Home / Forum / Liebe & Beziehung / Total OT Hunde (futter)

Total OT Hunde (futter)

20. Januar 2014 um 13:55

Hallo

vorweg ich weiss ,das passt gar nicht hierher,aber mein Hund macht mir Sorgen.
Er frisst sein Trockenfutter nicht mehr,einfach so,von heut auf morgen.
Gut,wir haben nachgeguckt,Zähne ok,Verdauung auch ok und Hund selbst auch super drauf.
Also ab zum kleinem Zooladen,wo gewolft wird,die muss sich ja auskennen.
Zum barfen,sagt sie ist er zu alt,auch gut.
Nun die anderen Futtersorten probiert Marengo und Naturaverde,das letztere guckt er nicbtmal mitn Hintern an,obwohl mit Kürbisöl gemischt,weil kaltgepresst.
Das erste hat 2 Tage super geklappt,aber auch nur eingeweicht und seid 2 Tagen wieder fürn Arsch...hmmmpf....
Mein letzter Versuch ist nun Marengo Country mit Frischfleischdosen.


Was für Futter benutzt ihr?
Wie füttert ihr?
Hattet ihr schonmal das gleiche Problem?

Bin dankbar für jeden Tip

Mehr lesen

20. Januar 2014 um 14:19

Ich füttere rinti
das hat mir damals eine züchterin ans herz gelegt, die gerade zufällig vor mir an der kasse der zoohandlung stand und sah, das ich ein anderes (weiß nicht mehr welches) futter in der hand hatte. und ich muss sagen, der kleine hatte sich prächtig entwickelt... ob's jetzt am futter lag, keine ahnung, aber es wird ihm nicht geschadet haben.

wobei ich grds. sagen muss, dass er auch schon mal das fressen verweigert ht wenn es ihm zu eintönig war.
deshalb bekommt er zwei mal tgl. nass und ein mal trocken und wann immer es nudeln, geflügel oder käse gibt, kriegt er das in seinen napf.
hunde mögen abwechslung eben genau so gerne wie wir menschen. und genau so fressen sie auch nicht alles. meiner frisst zb. absolut kein pedigree. er probiert's nicht mal. er riecht nur dran und wendet sich ab.

vom barfen weiß ich übrigens nicht so recht, was ich davon halte. meine freundin macht das mit ihren hunden und ehrlich gesagt, kränkeln die beiden mir was viel. auch da weiß ich nicht ob's das futter ist, aber ich bin ein bisschen skeptisch. das mal nur so am rande...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:19

Wir
waren beim Tierarzt,alles super,er benimmt sich total normal,ist agil,keine Stimmungsschwankungen,nix.
Sowohl Tierarzt und Zoobesitzerin sagten mir,das barfen wohl das beste wäre,aber unser Hund ist 10 und somit zu alt dafür.
Und sie sagten auch,das das vorkommt,ist wie mit Menschen die wollen ja auch nicht immer das gleiche.
Der hat uns noch nie sorgen gemacht.
Die Seite werd ich mir angucken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:23

Ich
gebe ihm morgens sein Trockenfutter und wenn er das nicht frisst,dann nehme ich es ihm weg,geht ja auch nicht anders,da das Futter eingeweicht ist und es nach ner std. aufgefressen sein sollte.
Nachmittags bekommt er dann nochmal Nassfutter und das liebt er auch,aber er kann ja nicht nur von Nassfutter leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:31
In Antwort auf didivah

Ich füttere rinti
das hat mir damals eine züchterin ans herz gelegt, die gerade zufällig vor mir an der kasse der zoohandlung stand und sah, das ich ein anderes (weiß nicht mehr welches) futter in der hand hatte. und ich muss sagen, der kleine hatte sich prächtig entwickelt... ob's jetzt am futter lag, keine ahnung, aber es wird ihm nicht geschadet haben.

wobei ich grds. sagen muss, dass er auch schon mal das fressen verweigert ht wenn es ihm zu eintönig war.
deshalb bekommt er zwei mal tgl. nass und ein mal trocken und wann immer es nudeln, geflügel oder käse gibt, kriegt er das in seinen napf.
hunde mögen abwechslung eben genau so gerne wie wir menschen. und genau so fressen sie auch nicht alles. meiner frisst zb. absolut kein pedigree. er probiert's nicht mal. er riecht nur dran und wendet sich ab.

vom barfen weiß ich übrigens nicht so recht, was ich davon halte. meine freundin macht das mit ihren hunden und ehrlich gesagt, kränkeln die beiden mir was viel. auch da weiß ich nicht ob's das futter ist, aber ich bin ein bisschen skeptisch. das mal nur so am rande...

Mit
rinti hab ich keine erfahrung.
Wir haben ja vorher das real nature benutzt und bis vor 1,5 Wochen gabs da auch keine Probleme.
Und abwechslung hatte er auch,es gab auch mal gekochtes oder eben hüttenkäse,aber das soll ja nicht hauptnahrungsmittel werden.
Meine hoffnung liegt jetzt bei dem mix trocken+nass+öl.

Und ich dachte echt das barfen nur das beste fürn hund sein kann

Ich glaub ich mach mich auch selbst gerade ein bisschen kirre,da kann man auch sehen zu viele information machen weich inne birne .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:40

Lach
wenns nachdem hund gehen würde,dann wäre er vegetarier sowas liebt der
aber das mit dem trockenfutter mischen hab ich noch nicht versucht,liegt vielleicht auch daran das mir ta und zoolady eingehämmert haben,das man aufpassen muss das der hund nicht unterversorgt wird *aaaargghh*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:43

Hallo torti
der tierarzt sagt der hund wär gesund ? prima.
ist es vielleicht so wie sprinter sagt ? das mücke auf was "besseres" wartet ? was feines von euch ?

unsere kriegt diät-trockenfutter vom tierarzt. aber echt trocken. daneben zwei schüsseln wasser. am anfang hat sie das trockenfutter stehen lassen. am nächsten tag hat sie gemerkt das nichts anderes kommt und hat es weg geputzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:46
In Antwort auf didivah

Ich füttere rinti
das hat mir damals eine züchterin ans herz gelegt, die gerade zufällig vor mir an der kasse der zoohandlung stand und sah, das ich ein anderes (weiß nicht mehr welches) futter in der hand hatte. und ich muss sagen, der kleine hatte sich prächtig entwickelt... ob's jetzt am futter lag, keine ahnung, aber es wird ihm nicht geschadet haben.

wobei ich grds. sagen muss, dass er auch schon mal das fressen verweigert ht wenn es ihm zu eintönig war.
deshalb bekommt er zwei mal tgl. nass und ein mal trocken und wann immer es nudeln, geflügel oder käse gibt, kriegt er das in seinen napf.
hunde mögen abwechslung eben genau so gerne wie wir menschen. und genau so fressen sie auch nicht alles. meiner frisst zb. absolut kein pedigree. er probiert's nicht mal. er riecht nur dran und wendet sich ab.

vom barfen weiß ich übrigens nicht so recht, was ich davon halte. meine freundin macht das mit ihren hunden und ehrlich gesagt, kränkeln die beiden mir was viel. auch da weiß ich nicht ob's das futter ist, aber ich bin ein bisschen skeptisch. das mal nur so am rande...

Rinti
gerade mit rinti haben wir schlechte erfahrung gemacht.
wir haben einen labrador und die sind empfindlich mit magen-darm. habe ich ich auch von anderen gehört mittlerweile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:46

Er
ist wirklich gesund,kein fieber nix.
Wurmkur war ende letzten jahres erst.
Wie gesagt,meine hauptsorge ist,das er wirklich unterversorgt wird,da er ja auch gerade mal 9 kilo hat,also kein grosser hund ist,die packen das ja mal eher weg.
Ich versuch das mal mit dem Obst und Gemüse ins Trockenfutter.
Ein Eigelb müsste auch gehen denke ich.

Wie ist denn die zusammensetzung beim selbstgekochten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:51
In Antwort auf mai_11959300

Hallo torti
der tierarzt sagt der hund wär gesund ? prima.
ist es vielleicht so wie sprinter sagt ? das mücke auf was "besseres" wartet ? was feines von euch ?

unsere kriegt diät-trockenfutter vom tierarzt. aber echt trocken. daneben zwei schüsseln wasser. am anfang hat sie das trockenfutter stehen lassen. am nächsten tag hat sie gemerkt das nichts anderes kommt und hat es weg geputzt.

Alles super
und das ist ein arzt den wir schon länger kennen.
Ich glaube,wenn ich das von ihm schon vorher mal gekannt hätte,dann wäre ich da lockerer,aber der hat ja nie sorgen gemacht.
Ich werd wohl konsequenter sein müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:55

Bisher
hatten wir nur proben,muss schon sagen das die im zooladen,da sehr entgegenkommend ist.
Wenn also alle stricken reissen,werden wir auch das versuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 14:58
In Antwort auf torti04

Bisher
hatten wir nur proben,muss schon sagen das die im zooladen,da sehr entgegenkommend ist.
Wenn also alle stricken reissen,werden wir auch das versuchen

Ach so
ja,da wir am anfang auch dachten das es an den zähnen liegt.
Den kauknochen putz der weg wie nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:13
In Antwort auf mai_11959300

Rinti
gerade mit rinti haben wir schlechte erfahrung gemacht.
wir haben einen labrador und die sind empfindlich mit magen-darm. habe ich ich auch von anderen gehört mittlerweile.

Tja, darling...
ich füttere das zeug seit neun jahren und völlig problemlos. aber mit dem hundefutter isses wie mit dem zahnarzt. jeder schwört auf seine eigenen erfahrungen. letztlich wollen wir ja alle nur das beste für unsere tiere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:20
In Antwort auf torti04

Mit
rinti hab ich keine erfahrung.
Wir haben ja vorher das real nature benutzt und bis vor 1,5 Wochen gabs da auch keine Probleme.
Und abwechslung hatte er auch,es gab auch mal gekochtes oder eben hüttenkäse,aber das soll ja nicht hauptnahrungsmittel werden.
Meine hoffnung liegt jetzt bei dem mix trocken+nass+öl.

Und ich dachte echt das barfen nur das beste fürn hund sein kann

Ich glaub ich mach mich auch selbst gerade ein bisschen kirre,da kann man auch sehen zu viele information machen weich inne birne .

Ich weiß es nicht...
ich hatte damals auch überlegt zu barfen, dachte auch, besser kann man einen hund wohl nicht ernähren. aber wie schon geschrieben, die beiden anderen hunde machen jetzt nicht den eindruck, als täte es ihnen wirklich gut.

hm... also wenn es deinem hund nicht an der abwechslung fehlt und er sich weiter so ziert, dann wirst du um einen zweiten arztbesuch wohl nicht rumkommen. dann wird ein blutbild fällig. halt uns doch bitte auf dem laufenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:26

'10 meinungen - 10 futtersorten'
genau so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:34

Die ziemer
mag er nicht und kalb hab ich noch nicht versucht.
Er bekommt schonmal pferdesehnen,getrocknete hälse und ein unterbein war da auch schon dabei,aber das war nicht kalb.
Hab jetzt sein fressen fertig gemacht,er freut sich wie bolle und hüpft wien flummi rum,erstmal beruhigen dann gehts los.
Trockenfutter mit möhren *daumendrück*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:35
In Antwort auf didivah

Ich weiß es nicht...
ich hatte damals auch überlegt zu barfen, dachte auch, besser kann man einen hund wohl nicht ernähren. aber wie schon geschrieben, die beiden anderen hunde machen jetzt nicht den eindruck, als täte es ihnen wirklich gut.

hm... also wenn es deinem hund nicht an der abwechslung fehlt und er sich weiter so ziert, dann wirst du um einen zweiten arztbesuch wohl nicht rumkommen. dann wird ein blutbild fällig. halt uns doch bitte auf dem laufenden.

Das
werde ich machen,sowohl den tierarztbesuch wie euch auch auf dem laufenden halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:45
In Antwort auf torti04

Die ziemer
mag er nicht und kalb hab ich noch nicht versucht.
Er bekommt schonmal pferdesehnen,getrocknete hälse und ein unterbein war da auch schon dabei,aber das war nicht kalb.
Hab jetzt sein fressen fertig gemacht,er freut sich wie bolle und hüpft wien flummi rum,erstmal beruhigen dann gehts los.
Trockenfutter mit möhren *daumendrück*


das klingt doch sehr erfreulich. guten hunger, deinem flummi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 15:55
In Antwort auf didivah


das klingt doch sehr erfreulich. guten hunger, deinem flummi!

Erst
baaaahh...ein-zwei möhrchen gegessen und links liegen gelassen,kleiner klecks hüttenkäse dran,geguckt und weggeputzt
Dann kam er nochmal zu mir um sich zu bedanken fürs leckere Futter *so kams mir vor*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 16:15

Das
liest sich sehr gut,schöne zusammensetzung,aber kaltgepresst und somit kann ich es nicht einweichen und ich hab so die vermutung,das er auf hartes futter einfach kein bock mehr hat mit 10.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 16:17

Er
hat jetzt gefressen,marengo classic eingeweicht mit möhren und wenig hüttenkäse.
Ich glaube der hat echt kein bock mehr auf hartes trockenfutter ohne was drin.
Da er die getrockneten knochen ja weghaut wie nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 16:33

Vor
tagen schon gemacht,alles super,bissl runter aber das ist auch normal im alter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 20:53
In Antwort auf didivah

Ich füttere rinti
das hat mir damals eine züchterin ans herz gelegt, die gerade zufällig vor mir an der kasse der zoohandlung stand und sah, das ich ein anderes (weiß nicht mehr welches) futter in der hand hatte. und ich muss sagen, der kleine hatte sich prächtig entwickelt... ob's jetzt am futter lag, keine ahnung, aber es wird ihm nicht geschadet haben.

wobei ich grds. sagen muss, dass er auch schon mal das fressen verweigert ht wenn es ihm zu eintönig war.
deshalb bekommt er zwei mal tgl. nass und ein mal trocken und wann immer es nudeln, geflügel oder käse gibt, kriegt er das in seinen napf.
hunde mögen abwechslung eben genau so gerne wie wir menschen. und genau so fressen sie auch nicht alles. meiner frisst zb. absolut kein pedigree. er probiert's nicht mal. er riecht nur dran und wendet sich ab.

vom barfen weiß ich übrigens nicht so recht, was ich davon halte. meine freundin macht das mit ihren hunden und ehrlich gesagt, kränkeln die beiden mir was viel. auch da weiß ich nicht ob's das futter ist, aber ich bin ein bisschen skeptisch. das mal nur so am rande...

Wir
füttern auch Rinti,(zwei Chihuahua - ein mini, ein normal und ein Dackel Beagel Mix) und sind damit sehr zufrieden.
Zusätzlich geben wir junge rohe Möhrchen und klein geschnittene Äpfel.Abends etwas Trockenfutter.
Wenn eines unserer Hundis mal nicht fressen will, gibt es
zwei Tage Morgens und Abends gekochte Kartoffeln mit Hüttenkäse.Wenns dann nicht gut ist, ab zum Tierarzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 21:00

Gute
Ratschläge, Karin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 21:22

Danke
den schnappt er sich sicher gerne

das ganze fing an,nach leipzig,keine ahnung,ich könnte mir auch stress vorstellen.

Hab eine seite gefunden,die find ich gut,werde ich mir ausdrucken und an die kühlschranktür hängen und ich stell sie hier mal rein

http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 21:46

Unsere hunde
fraßen auch so schlecht.
jetzt machen wirs so: haben dieses nassfutter vom rütter gekauft und auch das trockenfutter.
das trockenfutter wird mit nem schuss heißen wasser eingweicht und dann mit nem bissl nassfutter vermischt.

das stelln wir dem kleinen mächerkopf hin und er firsst mal alles auf ohne sich angewiedert ab zu drehen!
hat auch endlich wieder was auf den rippen, ansonsten sah er immer halb verhungert aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 15:28

Gut
Er hat wieder gefressen,morgens eh Nassfutter und heute Nachmittag Trocken+eingeweicht+bissl Quark.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 15:35

Ich
denke,wenn man sich an die in etwa exakte angabe hält bezüglich gramm und es einweicht (falls gemocht) dann seh ich die probleme nicht.
Erstmal ich hab das getestet,da ich mir die gedanken auch gemacht habe,das gute trockenfutter quillt nicht so stark auf und noch dazu kommt das es ja nicht stundenlang im magen bleibt,ein gutes trockenfutter hat nicht diese langen verdauungszeiten.
Und das ein hund hauptsächlich fleisch brauch ist auch überholt,das unsere hunde noch was mit dem wolf zutun haben ist weit her,besonders die tiere vom züchter (sorry).
Eine 50:50 oder 60:40 mischung ist für die verdauung sehr förderlich.Und in einem guten trockenfutter sollte nicht mehr als 10% getreide sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 15:36

*lach*
das kann echt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 21:55

Das mit dem trockenfutter
stimmt!
außerdem : wie würdet ihr euch fühlen nur son trockenkram in den hals zu bekommen?
muss jetzt keiner nachmachen aber als kind hab ich mal ne handvoll von dem kram gegessen: geschmacklich ok, aber durch die trockenheit hätt ich kotzen könn, meine ganze kehle war so rau und staubig allein vom kauen...

neee weicht euer trockenfutter bitte auch allein wegen den gesundheitlichen aspekten ein!
oder kauft ein "trockenfutter" das nicht so staubig ist... haben eines das ist sehr saftig noch im vergleich zu anderem: das merkt man schon beim anfassen.

und nassfutter ist für unsere sowieso ein muss: das fressen sie am liebsten das schmeckt natürlich auch besser.
und wenn ich mir das nassfutter so angucke: das riecht wie nen normales rindergulasch mit möhrchen und das scheint auch drin zu sein! also kochen für den hund wäre auch ok aber kein muss... man sollte es mit getreide produkten wie wir sie essen bei den tieren auch nicht übertreiben!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 8:56


unser kleener wird auch langsam lecker
ha'm wa aber selber schuld...er frist rinti und royal canin für shih tzu...aber eher gemischt...also nass mit trocken...oder nur nass..
hab mal beim hundeflüsterer gesehen,als da ein hund nicht mehr fressen wollte,lag es daran,das frauchen ihm immer dat futter vor die nase setzte und er vom rassetyp her eher so veranlagt war,dat er wat für sein futter tun wollte...also musste er quasi dafür "arbeiten" und schwups hatte er wieder spaß am fressen
natürlich sollten vorher alle organischen probleme ausgeschlossen sein...aber unser kleener mag auch manchmal lieber ums futter "kabbeln",als das wir ihm das immer vor die nase setzen...das lässt er dann schonmal stehen...aber verhungern wird er janz sicher nicht

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:11
In Antwort auf skyeye70


unser kleener wird auch langsam lecker
ha'm wa aber selber schuld...er frist rinti und royal canin für shih tzu...aber eher gemischt...also nass mit trocken...oder nur nass..
hab mal beim hundeflüsterer gesehen,als da ein hund nicht mehr fressen wollte,lag es daran,das frauchen ihm immer dat futter vor die nase setzte und er vom rassetyp her eher so veranlagt war,dat er wat für sein futter tun wollte...also musste er quasi dafür "arbeiten" und schwups hatte er wieder spaß am fressen
natürlich sollten vorher alle organischen probleme ausgeschlossen sein...aber unser kleener mag auch manchmal lieber ums futter "kabbeln",als das wir ihm das immer vor die nase setzen...das lässt er dann schonmal stehen...aber verhungern wird er janz sicher nicht

sky


Da hat mein hund keine lust drauf um sein essen zu kämpfen.
Bei leckerlies machen wir das schon mal.
Ich hörte,vom TA und Zoohändlerin,bloss nicht Nass und Trockenfutter mischen,da diese unterschiedliche Verdauungszeiten haben und das ist dann Stress fürn Magen.
Unser Hund ist mit 10 Jahren super agil und nie krank gewesen,ich denke dann kann das Futter was ich ihm bisher
gegeben habe nicht das schlechteste sein.
Zwischendurch bekommt er was gekocht,Hühnchen,Rind,Kartoffe ln,Nudeln,Gemüse etc. aber eher selten.
Ich hab mit dem kochen auch bedenken,könnte mir vorstellen,das er dadurch für sein Alter auch nicht mehr alle Nährstoffe bekommt die er braucht im Alter.
Da müsste ich mich erst reinlesen.
Mir ist es halt wichtig,das er so fit,ausgeglichen,freundlich und gesund bleibt wie er bisher auch war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:19

So
richtig kann ich mir das auch nicht vorstellen.
Ich denke das es an der Umstellung liegt ,probleme mit dem Darm oder Mangelernährung durch Fehlfütterung,vorm barfen sollte der Hund auch ein top Blutbild haben,was
wohl zwischendurch auch immer wieder kontrolliert werden muss.
Das dürfte beu unserem aber auch kein Problem sein,da er wie gesagt fit ist und zwischendurch ja auch mal ein rohen Knochen bekommt und den haut der sich weg ohne Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:20

Ja
Platinum hab ich mich gestern mit befasst,macht einen gutenEindruck und werde ich mir als Futterprobe mal bestellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:28
In Antwort auf torti04


Da hat mein hund keine lust drauf um sein essen zu kämpfen.
Bei leckerlies machen wir das schon mal.
Ich hörte,vom TA und Zoohändlerin,bloss nicht Nass und Trockenfutter mischen,da diese unterschiedliche Verdauungszeiten haben und das ist dann Stress fürn Magen.
Unser Hund ist mit 10 Jahren super agil und nie krank gewesen,ich denke dann kann das Futter was ich ihm bisher
gegeben habe nicht das schlechteste sein.
Zwischendurch bekommt er was gekocht,Hühnchen,Rind,Kartoffe ln,Nudeln,Gemüse etc. aber eher selten.
Ich hab mit dem kochen auch bedenken,könnte mir vorstellen,das er dadurch für sein Alter auch nicht mehr alle Nährstoffe bekommt die er braucht im Alter.
Da müsste ich mich erst reinlesen.
Mir ist es halt wichtig,das er so fit,ausgeglichen,freundlich und gesund bleibt wie er bisher auch war.


mit dem mischen machen wir janz selten...eigentlich nur,wenn ick dat jefühl habe,die portion vom nass ist zu klein
für leckerlies kann unser kleener sogar tanzen
inzwischen bekommt er aber auch rohe oder gekochte hühnerherzen...vom schlachter auch mal ne wurst...also alles ,wat man so denkt,was ein hund mag aber das "eigentliche " futter ist rinti...das bekommt erregelmäßig...alles andere MAL zwischendurch
er ist fit wie ein turnschuh und der tierarzt kann noch eine taille erkennen ...im ernst....er sagt,alles im grünen bereich...was er NICHT bekommt ist schokolade oder irgendwas anderes süßes...da pass ick uff wie'n schießhund
unser erster hund,den wir hatten,als ich noch zu hause gewohnt habe,hat immer reste bekommen...leberwurststullen und sowas...hundefutter --- fehlanzeige...er wurde 17 jahre alt...manchnmal machen wir uns die sache auch komplizierter,als es eigentlich is

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 8:28

Wie schaut's denn aus?
frisst er jetzt wieder ganz normal jede mahlzeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 8:34
In Antwort auf didivah

Wie schaut's denn aus?
frisst er jetzt wieder ganz normal jede mahlzeit?

Jaa
er frisst sehr gut sogar,das mit dem untermischen von hüttenkäse etc. war ein guter tipp.
Heute und für morgen werd ich ihm herzchen gemüse nudeln kochen und getrocknete hälse und sehnen wollte ich ihm nochmal holen die liebt er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 9:26

*schnapp*hier geblieben*
ab in den suppentopf mit dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 10:28

Meine werden geBARFt
in jedem Alter.
Vorteil ist einfach das das Futter gesünder ist, ich nie Magenprobleme bei den Hunden verzeichnen konnte und sie nicht so grauenhaft stinken wie einige Bellos!

Warum ein alter Hund kein artgerechtes Futter vertragen sollte ist mir allerdings ein rätzel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 11:30
In Antwort auf torti04

Jaa
er frisst sehr gut sogar,das mit dem untermischen von hüttenkäse etc. war ein guter tipp.
Heute und für morgen werd ich ihm herzchen gemüse nudeln kochen und getrocknete hälse und sehnen wollte ich ihm nochmal holen die liebt er.

Na gott sei dank!
dann war's wohl allenfalls ein kleiner 'pips' oder tatsächlich die unlust auf's übliche. wer weiß, wie lange er das insgeheim schon über hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 15:49
In Antwort auf zimtbratapfel

Meine werden geBARFt
in jedem Alter.
Vorteil ist einfach das das Futter gesünder ist, ich nie Magenprobleme bei den Hunden verzeichnen konnte und sie nicht so grauenhaft stinken wie einige Bellos!

Warum ein alter Hund kein artgerechtes Futter vertragen sollte ist mir allerdings ein rätzel

Alte hunde
die jahrelang nur dosenfutter bekommen haben stellen sich sehr schlecht um. dazu kommt das manche rassen nichtmal normales futter vertragen weil sie kaputtgezüchtet wurden... unser nachbarshund war ein pekinese und hat beim barfen nur gekotzt. ging garnicht... und aus meinem bekanntenkreis vom hundeplatz wollte einmal ihren alten schäferhund auch aufs barfen umstellen da der züchter von neuen hund ihr es empfohlen hatte den neuen welpen auch so weiter zu füttern... der schäferhund hat es auch nicht vertragend arauf umgestellt zu werden.
sicher ist barfen sehr gesund und natürlicher als dosenfutter, aber man muss bedenken das diese modehunde-rassen das anders sehen, oder ein auf dosenfutter eingestellter althund auch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 9:38

Moin
Gleich gehts nochmal zum tierarzt,denn seit gestern verweigert er wieder alles was hart ist,selbst der knochen wurde nur ein bisschen angeknabbert *hmmmpf*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 10:09
In Antwort auf torti04

Moin
Gleich gehts nochmal zum tierarzt,denn seit gestern verweigert er wieder alles was hart ist,selbst der knochen wurde nur ein bisschen angeknabbert *hmmmpf*

Och neee...
na dann wünsch ich euch mal das beste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 11:15
In Antwort auf didivah

Och neee...
na dann wünsch ich euch mal das beste!

Waren jetzt
nochmal bei einem anderen Ta,der hat ihn untersucht,alles super,zähne top er war sogar überrascht das die noch so super sind
Er sagt ich soll jetzt erstmal für ihn kochen.
Er meint das er tatsächlich wohl einfach kein bock mehr darauf hat,aber ist auch iritiert,das er auch keine möhren oder knochen mehr nagt,hat also nochmal blut abgenommen,1-2 tage haben wir das ergebnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 12:14
In Antwort auf torti04

Waren jetzt
nochmal bei einem anderen Ta,der hat ihn untersucht,alles super,zähne top er war sogar überrascht das die noch so super sind
Er sagt ich soll jetzt erstmal für ihn kochen.
Er meint das er tatsächlich wohl einfach kein bock mehr darauf hat,aber ist auch iritiert,das er auch keine möhren oder knochen mehr nagt,hat also nochmal blut abgenommen,1-2 tage haben wir das ergebnis

Ok,
dann müssen wir uns wohl noch ein bisschen gedulden. der hält uns aber ganz schön auf trapp!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 14:05

Die
zähne und das zahnfleisch hat er und seine frau (die hat da wohl mehr ahnung von) sehr genau angeguckt.Alles super,keine schmerzen beim draufdrücken,nichts sichtbares.
Ja blut hatte der letzte auch schon abgenommen.
Er hat mir heute auch nochmal erklärt was ins selbstgemachte hundefutter rein muss,es sollte aus 70% Fleisch bestehen 10% Innereien und 20%Gemüse.
Nudeln/Reis kann muss aber nicht.
Dann sind wichtig noch kaltgepresste Öle und Kräuter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 14:08
In Antwort auf didivah

Ok,
dann müssen wir uns wohl noch ein bisschen gedulden. der hält uns aber ganz schön auf trapp!

Jep
im moment nimmt er gedanklich bei mir viel zeit in anspruch,aber nach 10 Jahren friede darf er das auch mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 12:46

Mahlzeit
Unser Hund hat eine leichte Schilddrüsenunterfunktion,der bereich therapiebedürftig liegt bei 1-4 und hundi ist bei 0,8.
Jetzt ist die frage therapie ja oder nein ...hmmm.....
Aber sonst alle anderen werte tip top fürs alter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 13:00

Er
sagt,man könnte die tablette als testphase nehmen um zu gucken ob sich was ändert,aber hmm,der ist zwar schon ruhiger geworden und das mit dem fressen geht ja wenn ich koche,aber ist ja auch chemie...ach menno.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 13:02
In Antwort auf torti04

Mahlzeit
Unser Hund hat eine leichte Schilddrüsenunterfunktion,der bereich therapiebedürftig liegt bei 1-4 und hundi ist bei 0,8.
Jetzt ist die frage therapie ja oder nein ...hmmm.....
Aber sonst alle anderen werte tip top fürs alter

Und
in in welchem zusammenhang steht das schilddrüsenproblem jetzt mit seiner plötzlichen abneigung gegen das kauen auf hartem futter? oder hat das eine nix mit dem anderen zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club