Home / Forum / Liebe & Beziehung / Therapie_wie erfolgt Sie? Erfahrungen?

Therapie_wie erfolgt Sie? Erfahrungen?

4. September 2007 um 19:02

Hallo zusammen,

wer hat Erfahrungen mit Therapie-Stunden beim Psychotherapeuten.
Wie werden solche Therapiesitzungen durchgeführt.

Bin dankbar für Antworten von Erfahrenen!

Liebe Grüße

Littlexs

Mehr lesen

7. September 2007 um 22:41

Krankhafte Eifersucht
Hallo littleexs....

Bin leider auch extrem eifersüchtig und habe mich deshalb bei einem Psychater angemeldet... Es hat leider 3 Monate gedauert, bis überhaupt ein Gespräch angefangen hat, damit man eine Akte für mich anlegen kann und nun muss ich wieder ein paar Monate warten, bis meine eihentliche Therapie+ Selbsthilfegruppe anfängt... Ich bin krankhaft eifersüchtig geworden, da mich mein damaliger Partner in 3 Jahren Beziehung fünf mal betrogen hatte, was ich auch erst nach den 3 Jahren herrausfand und ich mich somit von ihm getrennt hab... Seitdem hab ich echt 'n Knacks was die Sache angeht und mein jetziger Freund hat es nicht grade leicht mit mir..
Beim Therapeut hat sich aber durch ein intensives Gespräch aber auch herrausgestellt, dass ich an einem BorderlineSyndrom leide(Persönlichkeitsstörung)... vielleicht erschließt sich auch etwas bei dir, womit man dann tief ergründen kann,warum du eifersüchtig bist. Denn dieses zwanghafte Gefühl ist einfach unerträglich wie ich weiß. Ständig unter Strom zu sein, den Partner zu kontrollieren, Wutausbrüche zu haben und man merkt die Aggression wie sie einem im Kopf pulsiert... Hab Mut dazu eine Therapie anzufangen, sonst gibt man sich nach und nach selber auf und nach 5 jahren extremer Eifersucht hab ich auch keene Böcke mehr drauf. Besonders meinem Freund zu Liebe. Am Anfang mag es vielleicht erst beschämend sein, wenn du dort anrufst und überhaupt deinen intimen Grund zu nennen,warum du Hilfe brauchst. Und spätestens wenn du im Sitzungsraum angekommen bist und dort die riesen ZEWA Soft Packung siehst, weil wohl viele Menschen vor ihrem Psychater heulen,weiß du zwar dass du (für dich beschämender Weise) bei einem Psychater gelandet bist, aber wer tut das nicht heutzu Tage???!!! Wie es aussieht bezahlt meine Krankenkasse das auch problemlos. Es gibt aber auch Therapeutenpraxen, die nur privates Geld annehmen und nicht mit einer Krankenkasse kooperieren *echt merkwürdig*....
Auf jeden Fall: ruf so schnell wie möglich dort an und auch wenn du auf einer langen Warteliste stehen wirst-egal, bleib am Ball. Ruf immer mal wieder an, um dich zu erkundigen,wann du dran kommst... Wenn ich weiteres weiß, mail ich dir
GRUß *Zainab*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieviel Freiheit in der Beziehung ist "normal"?
Von: miyako_12724307
neu
7. September 2007 um 21:23
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper