Home / Forum / Liebe & Beziehung / Total unklar

Total unklar

21. April 2009 um 19:10

Guten Tag, also ich hab folgendes Problem. Vor etwas 5 Monaten lernte ich beim weggehn ein sehr süßes Mädchen kennen, welches ich ansprach, mit dem ich tanzte und im Endeffekt auch rumgeküsst hab. Haben also unsere Nrn ausgetauscht und uns in den darauffolgenden Tagen mal getroffen um zu sehn, wie der andere so ist etc;. Beim 1. Treffen, fand ich sie sofort sehr sympathisch und nett und hab mir auch gleich innerlich gedacht das ich sie eigentlich besser kennenlernen wollte, und genau das gleiche ging auch von ihr aus, da sie mich auch seehr nett fand. Nachdem wir also ne gute std geredet hatten, hat sie mir ,,gleich'' gesagt das sie findet das alles passt und man mit mir gut reden kann etc. und hat mich wieder geküsst. Ja und beim 2. Treffen hat sie dann eben gleich am Anfang gemeint, dass sie dabei ist, sich in mich zu verlieben/oder das ich ein Typ wäre in den man sich verlieben könnte, worauf ich eigentlich keine Antwort geben konnte, da ich sie für mich eigentlich so gut wie noch nicht gekannt habe. Das hat sie mir dann auch natürlich in diversen sms gezeigt wie gern sie mich hat. Und nach der Zeit, also öfteren treffen und rumschmusen kam immer öfter die Frage, was wir nun und ob wir zusammen wären?. Und ich muss sagen das ich mich darauf eigentlich am Anfang gar nicht so richtig einlassen wollte, da ich jetzt im Matura Jahr bin und die Schule mir seehr wichtig ist und ich mir schon irgendwie innerlich gedacht habe, jetzt wär ne Freundin nicht grad das idealste/oder besser ich hatte irgendwo Angst irgendwas zu vermasseln. Bin dieser zusammenseinFrage dann auch immer etwas entwichen da ich mehr Zeit für mich gebraucht hab, bis ich der Frage irgendwann nichtmehr entweichen konnte, da sie meinte aber eigentlich ,,wären wir eh schon zusammen''(und da das meine 1.festere Sache war, hab ich mich eben drauf eingelassen) . Nur war mein Problem irgendwie die ganze Zeit das ich keine Schmetterlinge im Bauch(außer am Anfang vor Aufregung) hatte und mich nicht verliebt gefühlt hatte(oder besser gesagt ich fands unangenehm da sie öfter gemeint hat ,,wir sind verliebt'' in den ersten Wochen, und ich mir innerlich immer gedacht habe,,naja könnt ich halt nicht sagen'')..., da ich das Gefühl vom verliebtsein schon kenne, aber eben nie in einer Beziehung, da dass sozusagen meine 1. war. Nach einiger Zeit des zusammensein hat sie mich dann auch mal gefragt ob ich in sie verliebt sei...und ich hab ihr ehrlich geantwortet und hab gemeint naja irgendwie nicht so und ihrn gesagt das ich vl. noch einige Zeit bräuchte, was sie dann auch traurig gemacht hat. weil sie eben anders gedacht hat. Um nun zum Ende zu kommen, wir haben dann beschlossen es langsam zu probieren, woraufhin ich dann aber immer einen ziemlich Druck in mir hatte(und die Beziehung eigl. schon beenden wollte da mir die Sache+Schule zu sehr über den Kopf gestiegen ist, woraufhin sie dann meinte,,ja sie könne dann nicht auf mich warten, da sie auch immer neue Leute kennenlerne'' und da hab ich natürlich nachgegeben weil ich sie echt nicht soo schnell verlieren wollte), da ich ja gewusst hab wies mit den Gefühlen von ihr und mir steht und ich ihr das eben zurückgeben wollte, was mich halt nach der Zeit auch traurig gemacht hatte, da ich ja gewusst hab das ich keine Gefühle erzwingen kann. Hab ihr das natürlich auch öfter gesagt das mir das ,,gewisse etwas'' fehlt und das ich ihr vl. nie sagen könne das ich ,,sie liebe''...also vorgemacht hab ich ihr nichts sozusagen.

Das ging dann die letzten 3/4 Monate so weiter bis ich jetzt vor 3. Wochen, Schluss gemacht hab(von den einen auf den anderen Tag, da mich dieser Selbstzweifel einfach fertig gemacht hatte), und ich ihr das nicht weiter antun konnte, da sie sich immer mehr verliebt hatte in mich, ich jedoch keine Schmetterlinge oder Verliebtheitsgefühle besaß. Und ich habs auch gemacht da ich sie echt....wahnsinnig gern mag, also ihren Charakter und alles andere...aus Anstand eben.

Jedoch muss ich sagen, dass ich jetzt seit der Trennung echt traurig bin und immer an sie und die schöne Zeit denken muss. Das lässt mich seit den lezten Wochen in permanenten Hoch und Tiefs leben.

Jetzt frag ich mich auch eben ob ich vl. einen Fehler gemacht hab? und mich einfach nur innerlich nicht so sehr stressen hätte sollen mit den Gefühlen?(war halt so, dass ich das verliebtseins Gefühl schon kenne, nur wars bei ihr nie da und genau danach hab ich immer gesucht in der Beziehung); doch ja das war irgendwie schwer da sie sich immer mehr in mich verliebt hatte, und mich das auch nach der Zeit irgendwie erdrückt hat...


muss auch zusätzlich sagen, dass ich mit ihr telefoniert habe und sie natürlich sehr verletzt ist....und ich hab ihr auch versucht zu erklären das ich Schluß gemacht habe, da sie immer meinte sie würde nur mit wem schlafen von dem sie auch wüsste das er sie liebt, u da ich das in der Beziehung einfach nicht sagen hätte können(hätte ichs nicht ok gefunden) da ich sie echt respektiere genau wie ihre Ansichten. Hab ihr auch gesagt das ich draufgekommen bin eh mehr für sie zu empfinden als ich dachte nur das ist mir erst durch der Trennung klargworde(da ich mal zu mir durchdringen konnte), da ja ansonsten immer sehr viel von ihr kam. Jetzt denkt sie dass das alles ausreden sind....und ich weiss irgendwie nicht weiter was ich machen soll....kann meine Gefühle nicht richtig einordnen(und ja soweit wie sie, bin ich auch noch nicht) da sie schon sehr Zukunfts fixiert rüberkam und viel erlebt hatte, im Gegensatz zu mir einen Kerl der jetzt vor der Matura steht u die letzten Jahre mehr als nur Stress wegen der Schule hatte, u ich hätte halt auch Angst vl. irgendwas zu verpassen da ich finde ich müsste mal für mich selbst leben....ne ziemlich komplexe Sache find ich....


Bitte um eure Meinungen

Bitte um eure Antworten

Mehr lesen

21. April 2009 um 19:56

Danke für die Antwort
@metin

Ja da hast du schon irgendwo recht...nur gehts mir halt auch seit mehr als 3 Wochen irgendwie voll elend deswegen, weil ich sie schon vermisse usw, u wir ansich echt gut zusammengepasst hätten und immer an die nette Zeit denken muss.

Also Ausrede würd ich eigl. nicht so sagen, da ich sie eigl. ziemlich oft in der Beziehung auf mangelnde Gefühle angesprochen hab und sogar mal gemeint habe, dass wenn sie echt wem sucht/will der ihr sagen kann, dass er sie liebt, sie mich lieber stehen lassen sollte, auch wenns hart klingt. Von daher finde ich auch, dass ich ihr eigl. nie was vorgemacht hatte bzw. sie in irgend nem Glauben gelassen habe, vl. doch irgendwo mehr zu empfinden...und ja wollte halt auch in sie verliebt sein ja...unds vl. am Anfang nicht wahrhaben das es einfach nicht passt, aber im Endeffekt find ichs dann doch richtig so gehandelt zu haben, ums am Ende dann nicht noch zu verschlimmern(und dieser Entschluss was einer der härtesten für mich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Muss es immer funken?
Von: jeffrey110
neu
15. September 2009 um 15:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram