das gefällt mir im Rückblick irgendwie besser.

Mein Ex Freund hat letzte Woche Sonntag, also vor einer Woche ein Paket geschickt. Es waren Urlaubserinnerungen von meinem Auslandsaufenthalt da drin eine Karte mit einem Foto von der Klassenfahrt auf der wir uns verliebt hatten und noch klein waren und das Zugticket, er hatte es aufbewahrt, bis heute neun Jahre später. Eine Karte auf der steht. Du bist die Liebe meines Lebens und wirst es auch immer bleiben. Ich hoffe es geht dir gut.

Und das Gedicht, wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken. Das ist mein Lieblings Gedicht. Es war noch ein Chip dabei, der alle Fotos und Videos die er gemacht hatte während unseres Urlaubs, die ich noch nie gesehen hatte. Ich hab sie alle angesehen.

Ich weiss das schlechte Dinge verdrängt werden, und das Dinge wie Fremdgehen oder sich neu verlieben passieren, weil einem was fehlt und ich mich nicht ohne Grund für die neue Beziehung entschieden habe. Ich hatte aber noch gar keine Zeit mal Luft zu holen. Mir geht es beschissen. Auch wenn ich weiss alles gehört so wie es ist. Möchte ich irgendwie zurück.

Vielleicht habe ich nur Abenteuer gesucht und vielleicht haben wir uns aber auch zu früh kennen gelernt, ich habe keine Erklärung. Ich habe so Angst das ich nie wieder glücklich werde.

Das war die Kurzfassung Leute... Ich weiss das ich ein schlechter Mensch bin, ich würde mich wirklich über eine Ehrliche Meinung freuen auch wenn es negativ ist, aber geht bitte nicht zu hart mit mir ins Gericht, das reicht grade alles schon genug.

Mein Freund ist ein paar Tage nicht da und ich versuche mich grade mal wieder zu sortieren... Vielen Dank fürs lesen.








Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

7. Oktober 2012 um 20:34

Nachtrag
Sorry für die Menge an Rechtschreibfehlern Und am Anfang steht ich habe es beendet, dem ist natürlich nicht ganz so! Da er mich ja raus geschmissen hatte. Im Endeffekt halt...

88 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2012 um 20:34

Nachtrag
Sorry für die Menge an Rechtschreibfehlern Und am Anfang steht ich habe es beendet, dem ist natürlich nicht ganz so! Da er mich ja raus geschmissen hatte. Im Endeffekt halt...

88 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 18:32

Hallo Ohmannomann...
...

tja, ich bin gerade irgendwie stumpf und sprachlos!!!

Auf der anderen Seite jedoch irgendwie auch überwältigt von Deiner schonungslosen Ehrlichkeit!!!

Eins ist klar: DU MUSST WISSEN, WAS DU WILLST!!!
Sonst wirst Du Dich und auch andere nur unglücklich machen. Bemerkenswert ist, dass Du dieselbe Art Partner anziehst, bei denen Moral & Ethik an allererster Stelle steht.

Ergo: Du kannst also gar nicht sooooo verkehrt sein!!!

Man sagt, dass man das, was man absolut nicht mag, auf sein Gegenüber projeziert - POLARITÄTSGESETZ- !!! (Lies am besten selber nach, da dies sehr langwierig wäre, es zu erklären. Weil: SUPER KOMPLIZIERT) ))

Liebes (entschuldige dieses Wort aber Du bist nur 4 Jahre älter als mein Sohn), tu DIR bitte einen Gefallen und finde Dich selbst, ohne einen Partner an Deiner Seite -damit Du Dich nicht durch deren ehrliche und liebevolle Art und Weise unterdrückt und schuldig fühlen musst. Das bringt doch auch nichts.

Ich wünsche Dir sehr viel Glück auf Deinem Weg.

LG

Hülya

P. S.: Du darfst mir gerne eine persönliche Nachricht senden, wenn Du magst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2013 um 11:17
In Antwort auf eireen_12249038

Hallo Ohmannomann...
...

tja, ich bin gerade irgendwie stumpf und sprachlos!!!

Auf der anderen Seite jedoch irgendwie auch überwältigt von Deiner schonungslosen Ehrlichkeit!!!

Eins ist klar: DU MUSST WISSEN, WAS DU WILLST!!!
Sonst wirst Du Dich und auch andere nur unglücklich machen. Bemerkenswert ist, dass Du dieselbe Art Partner anziehst, bei denen Moral & Ethik an allererster Stelle steht.

Ergo: Du kannst also gar nicht sooooo verkehrt sein!!!

Man sagt, dass man das, was man absolut nicht mag, auf sein Gegenüber projeziert - POLARITÄTSGESETZ- !!! (Lies am besten selber nach, da dies sehr langwierig wäre, es zu erklären. Weil: SUPER KOMPLIZIERT) ))

Liebes (entschuldige dieses Wort aber Du bist nur 4 Jahre älter als mein Sohn), tu DIR bitte einen Gefallen und finde Dich selbst, ohne einen Partner an Deiner Seite -damit Du Dich nicht durch deren ehrliche und liebevolle Art und Weise unterdrückt und schuldig fühlen musst. Das bringt doch auch nichts.

Ich wünsche Dir sehr viel Glück auf Deinem Weg.

LG

Hülya

P. S.: Du darfst mir gerne eine persönliche Nachricht senden, wenn Du magst

Hört es irgendwann auch mal auf???
Nun ist einige Zeit vergangen seit meinem letzeten Eintrag. Was soll ich sagen, es geht mir schlecht.

Es wäre das einzig richtige gewesen für mich allein zu sein...mich zu finden und zu wissen was ich will. Am 07.10 habe ich den Eintrag gemacht, da wusste ich eigentlich schon das es nicht so weiter geht.

Ich bin im Januar mit meinem Freund zusammen gezogen. Ich habe mich überreden lassen. Ich habe als er über einen Monat über Weihnachten und Sylvester im Urlaub war nach Wohnungen für mich alleine geschaut. Und mein Freund hat mich dann überredet, dass ich mit ihm zusammen ziehe, weil es sonst so lange dauert bis wir irgendwann zusammen ziehen würden. Er ist ja 28, da geht man ja stark auf die 30 zu . Ich laufe mit einem Gesicht durch die Gegend das ist nicht mehr feierlich. Ich erkenne mich selbst nicht mal mehr wieder. Ich sehe müde und angeschlagen aus. Ich habe zu meinem ganzen Stress in der Zeit die ''Hautkrankheit'' Vitiligo entwickelt. Welche sich zunehmenst weiter ausbreitet an den Ellenbogen den Fingerspitzen und im Gesicht. Ich habe es mittlerweile akzeptiert, dass ich weiss werde... ich sehe es als strafe für mein Verhalten. ich bin richtig gut im Selbstbemitleiden. Ich brauche dringend einen Psychologen. Die Suche war schwer, sehr schwer! Ich habe jedes mal wenn ich dachte so jetzt geht nix mehr meinen Arsch bewegt und einen neuen Versuch gestartet. Es waren also genug. Ich habe jetzt endlich einen Termin! Diese Woche noch. Meinem Freund habe ich jetzt mittlerweile gesagt das ich ab und zu sehr traurig bin und dann weinen muss ohne aufzuhören. Er sagt er ist für mich da und ich kann ihm alles erzählen. Aber das ist totaler quatsch!!! Was soll ich ihm denn sagen? Ich war gestern zwei Stunden im Regen spazieren und hatte die Erkenntnis, dass sich einfach alles in meinem Leben um Beziehungen oder die Beziehung dreht! Ich versuche eine gute, nein die beste freundin zu sein. Ich koche jeden Abend die tollsten kreationen um IHM zu gefallen. Ich putze so oft es geht, damit ER es sauber hat. Ich gehe zum Sport damit ER mich sexy findet. Ich habe das Gefühl immer noch ich bin in genau der Position in der mein Ex-Freund die ganze Zeit war. Ich kämpfe täglich um seine Anerkennung seine Aufmerksamkeit... und die nimmt täglich ab (das ist ein natürlicher Vorgang, da kann er gar nichts dafür) Mich stören exakt die Dinge die mein Ex an mir Kretisiert hat. Er chattet ständig mit zig Leuten. Er hat viele weibliche Freundinnen, er geht viel Feiern, alleine. Er hilft im Haushalt überhaupt nicht. Ich sehe nur das alles die ganze Zeit und würde am allerliebsten wieder ausbrechen. Und da sofort einfach raus. Ich weiss weg laufen geht nicht. Meinem Freund gegenüber fair wäre nur wenn ich Klartext sprechen würde. ich weiss das alles. Wir haben eine Wohnung gemietet aus der wir erst in einem Jahr ausziehen können. Die Wohnung ist nicht günstig, somit ist es mir auch unmöglich finanziell da auszuziehen. Ich könnte den ganzen Tag heulen , obwohl ich eigentlich glücklich sein müsste. Ich habe einen spendablen gut aussehenden Mann an meiner Seite der sich sehr für alle einsetzt auch für mich und der sagt er liebt mich, zumindest einmal im Monat...

Es sollte sich eigentlich mehr um mich drehen, ich muss egoistischer werden. Oder bin ich das nicht schon? Dreht sich alles um mich oder dreht sich alles um die Beziehung... das ist echt alles totale scheiße. Und ich vermisse meinen Ex immer noch und das nach 1/1,2 Jahren Beziehungsende. Täglich ich vermisse ihn täglich.
Ich bin gespannt was bei dem Termin passiert...ich habe meine Freunde die alle wissen wie es mir geht und die immer für mich da sind. Ich bin ja nicht immer unglücklich und laufe wie ein Zombie durch die Gegend ich habe auch Spaß und unternehme Dinge, reise. Aber es begleitet mich halt immer wieder diese Traurigkeit und ich hoffe das ich irgendwann einfach wieder glücklich sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest