Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tocher meiner Arbeitskollegin

Tocher meiner Arbeitskollegin

24. Oktober 2012 um 18:06

also, wie seht ihr dass, die Tochter meiner Arbeitskollegin steht auf mich.
Sie flirtet mich an und das mit Ihrer ganzen Jünglichen Naivität.
Sie ist Minderjährig aber sehr reif für Ihr alter.
Wie gesagt Ihre Mutter ist in meiner Abteilung und wenn Sie wüsste gäbe es Krieg.
Ich habe der kleinen bereits gesagt das ich sie hübsch und süss finde aber eine Beziehung absolut nicht infrage kommt.

Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten¿

Ich möchte auch weiterhin eine gute Beziehung zur Familie und vor allem im Beruf zu meiner Kollegin haben.

Mehr lesen

24. Oktober 2012 um 19:00


Du machst das ganz richtig. Du hast ihr gesagt, dass das nicht geht.
Optimal! So steht einer guten kollegialen Beziehung zu ihrer Mutter nichts im Wege, und der Krieg wird nicht ausbrechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 20:09

Das war ein Fehler
daß Du ihr gesagt hast, sie ist hübsch und süss. Jetzt wirst Du sie nicht mehr los. Ich würde mit ihrer Mutter reden, sonst wird es irgendwann eskalieren und der Depp ist immer der Mann, in dem Fall Du. Obwohl Du da gar nichts für kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 2:02
In Antwort auf marborus

Das war ein Fehler
daß Du ihr gesagt hast, sie ist hübsch und süss. Jetzt wirst Du sie nicht mehr los. Ich würde mit ihrer Mutter reden, sonst wird es irgendwann eskalieren und der Depp ist immer der Mann, in dem Fall Du. Obwohl Du da gar nichts für kannst.

Hast Recht
Als ich zuerst sagte, dass der TE es richtig macht, bezog ich das darauf, dass er nichts mit der Minderjährigen anfängt usw., ABER ich habe überlesen, dass er ihr gesagt hat, sie wäre süß usw. Das ist ein Fehler. Da hast du Recht.
Ich bin auch für deinen Vorschlag, dass der TE mit der Mutter redet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 23:52

KEIN Fehler!
Du kannst beides erreichen wenn Du es auf die richtige Art machst. Eine gute Beziehung zur Famile(Kollegin) beibehalten UND glücklich sein!
Das sind keine leeren Worte von mir. Ich weis genau wovon ich rede. Schreib mir eine Nachricht wenn Du an einem guten Vorschlag Interesse hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2012 um 23:37

Berufliches und Privates - Der alte Konflikt mit erhöhter Gefahr
Ich bin persönlich sehr für Beziehungen mit großem Altersunterschied, auch wenn die Jüngere (meist ist es Judas Mädel) noch keine 18 ist.
Meine Frau war 15 als wir uns verliebten, ich 32.

Aber du bist da in einer sehr gefährlichen Situation. Wenn du mit deiner Kollegin anbandeltest, wäre es schon ein Risiko, das zum Tragen käme, wenn ihr euch wieder trennt.
Aber wenn du mit ihrer Tochter etwas anfängst, kann das allein schon gefährlich werden, wenn sie ungünstig reagiert. Sie wäre nicht nur sauer auf dich und könnte deine neue Beziehung sehr erschweren, sie könnte nicht nur eure berufliche Freundschaft kündigen, nein du wärest auch ein leichtes Ziel, wenn sie dich in der Firma diskreditieren wollte.

Aus einem irrationalen Grund reagieren viele Leute irrational und aggressiv, wenn es um große Altersunterschiede in Beziehungen geht.
Ist einer der Partner unter 18 nehmen sie diese Tatsache, um ihren Gefühlen ein Ventil zu geben. Die Gründe werden sich verallgemeinernd zusammen gereimt.

Das ist nunmal eine Tasache, deshalb wärest du bei deinen Kollegen schnell als "Kinderschänder" oder Ähnliches verschrien. Deine Karriere in der Firma dürfte damit zuende sein!

Ich würde mal ganz vorsichtig unter 4 Augen mit der Mutter reden und fragen, wie es wäre, wenn du dich in eine xyJährige verliebst. Noch besser, wenn sich eine xyJährige in dich verliebt, du sie auch süß findest, aber dir Gedanken um das Alter machst.

Dann hast du schonmal eine Ahnung davon, wie sie zu dem Thema steht.

Aber auch von mir die Frage: wie alt bist du und wie alt ist sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper