Home / Forum / Liebe & Beziehung / Toleranz,Sitte und Anstand!!!

Toleranz,Sitte und Anstand!!!

1. Dezember 2006 um 10:54

Hallo an alle,

bin zirka vor einer Woche hier zufällig gelandet. Habe mich durch so manche Beiträge gelesen, und manchmal stellt sich mir die Frage: Was bedeutet heute noch Toleranz, Anstand und Sitte??

Liebe Grüße Mary

Mehr lesen

1. Dezember 2006 um 11:21

"Jeder legt es so aus wie er es grade braucht."
Das hoffe ich doch nicht, oder? Die Leutchen, die ich bisher kennen gelernt hatten, waren durchaus authentisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:23

Hallo Kathi
ich bin manchmal wirklich schockiert und es macht mich auch ein wenig traurig, wie manche Menschen so durch das Leben schlittern.

Alles Liebe Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:25
In Antwort auf pcx

"Jeder legt es so aus wie er es grade braucht."
Das hoffe ich doch nicht, oder? Die Leutchen, die ich bisher kennen gelernt hatten, waren durchaus authentisch.

Hallo
HAllo Pcx,

vielleicht lesen wir ja nicht die richtigen Beiträge und sind deshalb manchmal etwas schockiert.

Gruß Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:26

Bedeutung
von Toleranz?

> Es gibt immer Menschen, die andere Sichten nicht akzeptieren können. Sie meinen es nicht bös, sie können es nicht anders. Unabhängig von Bildung ist es auch eine Frage des verfügbaren Einfühlungsvermögens, andere Landkarten zu recherchieren und im Geist zuzulassen.

von Anstand

> Anstand ist relativ. Während es im südlichen Europa Sitte ist, Frauen während einer Geschäftsbesprechung in die Küche zu schicken, ist dies hier nicht anständig. Das muss nun wirklich jeder mit sich ausmachen. Und wenn man an einen Partner gerät, der eine Adaption von Leuten darstellt, die hier fremdgehen wollen, dann sollte man und frau sich alsbald von diesem trennen

von Sitte

> Auch wieder relativ. Was genau meinst Du mit Sitte?

Es würde mir leichter fallen, in diese Diskussion einzusteigen, wenn Du die Begriffe Sitte & Moral, so wie Du sie siehst, erläuterst. So oberflächig besteht die Gefahr, dass wir mit unterschiedlichen Vorstellungen diskutieren

Lg, PcX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:28
In Antwort auf maata_12500735

Hallo
HAllo Pcx,

vielleicht lesen wir ja nicht die richtigen Beiträge und sind deshalb manchmal etwas schockiert.

Gruß Mary

Mittlerweile
kann ich gut unterschieden, zwischen den Standardthreads "Ich will mal eine/einen andere F*cken" und den "richtigen" Threads.

Das wird Dir auch gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:33
In Antwort auf pcx

Bedeutung
von Toleranz?

> Es gibt immer Menschen, die andere Sichten nicht akzeptieren können. Sie meinen es nicht bös, sie können es nicht anders. Unabhängig von Bildung ist es auch eine Frage des verfügbaren Einfühlungsvermögens, andere Landkarten zu recherchieren und im Geist zuzulassen.

von Anstand

> Anstand ist relativ. Während es im südlichen Europa Sitte ist, Frauen während einer Geschäftsbesprechung in die Küche zu schicken, ist dies hier nicht anständig. Das muss nun wirklich jeder mit sich ausmachen. Und wenn man an einen Partner gerät, der eine Adaption von Leuten darstellt, die hier fremdgehen wollen, dann sollte man und frau sich alsbald von diesem trennen

von Sitte

> Auch wieder relativ. Was genau meinst Du mit Sitte?

Es würde mir leichter fallen, in diese Diskussion einzusteigen, wenn Du die Begriffe Sitte & Moral, so wie Du sie siehst, erläuterst. So oberflächig besteht die Gefahr, dass wir mit unterschiedlichen Vorstellungen diskutieren

Lg, PcX

Hallo
Sitte: "Verstoß gegen Menschenrechte"
Sitte: "Verantwortung"

Gruß Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:43
In Antwort auf maata_12500735

Hallo
Sitte: "Verstoß gegen Menschenrechte"
Sitte: "Verantwortung"

Gruß Mary

Ok,
zum Thema Verantwortung: Diese bedeutet, dass sie ein Mensch eindeutig bekennt und auch Entbehrungen eingeht. Dies kostet Zeit und hemmt das Ausleben der Selbstverwirklung. Verantwortung passt nicht in diese Zeit. Höre Dich genau in Deiner Umgeung um, Du wirst feststellen, dass wenige Menschen heute Verantwortung annehmen und ausleben.

Verstoß gegen die Menschenrechte i.S.d. UN sind hier m.E. nicht so oft zu beklagen. Was meinst Du hier genau, gab es einen Thread, der für Dich gegen die Menschenrechte verstoßten hat?

Lg, PcX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:46

Goldene regel der ethik
hab ich zwar in dem anderen thread schon geschrieben, wiederhole ich aber gerne:

"Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu"

hat vor 10.000 jahren gegolten und wird auch noch in 10.000 gelten..

eigentlich ziemlich einfach, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:49
In Antwort auf nevil_11961815

Goldene regel der ethik
hab ich zwar in dem anderen thread schon geschrieben, wiederhole ich aber gerne:

"Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu"

hat vor 10.000 jahren gegolten und wird auch noch in 10.000 gelten..

eigentlich ziemlich einfach, oder?

Einfach
und genial. So ist es, das ist auch mein Motto.

Denoch fällt es manchmal schwer, ruhig zu bleiben. Was meinst Du, was ich von Libanongirl schon für Beschimpfungen via PN erhalten hatte?

Aber warum aufregen, es gibt genügend andere nette Leute hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 11:58
In Antwort auf nevil_11961815

Goldene regel der ethik
hab ich zwar in dem anderen thread schon geschrieben, wiederhole ich aber gerne:

"Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu"

hat vor 10.000 jahren gegolten und wird auch noch in 10.000 gelten..

eigentlich ziemlich einfach, oder?

Und das beste ist...
...es funktioniert sogar andersherum, z.B. beim Thema Beziehung (siehe Forums-Topic )
Wenn ich was vermisse - was tue ich dazu damit es klappt? Also.. quasi
"Was du willst das man dir tu, das füge einem anderen zu", in dem Fall dem Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:01
In Antwort auf pcx

Einfach
und genial. So ist es, das ist auch mein Motto.

Denoch fällt es manchmal schwer, ruhig zu bleiben. Was meinst Du, was ich von Libanongirl schon für Beschimpfungen via PN erhalten hatte?

Aber warum aufregen, es gibt genügend andere nette Leute hier

Einer Meinung
ja schön, dann sind wir ja einer Meinung. Was die Beschimpfungen angehen, Sitte bedeutet für mich auch Umgangsform. Du hast recht es gibt auch nette Leute hier im Forum.

Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:04
In Antwort auf caius_12165311

Und das beste ist...
...es funktioniert sogar andersherum, z.B. beim Thema Beziehung (siehe Forums-Topic )
Wenn ich was vermisse - was tue ich dazu damit es klappt? Also.. quasi
"Was du willst das man dir tu, das füge einem anderen zu", in dem Fall dem Partner.

Hallo
nicht böse sein, was ich jetzt schreibe. Ich denke, wir trennen uns schon von einem Affen. Wir können besser Denken!!

Gruß Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:08
In Antwort auf caius_12165311

Und das beste ist...
...es funktioniert sogar andersherum, z.B. beim Thema Beziehung (siehe Forums-Topic )
Wenn ich was vermisse - was tue ich dazu damit es klappt? Also.. quasi
"Was du willst das man dir tu, das füge einem anderen zu", in dem Fall dem Partner.

Entschuldigung!!!
ich habe es völlig falsch gelesen. Ich bin der Affe!!! Das kommt davon, wenn man immer zwischen Arbeit und Computer hin und her springt.

Tut mir echt leid.

Liebe Grüße Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:11
In Antwort auf pcx

Ok,
zum Thema Verantwortung: Diese bedeutet, dass sie ein Mensch eindeutig bekennt und auch Entbehrungen eingeht. Dies kostet Zeit und hemmt das Ausleben der Selbstverwirklung. Verantwortung passt nicht in diese Zeit. Höre Dich genau in Deiner Umgeung um, Du wirst feststellen, dass wenige Menschen heute Verantwortung annehmen und ausleben.

Verstoß gegen die Menschenrechte i.S.d. UN sind hier m.E. nicht so oft zu beklagen. Was meinst Du hier genau, gab es einen Thread, der für Dich gegen die Menschenrechte verstoßten hat?

Lg, PcX

Hallo
Ja, gab es. Will ich im einzelnen nicht erläutern, haben dann privat weiter geschrieben. Z.B. geschlagene und betrogene Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:13
In Antwort auf maata_12500735

Einer Meinung
ja schön, dann sind wir ja einer Meinung. Was die Beschimpfungen angehen, Sitte bedeutet für mich auch Umgangsform. Du hast recht es gibt auch nette Leute hier im Forum.

Mary

Aphorismen
grabe nochmal tief in meiner aphorismen-kiste und hole das nächste raus:

"eine beleidigung sagt 1000x mehr über denjenigen aus, der sie ausspricht, als über den tatsächlichen adressaten" (auch schon mal hier geschrieben..)

also immer locker bleiben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:16
In Antwort auf caius_12165311

Und das beste ist...
...es funktioniert sogar andersherum, z.B. beim Thema Beziehung (siehe Forums-Topic )
Wenn ich was vermisse - was tue ich dazu damit es klappt? Also.. quasi
"Was du willst das man dir tu, das füge einem anderen zu", in dem Fall dem Partner.

Aber
dann keine "erwartungshaltung" aufbauen - kann zur enttäuschung führen!
muss alles auf freiwilliger basis passieren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:17
In Antwort auf nevil_11961815

Aphorismen
grabe nochmal tief in meiner aphorismen-kiste und hole das nächste raus:

"eine beleidigung sagt 1000x mehr über denjenigen aus, der sie ausspricht, als über den tatsächlichen adressaten" (auch schon mal hier geschrieben..)

also immer locker bleiben..

Bin locker!
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:21
In Antwort auf nevil_11961815

Aber
dann keine "erwartungshaltung" aufbauen - kann zur enttäuschung führen!
muss alles auf freiwilliger basis passieren..

Hallo
was meinst du mit Erwartungshaltung? Kann dir leider nicht folgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:27
In Antwort auf maata_12500735

Hallo
was meinst du mit Erwartungshaltung? Kann dir leider nicht folgen.

Hallo
du meinst sicherlich, wenn ich jemanden etwas Gutes tue darf ich nicht erwarten, dass er es auch für mich tut. Richtig? Ich bin heute etwas schwer von Begriff.

Aber wenn man Liebe verstreut, kommt auch sehr viel Liebe zurück.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:30
In Antwort auf maata_12500735

Hallo
du meinst sicherlich, wenn ich jemanden etwas Gutes tue darf ich nicht erwarten, dass er es auch für mich tut. Richtig? Ich bin heute etwas schwer von Begriff.

Aber wenn man Liebe verstreut, kommt auch sehr viel Liebe zurück.

Liebe Grüße

Ja
hast es jetzt schon richtig vestanden..

es kann aber wirklich sein, dass die liebe nicht zurückkommt, auch wenn man sie verstreut.. hab ich selber schon erlebt und "erwarte" deshalb nichts (derartiges) mehr von anderen. WENN sie zurückkommt, freut man sich dafür umso mehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 12:48
In Antwort auf nevil_11961815

Ja
hast es jetzt schon richtig vestanden..

es kann aber wirklich sein, dass die liebe nicht zurückkommt, auch wenn man sie verstreut.. hab ich selber schon erlebt und "erwarte" deshalb nichts (derartiges) mehr von anderen. WENN sie zurückkommt, freut man sich dafür umso mehr..

Tut mir leid!
natürlich kommt nicht immer was zurück. Aber dafür verändern wir unseren Charakter nicht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 13:59
In Antwort auf maata_12500735

Bin locker!
Danke

Das
locker bleiben war nicht auf dich bezogen, sondern auf die allgemeine situation.
d.h. dass man eigentlich immer locker bleiben sollte, auch wenn man beleidigt wird (denn eigentlich beleidigt sich der beleidigende dadurch ja selber ) - auch wenn's schwerfällt und ich das auch nicht immer hinkriege

sorry für das mißverständnis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 14:09
In Antwort auf nevil_11961815

Das
locker bleiben war nicht auf dich bezogen, sondern auf die allgemeine situation.
d.h. dass man eigentlich immer locker bleiben sollte, auch wenn man beleidigt wird (denn eigentlich beleidigt sich der beleidigende dadurch ja selber ) - auch wenn's schwerfällt und ich das auch nicht immer hinkriege

sorry für das mißverständnis!

Das kann hier aber schnell passieren
kein Problem!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 10:50

Interessante Kritierien
Bei ANSTAND und SITTE könnte man die Maximierung noch als optimales Ziel betrachten.

Hingegen sehe ich beim Kriterium der TOLERANZ nur ein gewisses Fenster als optimal an. Toleranz sollte unbedingt auch Grenzen haben.


Liebe Grüße,
Daniness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 10:57
In Antwort auf ysabel_12056370

Interessante Kritierien
Bei ANSTAND und SITTE könnte man die Maximierung noch als optimales Ziel betrachten.

Hingegen sehe ich beim Kriterium der TOLERANZ nur ein gewisses Fenster als optimal an. Toleranz sollte unbedingt auch Grenzen haben.


Liebe Grüße,
Daniness

Da hast du völlig Recht!
ich toleriere auch nicht alles!! Ich habe vier Kinder, wenn Gefahr in Verzug steht, hat auch meine Toleranz ihre Grenzen. Es bezog sich mehr auf Kulturen und Religionen, und dass man auch mal die Meinung anderer tolerieren sollte!

Alles Liebe Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 11:06

HALLO
Will deine Frage nicht unbeantwortet lassen:

Sitte: Verstoß gegen Menschenrechte

Sitte: auch gleich Verantwortung

Toleranz: andere Kulturen, Religionen andere Meinungen, auch wenn es manchmal schwer fällt!

Gruß Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 11:09
In Antwort auf maata_12500735

Da hast du völlig Recht!
ich toleriere auch nicht alles!! Ich habe vier Kinder, wenn Gefahr in Verzug steht, hat auch meine Toleranz ihre Grenzen. Es bezog sich mehr auf Kulturen und Religionen, und dass man auch mal die Meinung anderer tolerieren sollte!

Alles Liebe Mary

Wo setzt man die Grenzen?
Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen stößt bei Berücksichtigung eines aufgeklärten Wertesystems aber ebenfalls an Grenzen. Das aktuelle Urteil zur Schächtung geht in meinen Augen definitiv zu weit. Für mich werden hier die Grenzen der Toleranz überschritten.


LG
Daniness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 11:11

HALLO
Gute Antwort gefällt mir!!

Liebe Grüße Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 14:17
In Antwort auf ysabel_12056370

Wo setzt man die Grenzen?
Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen stößt bei Berücksichtigung eines aufgeklärten Wertesystems aber ebenfalls an Grenzen. Das aktuelle Urteil zur Schächtung geht in meinen Augen definitiv zu weit. Für mich werden hier die Grenzen der Toleranz überschritten.


LG
Daniness

Aus
Hallo Daniness,

aus der Sicht habe es noch nie betrachtet. Du gibst mir einen neuen sehr guten Denkanstoß.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:17

An Grenzen stoßen
Wir dabei sicher auch alle

solange wir uns bemühen, denke ich ist das schon mal ein guter Ansatz.

liebe Grüsse
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:20
In Antwort auf nevil_11961815

Aber
dann keine "erwartungshaltung" aufbauen - kann zur enttäuschung führen!
muss alles auf freiwilliger basis passieren..

Keine Erwartungshaltung aufbauen? Gofello
ist sicher nicht so einfach wie es sich anhört.

Haben wir nicht alle immer Erwartungen an irgendetwas und irgendjemanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung die die Unnötig war und mehr schmerzt als alles was ich an Schmerzen kenne!!!!!!!!
Von: rakesh_12157179
neu
8. Dezember 2006 um 17:59
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook