Home / Forum / Liebe & Beziehung / Total verunsichert

Total verunsichert

22. Januar 2018 um 14:50

Hallo Forum. Ich bedanke mich schonmal für hoffentlich hilfreiche Antworten.

Ich habe Ende November eine Frau (24) kennengelernt. Besser gesagt ich wurde gefunden.
Seit sie mich in einer Bar entdeckt hat, hat sie sehr viel investiert, um mich zu erobern.
Ich selbst bin anfänglich eher schüchtern und vorsichtig. Das liegt auch an einer gewissen Unerfahrenheit im Bereich Beziehung und Co. Trotzdem bin ich mir einer gewissen Anziehung bewusst und somit öffne ich mich auch nach den ersten Hürden.

Sie wirkte ziemlich vom Blitz getroffen,als wir uns dann auch relativ schnell trafen, um uns kennen zu lernen. In der Folge kamen noch wenige Treffen hinzu und es knisterte ordentlich. Es wurde geknutscht und gefummelt. Es kam nicht zu mehr, weil sie relativ zügig gesagt hat,dass sie noch einen Freund hat, aber sie nichts mehr für ihn fühlt und sie nur den letzten Stups brauch, um sich zu trennen. Die beiden waren 6 Jahre zusammen und wohnten auch zusammen. Und somit hatte ich für mich selbst die Regel gesetzt, das voher nichts ist mit Sex. Auch wenn es sowieso schon durch fremdküssen und co. zu spät war, um die Beziehung sauber zu Ende zu bringen. Ein Tag vor Silvester war sie dann noch bei mir und wir hatten Sex. Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich nicht der Erfahrenste bin, sie wusste auch davon und somit hatten wir eine wunderschöne Zeit die ganze Nacht lang. Nach dem Abend lief alles total toll. Sie schrieb mir häufig, wie sehr sie mich vermisst und das sie an mich denken muss und ich sogar in Ihren Träumen vorkam. Auch an Ihrem Verhalten habe ich gemerkt, dass sie wohl Gefühle für mich hat. Zumindes hatte ich das vermutet...
Also habe ich mich darauf eingelassen und somit auch relativ schnell Gefühle entwickelt. Kein Wunder, wenn jmd. so sehr um mich buhlt,mir zeigt wie scharf sie auf mich ist und dabei sehr ehrlich und offen zu mir ist, der bekommt mein Herz schnell zum Schlagen.

Vor ca. einer Woche habe ich dann das erste mal bei Ihr übernachtet. Mit dem Freund war Schluss. Ich war sehr zärtlich und verschmust. Es war eine schöne erste Übernachtung. Sie schrieb mir auch danach, dass sie es wunderschön fand und das sie keine Lust hat, heute ohne mich im Bett zu liegen. Mit ebenso viel Freude und Herz habe ich immer Ihre Nachrichten erwiedert.

Unter der Woche bin ich dann das nächste mal zu Ihr gefahren. Ich bin inmitten der Klausurenphase meines Studiums und daher war ich vom Lernen sehr erschöpft. Ich habe an dem Tag nicht so sehr gezeigt, wie sehr ich sie mag. Trotzdem gab es Streicheleinheiten und ne Massage. Nur auf Intimität hatte ich nicht so die Lust, da mein Kopf auch echt nicht frei war. Mittendrinn wollte sie mir unbedingt etwas sagen. Das sie mich mag, aber ich mir nicht zu schnell, falsche Hoffnungen machen sollte. Sie brauch lange bevor sie überhaupt mal Gefühle für jmd.entwickelt und dass das mit dem Beziehungsende Sie noch sehr beschäftigt.

Ich war sehr überrascht. Habe iwas gefaselt,dass ich das verstehen kann und hoffe dass das vllt. mit uns klappt.Aber man ja Gefühle auch nicht steuern kann. Ich glaube sie hat in meinen Augen gesehen,dass mich das schon ein wenig traf. Sie küsste mich und hat mich sehr lange umarmt. Das hatte sie noch nie. Trotzdem lief der Abend noch sehr liebevoll. Zum Abschied wurde viel geküsst und es gab wieder eine unglaublich lange Umarmung von Ihr iniziert.
Daher machte mich das Gespräch nicht so nachdenklich, obwohl ich schon damit gerechnet hätte, dass sie schon mehr für mich fühlt. Irgendwie wirkten die Küsse und die Art wie sie mich anguckt, so sehr nach Liebe.

Wichtig zu wissen, ist wohl noch, dass ich wirklich ein sensibler Mensch bin. Mit all den positiven, wie auch negativen Seiten. Und ja ich bin wohl auch mehr Softie als Macho. Sie selbst hat in den vergangenden Treffen immer wieder verwundert festgestellt, dass ich eigentlich nicht ihr Typ bin, aber sie trotzdem nicht aufhören kann an mich zu denken und auch unglaublich scharf auf mich ist. Obwohl ich einfach nur süß bin. Sie sprach immer davon, dass Romantik, Zärtlichkeit und Co. eigentlich nicht so Ihr Ding ist. Trotzdem genoss Sie sichtlich diese Eigenschaften an mir. Mir ist auch klar, dass jede Frau auch mal den Bad Boy braucht, sonst wird es ja langweilig. Ich weiss, dass ich durchaus auch so drauf sein kann und dass das auch nur eine Frage der Zeit sein würde, das ich auch diese Facette zeigen kann.

Seit Freitag ist unsere Kommunikation sehr anders. Kühler und distanzierter von Ihrer Seite aus. Sonst bin ich immer mit einer Nachricht aufgestanden, wie ich geschlafen habe, ob ich von ihr geträumt habe und ect. Sie ist am arbeiten und steht daher auch immer früh auf, während ich meist ausschlafen kann. Das hat nun ein Ende. Auch bekomme ich eindeutig keine spontanen Herzen und ich vermisse dich Nachrichten. Ich habe dann in den vergangenen Tagen die Position eingenommen, aber die Antworten blieben recht kühl. Lächerlich, dass ich auf sowas achte und es mir was ausmacht, aber das ist dann wohl eine schlechtere Seite von der Sensibilität. Am Samstag wollte sie feiern. Ihre Freunde haben abgesagt und ihre Schwester (kannte mich schon,aber hatte den Kenntnisstand, das ich einfach ein Freund bin ) war da und hatte die Idee mich stattdessen zu fragen. Ich hatte gut zu tun und war auch nicht fit. Aber ich habe mir einen Ruck gegeben und habe gehofft das sie sich freut mit mir mal wieder feiern zu gehen. ( Wir beiden tanzen sehr gerne und sehr gut). Ich sowieso schon etwas dünnhäutig drauf, war dann im Club in Münster. Es gab in der Summe 2 flüchtige Umarmungen und mit Ihr tanzen durfte ich auch nicht. Sie hatte ein Tag, wo sie lieber allein tanzen wollte. Gut, habe ich akzeptiert. Freund von mir hat mich gesehen, hatte gefragt ob sie meine Freundin sei. Wie aus der Pistole geschossen. Nein, ich bin nicht seine Freundin. Beim Abschied eine kleine Umarmung.
Die Enttäuschung konnte man mir gewiss ansehen. Daher habe ich am ende noch ne Nachricht bekommen, dass ich nicht sauer sein soll, sie ist halt nicht immer so anhänglich.

Habe mich dann am Sonntag kurz geschüttelt und habe auch ihr ein wenig geschrieben,dass ich das nicht so kapiere mit dem distanzierten Auftreten. Ich solle nicht soviel nachdenken und mich nicht so stressen, war die Antwort.
Mittlerweile habe ich auch ein wenig Abstand gewonnen. Ich bin einfach nur verunsichert wie ich mich nun am besten verhalten soll.
Soll ich gerade in Ihrer schwierigen Phase Präsenz zeigen oder mich auch ein wenig distanzieren?
Zudem bin ich echt verunsichert, wegen die Fallhöhe innerhalb der Woche ?

Vllt.bekomme ich ja ein paar hilfreiche Analysen. Besten Dank schon mal.

Grüße Enzo

Mehr lesen

22. Januar 2018 um 20:19

verdammt, ich hätte eine dramatischere Überschrift nehmen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Alte Liebe oder neue Liebe?
Von: lalelu229
neu
22. Januar 2018 um 19:39
Bitte helft mir
Von: jane8713
neu
22. Januar 2018 um 19:29
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen