Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tiefe Zuneigung

Tiefe Zuneigung

8. Januar 2005 um 22:18

Hey liebe Mitleser/innen,

ich grüble seit Tagen über folgende Situation nach und hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen:

Zwischen einem Kollegen und mir hat sich im Laufe von 4 Jahren eine Freundschaft entwickelt, basierend auf starkem Vertrauen.

Leider habe ich ihn Anfang dieser Woche zum zweiten Male bei einer Unwahrheit erwischt, bin deshalb menschlich sehr von ihm enttäuscht, weil er diese Lüge mir gegenüber auch noch ziemlich dreist angewendet hat.

Ich habe ihm immer meine Freundschaft bewiesen, geholfen, wo ich konnte, besonders, wenn er familiäre Probleme hatte - ich war immer für ihn da. Auch auf beruflicher Ebene habe ich ihn (er ist auch noch mein Vorgesetzter) immer unterstützt, was auch auf Gegenseitigkeit beruhte.

Wir sind beide gebunden, er seit vielen Jahren verheiratet (nicht gerade glücklich) und ich habe seit 9 Jahren einen Lebensgefährten, für den ich aufgrund bestimmter Vorkommnisse im Laufe der Jahre immer weniger empfunden habe. Wir haben unseren Ärger und unsere Freude miteinander geteilt, aber jetzt, durch diese Lüge, fühle ich mich abgrundtief verletzt, gedemütigt, ausgenutzt und um es mal kraß zu sagen: einfach beschissen.

Ich habe kein Wort mehr mit ihm reden können, woraufhin er mir ein Mail schickte, mit dem Inhalt, ich würde mich "beschissen" benehmen, womit ich ihn aber nicht davon abbringen könnte, weiterhin eine tiefe Zuneigung für mich zu empfinden.

Habe geantwortet, daß Lügen keine gute Basis für gegenseitiges Vertrauen sind, daß ich nicht geneigt bin, mit ihm zu sprechen und daß ich hiermit unsere Freundschaft kündige.

Was soll ich jetzt mit seiner "tiefen Zuneigung" - wie soll ich das verstehen? Ist das etwa dieses Phänomen, das sich oft zwischen Psychologen und deren Patienten entwickelt? Oder wie soll ich diese Äußerung deuten?

Sagt mir mal bitte Eure Meinung hierzu!

LG,
blondelocke

Mehr lesen

9. Januar 2005 um 0:58

...
Hallo Blondelocke,

ich werd aus deinem Beitrag leider irgendwie nicht schlau. OK, er hat dich angelogen und du hast ihm die Freundschaft gekuendigt. Aber der Rest sagt irgendwie alles und nichts.

Ist natuerlich alles noch um so komplizierter, da er dein Chef ist. Nicht reden ist kindisch und kann gerade in deinem Fall nach hinten los gehen. Ich wuerde einfach mal offen und ehrlich mit ihm sprechen.

LC

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 9:36
In Antwort auf aella_12772417

...
Hallo Blondelocke,

ich werd aus deinem Beitrag leider irgendwie nicht schlau. OK, er hat dich angelogen und du hast ihm die Freundschaft gekuendigt. Aber der Rest sagt irgendwie alles und nichts.

Ist natuerlich alles noch um so komplizierter, da er dein Chef ist. Nicht reden ist kindisch und kann gerade in deinem Fall nach hinten los gehen. Ich wuerde einfach mal offen und ehrlich mit ihm sprechen.

LC

Von außen
betrachtet sieht "nicht-reden" sicherlich kindisch aus. Im Büro bleibt mir nichts anderes übrig, als mit ihm über arbeistechnische Dinge zu reden, aber da wir auf privater Ebene eben ein (wie ich dachte) sehr vertrautes Verhältnis zueinander hatten, fühle ich mich aufgrund seiner dreisten Lüge, bei der ich ihn eiskalt erwischt habe, zutiefst verletzt und habe Abstand genommen.

Vielleicht war ich so naiv zu glauben, daß er mich nicht belügt, während er in all seinen Ehejahren seine Frau ständig belogen hat. Er hat mir mal gesagt, daß es ihm überhaupt nichts ausmache, den Rest der Welt zu "beschummeln", aber aufgrund meiner Ehrlichkeit ihm gegenüber brächte er sowas bei mir nie fertig.

Heute muß ich - vielleicht aus meiner Verletztheit heraus - über diese seine Äußerung plus meine Naivität lächeln.

Ich denke, ich brauche ein bißchen Zeit, um aus meinem momentanen "Loch" wieder herauszukriechen und um stark genug zu sein, mir von ihm erklären zu lassen, was das Ganze sollte.

LG
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 10:36

Ohne zu wissen...
...mit was er dich angelogen hat, ist es schwer die situation zu beurteilen. ist die lüge wirklich so schlimm, dass du ihm nicht verzeihen kannst?

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 11:38
In Antwort auf jaana_11887320

Ohne zu wissen...
...mit was er dich angelogen hat, ist es schwer die situation zu beurteilen. ist die lüge wirklich so schlimm, dass du ihm nicht verzeihen kannst?

gruß, tigerle

Die Lüge
war einfach dreist. Er bat mich, im Internet den Preis für ein bestimmtes Medikament für seinen krebskranken Schwiegervater (nach seinen Worten ein großes A...loch) rauszusuchen, hab es selbstverständlich auch getan, aber ich wußte, woher er den Namen des Medikaments hatte (aus einem Mail von einer seiner weiblichen Bekannten, das dummerweise auf meinem PC gelandet war) aber er gab mir eine andere Informationsquelle an. Mir kam die Sache komisch vor, mit seinem Schwiegervater wollte er nie etwas zu tun haben und dann plötzlich dieses Engagement. Auf meine Fragen hin, warum seine Frau sich nicht diesbezüglich engagiert, schließlich sei es IHR Vater, fragte er mich auch noch kackfrech, ob ich ein Problem damit hätte, für ihn im Internet zu suchen.

Nee, mit der Hilfeleistung hab ich kein Problem, aber mit dieser Lüge. Hinzu kommt, daß er den Namen des Medikaments auch noch säuberlich aus der Mail herausgeschnitten hat - nichtsahnend, daß ich ja die Quelle wußte.

Ich frage mich, warum er das geheimhalten wollte, ist mir doch egal, woher er die Info hat. Aber wenn er bei solch "kleinen" Dingen schon lügt, was wird er mir noch schon alles vorgelogen haben?

Mein Vertrauen ist aufgrund seines Verhaltens arg angekratzt, er hatte jetzt genügend Zeit, sich neue Geschichten auszudenken, warum er das gemacht hat und von daher bin ich nicht geneigt, ein Gespräch mit ihm zu führen.

Könnt Ihr das nachvollziehen?

LG
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 14:35
In Antwort auf leela_12701409

Die Lüge
war einfach dreist. Er bat mich, im Internet den Preis für ein bestimmtes Medikament für seinen krebskranken Schwiegervater (nach seinen Worten ein großes A...loch) rauszusuchen, hab es selbstverständlich auch getan, aber ich wußte, woher er den Namen des Medikaments hatte (aus einem Mail von einer seiner weiblichen Bekannten, das dummerweise auf meinem PC gelandet war) aber er gab mir eine andere Informationsquelle an. Mir kam die Sache komisch vor, mit seinem Schwiegervater wollte er nie etwas zu tun haben und dann plötzlich dieses Engagement. Auf meine Fragen hin, warum seine Frau sich nicht diesbezüglich engagiert, schließlich sei es IHR Vater, fragte er mich auch noch kackfrech, ob ich ein Problem damit hätte, für ihn im Internet zu suchen.

Nee, mit der Hilfeleistung hab ich kein Problem, aber mit dieser Lüge. Hinzu kommt, daß er den Namen des Medikaments auch noch säuberlich aus der Mail herausgeschnitten hat - nichtsahnend, daß ich ja die Quelle wußte.

Ich frage mich, warum er das geheimhalten wollte, ist mir doch egal, woher er die Info hat. Aber wenn er bei solch "kleinen" Dingen schon lügt, was wird er mir noch schon alles vorgelogen haben?

Mein Vertrauen ist aufgrund seines Verhaltens arg angekratzt, er hatte jetzt genügend Zeit, sich neue Geschichten auszudenken, warum er das gemacht hat und von daher bin ich nicht geneigt, ein Gespräch mit ihm zu führen.

Könnt Ihr das nachvollziehen?

LG
blondelocke

Sorry...
...aber das kann ich nicht so ganz verstehen. wegen so einer lapalie willst du eine freundschaft kündigen und stellst alles in frage? muss er für alles bei dir rechenschaft ablegen? wenn er dir nicht die quelle nennen wollte, dann wir er vielleicht seine gründe haben. mein gott, ich dachte er hat dich wirklich belogen mit etwas lebenswichtig wäre.

ok, kann verstehen, dass du sauer bist, dass er dir die wahre quelle nicht genannt hat, aber gleich die freundschaft kündigen wegen sowas....ok, musst du wissen. du hast ihm auch sicher nicht gesagt, dass die mail bei dir gelandet ist und du sie gelesen hast. ist auch eine lüge, oder?

ok, wenn du nichts mehr mit im zu tun haben willst und wegen sowas die freundschaft kündigen willst, musst du das wissen...aber eine freundschaft bedeutet auch verzeihen.....

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 15:05
In Antwort auf jaana_11887320

Sorry...
...aber das kann ich nicht so ganz verstehen. wegen so einer lapalie willst du eine freundschaft kündigen und stellst alles in frage? muss er für alles bei dir rechenschaft ablegen? wenn er dir nicht die quelle nennen wollte, dann wir er vielleicht seine gründe haben. mein gott, ich dachte er hat dich wirklich belogen mit etwas lebenswichtig wäre.

ok, kann verstehen, dass du sauer bist, dass er dir die wahre quelle nicht genannt hat, aber gleich die freundschaft kündigen wegen sowas....ok, musst du wissen. du hast ihm auch sicher nicht gesagt, dass die mail bei dir gelandet ist und du sie gelesen hast. ist auch eine lüge, oder?

ok, wenn du nichts mehr mit im zu tun haben willst und wegen sowas die freundschaft kündigen willst, musst du das wissen...aber eine freundschaft bedeutet auch verzeihen.....

gruß, tigerle

Nein,
sicher braucht er keine Rechenschaft abzulegen, aber er kann doch auf eine einfache Frage hin normal antworten, so wie er es von mir auch erwartet.

Daß er das nicht getan hat, läßt mich aufhorchen und mich mißtrauisch werden. Hatte er es nötig, wegen so einer Lappalie zu lügen? Jawohl, ich hab ihm gesagt, daß ich das Mail gelesen habe, ganz ehrlich.

Ich bin sicher, er wäre im umgekehrten Falle genauso geknickt oder irritiert gewesen, feststellen zu müssen, daß ich ihn anschwindele.

Hab ich ein übertriebenes Wahrheitsempfinden, bin ich beknackt oder ist nicht doch ein Fünkchen daran, was mich berechtigt mißtrauisch macht?

LG
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 15:05
In Antwort auf jaana_11887320

Sorry...
...aber das kann ich nicht so ganz verstehen. wegen so einer lapalie willst du eine freundschaft kündigen und stellst alles in frage? muss er für alles bei dir rechenschaft ablegen? wenn er dir nicht die quelle nennen wollte, dann wir er vielleicht seine gründe haben. mein gott, ich dachte er hat dich wirklich belogen mit etwas lebenswichtig wäre.

ok, kann verstehen, dass du sauer bist, dass er dir die wahre quelle nicht genannt hat, aber gleich die freundschaft kündigen wegen sowas....ok, musst du wissen. du hast ihm auch sicher nicht gesagt, dass die mail bei dir gelandet ist und du sie gelesen hast. ist auch eine lüge, oder?

ok, wenn du nichts mehr mit im zu tun haben willst und wegen sowas die freundschaft kündigen willst, musst du das wissen...aber eine freundschaft bedeutet auch verzeihen.....

gruß, tigerle

Hi Tigerle
Ich betrachte so was auch eher als Lappalie. Aber darum gehts ja nicht, es kommt ja hier drauf an, als was Du es betrachtest.

Woher weißt Du, dass er den Namen des Medikaments zuerst in diesem Mail gelesen hat? Es könnte ja durchaus sein, dass es andere zusätzliche Infoquellen gibt. Zudem: Spielt das denn eine Rolle, woher er den Namen hat?

Du hast mit der Bemerkung, seine Frau hätte das ja nachschauen können, schon ein wenig pampig reagiert in meinen Augen. Auch wenn er den Schwiegervater nicht toll findet, kann er sich ja gleichwohl um so was kümmern, gehört ja zur Familie.

Ich kann es nicht nachvollziehen, dass Du nicht mit ihm reden WILLST. Was hast Du zu verlieren? Das schlimmste, was passieren kann: Das die Freundschaft danach endgültig im Eimer ist. Ohne Gespräch ist sie das aber auch.

Wenn Du jedoch nicht mit ihm reden KANNST, wäre die Frage: Warum bist Du in der Hinsicht so empfindlich? Warum trifft Dich so etwas dermassen, dass Du eine Freundschaft (denn mehr ist es ja nicht, oder?) deswegen sausen lassen musst? Dass gleich Dein ganzes Vertrauen erschüttert ist und Du nicht mal mehr Deinen Standpunkt erklären kannst oder nachfragen kannst, warum.

Machs gut! Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 15:11
In Antwort auf leela_12701409

Nein,
sicher braucht er keine Rechenschaft abzulegen, aber er kann doch auf eine einfache Frage hin normal antworten, so wie er es von mir auch erwartet.

Daß er das nicht getan hat, läßt mich aufhorchen und mich mißtrauisch werden. Hatte er es nötig, wegen so einer Lappalie zu lügen? Jawohl, ich hab ihm gesagt, daß ich das Mail gelesen habe, ganz ehrlich.

Ich bin sicher, er wäre im umgekehrten Falle genauso geknickt oder irritiert gewesen, feststellen zu müssen, daß ich ihn anschwindele.

Hab ich ein übertriebenes Wahrheitsempfinden, bin ich beknackt oder ist nicht doch ein Fünkchen daran, was mich berechtigt mißtrauisch macht?

LG
blondelocke

Ok...
...wenn du es ihm nicht verzeihen kannst, dann kannst du es eben nicht und der fall ist erledigt.

wie gesagt, ich wäre da nicht so empfindlich...

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 15:49
In Antwort auf wendy_12509292

Hi Tigerle
Ich betrachte so was auch eher als Lappalie. Aber darum gehts ja nicht, es kommt ja hier drauf an, als was Du es betrachtest.

Woher weißt Du, dass er den Namen des Medikaments zuerst in diesem Mail gelesen hat? Es könnte ja durchaus sein, dass es andere zusätzliche Infoquellen gibt. Zudem: Spielt das denn eine Rolle, woher er den Namen hat?

Du hast mit der Bemerkung, seine Frau hätte das ja nachschauen können, schon ein wenig pampig reagiert in meinen Augen. Auch wenn er den Schwiegervater nicht toll findet, kann er sich ja gleichwohl um so was kümmern, gehört ja zur Familie.

Ich kann es nicht nachvollziehen, dass Du nicht mit ihm reden WILLST. Was hast Du zu verlieren? Das schlimmste, was passieren kann: Das die Freundschaft danach endgültig im Eimer ist. Ohne Gespräch ist sie das aber auch.

Wenn Du jedoch nicht mit ihm reden KANNST, wäre die Frage: Warum bist Du in der Hinsicht so empfindlich? Warum trifft Dich so etwas dermassen, dass Du eine Freundschaft (denn mehr ist es ja nicht, oder?) deswegen sausen lassen musst? Dass gleich Dein ganzes Vertrauen erschüttert ist und Du nicht mal mehr Deinen Standpunkt erklären kannst oder nachfragen kannst, warum.

Machs gut! Zora

Ok,
vielleicht hab ich das Ganze tatsächlich überbewertet.

Mich hat nur irritiert, daß er schrieb, er ließe sich aber dadurch nicht von der tiefen Zuneigung zu mir abbringen.

Was meint er damit? Es war doch immer Freundschaft?

LG
Blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2005 um 10:02

Danke
Euch erstmal für Eure Meinung. Bin zu dem Schluß gekommen, daß ich tatsächlich zu impulsiv gehandelt habe und die Freundschaft aufgeben wollte.

Trotzdem beschäftigt mich immer noch, warum er wegen so einer banalen Sache schwindelt, er hat es doch nicht nötig? Im Grunde geht mich doch gar nichts an, mit wem er mailt. Darum frage ich mich nur: wenn er schon bei solch kleinen Dingen nicht bei der Wahrheit bleiben kann, wie ist es dann mit großen?

Und was denkt Ihr, meint er mit: er lasse sich von seiner tiefen Zuneigung zu mir nicht abbringen? Ist das auch noch freundschaftlich gemeint?

Helft mir mal bitte auf die Sprünge!

LG,
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2005 um 22:39

Ich versteh dich weil.....
mir auch so eine *lapalie* passiert ist. Dein problem ist einfach das du denkst WARUM wegen sowas unwichtigen lügen ?? Was ist wenn was wichtiges im leben ist, wie ist er dann zu mir? Mich hat mein freund auch belogen , indem er 2 mal behauptet hat er wäre an einem bestimmten Tag u. zeit nicht im internet online gewesen, dabei war er es!!!! Und das hat er 2 mal behauptet, und ich weiss es eben das er lügt !!! Und wenn ich ihn zur rede gestellt hab , dann sagte er kackfrech , du träumst !!! Er gab mir nie eine begründung für seine lüge! Sowas blödes. Ich hab schluss gemacht , weil mit sowas kann ich nicht leben.Ist mir persönlich zu blöd.Ich will es anders haben und bin bereit auch selber ehrlich zu sein.
Lieben Gruss Biest100

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2005 um 9:00
In Antwort auf kamryn_11937254

Ich versteh dich weil.....
mir auch so eine *lapalie* passiert ist. Dein problem ist einfach das du denkst WARUM wegen sowas unwichtigen lügen ?? Was ist wenn was wichtiges im leben ist, wie ist er dann zu mir? Mich hat mein freund auch belogen , indem er 2 mal behauptet hat er wäre an einem bestimmten Tag u. zeit nicht im internet online gewesen, dabei war er es!!!! Und das hat er 2 mal behauptet, und ich weiss es eben das er lügt !!! Und wenn ich ihn zur rede gestellt hab , dann sagte er kackfrech , du träumst !!! Er gab mir nie eine begründung für seine lüge! Sowas blödes. Ich hab schluss gemacht , weil mit sowas kann ich nicht leben.Ist mir persönlich zu blöd.Ich will es anders haben und bin bereit auch selber ehrlich zu sein.
Lieben Gruss Biest100

@Biest100: So seh ich das auch,
es geht hier um FREUNDSCHAFT, aber auch die will, genau wie Liebe, gepflegt werden. Und auch ich kann mit Halb- oder Unwahrheiten nicht umgehen.

Ist es aber nur Sülzerei, wenn er auf das Ertapptwerden hin sagt, er ließe sich trotzdem von seiner tiefen Zuneigung zu mir nicht abbringen?

Freundschaft und tiefe Zuneigung - ist da nicht ein großer Unterschied? Wie ich mit der Lüge verfahre, ist mir klar, aber wie soll über diese Äußerung denken?

LG,
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2005 um 21:34
In Antwort auf leela_12701409

@Biest100: So seh ich das auch,
es geht hier um FREUNDSCHAFT, aber auch die will, genau wie Liebe, gepflegt werden. Und auch ich kann mit Halb- oder Unwahrheiten nicht umgehen.

Ist es aber nur Sülzerei, wenn er auf das Ertapptwerden hin sagt, er ließe sich trotzdem von seiner tiefen Zuneigung zu mir nicht abbringen?

Freundschaft und tiefe Zuneigung - ist da nicht ein großer Unterschied? Wie ich mit der Lüge verfahre, ist mir klar, aber wie soll über diese Äußerung denken?

LG,
blondelocke

Klar du hast ja nichts verbrochen....
warum sollte er dann nicht *tiefe zuneigung* zu dir empfinden. Ich glaube , ich weiss es natürlich nicht, es ist sülzerei.....sag mal....bist du in ihn ein bisschen verliebt oder empfindest du für ihn vielleicht auch etwas mehr...????
Gruss Biest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2005 um 21:38
In Antwort auf leela_12701409

@Biest100: So seh ich das auch,
es geht hier um FREUNDSCHAFT, aber auch die will, genau wie Liebe, gepflegt werden. Und auch ich kann mit Halb- oder Unwahrheiten nicht umgehen.

Ist es aber nur Sülzerei, wenn er auf das Ertapptwerden hin sagt, er ließe sich trotzdem von seiner tiefen Zuneigung zu mir nicht abbringen?

Freundschaft und tiefe Zuneigung - ist da nicht ein großer Unterschied? Wie ich mit der Lüge verfahre, ist mir klar, aber wie soll über diese Äußerung denken?

LG,
blondelocke

Tiefe zuneigung ...
ist mehr als freundschaft würde ich sagen...

liebe grüsse biest100

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2005 um 11:33
In Antwort auf kamryn_11937254

Klar du hast ja nichts verbrochen....
warum sollte er dann nicht *tiefe zuneigung* zu dir empfinden. Ich glaube , ich weiss es natürlich nicht, es ist sülzerei.....sag mal....bist du in ihn ein bisschen verliebt oder empfindest du für ihn vielleicht auch etwas mehr...????
Gruss Biest

Ich mag ihn sehr gerne,
als Vorgesetzten und Freund, wir haben unsere Freud und unser Leid gemeinsam geteilt und uns verbindet, wie ich dachte, ein sehr tiefes Vertrauensverhältnis.

Er ist und bleibt verheiratet, ich bin ebenfalls gebunden und von daher möchte ich nicht mehr als das.

Ich bin davon ausgegangen, daß er unsere Freundschaft genauso sieht und war deshalb überrascht von der "tiefen Zuneigung" seinerseits zu mir.

Na, vielleicht mach ich mir auch nur einen Kopf, weil mich die ganze Sache mit der Lüge doch immer noch sehr beschäftigt.

LG
blondelocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen