Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tiere in der Familie und deren Stellenwert

Tiere in der Familie und deren Stellenwert

4. Februar 2007 um 17:56

Was würdet ihr machen zu folgendem bzw. wie würdet ihr euch entscheiden??

folgendes: ich bin verheiratet und wir lieben tiere sehr sie gehören einfach zur familie, und bis letzten herbst hatten wir auch einen hund....... und wir möchten sooooo gern wieder einen hund, nur gibts da so sehr schwierigkeiten das ich echt nicht mehr weiss was ich tun soll..

wir hatten einen jungen hund wirklich lieb und gut erzogen, nur, wir leben mit den schwiegereltern zusammen in einem haus und auch in einem haushalt , lässt sich nicht ändern! auch notariell nicht! und meine schwiegereltern hassen hunde!
irgendwann merkten wir das unser hund aus bis dahin keinen erfindlichen grund immer aggressiver wurde, irgendwann entdeckten wir ganz zufällig wie mein schwiegervater den hund scharf machte, auf ihn hintrat usw.(kann eh fast nicht mehr dahinkriechen, aber das hat er zusammengebracht) wir haben ihn gewarnt er soll ja den hund in ruhe lassen! anscheinend muss es dann so gewesen sein das wenn wir nicht zu hause waren er den hund sekiert haben muss bis er eines tages zubiss - ein familienmitglied.
enderfolg war das der hund wegmusste.
ich weinte tagelang und konnte es nicht glauben gleichzeitig wuchs die wut auf meinen schwiegervater und mittlerweile kann ich ihn nicht mehr ausstehen es artet bereits in hass aus... kein wunder oder ???

am liebsten hätte ich den alten rausgeschmissen!! doch das geht eben nicht.
und tagtäglich soll ich so tun als wäre nichts gewesen und ihm seine extrawünsche erfüllen und springen wenn er pfeift? ( was er nämlich erwartet)

mein mann und ich sind uns sicher das wir uns wieder einen hund zulegen die frage nur: solang der alte noch lebt ? oder warten bis der endlich weg ist,??
was nicht mehr so lang dauern wird, weil er schon sehr alt und krank ist.

aber ich will jetzt einen hund, er wäre ja mein eigentum wenn ich ihn kaufe und 1100 euro sind nicht wenig..... nur bringt das was den alten zu warnen ja die finger vom hund zu lassen ? ich denk fast nicht, also warten ?

was meint ihr dazu

lg

Mehr lesen

4. Februar 2007 um 18:10

Das fragst Du doch hier nicht aller Ernstens?
Gibt es da überhaupt noch was zu fragen?

Manche Leuten werden aus Erfahrung auch nicht klug.

Du hast doch gesehen,was mit dem alten Herrn und dem ersten Hund abgegangen ist und fragst hier, ob Du Dir einen neuen Hund anschaffen sollst?

Irgendwie scheinst Du nicht gnaz sauber zu ticken - sorry - die Antwort liegt doch auf der Hand.

Alles andere wäre verantwortungslos, dem alten Mann gegenüber, dem Hund gegenüber und anderen Leuten, die vielleicht gebissen werden können gegenüber.......

Nicht zu fassen,wie manche Menschen denken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:17

Cut
zu Tieren kann man stehen wie man will.

Für mich ist das hier ein grundlegendes "Respektding".

Wenn der Schwiegervater, dem offensichtlich das Haus gehört und der wie dem scheint ein alter, kranker Mann ist, keinen Hund haben möchte, da ist das zu akzeptieren udn vor allem zu respektieren.

Möchten sie nach ihrer Fasson leben und Hunde oder sonstige Tiere halten sollten sie, wie Du ja auch schreibst, sehen, daß sie eine eigene Bleibe finden.

Wer 1100 für einen Hund ausgeben kann, scheint ja nicht am Hingetuch zu nagen, zumal gerade ein Hund, ja auch "Unkosten" mit sich bringt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:29

Wenig Info
das finde ich auch.

Die Art und Weise wie hier über einen alten Herrn geschrieben wird ( mag er sein wie er will, letztlich ist es der Vater ihres Mannes )macht mich wütend und ich würde mich auch nicht wundern, wenn sie den Welpen gegen den Willen der Schwiegereltern mit nach Hause gebracht hat.

Ich mag Tiere auch, habe selber welche.
Wir wohnen hier auch alleine und können die Tierhaltung handhaben wie wir wollen, der Vermieter ist da sehr freigiebig aber würde ich mit bei meinem Vater wohnen, hätte ich bestimmt keine Tiere, weil er keine möchte und das wäre für mich Gesetzt, nicht weil ich unterwürfig oder sowas bin sondern weil ich Respekt vor dem Wünsche anderer Menschen habe und nicht auf Gedeih und Verderb meine Bedürfnisse befriedige.

Und dann noch so abfällig über andere Menschen schreiben....zum kotzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:30
In Antwort auf shena_12375982

Cut
zu Tieren kann man stehen wie man will.

Für mich ist das hier ein grundlegendes "Respektding".

Wenn der Schwiegervater, dem offensichtlich das Haus gehört und der wie dem scheint ein alter, kranker Mann ist, keinen Hund haben möchte, da ist das zu akzeptieren udn vor allem zu respektieren.

Möchten sie nach ihrer Fasson leben und Hunde oder sonstige Tiere halten sollten sie, wie Du ja auch schreibst, sehen, daß sie eine eigene Bleibe finden.

Wer 1100 für einen Hund ausgeben kann, scheint ja nicht am Hingetuch zu nagen, zumal gerade ein Hund, ja auch "Unkosten" mit sich bringt.

Das haus
gehört bereits uns ! und ist unser eigentum, die schwiegereltern haben lediglich nur noch das wohnrecht auf lebenszeit da was eben auch notariell festgelegt wurde!

beim letzten hund war es so wie mir mein mann erzählt, ( wir kannten uns noch nicht ) das er seinem vater nichts gesagt hat das er einen hund nach hause tut. er ist eben damit abgekommen, und da ihm ja schon das haus gehört hatte er keine bedenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:33
In Antwort auf tierliebend

Das haus
gehört bereits uns ! und ist unser eigentum, die schwiegereltern haben lediglich nur noch das wohnrecht auf lebenszeit da was eben auch notariell festgelegt wurde!

beim letzten hund war es so wie mir mein mann erzählt, ( wir kannten uns noch nicht ) das er seinem vater nichts gesagt hat das er einen hund nach hause tut. er ist eben damit abgekommen, und da ihm ja schon das haus gehört hatte er keine bedenken

Das Haus gehört Euch
Ihr habt es geerbt aber das "moralische Recht" bleibt bei den Senioren, bis sie sterben, für manche Menschen sogar über deren Tod hinaus.

Du bist sowas von respektlos und ohne jegliche Demut, mir fehlen echt die Worte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:36
In Antwort auf shena_12375982

Wenig Info
das finde ich auch.

Die Art und Weise wie hier über einen alten Herrn geschrieben wird ( mag er sein wie er will, letztlich ist es der Vater ihres Mannes )macht mich wütend und ich würde mich auch nicht wundern, wenn sie den Welpen gegen den Willen der Schwiegereltern mit nach Hause gebracht hat.

Ich mag Tiere auch, habe selber welche.
Wir wohnen hier auch alleine und können die Tierhaltung handhaben wie wir wollen, der Vermieter ist da sehr freigiebig aber würde ich mit bei meinem Vater wohnen, hätte ich bestimmt keine Tiere, weil er keine möchte und das wäre für mich Gesetzt, nicht weil ich unterwürfig oder sowas bin sondern weil ich Respekt vor dem Wünsche anderer Menschen habe und nicht auf Gedeih und Verderb meine Bedürfnisse befriedige.

Und dann noch so abfällig über andere Menschen schreiben....zum kotzen

Abfällig?
es gibt immer ein : wie du mir, so ich dir!! kennst du das?

und bei mir zählt in erster linie mein mann, meine kinder und der hund, und sicher nicht mein schwiegervater!! egal was der denkt oder will, was intressiert mich das? und wieso sollen wir zurückstecken? er hat sein leben gelebt, wir haben es noch vor uns und ich seh nicht ein warum wir die jugend verzichten sollen, auf was was uns wichtig ist!! egal was der alte denkt!!
der alte ist übrigens nicht nur zu den tieren so, sondern verbal auch zu seinen mitmenschen von denen er verlangt verpflegt zu sein - aber nicht mit mir!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:38

Die Trulla
anders kann ich gerade nicht.....meint doch tatsächlich, sie hätte irgendwelche Rechte, nur weil sie in die Familie geheiratet hat und der Mann das Haus von seinen Eltern bekommen hat.

Der Kerl hat echt keine Eier in der Buchse....würde ich mit bekommen,daß sich meine Gattin in der Art und Weise über meine Eltern aus läßt, würde ich sie genau da, wo sie her kommt, wieder hin schicken und noch fünf Köter hinterher

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:43
In Antwort auf tierliebend

Abfällig?
es gibt immer ein : wie du mir, so ich dir!! kennst du das?

und bei mir zählt in erster linie mein mann, meine kinder und der hund, und sicher nicht mein schwiegervater!! egal was der denkt oder will, was intressiert mich das? und wieso sollen wir zurückstecken? er hat sein leben gelebt, wir haben es noch vor uns und ich seh nicht ein warum wir die jugend verzichten sollen, auf was was uns wichtig ist!! egal was der alte denkt!!
der alte ist übrigens nicht nur zu den tieren so, sondern verbal auch zu seinen mitmenschen von denen er verlangt verpflegt zu sein - aber nicht mit mir!!

Was der alte Mann will
interessiert Dich nicht.....in seinem Haus zu wohnen und es dann geschenkt zu bekommen interessiert Dich dafür um so mehr.

"wie du mir, so ich dir!! kennst du das?"

Kenne ich nicht und ist auch nicht mein Lebensmotto.

Du hast keinerlei Respekt und Ansand sorry.

Ich hoffe, Dir ergeht es im Alter nicht mal genau so.

Dem alten Herren kann man nur wünschen, daß er seinen Lebensabend noch einigermaßen ih Ruhe verbringen kann, was bei einer solchen Furie sehr verwunderlich wäre.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:46

Danke
genau so ist das.

Für so eine Ignoranz, Respektlosigkeit und Egoismus habe ich Null Verständnis.

Cherry Picking....Volkskrankheit No.2 nach mit zweierlei Maß messen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:47

Strohdoof
trifft es wohl eher

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:54
In Antwort auf shena_12375982

Danke
genau so ist das.

Für so eine Ignoranz, Respektlosigkeit und Egoismus habe ich Null Verständnis.

Cherry Picking....Volkskrankheit No.2 nach mit zweierlei Maß messen.

Egoismus und Ignoranz
ist eben das ergebnis von dem, wie mein Mann jahrzehntelang von seinem Vater behandelt wurde, nämlich schäbig, da war von mir noch laaange keine rede. solche leute brauchen sich dann nicht zu wundern wenn man keinen respekt mehr vor ihnen hat- selbst schuld.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:57
In Antwort auf tierliebend

Egoismus und Ignoranz
ist eben das ergebnis von dem, wie mein Mann jahrzehntelang von seinem Vater behandelt wurde, nämlich schäbig, da war von mir noch laaange keine rede. solche leute brauchen sich dann nicht zu wundern wenn man keinen respekt mehr vor ihnen hat- selbst schuld.


Mir kommen die Tränen
so schlimm kann es nicht gewesen sein oder ist Dein Mann erst 13?
Wie dem scheint wohnte er immer und wohnt noch immer dort.
Naja,oder hat er sich alles gefallen lassen, weil er auf da Haus spekulliert hat??????
Erbärmlich.....mehr fällt mir dazu nicht ein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 19:02

Mein mann
erträgt gar nichts, er hat ja selbst schon die nase voll von seinem vater wie oben beschrieben! und mein mann weiss natürlich wie ich zu seinem vater stehe und das mein verhalten seinem vater gegenüber, auf das vergangene verhalten seines vaters mir gegenüber basiert! und mein mann steht zu mir !!
und apropo haus: konnte man wirklich nicht als HAUS bezeichnen bis dato .......denn schwiegervater hat alles versauen lassen und nichts aber auch gar nicht an dem haus gemacht, bis wir die jungen es bewohnbar gemacht haben!!!!!!
kein wunder das ihn keiner will innerhalb der familie ja sogar seine eigene frau nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 19:06
In Antwort auf tierliebend

Mein mann
erträgt gar nichts, er hat ja selbst schon die nase voll von seinem vater wie oben beschrieben! und mein mann weiss natürlich wie ich zu seinem vater stehe und das mein verhalten seinem vater gegenüber, auf das vergangene verhalten seines vaters mir gegenüber basiert! und mein mann steht zu mir !!
und apropo haus: konnte man wirklich nicht als HAUS bezeichnen bis dato .......denn schwiegervater hat alles versauen lassen und nichts aber auch gar nicht an dem haus gemacht, bis wir die jungen es bewohnbar gemacht haben!!!!!!
kein wunder das ihn keiner will innerhalb der familie ja sogar seine eigene frau nicht!!!

Wieso
macht man das als junges Ehepaar mit - das weißt Du warscheinlich selber nicht...der Mann ist ein Monster,das Haus ein Loch, das Leben erbährmlich......aber trotzdem macht ihr es mit...Fake!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 19:28

Ich
selber bin sehr tierlieb und wir (bzw. meine Eltern) hatten auch mein Leben lang Hunde!

Für mich ist es ganz furchtbar, hier lesen zu müssen, dass der arme Hund so behandelt wurde!!
Und DAS kannst du keinem anderen Hund antun!!

Von deiner Einstellung deinem Schwiegervater gegenüber mal ganz abgesehen, rate ich dir dazu auf keinen Fall einen neuen Hund zu kaufen! Denn "der Alte" würde sich vermutlich genau so wieder verhalten und den Hund aggressiv machen wollen. Gerade, wenn euer Verhältnis eh sehr schwierig ist.

Versuche erstmal mit deinem Schwiegervater besser klar zu kommen, denn so eine Einstellung ist für euch und für ihn wahrscheinlich kaum zu ertragen! So schwierig die Situation auch sein mag zwischen euch, ihr lebt zusammen und müsst euch wohl irgendwie einigen.

Und ein neuer Hund wäre da wohl fehl am Platz...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 19:28

Ich denke
auch, dass du dir nicht nochmal nen Hund anschaffen solltest, dass Tier muss es ja ausbaden... Schlimm genug, das es mit dem letzten Tier so weit gekommen ist. Also mal ehrlich, hätte ich gemerkt, dass mein Hund so scharf gemacht wird, hätte ich ihn bestimmt nicht mehr alleine gelassen!!! Dann zu Freunden gebracht (gibt ja auch ältere, tierliebe, Leute, die sich freuen, wenn sie ab und an nen Hund haben. Und wenn du dir jetzt nen Hund holst, kann ich dir nur raten, lass ihn nicht allein zuhause!! Und wie du dich hier ausdrückst ist echt makaber!!! Verletzt das nicht deinen Mann? Ich mein, du sagst ganz offen, es dauert nicht mehr lang, wenn der alte stirbt. Find ich heftig, so was würde ich nie sagen, außerdem, warum biste dann mit denen zusammen gezogen??? Also es passt ja wohl eins zum anderen nicht!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 11:45

Tierpsychologen......
die Dame sollte sich zu einem Psychologen begeben......der Tierpsychologe hilft da bestimmt nicht weiter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 11:53

Nun, ich habe jetzt nicht
alles durchgelesen, ich hoffe also, dass ich mich nicht wiederhole....

grundsätzlich sehe ich das folgendermaßen:
ihr wohnt mit den schwiegereltern unter einem dach. punkt. du solltest es respektieren, dass dein schwiegervater kein tier im haus haben will. auch wenn das haus notariell bereits euch gehört, so ist es doch so, dass es vom "gefühl her" immer noch irgendwie deinen schwiegereltern gehört und die natürlich auch glauben, noch entsprechend das sagen zu haben. und solange sie noch mit im haus leben, würde ich aus rücksicht darauf auch kein neues tier anschaffen. erstens schadet das nur dem familienfrieden, zweitens ist der hund letztlich der leidtragende, denn er wird über kurz oder lang die ablehnende haltung des schwiegervaters zu spüren bekommen.

wenn du weißt, dass der vater deines mannes krank ist, dann warte doch, bis sich die sache von selbst erledigt hat. manchmal ist es halt auch erforderlich, kompromisse eingehen zu müssen. dass die nicht immer toll sind, liegt auf der hand. aber man kann sich das leben durch solch eine aktion auch unnötig schwer machen.

solange beide leben, würde ich vom anschaffen eines neuen tieres abstand nehmen. was ihr später macht, bleibt dann ohnehin euch überlassen....

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 12:26

Mit so einem Menschen....
... würde ich kein 5 Minuten mehr unte einem Dach leben!!! Ich hätte eher den Schwiegervater als den Hund abgegeben. Sorry, aber ich gar nicht so viel fre.ssen wie ich ko.tzen möchte!!!............

Du sgst aber, dass es so sein bleibt wie es ist (warum, wenn ich fragen darf?). Aber DANN würde ich ihm klipp und klar sagen, dass Du weißt und denkst und wie Dein Seelenleben aussieht udn was Du über ihn denkst! Ungeschadet würde er aus dieser Nummer nicht rauskommen. ICh würd eihm sagen, dass ich ihn hasse und er da alles zu verantworten hat.

Einen neuen Hund würde ich mir bei so einem Mitbewohner allerdings nicht zu legen, wenn diese ihn misshandelt.....!!!!!!


LG
Pluster


PS: Raus mit dem Schwiegeralten und neunen Hund ins Haus!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 12:44
In Antwort auf alanis_12681975

Mit so einem Menschen....
... würde ich kein 5 Minuten mehr unte einem Dach leben!!! Ich hätte eher den Schwiegervater als den Hund abgegeben. Sorry, aber ich gar nicht so viel fre.ssen wie ich ko.tzen möchte!!!............

Du sgst aber, dass es so sein bleibt wie es ist (warum, wenn ich fragen darf?). Aber DANN würde ich ihm klipp und klar sagen, dass Du weißt und denkst und wie Dein Seelenleben aussieht udn was Du über ihn denkst! Ungeschadet würde er aus dieser Nummer nicht rauskommen. ICh würd eihm sagen, dass ich ihn hasse und er da alles zu verantworten hat.

Einen neuen Hund würde ich mir bei so einem Mitbewohner allerdings nicht zu legen, wenn diese ihn misshandelt.....!!!!!!


LG
Pluster


PS: Raus mit dem Schwiegeralten und neunen Hund ins Haus!!!

Ach pluster,
das geht doch gar nicht !!!

wenn sie das haus auch übertragen bekommen haben, so haben die schwiegereltern ein niesbrauchrecht - sie können auf lebenszeit im haus mit wohnen bleiben. wahrscheinlich hätten sie es sonst nicht einfach so vorher übertragen !!!

ich würde darauf verzichten, ein neues tier ins haus zu holen und ende !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:11
In Antwort auf skywalker1965

Ach pluster,
das geht doch gar nicht !!!

wenn sie das haus auch übertragen bekommen haben, so haben die schwiegereltern ein niesbrauchrecht - sie können auf lebenszeit im haus mit wohnen bleiben. wahrscheinlich hätten sie es sonst nicht einfach so vorher übertragen !!!

ich würde darauf verzichten, ein neues tier ins haus zu holen und ende !!!

.....
... ich weiß, dass manche Dinge im Leben nicht gehen.

ABER ich persönlich (!!!) könnte mit so einem Menschen nicht unter einem Dach leben....
Sorry, der Schwiegervater ist für mich unterste Schublade. Den Hund erst quälen und dann vor Freude in die Hände klatschen, dass er weg kommt und dann noch alle "am laufen" halten..... Nee, das würde ich definitiv nicht mit machen!!! Entweder würde der Schwigervater in Gesprächen ins Gewissen genommen werden und sich ändern oder gehen oder ich ginge. Hier geht es mir jetzt nicht um den Hund, sondern um den Charakter des Schwiegervaters, den ich nicht ertragen wollen würde....

Aber vielleicht würde ich auch anders handeln udn denken, wenn ich unter solchen Umständen mit so einem SChwiegervater leben müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:32
In Antwort auf alanis_12681975

.....
... ich weiß, dass manche Dinge im Leben nicht gehen.

ABER ich persönlich (!!!) könnte mit so einem Menschen nicht unter einem Dach leben....
Sorry, der Schwiegervater ist für mich unterste Schublade. Den Hund erst quälen und dann vor Freude in die Hände klatschen, dass er weg kommt und dann noch alle "am laufen" halten..... Nee, das würde ich definitiv nicht mit machen!!! Entweder würde der Schwigervater in Gesprächen ins Gewissen genommen werden und sich ändern oder gehen oder ich ginge. Hier geht es mir jetzt nicht um den Hund, sondern um den Charakter des Schwiegervaters, den ich nicht ertragen wollen würde....

Aber vielleicht würde ich auch anders handeln udn denken, wenn ich unter solchen Umständen mit so einem SChwiegervater leben müsste.

Danke......
das du mich verstehst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:35
In Antwort auf alanis_12681975

.....
... ich weiß, dass manche Dinge im Leben nicht gehen.

ABER ich persönlich (!!!) könnte mit so einem Menschen nicht unter einem Dach leben....
Sorry, der Schwiegervater ist für mich unterste Schublade. Den Hund erst quälen und dann vor Freude in die Hände klatschen, dass er weg kommt und dann noch alle "am laufen" halten..... Nee, das würde ich definitiv nicht mit machen!!! Entweder würde der Schwigervater in Gesprächen ins Gewissen genommen werden und sich ändern oder gehen oder ich ginge. Hier geht es mir jetzt nicht um den Hund, sondern um den Charakter des Schwiegervaters, den ich nicht ertragen wollen würde....

Aber vielleicht würde ich auch anders handeln udn denken, wenn ich unter solchen Umständen mit so einem SChwiegervater leben müsste.

weißt du: ich sehe das folgendermaßen:
es ist schön billig, dort wohnen zu können. und ich sage es mal so: wenn der alte mann wirklich sooooooo unerträglich schlimm wäre, wie sie hier behauptet, dann wäre ich a) an ihrer stelle gar nicht erst dahingezogen und b) hätte der sohn von vorne herein eine andere richtung - sprich andere wohnung - einschlagen müssen.

sooooo schlimm kann die sache also dann nicht gewesen sein. und es scheint von anfang an bekannt gewesen zu sein, dass er keine hunde mag. was gehen die dann hin und schaffen über seinen kopf hinweg einfach ein tier an ? also ICH würde da auch 'nen koller kriegen und ich würde auch darauf bestehen, dass das tier wieder wegkommt. einfach holen und darauf vertrauen, dass es schon gutgehen wird, ist natürlich sehr blauäugig.

außerdem finde ich es provokant und egoistisch. von respektlosigkeit mal ganz zu schweigen.
wenn ich die annehmlichkeiten des günstigen wohnens in anspruch nehme, dann muss ich auch die damit verbundenen pflichten auf mich nehmen. punkt. so ist das nunmal.
sie hatten doch die wahl. niemand hat sie gezwungen, sich das haus übertragen zu lassen......

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:37
In Antwort auf tierliebend

Danke......
das du mich verstehst!!

Deshalb verstehe ICH dich
trotzdem nicht.

ich bleibe dabei: du bist egoistisch und respektlos. und mir würdest du auch nicht einfach so einen hund ins haus holen. vorher wärst du garantiert wieder ausgezogen...... so einfach ist das.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:41
In Antwort auf skywalker1965

weißt du: ich sehe das folgendermaßen:
es ist schön billig, dort wohnen zu können. und ich sage es mal so: wenn der alte mann wirklich sooooooo unerträglich schlimm wäre, wie sie hier behauptet, dann wäre ich a) an ihrer stelle gar nicht erst dahingezogen und b) hätte der sohn von vorne herein eine andere richtung - sprich andere wohnung - einschlagen müssen.

sooooo schlimm kann die sache also dann nicht gewesen sein. und es scheint von anfang an bekannt gewesen zu sein, dass er keine hunde mag. was gehen die dann hin und schaffen über seinen kopf hinweg einfach ein tier an ? also ICH würde da auch 'nen koller kriegen und ich würde auch darauf bestehen, dass das tier wieder wegkommt. einfach holen und darauf vertrauen, dass es schon gutgehen wird, ist natürlich sehr blauäugig.

außerdem finde ich es provokant und egoistisch. von respektlosigkeit mal ganz zu schweigen.
wenn ich die annehmlichkeiten des günstigen wohnens in anspruch nehme, dann muss ich auch die damit verbundenen pflichten auf mich nehmen. punkt. so ist das nunmal.
sie hatten doch die wahl. niemand hat sie gezwungen, sich das haus übertragen zu lassen......

Na ja....
... ich weiß jetzt nicht genau wo Du die gazen Infos her hast... Muss ich erst mal alles nachlesen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:45

Du liebst hunde?
und dann willst du dir einen für 1100,- euro kaufen?
was ist mit notleidenden hunden aus dem tierheim? nicht schick genug??

zur eigentlichen frage: abwarten, bis der alte abnibbelt - sonst gibbets wieder nur ärger (oder ausziehen)

ps: meine katze (natürlich aus dem tierheim) ist nicht mein eigentum - sie lebt nur bei mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:46
In Antwort auf alanis_12681975

Na ja....
... ich weiß jetzt nicht genau wo Du die gazen Infos her hast... Muss ich erst mal alles nachlesen.....

ob das wohnen da
günstig ist, vermute ich jetzt einfach mal. ich kenne das nämlich nur so: es wird automatisch billiger, wenn die kinder von ihren eltern das haus/die wohnung bekommen. sonst könnten sie ja selbst bauen wenn sie das gleiche zahlen müssten.
ich weiß das, weil ich a) aus der branche komme und b) mit meinem exmann selber mal so einen "pakt" mit seinen oldies geschlossen hatte. es muss schon einen finanziellen anreiz geben, sonst würde sich da keiner drauf einlassen.

und ich meine in einigen postings deutlich gelesen zu haben, dass der schwiegervater keinen hund wollte. von anfang an nicht.
dass er ihn nicht zu quälen hat, ist selbstredend. aber die beiden haben ihn über seinen kopf hinweg angeschafft. und DAS hätte nicht passieren dürfen.

sie will ihren kopf durchsetzen, weil sie wieder ein tier haben will. so funktioniert das aber nunmal nicht, wenn alle unter einem dach leben. da muss man sich gegenseitig respektieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:46
In Antwort auf skywalker1965

Nun, ich habe jetzt nicht
alles durchgelesen, ich hoffe also, dass ich mich nicht wiederhole....

grundsätzlich sehe ich das folgendermaßen:
ihr wohnt mit den schwiegereltern unter einem dach. punkt. du solltest es respektieren, dass dein schwiegervater kein tier im haus haben will. auch wenn das haus notariell bereits euch gehört, so ist es doch so, dass es vom "gefühl her" immer noch irgendwie deinen schwiegereltern gehört und die natürlich auch glauben, noch entsprechend das sagen zu haben. und solange sie noch mit im haus leben, würde ich aus rücksicht darauf auch kein neues tier anschaffen. erstens schadet das nur dem familienfrieden, zweitens ist der hund letztlich der leidtragende, denn er wird über kurz oder lang die ablehnende haltung des schwiegervaters zu spüren bekommen.

wenn du weißt, dass der vater deines mannes krank ist, dann warte doch, bis sich die sache von selbst erledigt hat. manchmal ist es halt auch erforderlich, kompromisse eingehen zu müssen. dass die nicht immer toll sind, liegt auf der hand. aber man kann sich das leben durch solch eine aktion auch unnötig schwer machen.

solange beide leben, würde ich vom anschaffen eines neuen tieres abstand nehmen. was ihr später macht, bleibt dann ohnehin euch überlassen....

l.g. sky

Nachfrage....
... nur weil sie im Haus der Schwiegereltern wohnen, ob kostengünstig oder nicht, das habe ich immer noch nicht lesen können, MÜSSEN sie dann alles durchgehen lassen?
Woher weißt Du dass nur die beiden und nicht auch seine Eltern davon profotieren, dass sie mit im Haus wohnen? Du untestellst ihr Egoismus. Aber ist das Verhalten des Schweigevaters ok? - frei nach dem Motto nur seine Meinung zählt, die andern haben nur zu parieren....???

Zusammenleben heißt auch einander respektieren, auch "Gegenstände" wie Tiere. Und für mich heißt es nicht, dass nur die älteren repesktiert werden müssen. Auch junge Leute haben ein Recht auf Respekt.
Respekt "erarbeitet" man sich m. M. nach durhc Verhalten und nicht nur duch's Alter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:10
In Antwort auf alanis_12681975

Nachfrage....
... nur weil sie im Haus der Schwiegereltern wohnen, ob kostengünstig oder nicht, das habe ich immer noch nicht lesen können, MÜSSEN sie dann alles durchgehen lassen?
Woher weißt Du dass nur die beiden und nicht auch seine Eltern davon profotieren, dass sie mit im Haus wohnen? Du untestellst ihr Egoismus. Aber ist das Verhalten des Schweigevaters ok? - frei nach dem Motto nur seine Meinung zählt, die andern haben nur zu parieren....???

Zusammenleben heißt auch einander respektieren, auch "Gegenstände" wie Tiere. Und für mich heißt es nicht, dass nur die älteren repesktiert werden müssen. Auch junge Leute haben ein Recht auf Respekt.
Respekt "erarbeitet" man sich m. M. nach durhc Verhalten und nicht nur duch's Alter.

Ja, Pluster
Respekt erarbeitet man sich aber die Respektlosigkeit und Ignoranz in dem Falle ging von den Jüngeren aus, die trotz Wissen um die Abneigung des alten Herren ein Tier angeschaft haben.
Wie das ganze gelaufen ist, ist scheiße, zweifels ohne, dennoch kann man doch nicht so dreist sein und aller Ernsten hier fragen ob man sich nun den zweiten Hund anschaffen soll nachdem man ja gesehen hat, was dem ersten wiederfahren ist und dann noch von Tierliebe sprechen.
Das ist Egoismus pur.
Irgend was ist da, was wir hier nicht verstehen.
Wenn sie in letzter Konsequenz machen wollen wonach ihnen der Sinn steht, auf keinen Rücksich nehmen wollen, dann sollen sie gefälligst ihren Arsch in eine eigene Unterkunft bewegen - PUNKT!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:14
In Antwort auf alanis_12681975

Nachfrage....
... nur weil sie im Haus der Schwiegereltern wohnen, ob kostengünstig oder nicht, das habe ich immer noch nicht lesen können, MÜSSEN sie dann alles durchgehen lassen?
Woher weißt Du dass nur die beiden und nicht auch seine Eltern davon profotieren, dass sie mit im Haus wohnen? Du untestellst ihr Egoismus. Aber ist das Verhalten des Schweigevaters ok? - frei nach dem Motto nur seine Meinung zählt, die andern haben nur zu parieren....???

Zusammenleben heißt auch einander respektieren, auch "Gegenstände" wie Tiere. Und für mich heißt es nicht, dass nur die älteren repesktiert werden müssen. Auch junge Leute haben ein Recht auf Respekt.
Respekt "erarbeitet" man sich m. M. nach durhc Verhalten und nicht nur duch's Alter.

Respekt .......
du sagst es, auch die jungen leute gebührt respekt für das was man tut und macht, wenn ich nicht da wäre hätt er nicht mal was anständiges zu essen!!!!
profitieren tun alleinig die schwiegereltern, klar, sie werden versorgt, müssen nichts mehr machen!

und dann noch *verbote* aufstellen wie du schon in deinen beitrag sagtest *nur seine meinung zählt und die jungen haben zu parieren* und so gehts eben nicht, die alten haben sich anzupassen wenn die jungen bereits alles führen und leiten...
und es gegebenenfalls auch zu akzeptieren wenn ein hund da ist bzw. da war, punkt und aus, oder er soll sich in sein zimmer einsperren wo er seine ruhe vor allem hat - vor allem von einem hund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:16
In Antwort auf tierliebend

Respekt .......
du sagst es, auch die jungen leute gebührt respekt für das was man tut und macht, wenn ich nicht da wäre hätt er nicht mal was anständiges zu essen!!!!
profitieren tun alleinig die schwiegereltern, klar, sie werden versorgt, müssen nichts mehr machen!

und dann noch *verbote* aufstellen wie du schon in deinen beitrag sagtest *nur seine meinung zählt und die jungen haben zu parieren* und so gehts eben nicht, die alten haben sich anzupassen wenn die jungen bereits alles führen und leiten...
und es gegebenenfalls auch zu akzeptieren wenn ein hund da ist bzw. da war, punkt und aus, oder er soll sich in sein zimmer einsperren wo er seine ruhe vor allem hat - vor allem von einem hund!

Bla bla bla
Du bist die allerletze die hier von Respekt reden sollte......die Art und Weise, wie Du hier über andere Menschens schreibst, spricht für sich.

Und zum 52 Mal, wenn alles so schlimm ist, dann zieht doch einfach aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:19
In Antwort auf shena_12375982

Bla bla bla
Du bist die allerletze die hier von Respekt reden sollte......die Art und Weise, wie Du hier über andere Menschens schreibst, spricht für sich.

Und zum 52 Mal, wenn alles so schlimm ist, dann zieht doch einfach aus.

Ja das geht aber nicht....
weil sie wollen das wir hier wohnen, das sie verpflegt werden sonst wären sie ja allein und aufgeschmissen weil kein mensch da wäre!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:23
In Antwort auf tierliebend

Ja das geht aber nicht....
weil sie wollen das wir hier wohnen, das sie verpflegt werden sonst wären sie ja allein und aufgeschmissen weil kein mensch da wäre!!

Ach nein
Du drehst Dir auch alles so wie Du es brauchst!
Auf einmal ist es wichtig, was die Senioren wollen.

Wenn Dir oder Euch das Wohlergehen der alten Leute so sehr am Herzen läge, würdet Ihr mehr Rücksicht nehmen.

Schreib lieber nichts mehr, Du schreibst Dich hier um Kopf und Kragen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:26
In Antwort auf shena_12375982

Ach nein
Du drehst Dir auch alles so wie Du es brauchst!
Auf einmal ist es wichtig, was die Senioren wollen.

Wenn Dir oder Euch das Wohlergehen der alten Leute so sehr am Herzen läge, würdet Ihr mehr Rücksicht nehmen.

Schreib lieber nichts mehr, Du schreibst Dich hier um Kopf und Kragen.

Wir leben nur hier
weil die alten das so wollen und nicht WIR!!!!!!
und wenn man schon diesen wunsch erfüllt und hier wohnt damit die versorgt sind hat man natürlich auch wünsche und vor allem ein EIGENES leben auch noch!!!!!
dazu gehören wünsche auch in unserem fall eben ein hund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:29
In Antwort auf tierliebend

Wir leben nur hier
weil die alten das so wollen und nicht WIR!!!!!!
und wenn man schon diesen wunsch erfüllt und hier wohnt damit die versorgt sind hat man natürlich auch wünsche und vor allem ein EIGENES leben auch noch!!!!!
dazu gehören wünsche auch in unserem fall eben ein hund!

Was die Alten wollen
ist Dir doch nach Deiner eigenen Aussage von gestern egal...oder geht das nach dem Motto "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern".

Eigenes Leben geht aber in eurer Konstellation nicht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:40

Also jetzt
muss ich ja doch noch partei ergreifen..

natürlich ist es ein bissl viel, was tierliebend haben möchte - aber ihr könnt doch nicht allen ernstes behaupten, dass alle alten menschen engelsgleich über die erde wandern! gibt halt nun mal auch verbiesterte alte, deren hauptmotivation daraus besteht, den menschen in ihrem umfeld des leben so schwer wie möglich zu machen.

haus zur verfügung gestellt hin oder her - niemand hat das recht, (m)einen hund zu treten/quälen. da ist schluss mit verständnis & symphatie!

das muss aber dem alten klargemacht werden, dass er sich mit seiner "grosszügigen tat" nicht das recht ERKAUFT hat, sein umfeld zu schikanieren. da müssen klare grenzen her: "nochmal so ne aktion opa & dann darfst du nächten monat dein essen selber kochen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:44
In Antwort auf nevil_11961815

Also jetzt
muss ich ja doch noch partei ergreifen..

natürlich ist es ein bissl viel, was tierliebend haben möchte - aber ihr könnt doch nicht allen ernstes behaupten, dass alle alten menschen engelsgleich über die erde wandern! gibt halt nun mal auch verbiesterte alte, deren hauptmotivation daraus besteht, den menschen in ihrem umfeld des leben so schwer wie möglich zu machen.

haus zur verfügung gestellt hin oder her - niemand hat das recht, (m)einen hund zu treten/quälen. da ist schluss mit verständnis & symphatie!

das muss aber dem alten klargemacht werden, dass er sich mit seiner "grosszügigen tat" nicht das recht ERKAUFT hat, sein umfeld zu schikanieren. da müssen klare grenzen her: "nochmal so ne aktion opa & dann darfst du nächten monat dein essen selber kochen"

Gofello
ließ doch mal, was sie hier schreibt und dann ergreif noch mal Partei allerdings wir es dann für die Alten sein.........

Auch alte Menschen haben sich zu benehmen und wenn sie es zu bunt treiben, dann muß man eben die Konsequenzen ziehen, die in diesem Falle wären, sich eine eigene Bleibe zu suchen .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:45
In Antwort auf nevil_11961815

Also jetzt
muss ich ja doch noch partei ergreifen..

natürlich ist es ein bissl viel, was tierliebend haben möchte - aber ihr könnt doch nicht allen ernstes behaupten, dass alle alten menschen engelsgleich über die erde wandern! gibt halt nun mal auch verbiesterte alte, deren hauptmotivation daraus besteht, den menschen in ihrem umfeld des leben so schwer wie möglich zu machen.

haus zur verfügung gestellt hin oder her - niemand hat das recht, (m)einen hund zu treten/quälen. da ist schluss mit verständnis & symphatie!

das muss aber dem alten klargemacht werden, dass er sich mit seiner "grosszügigen tat" nicht das recht ERKAUFT hat, sein umfeld zu schikanieren. da müssen klare grenzen her: "nochmal so ne aktion opa & dann darfst du nächten monat dein essen selber kochen"

DANKE das du mich verstehst!
das meinte ich eben auch!!

er ist selbst schuld, mein schwva, er hat diese situation verursacht und damit angefangen, und so auch natürlich den zor von mir und meinem mann entfacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:46
In Antwort auf tierliebend

DANKE das du mich verstehst!
das meinte ich eben auch!!

er ist selbst schuld, mein schwva, er hat diese situation verursacht und damit angefangen, und so auch natürlich den zor von mir und meinem mann entfacht!

NEIN
angefangen habt Ihr indem Ihr gegen seinen Willen ein Tier angeschafft habt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:48
In Antwort auf shena_12375982

NEIN
angefangen habt Ihr indem Ihr gegen seinen Willen ein Tier angeschafft habt!

NA UND?
sein leben besteht nur noch aus essen und schlafen, es kann ihm scheissegal sein ob wir einen hund haben oder nicht!!
er hat sein leben gelebt und wir stehen davor, wenns ihm nicht passt muss er sich eben in sein zimmer verkriechen wo er seine ruhe vor hunden hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:51
In Antwort auf tierliebend

NA UND?
sein leben besteht nur noch aus essen und schlafen, es kann ihm scheissegal sein ob wir einen hund haben oder nicht!!
er hat sein leben gelebt und wir stehen davor, wenns ihm nicht passt muss er sich eben in sein zimmer verkriechen wo er seine ruhe vor hunden hat

Kaum zu glauben!!!!!!!!!!!!
Wenn der Mann keine Hunde mag, dann ist das zu respektieren.
Ein alter Mann sollsich in seinem eigenen Haus so einschränken, damit Du ja Deinen Willen bekommst.

Eure Ignoranz und Respektlosigkeit sind der Grund für das was dem Hund wiederfahren ist.

Beweg Deinen Arsch in eine andere Bude, da kannst Du dan tun und lassen was Du willst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:52
In Antwort auf shena_12375982

Gofello
ließ doch mal, was sie hier schreibt und dann ergreif noch mal Partei allerdings wir es dann für die Alten sein.........

Auch alte Menschen haben sich zu benehmen und wenn sie es zu bunt treiben, dann muß man eben die Konsequenzen ziehen, die in diesem Falle wären, sich eine eigene Bleibe zu suchen .

Hab
schon (fast) alles gelesen - & wie gesagt ist es schon bissl viel, was sie "will"..

trotzdem bin ich der meinung, dass ihr sie ZU sehr runterputzt.

& auszug ist nicht die einzig mögliche konsequenz (würde wahrscheinlich dann auch noch als undankbare, herzlose schwiegertochter dargestellt werden) - sondern halt das aufstellen von klaren regeln für den alten -> aktion/reaktion prinzip.
schliesslich braucht dieser mensch ja auch die unterstützung durch seinen sohn/seine schwiegertochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:55
In Antwort auf nevil_11961815

Hab
schon (fast) alles gelesen - & wie gesagt ist es schon bissl viel, was sie "will"..

trotzdem bin ich der meinung, dass ihr sie ZU sehr runterputzt.

& auszug ist nicht die einzig mögliche konsequenz (würde wahrscheinlich dann auch noch als undankbare, herzlose schwiegertochter dargestellt werden) - sondern halt das aufstellen von klaren regeln für den alten -> aktion/reaktion prinzip.
schliesslich braucht dieser mensch ja auch die unterstützung durch seinen sohn/seine schwiegertochter.

So ist es........
sonst hätt er net mal was zum essn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:55
In Antwort auf nevil_11961815

Hab
schon (fast) alles gelesen - & wie gesagt ist es schon bissl viel, was sie "will"..

trotzdem bin ich der meinung, dass ihr sie ZU sehr runterputzt.

& auszug ist nicht die einzig mögliche konsequenz (würde wahrscheinlich dann auch noch als undankbare, herzlose schwiegertochter dargestellt werden) - sondern halt das aufstellen von klaren regeln für den alten -> aktion/reaktion prinzip.
schliesslich braucht dieser mensch ja auch die unterstützung durch seinen sohn/seine schwiegertochter.

Die undankbare/ herzlose Schwiegertochter ist sie sowie so
So von Hass, wie sie erfüllt ist und so egoistisch wie sie drauf ist gibt es keine Kompromisse.
Am liebsten würde sie den alten Mann in den Keller sperren um ihren Luxusköter zu halten.

Ich bitte Dich, würdest Du zulassen, daß Deine Frau so mit Deinem Vater umgeht?????? Wohl eher nicht!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:56
In Antwort auf tierliebend

So ist es........
sonst hätt er net mal was zum essn

Weißt Du
es gibt auch alte Menschen ohne Angehörige (und das ist alle Male humaner als das was Du da abziehst) die trotzdem versorgt sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 17:25
In Antwort auf shena_12375982

Die undankbare/ herzlose Schwiegertochter ist sie sowie so
So von Hass, wie sie erfüllt ist und so egoistisch wie sie drauf ist gibt es keine Kompromisse.
Am liebsten würde sie den alten Mann in den Keller sperren um ihren Luxusköter zu halten.

Ich bitte Dich, würdest Du zulassen, daß Deine Frau so mit Deinem Vater umgeht?????? Wohl eher nicht!!!!!

Ich selber
würd das natürlich nicht "zulassen" - ich wüsste aber auch, dass mein (verstorbener) vater sowas nie gemacht hätte (obwohl er meine damaligen katzen auch nicht unbedingt gemocht hat )
es gibt aber nun mal menschen, denen ein "schiefer haussegen" auch noch vergnügen bereitet (der tag ist lang für nen alten menschen ohne andere hobbies )

das einzige was ich sagen möchte ist, dass wir alle nicht ihre situation und die dazu geführten umstände genau genug kennen, um den "hass" einschätzen bzw. "verurteilen" zu können, der nun mal sicherlich entstanden ist.

lg,
gofello

ps: mit dem luxusköter bin ich bei dir - siehe ganz oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 17:32
In Antwort auf nevil_11961815

Ich selber
würd das natürlich nicht "zulassen" - ich wüsste aber auch, dass mein (verstorbener) vater sowas nie gemacht hätte (obwohl er meine damaligen katzen auch nicht unbedingt gemocht hat )
es gibt aber nun mal menschen, denen ein "schiefer haussegen" auch noch vergnügen bereitet (der tag ist lang für nen alten menschen ohne andere hobbies )

das einzige was ich sagen möchte ist, dass wir alle nicht ihre situation und die dazu geführten umstände genau genug kennen, um den "hass" einschätzen bzw. "verurteilen" zu können, der nun mal sicherlich entstanden ist.

lg,
gofello

ps: mit dem luxusköter bin ich bei dir - siehe ganz oben

Du bist bei mir geil
*hihi* ich weiß schon......

Ich finde, den Hass kann man ganz deutlcih heraus lesen.......Grüß Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 18:02
In Antwort auf nevil_11961815

Ich selber
würd das natürlich nicht "zulassen" - ich wüsste aber auch, dass mein (verstorbener) vater sowas nie gemacht hätte (obwohl er meine damaligen katzen auch nicht unbedingt gemocht hat )
es gibt aber nun mal menschen, denen ein "schiefer haussegen" auch noch vergnügen bereitet (der tag ist lang für nen alten menschen ohne andere hobbies )

das einzige was ich sagen möchte ist, dass wir alle nicht ihre situation und die dazu geführten umstände genau genug kennen, um den "hass" einschätzen bzw. "verurteilen" zu können, der nun mal sicherlich entstanden ist.

lg,
gofello

ps: mit dem luxusköter bin ich bei dir - siehe ganz oben

Luxusköter.....
das ist eben einer mit RASSE und Abstammung!
was soll man mit einem Mischling o.ä. wo man nicht weiss wo der abstammt ? wer weiss woherkommt, genauso mit sowas aus dem Tierheim - nein danke , das sind nur Tiere drin die irgendwas haben, schon gebissen haben, böse sind ect.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 18:30
In Antwort auf tierliebend

Luxusköter.....
das ist eben einer mit RASSE und Abstammung!
was soll man mit einem Mischling o.ä. wo man nicht weiss wo der abstammt ? wer weiss woherkommt, genauso mit sowas aus dem Tierheim - nein danke , das sind nur Tiere drin die irgendwas haben, schon gebissen haben, böse sind ect.

Und Du biste ein Tierfreund????????
NO GO!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen