Forum / Liebe & Beziehung

Teure Wohnung...

Letzte Nachricht: 26. August 2008 um 23:35
A
an0N_1228993599z
26.08.08 um 13:21

Hallo,

auch wenns mit Liebe nicht viel zu tun hat, poste ich dennoch mal hier, habe den Beitrag bereits vor einiger Zeit im Geld und Wohnungsforum hier gepostet, aber habe leider keine einzige Antwort erhalten.
Wär also nett wenn ihr es entschuldigt dass ich hier poste und mir vielleicht die ein oder andere Antwort schreibt Also....

ich habe ein Problem- ich wohne seit erst 2 Monaten in einer WG mit einer Mitbewohnerin, haben die WG neu gegründet.
Das Problem ist, dass ich langsam merke, dass mir die Wohnung eigentlich etwas zu teuer ist.
Ich weiss, das hätte ich vorher wissen müssen und das war auch dumm von mir, aber wir haben Ewigkeiten gesucht weil der Wohnungsmarkt hier echt verdammt schwierig ist und dann dachte ich mir einfach 'okay, muss ich halt was mehr verdienen'- Anmerk: Bin Studentin und arbeite nebenbei, habe aber keine festen Arbeitszeiten und arbeite auch jetzt schon relativ viel.
Und ich kann die Wohnung einfach nicht genießen- immer bin ich darauf erpicht, überall Strom zu sparen, bin innerlich schon sauer wenn meine Mitbewohnerin badet oder dauernd wäscht(hab sie auch schon ein paar Mal drauf angesprochen, sie schaltet aber auf stur, auch wenn sie dabei halbwegs nett bleibt) und trotz allem ist die Wohnung zu teuer- also nicht so, dass ich jeden Augenblick pleite wäre, aber Fakt ist: Für mich ist sie zu teuer.
Dazu kommt eben wie gesagt, dass meine Mitbewohnerin doch nicht so 'mein Traum' ist- sie putzt wirklich nie, alles bleibt an mir hängen, sie lässt alles im Kühlschrank vergammeln, wäscht nie ihr Geschirr, bringt nie den Müll raus.. diese Liste könnte ich unendlich fortführen, hab sie auch darauf schon mehrmals angesprochen, aber sie schaltet auf Durchzug- aber Anmerk: Ein richtiger Streit oder so ist noch nie ausgebrochen, wir sind trotzdem noch sehr nett zueinander.
Aber ich kann doch jetzt nicht nach nur 2 Monaten schon wieder kündigen und mir was anderes suchen! Das wäre ja echt blöd für meine Mitbewohnerin(die ich auch eigentlich echt nett finde), sowas kann ich doch nicht machen.
Also doch noch einige Monate oder Jahre 'in den sauren Apfel beißen'?
Was meint ihr, was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Danke schonmal.

Mehr lesen

A
an0N_1257404899z
26.08.08 um 13:30

Ich würde...
sagen es geht hier um dich und deine finanzielle Situation. Laß deine Mitbewohnerin mal außen vor und denk nur an dich. Du kannst ihr erklären, daß dir die Wohnung zu teuer ist und daß du ausziehen willst. Sie soll sich eine andere Mitbewohnerin suchen. Du kannst ja auch eine Anzeige darüber in der Zeitung, ja auch in der Uni aufhängen... und suchst für dich eine passende Wohnung. Wenn ihr eine neue Mitbewohnerin gefunden habt, kannst du ja dann ausziehen.

Ich selber habe zuerst in einer 3er WG gewohnt, alle 3 Studenten die das gleiche studiert haben, was aber katastrophal war und auch so geendet is. Zuerst war es eine 2er WG bis die andere wollte daß ihre Freundin mit einzieht in die 3 Zimmer Wohnung. Mir wars Recht aber dann haben sich die beiden nicht mehr verstanden und die erste mit der ich gewohnt habe, hat sich klammheimlich ein Zimmer im Studentenwohnheim gesucht ohne uns was zu sagen. Was ich total sch*** fand. Wir haben es nur gemerkt, als sie ihre Sachen ins Wohnheim geschleppt hat... somit sind wir auf ihre Kosten sitzengeblieben... Bin immernoch Studentin und für mich gilt, nie wieder WG.

Gefällt mir

A
ashton_12851753
26.08.08 um 14:36

Wieviele zimmer
habt ihr denn?? ist es nicht möglich noch einen 3. studenten einziehen zu lassen?? dann wirds ja für alle billiger. ansonsten sucht euch doch gemeinsam noch 1-2 andere studenten und dann ne größere wohnung, dann seid ihr anteilig vielleicht auch günstiger dran wie jetzt.

wünsche euch viel glück.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1228993599z
26.08.08 um 23:35
In Antwort auf ashton_12851753

Wieviele zimmer
habt ihr denn?? ist es nicht möglich noch einen 3. studenten einziehen zu lassen?? dann wirds ja für alle billiger. ansonsten sucht euch doch gemeinsam noch 1-2 andere studenten und dann ne größere wohnung, dann seid ihr anteilig vielleicht auch günstiger dran wie jetzt.

wünsche euch viel glück.

Leider nein
... wir wohnen in einer sehr teuren Stadt und haben ''nur'' 2 Zimmer und eine große Wohnküche.
Mein Plan wäre danach glaub ich erstmal, ins Studentenwohnheim zu ziehen- ist wohl doch die billigste Alternative und ich hab keine hohen Ansprüche.
Aber ich ringe echt mit mir selbst... ob es nicht asozial ist jetzt schon zu kündigen, nach so kurzer Wohndauer...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers