Home / Forum / Liebe & Beziehung / Thema Untreue ohne Sex - soll man das mit ansehen?

Thema Untreue ohne Sex - soll man das mit ansehen?

10. September 2010 um 20:43

Guten abend Ihr Lieben,

ich habe mal ein bißchen gestöbert, mich in so manchen Gefühlen u. Texten wieder erkannt.

Das Thema Untreue ohne Sex hat mich festgehalten. Besonders interessant fand ich die Texte von Lisa - erstmal danke. Hat mich doch sehr viel klarer sehen lassen.

Nun, mein Mann simst, emailt, telefoniert und das alles heimlich. Gespräche darüber hatten wir bereits - den privaten Kontakt zu seiner Kollegin habe er darauf stark eingeschränkt. Ich weiß aber, dass er heimlich weiter macht. Der Kontakt ist ihm so wichtig, dass er bereit ist dafür zu lügen. Das ist dann also das lange, herrliche und intensive Vorspiel auf dem Weg zum "mehr wollen" (Text Lisa).

Sehr gute Worte, Lisa, mußte ich mir gleich aufschreiben, weil ich das ähnlich sehe und Du das so gut formuliert hast.

Was tue ich denn jetzt? Schaue ich mir das an, rede ich wieder mit ihm, dass es noch heimlicher wird? Oder sage ich - aber wenn es wirklich körperlich wird, dann ist endglültig Schluß! Und wenn es soweit ist, bekomme ich es überhaupt mit?? Habe keinen anderen Gedanken mehr als diese Beiden. Mir schwirren die verrücktesten Fantasien im Kopf herum. Das will ich einfach nicht!!!

Wäre dankbar für einen Tipp...

liebe Grüße Ivy

Mehr lesen

13. September 2010 um 17:26

So fängt es an
Hallo,

ich kann natürlich nicht die Beziehung zu deinem Mann beurteilen. Doch ich kenne aus eigener Erfahrung, welche Vertrautheit und Enge durch Telefonate und simsen entstehen können.

Mein Mann hat vor 6 Jahren eine Frau kennengelernt. Der Kontakt wurde durch ständige Telefonate und simsen immer enger. Es entstand eine Bindung und auch Vertrautheit. Sie haben sich dann heimlich getroffen und seither ist sie seine Geliebte. Der Kontakt war ihm auch so wichtig, obwohl ich ihm erklärt habe wie sehr es mich verletzt, das er mich so aus seinem Leben ausschließt und viele Sachen plötzlich mit ihr bespricht.

Dieser Kontakt hat schließlich zu unserer Trennung geführt. Wir waren 19 Jahre verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder. Es war nicht mehr zum aushalten. Handyverstecke im ganzen Haus. Kein Ausflug, Urlaub usw. ohne Handy. Er selbst lebt jetzt alleine. Seine Geliebte lebt weiterhin mit ihrem Mann zusammen. Er ist unglücklich, seine Worte. So langsam versteht er, was er verloren hat. Ich hätte viel früher einen Schlußstrich ziehen müssen.

Ich hoffe das es bei euch niemals soweit kommt. Doch heimliche Telefonate und Lügen sind so verletzend. Es ist eine riesige Respektlosigkeit wenn so etwas weitergeführt wird, wenn man weiß wie sehr es den Partner verletzt.

Alles Liebe
Kleines1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 19:00

Die gleiche Geschiche
Ich erlebe im Moment fast identische Geschichte und weiß nicht wie ich lernen kann damit umzugehen. Mein Freund hat mir (nach meinen "Spionage") erzählt, dass das sein Hobby ist und zugegeben dass das so ne Art Bestätigung für ihn ist. Dass er die Frauen persönlich nicht kennt, da die meisten aus anderen Städten oder Ländern kommen und das er nichts von ihnen will. Außerdem kann er solche liebe Worte nur dann schreiben/sagen, wenn sie nicht wahr sind (mir sagt er nicht mal einen Viertel von den schönen Sachen, die er den anderen schreibt).Vor 2 Jahren hatten wir schon aus diesem Grund einen riesigen Streit und er hat damit aufgehört. Seit kurzem tut er das wieder und ist bereit für seine Kontakte auch unsere Beziehung aufzugeben. Ich muss mich rechtfertigen, dass ich 2 mal geschnüffelt habe. Meinen Schmerz kann er nicht nachempfinden und schiebt alles auf mich. "Du bist selbst schuld, dass du spionierst".
Ich kann in meinem Kopf nicht begreifen, dass es tatsächlich so ist wie er mir erzählt. Mädels, seien wir mal vernünftig und halten uns nichts vor. Hobby? SO fängt alles an. Wie wollen in einer Beziehung glücklich sein und Bestätigung von unseren Männern bekommen. Wenn der Mann egal wem, aber nicht seiner Freundin die Bestätigung gibt und den anderen Frauen den Tag versüßt, muss man Konsequenzen ziehen. Anders lernen sie nie etwas. Ich weiß, dass mein Freund mich gleich verlassen würde, wenn er entdeckt hätte, dass ich mit jemandem schreibe. Das hat er mir ins Gesicht gesagt. Er hat Prinzipien und ich sitze hier jahrelang und versuche alle zu VERSTEHEN. Nein, danke. Dieses mal suche ich mir eine Bestätigung und mache nachher Schluss, weil ich weiß, dass ich mich nicht im Müll gefunden habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2010 um 22:57

Nein,
das sollst Du nicht mit ansehen.
Es ist sehr verletzend für Dich.
Dein Vertrauen in deinen Mann ist schon weg, die Liebe geht mit der Zeit auch, was bleibt dann?
Noch ein Mann, der sich nicht entscheiden kann und will zwischen Ehefrau und Geliebter und 2 Frauen incl. seiner Kinder auf Jahre unglücklich macht.
Willst Du das?
Willst Du verbittert und unglücklich monatelang, jahrelang darüber nachsinnen, wie Du die Situation zu deinen Gunsten ändern kannst?
Legst Du noch Wert auf ein Zusammenleben unter diesen Umständen?
Hast Du es nicht verdient, auch glücklich zu sein?
Rede mit ihm und sag ihm klipp und klar, wenn er nicht in der lLge ist, entscheidest Du und das muss er dann akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 16:57

Danke für Eure Beiträge!
Hallo Metin, Kölsch2009, Kleines, lanacka, Wachsperle und anonym09,

in den meisten Fällen wird daraus tatsächlich mehr, wenn man sich alle Erfahrungsberichte so ansieht. Lange möchte ich mir das wirklich nicht mehr anschauen. Ich bin total aus der Bahn, unruhig, fahrig, gedankenverloren. Nur so leicht trennt es sich auch nicht, wenn man ein kleines Kind hat schonmal gar nicht.

@Metin: mein Mann sieht es auch sicher nicht so, dass er mich für dumm verkauft. Es tat ihm sehr leid, mich deswegen so leiden zu sehen.

Da hat Wachsperle recht, jetzt könnte er den privaten Kontakt nicht mehr pflegen ohne Dikussionen. Aber weil er es halt heimlich getan hat. Warum hat er von vornherein versucht, dass zu verbergen? Wenn doch nichts ist. Alles nur lustig ist, weil sie so schlagfertig u. geistreich ist.
Selbst seine Kunden finden seine Kolleginn "supernett". Ich kenne nur ein Bild...

Um Deine Frage zu beantworten Wachsperle: er hat sowieso täglich mit ihr zu tun (telefonisch oder Email) weil sie sowas wie seine Sekretärin ist. Hat mich auch nie gestört, der spaßige, flapsige Umgang - bis zu diesem Treffen, was er mir verheimlicht hat und extra einen Tag früher zur Firma geflogen ist. Ich habe ihm gesagt, dass mir ein spaßiger u. niveauvoller Flirt nichts macht. Aber er sollte da keine Heimlichnummer raus machen, dann denke ich - da ist was.
Er hat im Vorfeld auch geschürt, dass ich eifersüchtig wurde. Hat mir von lustigen Flirts erzählt. Oder an einem anderen Abend von seinen Kollegen, die fast alle fremd gingen, aber er ja nicht...

@ Koelsch2009: ich weiß nicht, ob da noch nichts war. Sie arbeiten viele viele Kilometer von einander entfernt. Aber 2-3 Mal im Jahr fliegt er halt hin. Ist für ne Affäre ein bißchen wenig, oder?! Aber er fährt auch so manchmal Dienstreisen über Nacht, nicht immer dort hin - aber näher ran.
Wie spricht denn Dein Kollege von seiner Frau? Sagt er Dir, wie eifersüchtig sie ist? Wie weit bist Du mit Ihm bisher gegangen?

@Kleines1968: bist Du jetzt glücklicher, als mit Deinem Mann? Würdest Du ihn jemals wieder nehmen?

@lanacka: muß man sich für Spionage noch rechtfertigen, wenn der andere mit Heimlichtuereien anfängt? Aber egal, das macht mich krank, dieses kontrollieren. Man hat ja schon Angst was zu verpassen, wenn man nicht nachschaut!

Vielleicht ist es auch ein bißchen so, dass man was finden will, um den letzten Stoß zu kriegen. Um endlich aus diesem Scheiß raus zu kommen.

Vielleicht ist es aber auch so, dass ich zuviel hinein interpretiere. Aber ich habe so viele Fragen, die unbeantwortet bleiben....

es bleibt eine weiterhin verwirrte
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 17:37

Eher nicht!
Hallo jericho,

die Wahrscheinlichkeit mal aufeinander zu treffen ist ziemlich unwahrscheinlich. Und dafür wäre ich momentan auch viel "zu klein u. schwach". Hab dermaßen wenig Selbstwertgefühl gerade, dass ich mich selbst nicht wieder erkenne.

Könnte ihr gar nicht gegenüber treten.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 14:10

Hätte gerne noch mehr Infos von der "anderen Seite"
Hallo Koelsch,

merkt einer von Euren beiden Partner, dass da was läuft?

Was hält Euch davon ab, eine gemeinsame Zukunft zu starten?

Wie kann man jeden Abend in Kontakt sein ohne dass der Partner was merkt?

Und warum sagt Ihr Euch dieses Jahr nicht mehr, dass Ihr Euch liebt?

Viele Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 18:11

Weiterhin misstrauisch...
Hallo Jericho,

das Misstrauen ist weiterhin groß. Auch wenn es mir gut tut hier zu schreiben, man liest aber auch viel, was die Gedanken nicht gerade positiver macht.

Wenn ich ihn wieder einmal darauf anspreche, würde er doch nur sagen, dass da nichts ist. Das er den privaten Kontakt "stark eingeschränkt" habe u. sie sich darauf hin einem anderen Kollegen zugewandt hätte, weil er ja nicht mehr anriefe.

Viel größer ist die Angst, dass er Gefühle für sie hägt, die er mir nicht anvertrauen kann, weil er Angst hat mich zu verletzen.

Du hast schon recht, ohne Vertrauen geht es nicht. Vielleicht werde ich am Samstag noch einmal ein Gespräch beginnen.

Wir werden sehen...

Liebe Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 18:23

Ist ok
Hallo Koelsch,

nein tut nicht weh, ich unterscheide schon, ob Ihr das seid oder wir. Aber wenn es bei meinem Mann so wäre, wie bei Euch und echte Gefühle im Spiel wären, würde ich versuchen Verständnis auzubringen und ihn sofort frei geben. Deswegen war es mir jetzt besonders wichtig mehr über seine Gefühle zu erfahren.

Er ist nicht der Typ der dauerhaft lügt. Wir hatten gestern noch ein langes Gespräch. Meine Sorgen habe ich dann nochmal auf den Tisch gepackt. Wie vermutet hat er geschworen, dass da nichts ist. Gefühlsmäßig auch nicht. Er fand es nur schön, lustig und spaßig. Ich hätte ihn ja sehr sehr lange gar nicht angeschaut (stimmt übrigens) und da hätte ihm das gut getan. Zu wissen, man käme noch an. Könnte aber verstehen, dass es mich stört und habe es deswegen runter gefahren. Mittlerweile bräuchte er sich nicht mehr soviel zu rechtfertigen, warum er sie nicht mehr anriefe. Sie hat sich einem anderen Kollegen zugewandt.

An SMS u. Mails ist schon seit geraumer Zeit nichts mehr gelaufen. Ich habe reingeschaut, ja - sonst wüßte ich es nicht. Die eigentlichen Gespräche kann ich nicht kontrollieren. Aber komisch war schon, dass keine längeren Telefonate mehr im Speicher waren. Auch das habe ich gesagt, aber er meinte er würde schon nochmal 20 Minuten am Stück mit ihr sprechen (kontrolliere halt nicht dauerhaft - ist wirklich erbärmlich das zu tun!). Aber den flapsigen Ton, den würde er jetzt meiden. Er würde das umgekehrt auch nicht wollen. Es war ein gutes Gespräch.

Um Deine Fragen zu beantworten: sie ist schon ein ähnlicher Typ. Sie ist allerdings eher knabenhaft, ich weiblich. Sie ist 10 Jahre älter als wir (schon deswegen bräuchte ich mir keine Gedanken machen, sagt er) und ist vor einigen Jahren von ihrem Partner verlassen worden. Sie hat sich ihm und noch einem Kollegen anvertraut u. das tat ihr wohl auch gut.

Wie auch immer... ich habe mich etwas verloren in der letzten Zeit, von meiner Selbstachtung ist nich mehr viel da. Das will ich jetzt ändern. Ich kann mein Leben nicht von meinem Mann abhängig machen. Muß jetzt einfach mal an andere Dinge ran, diese Gedanken darum müssen aufhören.

Als erstes die Kontrolle. Entweder man vertraut oder lässt es ganz.... bis dahin ist nur noch ein langer Weg.

Viele Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 18:36

So hab ichs gemacht...
... und zwar gestern schon. Konnte nicht mehr warten. Das Gespräch war gut. Näheres dazu findes Du unter "Ist ok" (Antwort an Koelsch)

Ich werde sicherlich noch einige Zeit brauchen um da wirklich wieder volles Vertrauen zu entwickeln, obwohl ja nichts passiert sei. Er sagt, er würde für etwas bestraft, was er nicht gemacht habe. Ja, es klang aufrichtig. Fast alle meine Fragen wurden beantwortet, manchmal etwas schwammig, aber ok.

Nur, wie auch an Koelsch geschrieben, möchte ich mich da gar nicht weiter rein steigern. Das hat alles ne Menge von meinem Selbstwertgefühl u. auch meiner Selbstachtung gekostet.

Wenn ich eines hier dazu gelernt hab. Verhindern werde ich es sowieso nicht, wenn es passiert. Mir kann irgendwann auch ein Mann begegnen, der mich vielleicht umhaut, während in unserer Ehe vielleicht gerade Flaute ist. Wir haben uns gestern abend geschworen, dann so schnell wie möglich aufrichtig zu sein. Auch das nehme ich ihm ab...

Es hat mir sehr gut getan, hier alles aufzuschreiben. Und danke für Eure Anteilnahme, aber es gibt ja noch viel viel schlimmere "Fälle". Werde gern noch ein bißchen hier weitermachen, solange ich noch diese Gedanken daran habe. Überstanden ist das sicher noch nicht.

Viele Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 19:52

...ich staune!
Hallo Carina,

ihr telefoniert nachts um 1 Uhr u. seine Frau bekommt davon nichts mit? Es ist schon unglaublich, was so alles hinter anderer Leuts Rücken passiert.

Ich nehme an Du bist alleinstehend?

Du schreibst, Du seist seine Geliebte. Ihr ward schon intim? Oder inform von "untreu ohne Sex"?!

Nun, wir hatten gestern nochmal ein Gespräch, mein Mann und ich. Kannst Du auch unter anderen Antworten noch nachlesen. Ich glaube ihm schon, fühle mich besser. Vielleicht hat mir meine Fantasie einfach einen Streich gespielt?! Er sieht das auch nicht so mit dem Verheimlichen. Naja...die Wahrheit halte ich allerdings für ein wenig verdreht.

Er wollte schon, dass ich eifersüchtig werde. Hat mich erst auf seine Flirts mit ihr aufmerksam gemacht. Ich habe ihn lange nicht beachtet (alte Konflikte, die den Rahmen hier jetzt sprengen würden). Wahrscheinlich hat er es so gewollt und ist über die Entwicklung genauso überrascht wie ich. Ja, ja "die Geister die ich rief", sagte ich noch zu ihm. Und dann sitze ich da mit meinen schlimmen Visionen und komme aus der Nummer nicht mehr raus.

Es muß jetzt gut sein! Ich mache mich sonst kaputt. Entweder es klappt oder nicht. Aber dann will ich es schnell wissen!

Wünsche Dir auch bald eine "Auflösung" der Beziehung. Wie man es nimmt: trennt er sich von seiner Frau u. kommt zu Dir - ist es zu Deinen Gunsten. Trennst Du Dich von ihm und bist frei für was neues - ist es auch zu Deinen Gunsten.

Liebe Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 18:50

Vertrauen nein, Hoffnung ja...
Hallo Koelsch,

ich hoffe, dass mein Mann mit seinem Herz bei mir ist. Sagen kann er das nämlich nicht.
Habe schon noch viele negative Gedanken. Aber ganz ehrlich: es gibt auch wichtigeres.

Mein Sohn braucht mich gerade u. da tritt das in den
Hintergrund.

Kann meinen Alltag einfach nicht mehr mit diesem ganzen Zeug vergiften.

Du lässt es erst einmal laufen?
Kann die Geliebten wirklich nicht nur verurteilen. Wenn Gefühle im Spiel sind, rutscht man vielleicht mal in so ne doofe Sache rein.

Wünsche Dir, dass du glücklich werden kannst.

Viele Grüße
Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club