Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tier weggeben wegen freund?

Tier weggeben wegen freund?

24. Juni 2008 um 9:43

würdet ihr eurer haustier aufgeben/weggeben wegen des partners wenn dieser eine schlimme allergie hätte?wer ist wichtiger das tier, in meinem falle seit 6 jahren bei mir, oder der parnter seit 1 monat, oder ist es nicht wichtig wie lange, sondern eher wie schlimm die situation ist. also die sache ist die, beide leiden, der kater weil er oft allein ist u ich ihn nichtmal anfassen darf wenn er bei mir ist wegen den haaren, die katze ist ne wohnungskatze, wobei ich überlege ihn in die freiheit zusück zu lassen (war früher freigänger)aber ob das was bringt, mein freund gehts sehr schleht, astma, aufgeschwollene augen, husten, aber hats ja sogar auch mit den augen wenn ich zu ihm fahre, obwohl alle sachen frisch gewachen sind, es scheint irgendwie immer vorhanden zu sein, es ist sicher schlimm aber in wie fern es ein stück weit auch vielleicht ein wenig übertrieben ist weiß ich nicht um mich vielleicht sozusagen zu einer entscheidung zu drängen, zumindest habe ich das gefühl von zeit zu zeit. was würdet ihr tun, hab keine ahnung was ich noch machen soll.

Mehr lesen

24. Juni 2008 um 9:55

Könnte er sich...
...nicht gegen die Allergie behandeln lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 10:09

....
Ausserdem nützt es nicht nur, wenn du die Katze "nur" weggibst, weil ich hab mal gehört, dass du die ganze wohnung reinigen musst alle klamotten waschen, damit starke allergiker nichts mehr spüren. Spezielle Reiniger für Polstermöbel, Vorhänge usw...

Trotzdem würd ich mir gut überlegen dein Haustier aufzugeben. Was ist wenn dein Freund in 4 Monaten wieder weg ist? Dann hast auch keine Katze mehr .

Ich hab wegen meinem Mann damals mein Pferd weggeben und jetzt bereuh ich es hoch 10 (meine Ehe ist am A****)... :/
Würds mir also gut überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 10:20

Was sagt dein freund dazu?
hi engel,

ich habe auch eine katze,seit 6 jahren, und ich würde sie niemals weggeben. man gewöhnt sich ja an so ein tier und hat es auch lieb.
wie wäre es denn, wenn sich dein freund mal nach behandlungsmethoden erkundigt. vielleicht gibt es eine möglichkeit die allergie zu lindern.
wenn du es doch in erwägung ziehst, die katze wegzugeben, dann frag bei verwandten oder freunden ob sie sie nehmen würden. so kannst du sie immer "besuchen", wenn du sehnsucht hast

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 10:25

Es gibt...
... da auch noch bestimmte Mittel, die vielleicht helfen. Habe mal von einem Spray gehört, das man auf die Katze sprüht, damit wird der Speichel der Katze, der an ihrem Fell hängt und auf den die Menschen allergisch reagieren, irgendwie neutralisiert... Angeblich hilft es in einigen Fällen wirklich. Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, ob es für alles Beteiligten tatsächlich unschädlich ist, aber man kann ja mal nachforschen, einen Versuch wäre es wert, denke ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 13:49

Frage...
...hat dein Freund auch irgendetwas unternommen, zumind. erkundigen ob eine Desensibilisierung möglich ist, sich bei einem Facharzt erkundigt, ob es da irgendwelche Möglichkeiten gibt?
Wenn ja und wenn er wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat und es wirklich keine andere Lösung gibt, wirst du dich über kurz oder lang auch wenn es jetzt blöd klingt, entscheiden müssen zwischen dem Tier und dem Mann.

Zuvor wäre es aber wie gesagt angebracht, auch von seiner Seite, alles zu versuchen, damit es nicht soweit kommen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 13:58
In Antwort auf ofi21

Frage...
...hat dein Freund auch irgendetwas unternommen, zumind. erkundigen ob eine Desensibilisierung möglich ist, sich bei einem Facharzt erkundigt, ob es da irgendwelche Möglichkeiten gibt?
Wenn ja und wenn er wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat und es wirklich keine andere Lösung gibt, wirst du dich über kurz oder lang auch wenn es jetzt blöd klingt, entscheiden müssen zwischen dem Tier und dem Mann.

Zuvor wäre es aber wie gesagt angebracht, auch von seiner Seite, alles zu versuchen, damit es nicht soweit kommen muß.

Danke für deine antwort,
ja er war beim arzt, aber noch nicht beim spezialisten.mit der desensibilisierung wurde uns gesagt dass es 3 jahre dauert, es keine garantie auf erfolg gibt u er in der zeit keinerlei kontakt zu den tier haben darf.aber du hast recht, ich meinerseits habe sicherlich mehr unternommen um eine lösung zu finden als er, ich habe im internet, foren, mein hausarzt, mein tierarzt, freunde etc ich habe himmel u höle in bewegung gesetzt un eine lösung für alle zu finden u bin sozusagen daran gescheiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:01

Hab ich auch schon gedacht,
nachdem ich vor 3 jahren umgezogen bin hatte ich es für besser gehalten ihn drinne zu behalten, erstens aus bequemlichkeitsgründen meinerseits u aus angst ihm könnte was passieren, tja u jetzt hat er seit 3/4 jahr immer durchfall u die tierärzte (3) konnten nichts finden u weiß halt nicht obs so gut wäre ihn rauszulassen, ich hatte auch angst er kommt nicht zurück, weil er erstens vielleicht nach hause gelaufen wäre (frühere zuhause) oder wegen denen mit denen ich mein garten teile ihn davon abhalten heim zu kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:03
In Antwort auf piper_12921524

Was sagt dein freund dazu?
hi engel,

ich habe auch eine katze,seit 6 jahren, und ich würde sie niemals weggeben. man gewöhnt sich ja an so ein tier und hat es auch lieb.
wie wäre es denn, wenn sich dein freund mal nach behandlungsmethoden erkundigt. vielleicht gibt es eine möglichkeit die allergie zu lindern.
wenn du es doch in erwägung ziehst, die katze wegzugeben, dann frag bei verwandten oder freunden ob sie sie nehmen würden. so kannst du sie immer "besuchen", wenn du sehnsucht hast

lg

Er sagt dazu,
dass es wohl das beste wäre, katze weg!mir blutet das herz wenn ich allein daran denk, dann wird mir schlecht.aber eine andere wahl hab ich vielleicht nicht.hab aber auch keinen der ihn nehmen würde, allein schon weil er immer durchfall hat u an der tapete kratzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:06

Ich hatte gehofft,
vielleicht diesmal noch andere anregungen zu finden aufdenen ich bisher vielleicht noch nicht gekommen bin, aber wie ich schon sagte, habe niemand der ihn nehmen würde u zu fremden könnte ichs nie, am liebsten auch nur unter den vorwand das ich ihn wiederhaben kann jederzeit wenn ichs will, aber das macht natürlich niemand, will mich aber eigentlich überhaupt nicht von den kater trennen, aber sonst ist die beziehung irgendwann am ende, er wird seine gesundheit sicher nicht der katze opfern, egal wie groß seine gefühle mirgegenüber sind, da ist jeder egoist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:08
In Antwort auf sharla_12062121

....
Ausserdem nützt es nicht nur, wenn du die Katze "nur" weggibst, weil ich hab mal gehört, dass du die ganze wohnung reinigen musst alle klamotten waschen, damit starke allergiker nichts mehr spüren. Spezielle Reiniger für Polstermöbel, Vorhänge usw...

Trotzdem würd ich mir gut überlegen dein Haustier aufzugeben. Was ist wenn dein Freund in 4 Monaten wieder weg ist? Dann hast auch keine Katze mehr .

Ich hab wegen meinem Mann damals mein Pferd weggeben und jetzt bereuh ich es hoch 10 (meine Ehe ist am A****)... :/
Würds mir also gut überlegen.

Genau das ist meine überlegung!
ganz ehrlich heutzutage weiß man doch nie was passiert u wie lange es hällt u dann ist der kater tatsächlich weg. u es stimmt theorätisch mußte ich die komplette wohnung renovieren bzw am besten ne neue unverseuchte wohnung haben ganz frei ohne katze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:09

Wir wohnen getrennt
aber er wohnt weit weg u das ist eh schon schwierig genug u dann das noch hinzu zumal er es auch hat wenn ich bei ihm bin,leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:12
In Antwort auf tyche26

Es gibt...
... da auch noch bestimmte Mittel, die vielleicht helfen. Habe mal von einem Spray gehört, das man auf die Katze sprüht, damit wird der Speichel der Katze, der an ihrem Fell hängt und auf den die Menschen allergisch reagieren, irgendwie neutralisiert... Angeblich hilft es in einigen Fällen wirklich. Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, ob es für alles Beteiligten tatsächlich unschädlich ist, aber man kann ja mal nachforschen, einen Versuch wäre es wert, denke ich

Der tierarzt,
hat von diesem spray abgeraten, hatte davon auch schon gehört aber arzt meinte die lecken sich dann noch mehr das fell u dan wirds schlimmer weils ja am speichel liegt genauso wie katze waschen, empfehlen auch einige, aber danach lecken die sich halt auch ständig das fell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:14

Tja u genau so sieht mein freund das auch,
aber die sache ist die, menschen kommen u gehen ebenfalls, ein tier bleibt dir immer treu u begleitet dich sein leben lang u wird dich sicher nie enttäuschen, man kann es sicher so oder so sehen, aber du hast sicherlich auch recht mit dem was du sagst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:24

Ganz erlich
ich würde mein tier das 6 jahre bei mir gelebt hat nicht für ein mann aufgeben der erst seit 1 monat bei mir ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:31

Also, er würde sicherlich wollen dass der kater wegkommt,
für ihn die einfachste lösung, sicher ist aber, sollte ich mich wegen ihm vom kater trennen müssen, dann wird das in der beziehung auf jeden fall spüren hinterlassen, dafür hänge ich einfach zu sehr an ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:34
In Antwort auf ladygirl441

Ganz erlich
ich würde mein tier das 6 jahre bei mir gelebt hat nicht für ein mann aufgeben der erst seit 1 monat bei mir ist

Das denk ich mir halt auch,
allerdings, was wenn es der mann meines lebens ist, sagen wir mal das würde sich in einem jahr herausstellen, ich werde die zeit nie wieder zurückdrehen können u glaub mir, den richtigen mann zu finden ist wesentlich schwieriger als ein haustier zu finden.alledings gebe ich dir recht, der kater war 6 jahre da, egal wer gekommen oder gegangen ist, er ist immer bei mir geblieben egal was passiert ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:43

Schwirig...
Ich habe auch eine Katze und würde mich nicht von ihr trennen, sie ist wie Balsam für meine Seele

Vor allem dann nicht, wenn er es sich zu schade ist eine Therapie zu beginnen... da er denkt es klappt ja eh nicht. Wenn er alles mögliche Probieren würde und nach einiger Zeit man nun sicher sagen kann, das klappt alles nicht ... dann könnte ich zwischen Mann und Tier entscheiden vorher nicht.

Ech, ich bin ein Egoist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 14:49
In Antwort auf lmadan_12174031

Schwirig...
Ich habe auch eine Katze und würde mich nicht von ihr trennen, sie ist wie Balsam für meine Seele

Vor allem dann nicht, wenn er es sich zu schade ist eine Therapie zu beginnen... da er denkt es klappt ja eh nicht. Wenn er alles mögliche Probieren würde und nach einiger Zeit man nun sicher sagen kann, das klappt alles nicht ... dann könnte ich zwischen Mann und Tier entscheiden vorher nicht.

Ech, ich bin ein Egoist

Ich darf auch nicht sagen dass er nichts versucht hat,.
er war ja beim hausarzt, der ihn tabletten u tropfen für die augen gegeben hat, hilft aber alles nichts, dann waren wir zwischendurch immer wieder in der apotheke u haben uns erkundigt u waren 1 mal beim notarzt, da hat er antibotika augentropfen bekommen, also er läßt schon das eine oder ander über sich ergehen, vermutlich mirzuliebe, weil er weiß wie sehr ich an den kater hänge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 15:09
In Antwort auf engel455

Ich darf auch nicht sagen dass er nichts versucht hat,.
er war ja beim hausarzt, der ihn tabletten u tropfen für die augen gegeben hat, hilft aber alles nichts, dann waren wir zwischendurch immer wieder in der apotheke u haben uns erkundigt u waren 1 mal beim notarzt, da hat er antibotika augentropfen bekommen, also er läßt schon das eine oder ander über sich ergehen, vermutlich mirzuliebe, weil er weiß wie sehr ich an den kater hänge

Ich meine eine Therapie...
Wundermedizin gibt es nicht, so dass es von heute auf morgen direkt wirkt.
Ich würde das Tier nicht nach einem Monat aufgeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 15:31
In Antwort auf lmadan_12174031

Ich meine eine Therapie...
Wundermedizin gibt es nicht, so dass es von heute auf morgen direkt wirkt.
Ich würde das Tier nicht nach einem Monat aufgeben.

Kann ich auch nicht, zumal es seine gesundheit ist
und er versuchen sollte eigentlich eine lösung zu finden, aber er wird mir auch nicht sagen was ich tun soll, er wird halt irgendwann wenn es ihm zu bund wird, gehen u erwarten dass ich bis dahín eine entscheidung getroffen haben, sonst wird er sie treffen u davor habe ich angst, dass er einfach eines tages geht u ich das gefühl habe, doch nicht alles versucht zu haben um beiden der katze und meinem freund gerecht zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 15:35

Ja er guckt den kater nicht mal mit dem arsch an,
er erwartet dass ich ihn nicht mehr anfasse u wenn doch waschen bzw duche damit es für ihn nicht schadet, nehme mir aber trotzdem zwischendurch ne auszeit u kuschel dann nur mit dem kater auf der couch aber das ist so ein unglaublicher druck von allen seiter, jeder erwartet von mir eine entscheidung damit allen wieder besser geht, aber keiner fragt sich mal wie es mir dabei ergeht, ich kann dabei nur verlieren, egal wie ich mich entscheide so oder so wird es mir das herz brechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 15:43

Ich weiß,
mir sagt das jeder niemand würde gerne in meiner haut stecken u diese entscheidung treffen müssen, u ganz ehrlich ich kann weder diese entscheidung jetzt treffen noch will ich sie jetzt treffen, aber mir läuft die zeit davon, geduld währt auch nicht ewig u seine wird sicher auch irgendwann zu ende sein, er versucht sich ja zusammen zu reißen u nicht all zu viel drauf rum zu reiten aber zwischenzeitlich hat der dann echt so "wehleidige" fasen u das sind dann die fasen die mich dann in diese entlosschleife des schlechten gewissens reißen, worin ich ja dann manchmal denke, dass definitiv ich der jenige bin der in der situation am meisten leidet, wobei dass sicher nicht so sein wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 16:42

Hallo sensibel,
ja du hast recht, er ist tatsächlich sehr anfällig u aus der sicht habe ich die sache noch nicht betrachtet, er hat pollenallergie vom feinsten, katzen, kaninchen manche hande etc., astma, hautausschlag (dermatitis oder wie das heißt, probleme mit der bauchspeicheldrüse u was auch immer noch,ganz ehrlich ich habe ja auch immer wieder zu ihm gesagt vielleicht ist es auch noch was anderes, aber er meint ja zu mir wenn ich nicht da bin gehts ihm gut u sobald ich bei ihm ankomme fängt es ein paar std später an oder anders rum wenn er bei mir ist fängt es ein paar std späte an, was nun genau wovon ist keine ahnung, für ihn ist es sicherlich am einfachsten zu sagen von der katze dann muß er nicht weiter suchen, blöd ist nur wenn ich den kater raus lasse u es ändert sich nichts, tja, was dann .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 16:49

Hast
du nicht schonmal hier gepostet über deine Katze & Freund...

Also sooo schlimm krank ist er und muss aber nie zum Arzt^^

Dein Freund mag dein Kätzchen wohl einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 16:55
In Antwort auf carlie_12074593

Hast
du nicht schonmal hier gepostet über deine Katze & Freund...

Also sooo schlimm krank ist er und muss aber nie zum Arzt^^

Dein Freund mag dein Kätzchen wohl einfach nicht.

-
ich habe hier schon mal geschrieben ja, ich habe halt gehofft dass ich noch ein paar andere anregungen finden kann, hat sich ja auch seitdem das eine oder andere getan.er hat tatsächlich keinerlei bezug zum kater das ist richtig, aber den kann er ja auch nicht haben da er ihn ja nicht anfassen kann bzw. sich mit ihm beschäftigen kann, wie schon gesagt er war ja beim arzt, der hat uns aber in keinster weise hoffnungen machen könnten der meinte nur katze weg oder freundin weg, super toll, ne überweisung fürn spezialisten hat er auch, er hatte nur noch keinen termin bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 16:58

Das ist richtig,
weil er immer schon diese allergie so ausgeprägt bei katzen hatte, hatte er auch immer schon eine abneigung diesen gegenüber, aber er versucht mirzulieben das auszuhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 18:06
In Antwort auf engel455

Ja er guckt den kater nicht mal mit dem arsch an,
er erwartet dass ich ihn nicht mehr anfasse u wenn doch waschen bzw duche damit es für ihn nicht schadet, nehme mir aber trotzdem zwischendurch ne auszeit u kuschel dann nur mit dem kater auf der couch aber das ist so ein unglaublicher druck von allen seiter, jeder erwartet von mir eine entscheidung damit allen wieder besser geht, aber keiner fragt sich mal wie es mir dabei ergeht, ich kann dabei nur verlieren, egal wie ich mich entscheide so oder so wird es mir das herz brechen

Wenn Dein Freund...
... wirklich Dein Freund wäre, würde er viel mehr mit Dir empfinden bei der Geschichte! Dann würde er nicht einfach sagen: Weg damit!

Übrigens habe ich festgestellt, dass bei einigen Allergikern allein schon die Abneigung gegen das Tier ausreicht, um eine allergische Reaktion hervorzurufen. Bei anderen Allergikern wiederum ist es so, dass sie Tiere gern mögen und sich auch von der Allergie nicht davon abhalten lassen, Hunde und Katzen zu streicheln. Meine Tante z.B. hat eine Katzenallergie - und trotzdem eine Katze, weil sie gern eine wollte. Am Anfang war es echt schlimm, Schniefnase, rote, tränende Augen, allergische Pusteln am Arm... Aber mit der Zeit wurde es besser, bis die Symptome mittlerweile fast ganz verschwunden sind. Allerdings gibt sie schon acht, dass sie die Hände öfter wäscht, öfter staubsaugt. Aber es funktioniert und sie würde ihre Katze nie wieder hergeben, sagt sie.

Ich denke, wenn man also eine Lösung finden WILL, dann findet man auch eine, die für alle Seiten passt. Ich vermute in Deinem Fall allerdings, dass Dein Freund absolut kein Interesse an dem Tier hat und es nur als Ding sieht, das weg muss. Dann sollte er einfach mal an seiner Einstellung arbeiten - damit würde auch er seinen Beitrag zu der Sache leisten. Er kann nicht einfach erwarten, dass Du allein dieses Opfer bringst und er das für das Selbstverständlichste auf der Welt hält! Ihm muss klar sein, dass auch von ihm was abverlangt wird.

So sehe ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 19:05
In Antwort auf engel455

Er sagt dazu,
dass es wohl das beste wäre, katze weg!mir blutet das herz wenn ich allein daran denk, dann wird mir schlecht.aber eine andere wahl hab ich vielleicht nicht.hab aber auch keinen der ihn nehmen würde, allein schon weil er immer durchfall hat u an der tapete kratzt

Durchfall, tapete...
der durchfall ist behandelbar... hatte meine katze auch, versuch es mal mit diätfutter vom tierarzt. dann müsste es wegegehen!
an der tapete kratzen kann man den tieren auch abgewöhnen. sie bekommen dann zu wenig aufmerksamkeit.

nun zu deinem freund. ich kann ihn ein wenig verstehen. er hat ne allergie und das nicht zu wenig. dass er keine bindung zu katzen aufbaut, ist verständlich.
aber, wenn er dich liebt und versteht, dass du an der katze hängst, dann sollte er in erwägung ziehen eine andere lösung zu finden...

und dich nicht vor die wahl stellen, denn das ist unfair!

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 19:13

...
also ich hab ein hund! und mein freund ist auch etwas allergisch dagegen... aber ich würde niemals den hund abgeben! er hat mich kennengelernt mit hund! es würde mir nie in den sinn kommen für jemanden den hund aufzugegeben.. das würde ich sicher tierisch bereuen und auch dem tier zu liebe niemals übers herz bringen! das tier hängt doch auch an einem und würde sicher darunter leiden das geliebte herrchen nie wieder zu sehen!

außerdem ist es komisch, wenn all deine sachen gewaschen sind und ihr sogar bei ihm seit und er trotzdem so ne allergie hat!
vllt ist es doch was anderes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2008 um 19:13

An wen hängst du mehr?
Wenn dein Gefühl sagt, du musst das Tier für diesen Mann weggeben, dann tue es.. aber überdenke auch was du dem Tier damit antust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 8:56
In Antwort auf amelie_11840643

...
also ich hab ein hund! und mein freund ist auch etwas allergisch dagegen... aber ich würde niemals den hund abgeben! er hat mich kennengelernt mit hund! es würde mir nie in den sinn kommen für jemanden den hund aufzugegeben.. das würde ich sicher tierisch bereuen und auch dem tier zu liebe niemals übers herz bringen! das tier hängt doch auch an einem und würde sicher darunter leiden das geliebte herrchen nie wieder zu sehen!

außerdem ist es komisch, wenn all deine sachen gewaschen sind und ihr sogar bei ihm seit und er trotzdem so ne allergie hat!
vllt ist es doch was anderes?

Er schiebt es komplett auf die katze
-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 8:59

Tue ich ja alles schon,
fahre 350 km am we immer zu ihm u nehme die sachen alle frisch gewaschen aus dem keller mit was soll ich denn noch tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:02

Hallo sensibel,
genau das ist das problem, jetzt würde ich mich nicht von der katze trennen, aber sollte ich es irgendwann tun müssen, dann wird mit sicherheit die beziehung einen gewaltigen kratzer abbekommen u wer weiß vielleicht halte ich es ihm irgendwann vor, denn den aufwand den ich für ihn jetzt betreibe den betreibt er nicht u er hält mir trotzdem noch sachen vor u denk mich würds nicht sonderlich interessieren wie schlecht es ihm geht, es ist ein teufelskreis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:04

Ich bezweifle,
das er bereit ist "nur für ne katze" diesen aufwand zu betreiben u genau da unterscheidet sich mein interesse ne lösung zu finden u seins, leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:15
In Antwort auf tyche26

Wenn Dein Freund...
... wirklich Dein Freund wäre, würde er viel mehr mit Dir empfinden bei der Geschichte! Dann würde er nicht einfach sagen: Weg damit!

Übrigens habe ich festgestellt, dass bei einigen Allergikern allein schon die Abneigung gegen das Tier ausreicht, um eine allergische Reaktion hervorzurufen. Bei anderen Allergikern wiederum ist es so, dass sie Tiere gern mögen und sich auch von der Allergie nicht davon abhalten lassen, Hunde und Katzen zu streicheln. Meine Tante z.B. hat eine Katzenallergie - und trotzdem eine Katze, weil sie gern eine wollte. Am Anfang war es echt schlimm, Schniefnase, rote, tränende Augen, allergische Pusteln am Arm... Aber mit der Zeit wurde es besser, bis die Symptome mittlerweile fast ganz verschwunden sind. Allerdings gibt sie schon acht, dass sie die Hände öfter wäscht, öfter staubsaugt. Aber es funktioniert und sie würde ihre Katze nie wieder hergeben, sagt sie.

Ich denke, wenn man also eine Lösung finden WILL, dann findet man auch eine, die für alle Seiten passt. Ich vermute in Deinem Fall allerdings, dass Dein Freund absolut kein Interesse an dem Tier hat und es nur als Ding sieht, das weg muss. Dann sollte er einfach mal an seiner Einstellung arbeiten - damit würde auch er seinen Beitrag zu der Sache leisten. Er kann nicht einfach erwarten, dass Du allein dieses Opfer bringst und er das für das Selbstverständlichste auf der Welt hält! Ihm muss klar sein, dass auch von ihm was abverlangt wird.

So sehe ich das.

Du hast es auf dem punkt getroffen tyche,
genau so sieht er es auch, habe auch so das gefühl er steigert sich da rein u nicht zu sagen er wird lagsam paranuit, denn er hock den ganzen tag im schlafzimmer u muß nur abends zum essen ins wohnzimmer, dann ißt der ganz schnell (nicht mal 5 min)u haust dann ab egal ob ich fertig bin oder nicht u fäng dann schon an zu husten u hällt sich dann auch dran u provoziert es auch ein bißchen u ich hab dann voll das schlechte gewissen u er macht mir dann vorwürfe ich würd ja ständig von raum zu raum gehen u alles aufwirbeln, wenn ich nicht da bin hat er kaum probleme weil er den raum nur für ein paar sek. verläußt u mit mir müßte es ja immer nänger sein, hallo ich will auc nicht mein leben im schlafzimmer verbringen, essen trinken rauchen, normal findet all das nie im schlafzimmer statt u jetzt siehst da aus wie bei den hänkers unterm sofa, ich muß ja auch opfer bringen.u du hast sicher recht, es ist eine einstellungssache, aber der kater ist für ihn ein "fremdkörper" u dieser muß elliminiert werden, dann wird wieder alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:17
In Antwort auf piper_12921524

Durchfall, tapete...
der durchfall ist behandelbar... hatte meine katze auch, versuch es mal mit diätfutter vom tierarzt. dann müsste es wegegehen!
an der tapete kratzen kann man den tieren auch abgewöhnen. sie bekommen dann zu wenig aufmerksamkeit.

nun zu deinem freund. ich kann ihn ein wenig verstehen. er hat ne allergie und das nicht zu wenig. dass er keine bindung zu katzen aufbaut, ist verständlich.
aber, wenn er dich liebt und versteht, dass du an der katze hängst, dann sollte er in erwägung ziehen eine andere lösung zu finden...

und dich nicht vor die wahl stellen, denn das ist unfair!

alles gute

-
wegen durchfall hab ich das schon alles probiert, spezialfutter,blutbild, 3 tierärzte nichts hilft.

u er stellt mich nciht für die wahl, er erwartet einfach das ich irgendwann eine treffe sonst ist er irgendwann weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:20

Tja, gingryu,
das befürchte ich auch, aber an den haaren hatte ich auch schon gedacht, aber die wasche ich mittlerweile auch bevor ich ihn anfasse, hilft nicht, vielleicht ist doch ein stück weit bei ihm auch psychisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:30
In Antwort auf engel455

Hallo sensibel,
ja du hast recht, er ist tatsächlich sehr anfällig u aus der sicht habe ich die sache noch nicht betrachtet, er hat pollenallergie vom feinsten, katzen, kaninchen manche hande etc., astma, hautausschlag (dermatitis oder wie das heißt, probleme mit der bauchspeicheldrüse u was auch immer noch,ganz ehrlich ich habe ja auch immer wieder zu ihm gesagt vielleicht ist es auch noch was anderes, aber er meint ja zu mir wenn ich nicht da bin gehts ihm gut u sobald ich bei ihm ankomme fängt es ein paar std später an oder anders rum wenn er bei mir ist fängt es ein paar std späte an, was nun genau wovon ist keine ahnung, für ihn ist es sicherlich am einfachsten zu sagen von der katze dann muß er nicht weiter suchen, blöd ist nur wenn ich den kater raus lasse u es ändert sich nichts, tja, was dann .....

Ähem,
nicht wirklich ernst gemeint: Vielleicht hat er eine Allergie gegen Beziehungen, in dem Falle dich.

Es kann doch nicht sein, dass er bei sich zu Hause keine Allergie hat und wenn er bei dir isz bricht die wieder aus.

Habe selbst in jüngeren Jahren eine immer wieder auftauchende Allergie gegen Sonne gehabt. Doch als ich feststellte, das die vorrangig auftauchte wenn ich länger mit meiner Mutter Kontakt hatte kam mir der Gedanke, dass diese Allergie zumindest einen hohen Faktor an Pyscho in sich trägt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:41
In Antwort auf engel455

Hallo sensibel,
genau das ist das problem, jetzt würde ich mich nicht von der katze trennen, aber sollte ich es irgendwann tun müssen, dann wird mit sicherheit die beziehung einen gewaltigen kratzer abbekommen u wer weiß vielleicht halte ich es ihm irgendwann vor, denn den aufwand den ich für ihn jetzt betreibe den betreibt er nicht u er hält mir trotzdem noch sachen vor u denk mich würds nicht sonderlich interessieren wie schlecht es ihm geht, es ist ein teufelskreis!

Das wird nix,
der Mann ist mir etwas zu egozentrisch. Du bemühst dich sein Leiden zu lindern und und er will dir immer noch zeigen, dass dies zu wenig ist?

Verstehen könnte ich, wenn er sagt "Ich finde es total lieb wie du dich bemühst, doch leider hilft es NOCH nicht." Aber da noch einen zusätzlichen Druck auf dich auszuüben finde ich nicht ok.

Es ist kein Teufelskreis, der Mann ist von Mami einfach zu sehr verhätschelt worden. Und nun wehrt er sich auf seine Art. Wenn er schon auf Mamis Liebe verzichten muss, sollen die anderen auch leiden. Da ist eine Allergie wie er sie hat ein durchaus probates Druckmittel.

Evtl. könnte eine Therapie wesentlich mehr helfen seine Allergie loszuwerden, als sämtliche Katzen, Hunde und andere Allergene aus seinem Leben zu entfernen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 10:08
In Antwort auf engel455

Ich bezweifle,
das er bereit ist "nur für ne katze" diesen aufwand zu betreiben u genau da unterscheidet sich mein interesse ne lösung zu finden u seins, leider

Also...
doch eher mangelndes Interesse an dir. Denn Mal zum Notarzt, mal zum Hausarzt etc. gehen bringt nicht viel. Er müsste sich in den Heilungsprozess schon längerfristig einbringen. Schließich geht es um ihn.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 10:19
In Antwort auf engel455

Du hast es auf dem punkt getroffen tyche,
genau so sieht er es auch, habe auch so das gefühl er steigert sich da rein u nicht zu sagen er wird lagsam paranuit, denn er hock den ganzen tag im schlafzimmer u muß nur abends zum essen ins wohnzimmer, dann ißt der ganz schnell (nicht mal 5 min)u haust dann ab egal ob ich fertig bin oder nicht u fäng dann schon an zu husten u hällt sich dann auch dran u provoziert es auch ein bißchen u ich hab dann voll das schlechte gewissen u er macht mir dann vorwürfe ich würd ja ständig von raum zu raum gehen u alles aufwirbeln, wenn ich nicht da bin hat er kaum probleme weil er den raum nur für ein paar sek. verläußt u mit mir müßte es ja immer nänger sein, hallo ich will auc nicht mein leben im schlafzimmer verbringen, essen trinken rauchen, normal findet all das nie im schlafzimmer statt u jetzt siehst da aus wie bei den hänkers unterm sofa, ich muß ja auch opfer bringen.u du hast sicher recht, es ist eine einstellungssache, aber der kater ist für ihn ein "fremdkörper" u dieser muß elliminiert werden, dann wird wieder alles gut

Ja,
du isst wegen ihm wirklich im Schlafzimmer? also nee, und er provoziert per Husten, dass du ein schlechts Gewissen bekommst? also ich bleibe dabei, das wird nix. Der Mann ist ein Egozentriker hoch 3 und ich würd für ihn nicht den Kater weggeben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:00

Danke gingryu,
ich gib dir da vollkommen recht, ob er sich nun anstellt oder nicht, ist eher ralativ, fakt ist es geht ihm eindeutig schlecht u das letzte was ich will ist ihn um die ecke zu bringen, also versuche ich ne lösung zu finden u zwar zu gunsten seiner gesundheit, denn normalerweise sollte sicherlich die liebe zu einem menschen über die liebe zu einem tie stehen, auch wenns das alles sehr schwer u sehr schmerzhaft für mich ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:04

Ich kenne meinen freund schon um einiges länger,
um genau zu sein ein paar jahre, zusammen bin ich erst seit einem monat, aber ich kenne ihn lange genug um zu wissen dass er tatsächlich ernsthafte gesundheitliche probleme hat, er mag sicherlich etwas wehleidig sein, aber er ist ein mann er darf das!sicher würde es mir das herz brechen meien tiger abzugeben, aber es würde mich ebenfalls zerreisen wenn er irgendwann in meinen armen erstickt, weil ich nicht rechtzeitig eine entscheidung getroffen haben u er aus liebe bei mir geblieben ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:09
In Antwort auf alte_12534643

Ähem,
nicht wirklich ernst gemeint: Vielleicht hat er eine Allergie gegen Beziehungen, in dem Falle dich.

Es kann doch nicht sein, dass er bei sich zu Hause keine Allergie hat und wenn er bei dir isz bricht die wieder aus.

Habe selbst in jüngeren Jahren eine immer wieder auftauchende Allergie gegen Sonne gehabt. Doch als ich feststellte, das die vorrangig auftauchte wenn ich länger mit meiner Mutter Kontakt hatte kam mir der Gedanke, dass diese Allergie zumindest einen hohen Faktor an Pyscho in sich trägt.
LG

Er hat es auch wenn ich bei ihm bin,
zwar nicht so schlimm als bei mir aber hat halt auch dicke augen, ja es kann sein das der psychische faktor hinzu kommt u es verschlimmert, aber ausschließlich daran liegt es mit sicherheit nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:13
In Antwort auf alte_12534643

Ja,
du isst wegen ihm wirklich im Schlafzimmer? also nee, und er provoziert per Husten, dass du ein schlechts Gewissen bekommst? also ich bleibe dabei, das wird nix. Der Mann ist ein Egozentriker hoch 3 und ich würd für ihn nicht den Kater weggeben.
LG

Der husten ist sicherlich da,
aber es kommt ein wenig so rüber als würde er es etwas drmatisieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:17
In Antwort auf alte_12534643

Das wird nix,
der Mann ist mir etwas zu egozentrisch. Du bemühst dich sein Leiden zu lindern und und er will dir immer noch zeigen, dass dies zu wenig ist?

Verstehen könnte ich, wenn er sagt "Ich finde es total lieb wie du dich bemühst, doch leider hilft es NOCH nicht." Aber da noch einen zusätzlichen Druck auf dich auszuüben finde ich nicht ok.

Es ist kein Teufelskreis, der Mann ist von Mami einfach zu sehr verhätschelt worden. Und nun wehrt er sich auf seine Art. Wenn er schon auf Mamis Liebe verzichten muss, sollen die anderen auch leiden. Da ist eine Allergie wie er sie hat ein durchaus probates Druckmittel.

Evtl. könnte eine Therapie wesentlich mehr helfen seine Allergie loszuwerden, als sämtliche Katzen, Hunde und andere Allergene aus seinem Leben zu entfernen.
LG

Aber ist nicht jeder wenns um die eigene gesundheit geht
egoistisch, ich meine er hat schon astma u wenn die lunge ständig gereizt wird kann es sein dass er hypersensibel auf alles mögliche wird u ständig keine luft bekommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:33

Kann man gegen einem kind ne allergie haben
den vergleich fine ich etwas abwegisch, allerding verstehe ich den hintergrund.sicher ich habe verantwortung für meinen kater damals übernommen u stehe auch dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:38
In Antwort auf engel455

Tue ich ja alles schon,
fahre 350 km am we immer zu ihm u nehme die sachen alle frisch gewaschen aus dem keller mit was soll ich denn noch tun

Also
sorry, aber irgendwie kommt mir das ein wenig merkwürdig vor. meine tante reagiert auch stark allergisch auf unseren hund. deshalb finden familienfeste immer bei ihr oder meiner oma statt. wir duschen vorher, waschen uns die haare und ziehen uns frische kleidung an.
wenn wir dann aufeinander treffen passiert gar nichts! sie muss nicht einmal niesen, bekommt auch kein jucken.
komische geschichte, ehrlich.

im übrigen: nein, ich würde mein gelibtes haustier nicht weggeben. das hängt schließlich auch an dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:39
In Antwort auf engel455

Kann man gegen einem kind ne allergie haben
den vergleich fine ich etwas abwegisch, allerding verstehe ich den hintergrund.sicher ich habe verantwortung für meinen kater damals übernommen u stehe auch dazu

NE
.. offenbar stehst du eben NICHT dazu, wenn du in Erwägung ziehst, das Tier wegzugeben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest